Ausstellernews Fakuma 2018

HB-THERM AG
Entwickelt und produziert innovative Temperiertechnik für höchste qualitative
AnsprĂĽche

Als weltweit führender Hersteller von Temperiergeräten entwickelt und produziert die HB-Therm AG seit 1967 innovative Temperiertechnik für höchste qualitative Ansprüche. Umfassendes Know-how und eine motivierte Belegschaft zeichnen uns als einen der Technologieführer der Branche aus.

Das Produktprogramm umfasst Temperiergeräte für Wasser (bis max. 230 °C) und Öl (bis max. 250 °C) mit Heizleistungen bis 32 kW, Pumpenleistungen bis 160 L/min und Kühlleistungen bis 110 kW (bei 60 Kelvin). Hinzu kommen Umschalteinheiten zur variothermen Temperierung, externe Ultraschall-Durchflussmesser, Reinigungsgeräte für Werkzeuge und Wasseraufbereitungsgeräte zur Systemwasserspeisung.

Hoher Qualitätsstandard
Wir bei HB-Therm verfolgen bereits seit langem die Vision des „wartungsfreien Temperiergerätes“. Systematisch analysieren wir deshalb Ausfälle von Komponenten und suchen immer wieder nach neuen Lösungsansätzen, um typische Probleme zu vermeiden. Daraus sind die einzigartigen technischen Merkmale unserer HB-Therm Geräte entstanden:

• Tankloses System mit minimalem Umlaufvolumen und extrem kurzen Aufheiz- und Abkühlzeiten
• Geschlossener Kreislauf ohne Sauerstoffkontakt mit effizienter automatischer Entlüftung
• Heizelemente ohne direkten Wärmeträgerkontakt ► lebenslange Garantie auf die Heizung
• Verkalkungsarme und druckschlagfreie Kühlung mit Bypass und Proportionalventil
• Hochgenaue und wartungsfreie Durchflussmessung mit Ultraschall
• Aktive Druckregelung zur Verhinderung von Kavitation
• Hydraulikkreis komplett aus korrosionsbeständigen Materialien
• Dichtungslose Pumpe aus Edelstahl (auch drehzahlgeregelt)

Lebenslange Garantie auf die Heizung
Von unserem technischen Vorsprung sind wir überzeugt. Aus diesem Grund gewähren wir allen unseren Kunden als einziger Temperiergeräte-Hersteller weltweit eine lebenslange Garantie auf die Heizregister unserer Thermo-5-Temperiergeräte.
 
HB-Therm AG - ProduktĂĽbersicht


ProduktĂĽbersicht - Infos >>>

Temperiergeräte Thermo-5
Beim Spritzgiessen von Kunststoffen sind kontrollierte Werkzeugtemperaturen erforderlich. Temperiergeräte regeln diese mit einem flüssigen Wärmeträger, indem sie Wärme geregelt zu- oder abführen.

Thermo-5 Geräte zeichnen sich durch einen effizienten und zuverlässigen Betrieb aus und werden in der Temperierung von Spritzgiesswerkzeugen oder ähnlichen Verfahren eingesetzt.

â–şMehr Informationen finden Sie hier.
â–şDownload: Produktkatalog (PDF-Datei)

HB-Therm - Thermo-5

Variotherme Temperierung - Umschalteinheit Vario-5
Gewisse Herausforderungen in der Spritzgiessverarbeitung können mit herkömmlicher Temperierung nicht mehr bewältigt werden. Die Lösung ist eine variotherme Temperierung: Hohe Temperatur beim Einspritzen, kalte Temperatur in der Kühlphase.

Die Umschalteinheit Vario-5 bildet zusammen mit zwei Temperiergeräten eine variotherme Anlage nach dem Fluid-Fluid-Verfahren. Sie verbindet abwechselnd das heisse und das kalte Gerät mit dem gleichen Temperierkreis. Bei geeigneter Anordnung der Temperierkanäle können auch bestehende Werkzeuge eingesetzt werden.

Die Vario-5 zeichnet sich durch den einfachen und leisen Betrieb aus. Sie unterstĂĽtzt den Benutzer bei der Ermittlung der optimalen Einstellung.

â–şMehr Informationen finden Sie hier.
â–şDownload: Produktkatalog (PDF-Datei)

HB-Therm - Vario-5

Durchflussmessung - Durchflussmesser Flow-5
Bei parallelen Kreisläufen besteht die Gefahr, dass Veränderungen im Durchfluss unerkannt bleiben, da sich der Medienstrom auf die übrigen Kanäle aufteilt.

Die externen Durchflussmesser Flow-5 überwachen parallel geschaltete Medienkreisläufe und erkennen Veränderungen frühzeitig, bevor Ausschuss entsteht.

Die Flow-5 zeichnen sich durch den einfachen Betreib und das hochgenaue Messverfahren mit Ultraschall aus.

â–şMehr Informationen finden Sie hier.
â–şDownload: Produktkatalog (PDF-Datei)

HB-Therm - Flow-5

Kontrollierte Wasserqualität - Wasseraufbereitungsgerät Treat-5
Ungeeignetes Wasser im Temperierkreis führt zu Verkalkung und Korrosion und damit zu erhöhten Wartungs- kosten und frühzeitigen Ausfällen. Speziell gilt dies für Wassertemperaturen über 140 °C, Drehdurchführungen oder kleine Temperierkanal-Querschnitte.

Das Treat-5 versorgt Temperiergeräte mit Systemwasser in kontrollierter Qualität.

Es zeichnet sich durch den einfachen und ökologischen Betrieb aus. Es arbeitet nach dem einmaligen Hinzufügen des Aufbereitungsmittels automatisch und fordert den Benutzer periodisch zur Kontrolle auf.

â–şMehr Informationen finden Sie hier.
â–şDownload: Produktkatalog (PDF-Datei)

HB-Therm - Treat-5

Werkzeug- und Kreislaufreinigung - Reinigungsgerät Clean-5
Verunreinigungen führen neben einem reduzierten Durchfluss zur Verschlechterung des Wärmeübergangs und damit zur Verminderung der Leistung.

Das Clean-5 entfernt Korrosion und Verkalkung in Werkzeugen, Temperiergeräten und Leitungen und bietet verlängerten Schutz bei der Lagerung.

Es zeichnet sich durch einfachen und ökologischen Betrieb aus, fordert den Benutzer zum Hinzufügen der jeweiligen Menge der Mittel auf und arbeitet anschliessend automatisch weiter.

â–şMehr Informationen finden Sie hier.
â–şDownload: Produktkatalog (PDF-Datei)

HB-Therm - Clean-5


HB-Therm Vario-5: So wird variotherme Temperierung einfach

Umschalteinheit Vario-5 arbeitet mit Standard-Temperiergeräten Thermo-5 /
Breites Einsatzspektrum


Wenn beim Spritzgiessen heisse Kunststoffschmelze während der Einspritzphase auf eine relativ kĂĽhle Werkzeugoberfläche trifft, kann es zu Problemen kommen, die mit  einer herkömmlichen Temperierung nicht zu lösen sind. Dies trifft besonders dann zu, wenn
• sichtbare Bindenähte in optisch kritischen Bereichen eliminiert werden sollen
• es zu einer unvollständigen Abformung feinster Strukturen kommen kann oder Probleme bei der Konturtreue
  (z. B. bei optischen Linsen, Mikro- oder Nanostrukturen, Klavierlack usw.) auftreten
• eine mangelhafte Oberflächenqualität bei geschäumten und faserverstärkten Teilen vermieden werden soll
• extrem kleine Fliessquerschnitte sehr hohe Einspritzdrücke bedingen
• oder Einfallstellen bei extremen Wandstärkenverhältnissen zu befürchten sind.

HB-Therm - Frontansicht einer variothermen Anlage
Frontansicht einer variothermen Anlage von HB-Therm bestehend aus zwei Standard-Temperiergeräten Thermo-5 und einer Umschalteinheit Vario-5.

Dabei ist die Werkzeugtemperatur nicht nur vom Material abhängig, sondern auch von den Anforderungen an Bauteilqualität und Zykluszeit. Wichtig wäre in solchen Fällen eine hohe Temperatur beim Einspritzen, gefolgt von einer kalten Temperatur in der Kühlphase, also eine variotherme Temperierung. Mit der Vario-5-Umschalteinheit bietet HB-Therm ein System, das eine solche variotherme Temperierung mit zwei Standard-Temperiergeräten ermöglicht.

Mit höheren Temperaturen steigt im allgemeinem zwar die Bauteilqualität, dafür werden aber längere Zykluszeiten notwendig. Das beeinflusst die Stückkosten negativ. Somit wird die Wahl der Werkzeugtemperatur zu einem Kompromiss zwischen Qualität und Wirtschaftlichkeit. Wenn aber auch durch einen Kompromiss nicht die gewünschte Qualität zu erreichen ist oder eine inakzeptable Zykluszeit resultiert, dann sind alternative Temperiermethoden gefragt.

Umschalteinheit Vario-5 sorgt fĂĽr schnell wechselnde Werkzeugtemperaturen
Über eine variotherme Temperierung lässt sich die Temperatur an der Formnestoberfläche innerhalb des Spritzzyklus aktiv verändern. Dazu wird wechselweise heisses und kaltes Temperiermedium durch den kavitätsnahen Temperierkanal geführt, wobei der Umschaltvorgang durch den Takt der Maschine vorgegeben ist.

Rechtzeitiges Umschalten für optimale Teilequalität und Zykluszeit notwendig
Für den Spritzgiessprozess relevante Parameter wie Einspritz-, Nachdruck- oder Kühlzeit werden grundsätzlich über die Maschinensteuerung eingestellt. Deshalb müssen die Signale zum Ansteuern der variothermen Temperierung ebenfalls von der Maschine kommen. Dazu können die digitalen Ausgangssignale der Maschine oder ein Näherungsschalter verwendet werden.

Die höchste Temperatur wird in der Einspritzphase des Zyklus erreicht, die niedrigste zum Zeitpunkt der Entformung. Deshalb unterstützt die Vario-5 die Ermittlung der Umschaltzeitpunkte: die Signale zum Umschalten erfolgen um den Betrag der Systemverzögerung früher. Die Umschaltung erfolgt zeitabhängig. Die Signale für das Heizen und das Kühlen werden in dem eingestellten Zeitraster angesteuert. Für die Umschaltbefehle sind digitale, potentialfreie Signale erforderlich, die in Echtzeit erfolgen müssen. Software-Assistenten stehen für die einfache Ermittlung der Schaltzeiten zur Verfügung. Bedienung, Anzeige und Überwachung der notwendigen Temperiergeräte können über eine der angebotenen seriellen Datenschnittstellen erfolgen.

HB-Therm - RĂĽckansicht einer variothermen Anlage
Rückansicht einer variothermen Anlage von HB-Therm bestehend aus zwei Standard-Temperiergeräten Thermo-5 und einer Umschalteinheit Vario-5

Vario-5: Einfache variotherme Temperierung
Mit der kompakten und wartungsfreien Umschalteinheit Vario-5 stellt HB-Therm ein Gerät zur Verfügung, das alle geforderten Eigenschaften und Features zusammen bringt. Eingesetzt wird die Vario-5 zusammen mit zwei entsprechend ausgestatteten Standard-Temperiergeräten Thermo-5, wobei eines den Heiss- und das zweite den Kaltwasserkreis speist. Die geräuschlose Umschalteinheit Vario-5 ist für Wasser bis 180 °C geeignet. Durch den geschlossenen Kreislauf mit Systemdrucküberlagerung wird die Dampf-, Kalk- und Korrosionsbildung erfolgreich vermieden. Vario-5 arbeitet dadurch wartungs- und druckschlagfrei. Zur Vermeidung thermischer Umschaltverluste und zum energiesparenden Betrieb verfügt das Gerät über einen Umschaltspeicher. Umfangreiche Assistenzfunktionen sorgen für eine verbesserte Teilequalität bei optimierter Zykluszeit, die Prozessüberwachung erfolgt vollautomatisch. Wie bei allen HB-Therm-Produkten besteht der gesamte Hydraulikkreis aus korrosionsbeständigen Materialien. Zur externen Steuerung der Umschaltbefehle stehen digitale Ein- und Ausgänge über potentialfreie Kontakte zur Verfügung. Durch die Verwendung elektrischer Ventilantriebe ist die Vario-5-Umschalteinheit im Vergleich zu Varianten mit Druckluftventilen wesentlich geräuschärmer, was von vielen Anwendern geschätzt wird. Eine Statuslampe signalisiert dem Bediener die Betriebszustände. Die HB-Therm-spezifische serielle Datenschnittstelle CAN sorgt für die reibungslose Kommunikation der Umschalteinheit mit den Temperiergeräten Thermo-5 oder dem Bedienungsmodul Panel-5.

Bedienung des Vario-5: Ebenso unkompliziert
Die Bedienung des Vario-5 kann entweder über eines der beiden Temperiergeräte Thermo-5 oder ein angeschlossenes Bedienungsmodul Panel-5 erfolgen. Über die standardmässige Bedienung und Anzeige hinaus stehen dann folgende Alternativen zur Verfügung:
• Assistent zur Ermittlung der Prozessparameter (Verzögerungszeiten, Schaltzeiten, Solltemperaturen)
• Vollautomatische Prozessüberwachung
• Anzeigefenster und Anzeigewerte frei wählbar
• Zeitdiagramm zur Darstellung des Temperatur- und Stellgradverlaufes
• Automatische Grenzwerteinstellung für Temperaturen und Durchfluss
• Ansteuerungsvarianten frei wählbar (Impuls-/Dauerkontakt)
• Speichern von variothermspezifischen Parametern
• Datenaufzeichnung auf USB-Stick

HB-Therm - Umschalteinheit
Umschalteinheit zur variothermen Temperierung HB-Therm Vario-5

Vario-5: Die neue Art der Temperierung
Mit der Vario-5-Umschalteinheit stellt HB-Therm ein einfaches, sicheres und qualitativ hochwertiges System zur Realisierung einer variothermen Temperierung zur Verfügung. Die Funktionsweise ist einfach, die Steuerung ebenfalls. Die bekannt hochwertige Ausführung sorgt für eine entsprechend lange Lebensdauer. Durch die Verwendung von Standard-Temperiergeräten können diese auch für nicht-variotherme Anwendungen flexibel eingesetzt werden, zudem resultieren dadurch geringere Investitionskosten. Eine variotherme Anlage mit Vario-5 ist damit die optimale Lösung für eine perfekt funktionierende variotherme Temperierung.

Vario-5: Erfolgreich mit UnterstĂĽtzung von Spezialisten
Optional bietet HB-Therm auch Unterstützungsdienstleistungen beim Einstieg in die variotherme Temperierung an. Die Spezialisten von HB-Therm beurteilen die bestehende Anwendung und geben eine Einschätzung, ob die variotherme Temperierung Qualitätsprobleme beheben oder Zykluszeiten reduzieren kann. Neben der theoretischen Betrachtung kommen die Mitarbeiter des Unternehmens aber auch zum Kunden vor Ort, wenn es um die Abmusterung eines variothermen Prozesses geht. Die Unterstützung schliesst dabei das Planen und Dokumentieren von Versuchsreihen, das Durchführen der Versuche sowie das Begleiten und Optimieren der Produktion mit ein.


HB-Therm Temperiergerätefamilie Thermo-5 wird erweitert - neue Hochtemperatur-Wassergeräte bis 200° resp. bis 230 °C

Das auf dem Markt weltweit bekannte und bewährte Thermo-5-Temperiergeräteprogramm von HB-Therm wird mit zwei weiteren Typen aufgewertet. Damit entspricht HB-Therm dem vielfachen Kundenwunsch nach Hochtemperaturgeräten mit dem Temperiermedium Wasser. Der allgemeine Markttrend geht eindeutig zu höheren Temperaturen. Es entstehen aktuell viele neue Anwendungen, die den Einsatz solcher Hochtemperatur-Wassergeräte erforderlich machen.

Neu ist die hohe Temperatur für Wasser bis 200 °C resp. bis 230 °C, was bleibt ist die vielfach bewährte Technologie: Geregelte Systemdrucküberlagerung, proportionalgeregelter Kühler-Bypass, Durchflussmessung mit Ultraschall etc.

HB-Therm - Temperiergerät Thermo-5 für Wasser bis 200 °C
Temperiergerät Thermo-5 für Wasser bis 200 °C

Hochgenaue, kalibrierte Temperaturführung zur Einhaltung präziser Temperierung
Bei der Ermittlung von Messwerten ergeben sich immer Ungenauigkeiten, denn auch hochgenaue Fühler und Sensoren haben ihre Toleranzen. Bei Temperaturfühlern liegen diese bei ±3 °C und bei Drucksensoren bei ±0,4 bar. Im Extremfall kann dies dazu führen, dass sich durch den Austausch eines Temperiergeräts die Prozesstemperatur um bis zu 6 °C verändert und dies gegebenenfalls unentdeckt bleibt. Nur eine Eliminierung dieser Abweichungen gewährleistet eine zuverlässige und reproduzierbare Temperierung. Daher werden sämtliche Geräte ab Werk kalibriert ausgeliefert.

Mit Hilfe einer Prüfvorrichtung bietet HB-Therm dem Kunden die Möglichkeit die Geräte selbstständig und alternierend zu überprüfen. Das Gerät führt den Bediener durch den gesamten Prüfablauf und bietet ihm anschliessend die Möglichkeit zur automatischen Neu-Kalibrierung von Temperatur, Druck und Durchfluss. Zur dokumentierten Instandhaltung können die Prüfprotokolle gespeichert und ausgegeben werden.
Vernetzung: OPC UA verbindet HB-Therm Geräte mit Industrie 4.0

Mit den Vorgaben aus Industrie 4.0 wird sich die Fertigung in weiten Teilen komplett verändern. Künftig werden Maschinen, Anlagen oder Sensoren weltweit miteinander kommunizieren und Informationen zu Produkten und Produktion umfassend austauschen. Über die neue optionale Schnittstelle OPC UA können die Geräte umfassend ferngesteuert und diverse Daten von anderen Geräten und Maschinen ausgelesen werden.

Vorbildlich: Bedienung, Anzeige und Komfortfunktionen
Das kennen die Anwender von HB-Therm: Alle Geräte lassen sich leicht und intuitiv bedienen. Dazu tragen die Menüführung in 21 Sprachen sowie die punktgenaue Anleitung für die Bediener auf Knopfdruck bei. Das kontrastreiche Farbdisplay zeigt alle Fenster und Werte im Klartext an und lässt sich frei konfigurieren. Zu den weiteren wichtigen Funktionen für eine vereinfachte Bedienung gehören die vollautomatische Abkühlung und Formentleerung, das Aufzeichnen und Auswerten der Daten über USB und Excel, das Speichern und schnelle Abrufen werkzeugspezifischer Parameter sowie die umfangreichen Integrationsmöglichkeiten der Thermo-5-Geräte in die Steuerung der Spritzgießmaschinen. Über die standardmässig integrierte HB-Therm-Schnittstelle können Modulgeräte, Durchflussmesser sowie Umschalteinheiten zur variothermen Temperierung angeschlossen werden.

HB-Therm - Temperiergerät Thermo-5 für Wasser bis 230 °C
Temperiergerät Thermo-5 für Wasser bis 230 °C

Vollautomatisch: ProzessĂĽberwachung
Die Parameter Temperatur, Durchfluss und Druck werden fortlaufend überwacht. Die Durchflussmessung erfolgt hochgenau und berührungslos mit Ultraschall. Schlauchbruch und Leckage erkennen die Geräte automatisch, der Pumpenzustand wird ebenfalls kontrolliert.

Ein Grundsatz bei HB-Therm: Der Hydraulikkreis besteht komplett aus korrosionsbeständigen Materialien, die Heizelemente kommen mit dem Wärmeträger nie direkt in Kontakt. Die Kühlung mit Bypass und Proportionalventiltechnik verhindert Verdampfungen wie Verkalkungen, die Edelstahlpumpe hat keine Dichtungen und arbeitet deshalb wartungsfrei.

Das geschlossene System ohne Sauerstoffkontakt und mit automatischer Entlüftung vermindert Korrosion auch in den Temperierkanälen der Werkzeuge. Die aktive Druckregelung baut immer genau den Systemdruck auf, der für eine reibungslose Funktion notwendig ist. Druckschläge sind hier ausgeschlossen.

Kompakte, intelligente Technik
Die Thermo-5-Geräte finden überall im Maschinenumfeld Platz, denn trotz der vielen technischen Features bleiben sie sehr kompakt. Die angepassten Hydraulikmodule sowie das tanklose System erlauben diese platzsparende Bauweise. Auch der Einsatz der Thermo-5 Wassergeräte ist im Reinraum uneingeschränkt machbar. Die Isolation ist faserfrei, die Laufrollen abriebfest und die Hochglanzlackierung leicht zu reinigen. Intelligent werden die Temperiergeräte durch die Art der Überwachung: Es werden zwar alle Abläufe kontrolliert, das Thermo-5 meldet sich aber nur bei Bedarf. Wenn der Prozess einwandfrei und ohne Probleme funktioniert, bleibt auch das Temperiergerät ruhig. Damit haben die Bediener die Möglichkeit, sich intensiv um andere Abläufe in der Produktion zu kümmern. Mit den Thermo-5-Temperiergeräten haben sie die Gewissheit, dass alles optimal läuft, wenn keine Meldungen bei Ihnen ankommen.

Mit Wasser bis 230 °C temperieren
Mit der Ergänzung des Temperiergeräteprogramms durch das HB-200Z2B und das HB-230Z2B bekommen die Kunststoffverarbeiter die Möglichkeit, die Vorteile dieser Technologie bis in den höchsten Temperaturbereich zu nutzen. Wichtig dabei gilt zu beachten, dass durch die hohen Temperaturen für Wasser und den daraus resultierenden Drücken die Anforderungen an die Beständigkeit von Werkzeugen und Armaturen steigt. Die geforderte Druckbeständigkeit beträgt für Wasser bei 200 °C 31 bar und bei 230 °C bereits 47 bar.


Besuchen Sie uns auf der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand:
Halle  A4 / Stand 4205

HB-Therm - LogoHB-THERM AG
Spinnereistrasse 10 (WU 3)
Postfach
CH-9006 St. Gallen

Tel. +41 71 243 6-530
Fax +41 71 243 6-418

info@hb-therm.ch
www.hb-therm.ch


HB-THERM GmbH
Dammstrasse 70-80
D-.53721 Siegburg

Tel. +49  2241 5946-0
Fax +49  2241 5946-20

info@hb-therm.de
www.hb-therm.de

Keywords
Aufbereitungsanlagen / Durchflusskontrolle  / Durchflussmessgeräte / Heizgeräte / Mehrkreis-Temperiergeräte / Mess- und PrĂĽfeinrichtungen fĂĽr thermische Eigenschaften / Reinigungsgeräte fĂĽr Werkzeuge / Spritzgiessen / Steuer- und Regelgeräte fĂĽr Temperatur / Temperaturregelgeräte / Temperaturregelung / Temperaturregler / Temperiergerät / Temperiergeräte fĂĽr Spritzwerkzeuge / Temperierung / Variotherme Temperierung / Wasseraufbereitungsanlagen fĂĽr die Industrie / Wasseraufbereitungsgeräte / Wassergeräte

 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal fĂĽr die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal fĂĽr die deutsche Kunststoff-Industrie



www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com

Fakuma 2018

Startseite / Ausstellernews

Videothek 2018

Ausstellerliste 2018

 

≡Messeinformationen

Tickets & Ă–ffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps fĂĽr Besucher

Tipps fĂĽr Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2017

Ausstellernews 2017

Videothek 2017

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2018