Ausstellernews K Messe 2019

BUSS AG
Weltweiter Marktleader fĂĽr Ko-Knetertechnologie

BUSS ist internationaler MarktfĂĽhrer fĂĽr Compoundier-Systeme fĂĽr anspruchsvolle Anwendungen. Als Originalhersteller der Ko-Knetertechnologie bietet BUSS einzigartige Compoundierlösungen, die nach wie vor den MaĂźstab fĂĽr hitze- oder scherempfindliche Anwendungen in der Kunststoff-, Aluminium-, Chemie- und Nahrungsmittelindustrie setzen. BUSS zeichnet sich durch hochwertige Technologie, Innovationskraft und einen umfassenden Service aus. Mehr als 2500 Buss Ko-Kneter® stehen weltweit täglich im Einsatz.

Die Kernkompetenz von BUSS sind kunden- und anwendungsspezifische Lösungen für hochentwickelte Compoundieraufgaben, stets im Einklang mit den hohen Anforderungen an die Prozesstechnologie und Produktqualität sowie den kontinuierlich steigenden technologischen Marktbedürfnissen. Die Leistungsfähigkeit und Investitionssicherheit unserer Compoundiersysteme lassen sich dabei mit zwei Worten auf den Punkt bringen: Schweizer Qualität. All dies macht uns zu einem führenden Anbieter hochwertiger Compoundiertechnologie.

 


BUSS Ko-Kneter-Technologie
BUSS Ko-Kneter-Systeme haben sich dank ihres einzigartigen Arbeitsprinzips und zahlreicher modular miteinander kombinierbaren Versionen als erstklassige Produkte in vielerlei industriellen Anwendungen bewährt. Dabei haben sie sich weltweit hervorragende Referenzen erworben. Aufgrund dieses extrem breiten Anwendungsspektrums, das pastöse, thermoplastische und duroplastische Produkte sowie Elastomere abdeckt, überzeugen BUSS Ko-Kneter-Systeme durch eine hervorragende Erfolgsbilanz bei der Verarbeitung von Kunststoffen, chemischen Produkten, Pulverlacken und Tonern, pharmazeutischen Produkten, Kautschuk, Klebstoffen, Anodenmassen und Lebensmitteln. Erfahren Sie mehr über die BUSS Ko-Kneter-Technologie in dieser PDF.

Diese polyvalenten Systeme sind ideal fĂĽr zahlreiche Prozesse:
• Einmischen
• Aufschmelzen
• Plastifizieren
• Homogenisieren
• Dispergieren
• Entgasen
• Lösen
• Reagieren
• Kristallisieren
• Granulieren

ProduktĂĽbersicht
FĂĽr mehr Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:
• COMPEO Compounder für Kunststoffe und Elastomere
• PCS  Ko-Kneterbaureihe fĂĽr Pulverlacke
• LR  Ko-Kneterbaureihe fĂĽr die Lebensmittelindustrie
• KX  Ko-Kneterbaureihe fĂĽr Anodenmassen


Neue Baugrößen erweitern Einsatzspektrum der COMPEO Compounder
Mit den neuen Ko-Knetern COMPEO 88 und COMPEO 110 erweitert BUSS zur K 2019, die vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf stattfindet, die Reihe seiner COMPEO Compoundiersysteme für Kunststoffe und Elastomere um zwei Baugrößen für höhere Durchsätze. Sie ergänzen den vor rund einem Jahr eingeführten, kleineren Typ COMPEO 55. Alle drei Versionen sind mit Verfahrenslängen von 13 L/D bis 25 L/D erhältlich, wobei die Typenbezeichnung jeweils den Schneckendurchmesser in mm angibt. Typische Durchsätze liegen bei der Verarbeitung von Thermoplasten bei 150-300 kg/h (COMPEO 55), 600-1200 kg/h (COMPEO 88) und 1200-2400 kg/h (COMPEO 110). Anwender haben damit die Möglichkeit, eine optimal an ihre Aufgabenstellungen angepasste Systemgröße einzusetzen und dadurch mit der jeweils bestmöglichen Effizienz zu arbeiten.

Buss - COMPEO 88 und 110
Mit den beiden neuen Baugrößen COMPEO 88 und 110 erweitert BUSS zur K2019 das Portfolio der COMPEO Compoundiersysteme um Ausführungen für höhere Durchsätze

Auf Stand A59 in Halle 16 präsentiert BUSS das aktuell größte System, den neuen COMPEO 110, mit einer Verfahrenslänge von 18 L/D inklusive Downstream-Side-Feeder und der ebenfalls neuen, zweiwelligen Austragseinheit. Das System eignet sich in dieser Konfiguration unter anderem für die Aufbereitung gefüllter und verstärkter Thermoplaste einschließlich naturfaserverstärkter und biobasierter Kunststoffe sowie für HFFR-Kabelcompounds.

Mit einer Verfahrensteil-Länge von 25 L/D ist der neue COMPEO 88 für die Aufbereitung von Schwarz- oder Farbmasterbatches optimiert, wobei er bedarfsweise mit ein oder zwei zusätzlichen Seitendosierungen ausgerüstet werden kann. Erster Anwender eines solchen COMPEO 88 ist ein europäischer Masterbatch-Hersteller, an den BUSS die Anlage noch vor der K2019 ausliefern wird.

Zu den spezifischen Vorteilen der COMPEO Compoundern gehören intensives Mischen, hohe Füllgrade und präzise Temperaturführung. Aus standardisierten Modulen aufgebaut, ermöglichen sie die kosteneffiziente Konfiguration spezifisch optimierter Compoundierlinen für ein breites Spektrum an Verarbeitungsaufgaben und -temperaturen. Dieses reicht von temperaturempfindlichen Duroplasten bis zu anspruchsvollen technischen Kunststoffen mit Prozesstemperaturen bis 400 °C. Dabei basiert die hohe Flexibilität der COMPEO Baureihe insbesondere auf der Möglichkeit, herkömmliche drei- bzw. vierflügelige Knetelemente mit neuen Elementen mit zwei oder sechs Flügelreihen zu kombinieren und an beliebiger Position im Verfahrensraum einzusetzen. In Verbindung mit einer Erhöhung des volumenbezogenen Drehmoments sind damit längere Mischzonen ohne zusätzliche Erhöhung des Energieeintrages möglich. Die Anlagensteuerung mit OPC-UA Schnittstelle macht den COMPEO vollumfänglich Industrie-4.0-kompatibel.

Besucher des Messestands können sich darüber hinaus im BUSS CAMPUS multimedial über die COMPEO Technologie für unterschiedliche Anwendungen informieren. Dieses neue Medium wird nach der Messe online verfügbar sein und registrierten Nutzern den Download technischer Videos ermöglichen.


Neue COMPEO Compounder Baureihe erweitert Anwendungsspektrum der Ko-Knetertechnologie
Mit der COMPEO Baureihe entwickelt die Buss AG ihre Ko-Kneter-Technologie umfassend weiter. Aus standardisierten Modulen aufgebaut, ermöglicht sie die kosteneffiziente Konfiguration spezifisch optimierter Compoundierlinen für ein extrem breites Spektrum an Verarbeitungsaufgaben und -temperaturen. Dieses reicht von den traditionellen Segmenten wie PVC und Kabelmassen über hochgefüllte Polyolefine bis hin zu technischen Kunststoffen mit Prozesstemperaturen bis 400 °C. Selbst Ausführungen als Hybrid-Anlage zur Verarbeitung stark unterschiedlicher Produkte sind einfach möglich. Dabei bleiben die klassischen Merkmale der Buss Ko-Knetertechnologie, wie intensives Mischen, hohe Füllgrade und präzise Temperaturführung, ohne Einschränkung erhalten.

BUSS AG - COMPEO Compounder Baureihe
Das neue COMPEO Compoundiersystem von BUSS ermöglicht eine anwendungsspezifisch optimierte Anlagenkonfiguration für ein extrem breites Einsatzspektrum

FĂĽr die spezifische Aufbereitungsaufgabe konfigurierbar
Ein Schlüssel zu der hohen Flexibilität des COMPEO Ko-Kneters ist die Möglichkeit, herkömmliche drei- bzw. vierflügelige Knetelemente mit neuen Elementen mit zwei oder sechs Flügelreihen zu kombinieren und an beliebiger Position im Verfahrensraum einzusetzen. Dadurch lassen sich bisher konträre Ziele erreichen, wie hoher spezifischer Durchsatz bei kontrollierbarem Energieeintrag. Alle Knetflügel sind als Freiformflächen gestaltet, so dass sie eine gleichmäßig intensive Scherung des Produkts sichern und damit lokale Überhitzungen ausschließen.

Darüber hinaus lassen sich auch Verfahrenslänge, Art und Anzahl der Beschickungen, Temperierung sowie Entgasung dank des modularen Systemaufbaus optimal der Aufbereitungsaufgabe anpassen. Alternativ zum Einfülltrichter kann eine vertikale Einlaufschnecke oder eine Seitendosierung eingesetzt werden. Entlang der Prozesszone sind weitere Seitendosierungen möglich, und flüssige Zuschlagstoffe lassen sich über gebohrte Knetbolzen an beliebiger Position direkt in das Produkt einspritzen.

Das neu entwickelte COMPEO Austragsaggregat, das für sämtliche Aufbereitungsaufgaben zum Einsatz kommt, basiert auf dem Prinzip einer langsam drehenden konischen Doppelschnecke. Unabhängig von der Compounderkonfiguration baut dieses den Druck für Nachfolgeaggregate wie Siebwechsler und Granuliervorrichtung auf und stellt die Fördersteifigkeit auch bei höheren Gegendrücken sicher. Zur Erleichterung von Wartung und Reinigung lässt sich das Gehäuse des Austragsaggregats komplett abfahren.
Effizienz, Ergonomie und Bedienbarkeit optimiert

Dank der neuen Schneckengeometrien und einer verbesserten Rohstoffzuführung reichen um 20% tiefere Drehzahlen aus, um die Durchsätze früherer Modelle zu erreichen. Zusätzlich hat BUSS das volumenbezogene Drehmoment um 15 % erhöht. Dies ermöglicht längere Mischzonen und damit stabilere Prozessbedingungen ohne zusätzliche Erhöhung des Energieeintrages.

Als ein Ergebnis aller Verbesserungen ist das Prozessfenster des COMPEO deutlich größer als bei den Vorgängerbaureihen. So lässt sich der Durchsatz im Verhältnis 1:6 variieren. Dies erhöht sowohl die Anlagenflexibilität als auch die Bedienerfreundlichkeit, beispielsweise beim Anfahren oder bei Kleinchargen zur Bemusterung.

Die Leitungen sind weitestgehend hinter einfach zu reinigende Verkleidungen im Inneren der Maschine verlegt. Eine Getriebeabdeckung senkt das Betriebsgeräusch und erhöht die Arbeitssicherheit. Die Wärmedämmung des Verfahrensteils minimiert Energieverluste, und dank standardisierter Module liegen die Investitionskosten um bis zu 30 % unter denen der Vorgängermodelle.

Vollständig IoT-kompatibel
Die mit Touch-Screen ausgerĂĽstete Anlagensteuerung mit OPC-UA Schnittstelle macht COMPEO vollumfänglich Industrie-4.0-kompatibel. Dank einer integrierten Rezepturverwaltung kann ein Wechsel zwischen Rezepturen praktisch auf Knopfdruck erfolgen. Alle wesentlichen Anlagenparameter werden visualisiert, aufgezeichnet und archiviert. Zudem lassen sich Prozessparameter wie Temperaturen, Leistungsaufnahme oder spezifischer Energieeintrag – und damit die Effizienz der Anlage – kontinuierlich ĂĽberwachen.

Produktlink
Mehr Informationen finden Sie hier.

 


Besuchen Sie uns auf der K Messe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand:
Halle 16 / Stand A59

BUSS AG - LogoBUSS AG
Hohenrainstrasse 10
CH-4133 Pratteln

Tel. +41 61 825 66 00
Fax +41 61 825 68 58

info@busscorp.com
www.busscorp.com

Kontakt
Marco Senoner

 

Keywords
Compoundieranlagen fĂĽr Kunststoffe
Einschnecken-Extruder
Extruder
Extruder fĂĽr die Nahrungsmittelindustrie
Extruderschneckenelemente
Extrusionsanlagen
Extrusionsanlagen, gebrauchte
Kneter
Ko-Knetertechnologie
Kunststoffaufbereitung
Kunststoffaufbereitungsanlagen
Laborknetmaschinen
Misch- und Knetmaschinen fĂĽr Kunststoffe
Misch- und Knetmaschinen, kombinierte, fĂĽr die chemische Industrie
Mischer + Kneter
Mischer und Kneter, kombinierte, fĂĽr die keramische Industrie

Maschinen und Anlagen fĂĽr die Verarbeitung von Kunststoff
Mischmaschinen und Mischanlagen fĂĽr Kunststoffe
Homogenisiergeräte / Homogenisatoren für Kunststoffe, Schmelzstrom
Knetmaschinen fĂĽr Kunststoffe
Misch-Extruder fĂĽr Kunststoffe
Extruder fĂĽr Kunststoffe

Maschinen und Anlagen fĂĽr die Gummi- und Kunststoffindustrie, Handel
Maschinen und Anlagen fĂĽr die Kunststoffindustrie, Handel
Maschinen und Anlagen fĂĽr die Kunststoffindustrie, gebraucht

Beratende Ingenieure fĂĽr chemische, physikalische und biologische Anlagen
Verfahrenstechnik, Beratende Ingenieure
Kunststoffherstellungsanlagen, Beratende Ingenieure
Kunststoff-Anwendungen, Beratende Ingenieure

 

 

K Messe Spezial

Das Messe-Spezial rund um die K Messe - präsentiert
von Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Deutschland

K Messe 2019

Ausstellernews 2019

Videothek 2019

Ausstellerliste 2019

 

≡Messeinformationen 

Daten und Fakten    

Unterkunft

Anreise

K@Social Media

Produktkategorien

Besucherzielgruppen

Tipps fĂĽr Besucher

Tipps fĂĽr Aussteller

Impressum / Kontakt

 

K Messe 2016

Ausstellernews 2016

Videothek 2016

 

K Messe 2013

Ausstellernews 2013

Videothek 2013

 

 
Kunststoff-Schweiz

 Startseite

 Suchen

Save the date:
16.10. - 23.10.2019

www.k-online.de














www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com