Produkte-Nachricht

Sepro Group
„Solution by Sepro“ eröffnet den Benutzern von Robotern neue Möglichkeiten

„Solution by Sepro“ ist ein neues Programm der Sepro Group, dass den Spritzgießern die Ausrüstung, das Engineering-Know-how und zusätzliche Dienstleistungen zur Verfügung stellt, mit dem sie dem Fertigungsprozess ein bisher unerreichtes Maß an Effizienz und Qualität verleihen kann.

„Die Lösungen bestehen aus einem Komplettpaket mit Roboter, Peripheriegeräten, Automatisierungssystemen und Dienstleistungen“, erklärt Jean-Michel Renaudeau, CEO der Sepro-Gruppe. „Seit Jahren reden wir davon, dass von Robotern erheblich mehr erwartet wird, als nur einen Maschinenbediener für die reine Teileentnahme zu ersetzen. Und in letzter Zeit entdecken immer mehr unserer Kunden, dass sie die Produktivität steigern können, indem sie vermehrt auf Automatisierung setzen. Deshalb haben wir diese neue Lösungsinitiative ins Leben gerufen.“ 

Die Sepro-Lösung umfasst:
• Die gesamte Palette der 3-Achs-, 5-Achs- und 6-Achs-Roboter.
• Die ergonomische und leistungsstarke Steuerungsplattform Sepro Visual, die mit Hilfe eines
  Automatisierungspakets standardmäßig ein erweitertes Automationsmanagement ermöglicht.
• Mehr als 20 Jahre Erfahrung und Know-how mit einer breiten Palette bewährter und wettbewerbsfähiger
  Automatisierungslösungen für das Bestücken, Umspritzen, Anschlussmontage, einfaches oder komplexes
  Palettieren und vieles mehr.
• Die Möglichkeit, neue aber auch bereits installierte Sepro-Roboter einzusetzen und sie in eine Fertigungs-
  zelle zu integrieren, unabhängig der Marke der neuen oder bestehenden Spritzgießmaschinen.
• Eine garantiert erfolgreiche Inbetriebnahme des Roboters und seiner Peripherie und ein engagiertes
  Kundendienstteam, das dem Kunden jederzeit zur Seite steht.

Sepro unterhält vier Entwicklungs- und Produktionszentren: Am Firmensitz in La Roche sur Yon in Frankreich, in Dietzenbach in Deutschland, in Pittsburgh, Pennsylvania in Nordamerika und Shanghai, China. Dort stehen lokale Teams zur Verfügung, die nahezu jedes Projekt unterstützen können. Roboter kommen zusammen mit kundenspezifischen, multifunktionalen Greifern (End-of-Arm-Tools), Einlegevorrichtungen und Positioniersystemen sowie Anschluss-, Inspektions-, Montage- und Verpackungsanlagen. Es sind spezifische Lösungen verfügbar für:
• Kontrolle – Sichtprüfung, An- und Abwesenheit von Komponenten, elektrische Durchgangsprüfung
• Handhabung von Teilen – Wechseltische, Stapelvorrichtungen
• Rückverfolgbarkeit – Kennzeichnung, Etikettierung, Aussortierung nach Kavitäten
• Montage – Verschluss, Zuschnitt, Schraubvorgänge, Verklebung, Schweißen
• Schneiden – Entfernung von Angüssen, Entgratung

Nachdem alle Komponenten bereitstehen, können komplexe Zellen vor der Auslieferung an den Kunden aufgebaut und getestet werden. Für den Aufbau, die Inbetriebnahme und Übergabe der Anlage stehen Sepro-Techniker zur Verfügung.

 



Lösungserfahrung
Jedes Jahr nimmt Sepro weltweit etwa hundert automatisierte Produktionszellen in Betrieb. Sepro hat beispielsweise in den letzten fünf Jahren mehrere, zunehmend komplexe Systeme für einen US-Hersteller von Laborpipettenspitzen installiert. Die Präzisionsspitzen werden in Werkzeugen mit bis zu 32 Kavitäten gespritzt. Das End-of-Arm-Tool greift die Teile beim Auswerfen aus der Form und richtet sie so aus, dass sie nach unten fallen und nach Kavitäten aussortiert in 96-Well-Racks abgelegt werden. Mit einem Visionsystem wird jede Spitze auf Qualität geprüft. Fehlerhafte Spitzen werden ausgeschleust.

Ein anderer Hersteller installierte einen Sepro 5X-25-Roboter mit einem extra langen horizontalen Balken und zwei mobilen Einheiten, um zwei 250-Tonnen-Spritzgießmaschine in einer Zelle zu bedienen, die ein komplett montiertes Endprodukt herstellt (Grafik 1). Eines der Mobilgeräte nimmt vier Metallklingen von einer Zuführung zwischen den beiden Maschinen auf und fährt dann zur ersten Spritzgießmaschine, bei der es acht Substrate (vier Oberteile mit umspritzter Klinge und vier Unterteile) entnimmt und die vier Klingeneinsätze in die Form übergibt, bevor der nächste Zyklus beginnt. Das Mobilgerät übergibt dann die Formteile in das Werkzeug auf der anderen SGM, bevor es zurück zur Einlegezuführung fährt. Nachdem die Trägermaterialien in der zweiten Maschine umspritzt wurden, entnimmt das zweite mobile Gerät die Teile und legt die vier Komponenten unten in eine Vorrichtung in eine Montagestation. Anschließend legt es die oberen Komponenten darauf ab. Die Montagestation presst die beiden Komponenten zusammen und der Roboter transportiert danach die fertigen Baugruppen auf ein Förderband.

Sepro - Solution by Sepro Bild 1
1. Horizontale Linearachse
2. Erstes mobiles Robotsystem
3. Zweites mobiles Robotsystem
4. Zuführung Einlegeteile
5. Montagestation
6. Förderband zur Ausschleusung

Ein weiterer Kunde fertigt einen umspritzten Filter in einer vollautomatischen Zelle, die um eine Vertikal-Klemm-Spritzgießmaschine und einen Knickarmroboter Sepro 6X-90L aufgebaut ist (Grafik 2). Der Zyklus beginnt mit dem Stanzen von 8 runden Gewebeeinlagen aus einem Rollenband. Der Roboter nimmt diese Einlegeteile auf und legt sie in einen Formboden, der auf einem Drehtisch montiert ist. Der Tisch dreht sich um 180°, so dass der Formboden in den Werkzeugbereich der Presse gelangt und der UmSpritzvorgang gestartet werden kann abgeschlossen ist. Das Werkzeug öffnet sich und der Tisch dreht, um den Formboden dem Roboter zu zuzuführen, der die fertigen Komponenten entnimmt und acht weitere Gewebeeinsätze in den Formboden legt. Anschließend wiederholt sich der Zyklus. Abschließend legt der Roboter die Formteile in einzelne Stapelrohre.

Eine weitere Anwendung wird in der folgenden Abbildung erläutert.

Sepro - Solution by Sepro Bild 2
1. Gestanzte Gewebelage
2. Sepro 6X-90L Roboter
3. Drehtisch
4. Abwurfrohre der Stapeleinheit

Die Lösung von Sepro erfüllt die Automatisierungsanforderungen von Kunststoffspritzgießereien auf der ganzen Welt. „Gemeinsam mit dem Kunden begleiten wir seine Projekte von der ersten Idee über das Design und die Fertigung bis hin zur Montage und Produktionsoptimierung“, so Jean-Michel Renaudeau abschließend. „Sepro ist bereits ein verlässlicher Lieferant von Robotern für alle Arten von Spritzgießmaschinen und wir haben das Programm „Solution by Sepro“ ins Leben gerufen, um zu zeigen, dass es auch für Automatisierungsprojekte ein idealer Partner ist.“


Firmenprofil
Seit mehr als 40 Jahren schreibt Sepro Industriegeschichte als Ausrüster von mehr als 30.000 Spritzgießmaschinen – weltweit.

Die technologische Innovation und die kontinuierlich ausgebaute Globalisierung sind der Schlüssel für den Erfolg der Sepro Group. Sepro Group ist ein französisches Unternehmen mit 11 Tochtergesellschaften und 40 Vertriebspartnern in Asien, Nordamerika, Südamerika und Europa. Alle streben nach einem Ziel: Kundenzufriedenheit.

Unsere 550 Mitarbeiter aus 23 verschiedenen Nationen haben Tag für Tag ein offenes Ohr für unsere Kunden, Automobilhersteller, globale Automobilzulieferer und regionale oder lokale Weiterverarbeiter.

Your Free Choice in Robots, das ist das Versprechen einer für Ihre Anforderungen angepassten Lösung:
• 3-Achs-, 5-Achs- oder 6-Achs-Roboter haben die gleiche Mensch-Maschine-Schnittstelle
• Roboter zur Ausrüstung aller vorhandenen oder neuen Spritzgießmaschinen

Sepro wird als Qualitätslabel von globalen oder regionalen Spritzgießmaschinenherstellern unter der Marke Sepro oder unter deren Eigenmarke in ihr Komplettangebot SGM/Robotik integriert.

Die Basis für unseren Erfolg: unsere Kunden stehen für uns im Mittelpunkt!


Sepro Switzerland
Seit anfangs 2017 besitzt Sepro ein neues Vertriebs- und Servicezentrum für die Kunststoff-Spritzgussindustrie in der Schweiz. Für den deutschsprachigen Teil der Schweiz ist Thomas Scherz zuständig. Kunden im französischsprachigen Teil werden von Olivier Violy betreut. Violy ist seit 25 Jahren für Sepro tätig und ist zusätzlich für Südostfrankreich verantwortlich. Für den italienisch sprechenden Südosten der Schweiz ist weiterhin der italienische Vertragshändler, Sverital SpA, der Ansprechpartner.

 

Sepro - Logo Sepro SwitzerlandSepro Switzerland
Zürich


www.sepro-group.com/de/

Kontaktperson
Thomas Scherz
Tel. 079 243 80 81
tscherz@sepro-group.com

Produkte

Automatisierung
Automatisierung von Spritzgießmaschinen
Automatisierungstechnik
Einlegeautomaten für Kunststoffspritzgießmaschinen
Greiferkomponenten
Handlinggeräte
Industrieautomation
Industrieroboter
Knickarmroboter
Linearroboter
Peripheriegeräte für Spritzgießmaschinen
Roboter
Roboter für Spritzgießmaschinen
Robotertechnik

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 

Plasmatreat GmbH

 

 



 

 

 

 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Kunststoff-Guide
News-Corner
Messekalender
Fachartikel

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Service

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Linkedin

Startseite
Suchen          

 





Kunststoff-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert