Produkt-News

Müri Prototech AG
Die additive Fertigung gewinnt weiter an Bedeutung

Die Müri Prototech AG ist Gesamtanbieter von Prototypen und Kleinserien in Kunststoff und Metall. Dabei setzt das Unternehmen neben dem 3D-Druck zusätzlich auf weitere Fertigungstechnologien. Interview mit Roger Kössler, Verkaufsleiter.

Müri Prototech - SLS Turm

Die Müri Prototech AG hat sich auf Prototypen und Kleinserien spezialisiert – für welche Branchen und Geschäftsfelder eignet sich diese Fertigung vor allem?

Wir sind führende Anbieterin von hochwertigen Teilen ab Losgrösse 1 bis hin zu mittleren Serien. Wenn komplexe Anforderungen gefragt sind, beispielsweise in der Geometrie oder beim Material, sind wir der richtige Partner. Da wir unabhängig sind, bedienen wir sehr viele unterschiedliche Branchen. Überall, wo hochwertige Qualität gefragt ist – für Serienteile oder Funktionsmodelle, Prototypen oder Designstudien – wollen wir unsere Kompetenzen einsetzen.

Können Sie uns ein konkretes Beispiel aus der Praxis nennen?
Bei einer Neuentwicklung kann so geprüft werden, ob das Design, die Funktionen und die geplanten Komponenten den Erwartungen entsprechen. Diese und weitere Punkte können nur mit realen Modellen getestet werden. Dafür sind Prototypen und Kleinserien sinnvoll, da sich so wichtige Parameter überprüfen lassen. Zudem ist es wirtschaftlicher, wenn vor der Investition in eine Grossserienfertigung der Markt mit einer Kleinserie getestet werden kann. Konkrete Beispiele kann ich an dieser Stelle nicht nennen, weil wir gegenüber unseren Kunden zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.

Welchen Herausforderungen muss sich heute ein Unternehmen in Ihrem Markt stellen?
Nie zuvor waren Innovation und Fortschritt so hoch getaktet. Mit der immer schneller fortschreitenden technologischen Umwälzung wachsen auch die Ansprüche. Müri Prototech stellt sich dieser Herausforderung mit Engagement und Freude. Der direkte Kundennutzen ist sicherlich, dass dank erstklassiger Infrastruktur, hoher Fachkompetenz und laufenden Prozessoptimierungen rund um die Fertigung von Prototypen und Kleinserien alle Möglichkeiten offenstehen.

Und wie sehen Sie dieses Entwicklungszenario in den nächsten paar Jahren?
Die additive Fertigung gewinnt weiter an Bedeutung. Auch Serienteile werden vermehrt erstellt und eingesetzt. Bei den möglichen Materialien wird noch eine grössere Entwicklung erfolgen und die Post-Processing-Varianten werden ausgebaut. Dadurch wird in Zukunft die Beratungskompetenz von Fachspezialisten immer wichtiger und nimmt an Bedeutung zu.

Wie positioniert sich die Müri Prototech AG im Konkurrenzumfeld?
Durch unsere verschiedenen Fertigungstechnologien können wir uns als Gesamtanbieter in der Prototypen- fertigung präsentieren (3D-Druck, mechanische Fertigung, Vakuumguss und Niederdruckguss). Auch bieten wir die Kombination von beispielsweise Additiver Fertigung mit einer CNC-Nachbearbeitung an, wodurch eine sehr hohe Masshaltigkeit erreicht werden kann. Auch mit den unterschiedlichsten Oberflächenveredelungen, die wir «in House» ausführen, unterscheiden wir uns von anderen Anbietern. Das bedeutet, dass der Kunde ein im 3D-Verfahren gefertigtes Teil in einer Qualität erhält, das einem End-Serienprodukt entspricht (zum Beispiel SLS-Teile, farbig in Hochglanz). Oder in einem Satz: Wir sind Spezialist für komplexe und qualitativ hochwertige Prototypenteile und Kleinserien in Kunststoff und Metall.

Die Additive Fertigung kann auch mit anderen Technologien kombiniert werden. In welchen Fällen ist das sinnvoll?
Wie bereits gesagt, bieten wir neben dem 3D-Druck auch die mechanische Fertigung, den Vakuumguss und den Niederdruckguss aus einer Hand an. In der Kombination heisst das, dass wir additiv gefertigte Teile mechanisch nachbearbeiten können, da der 3D-Druck verfahrensbedingt die geforderte Genauigkeit nicht in allen Fällen erfüllt.

Die Digitalisierung verändert auch Ihre Branche. So ist es heute bereits möglich, Prototypen per Internet zu bestellen.
Das ist tatsächlich so und funktioniert sicher bei einfachen Teilen, an die keine hohen Ansprüche gestellt werden. In unserem Unternehmen steht die Beratung im Vordergrund, das persönliche Gespräch. Die unterschiedlichen Kundenanforderungen sind oft sehr anspruchsvoll – und unser Ziel ist es, dass die Kunden von den vielfältigen Fertigungsmöglichkeiten der Müri Prototech AG optimal profitieren können.

Welches sind die wichtigsten Voraussetzungen, um als spezialisierte Firma im 3D-Druck erfolgreich zu sein?
Die Bedürfnisse am Markt erkennen und mit Beratungskompetenz und den neuesten Fertigungstechnologien die Anforderungen erfüllen.


Prototypenbau in Perfektion
Ihr Nutzen ist unsere führende Marktstellung: Müri Prototech bietet Ihnen rund um Prototypen und Kleinserien die ganze Vielfalt der Fertigung. Entsprechend Ihren individuellen Anforderungen lassen sich diese gewinnbringend kombinieren – damit Sie messbaren Mehrwert haben.

Müri Prototech begleitet Sie im technischen Modellbau von der ersten Idee und Entwicklung bis zur Fertigung. Dabei profitieren Sie von der Vielfalt der Verfahren. Je nach Bedarf lassen sich diese beliebig kombinieren. Genauso wichtig wie moderne Technik ist die Handwerkskunst. Darum steht am Ende unserer Fertigung stets das manuelle Finish mit persönlicher Qualitäts- und Funktionskontrolle. Das gibt Ihnen die Gewähr für die beste Lösung – aus einer Hand und «just in time». Damit Sie von Müri Prototech auch in Zukunft das Optimum bekommen, investieren wir laufend in unser Know-how sowie in die Fähigkeiten aller Mitarbeitenden.

Unser vielschichtiges Kundenklientel, von der Automobilbranche über die Medizinaltechnik, Unterhaltungs- elektronik sowie Gastronomie- und Haushaltgerätebau usw., fordern unsere Erfahrung und Ideenbereitschaft täglich von Neuem.

Download QS-Zertifizierung (PDF-Datei)

Müri Prototech - Firmensitz

Müri Prototech AG - LogoMüri PROTOTECH AG
Oberkulmerstrasse 1065
CH-5728 Gontenschwil

Tel. +41 62 773 15 88
Fax +41 62 773 16 16

mueri@mueri-prototech.ch
www.mueri-prototech.ch


Quicklinks
3D-Druck
Mechanische Fertigung
Duplizieren
HumanTech
MedTech
Müri Prototech
Kontakt

Produkte / Dienstleistungen

3-D Fräsarbeiten
3-D Konstruktionen
Aluminiumpräzisionsformteile
Anodisieren
Baugruppen für den Maschinenbau
Baugruppen, mechanische
Chrombeschichtung
CNC-5-Achsen-Fräsarbeiten
CNC-5-Achsen-Frästeile
CNC-Dreharbeiten im Lohn
CNC-Drehen
CNC-Drehereien
CNC-Drehteile
CNC-Fräsarbeiten
CNC-Frästeile
CNC-Kleinserienfertigung
CNC-Metallbearbeitung
Designmodelle
Drehereien für Kleinserien
Drehteile für den Maschinenbau
Epoxidharzformteile
Erstmusterteile
Fahrzeugbauteile
Formdrehteile
Formenbau
Formfrästeile
Frästeile für den Maschinenbau
Glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK)
Glasperlenstrahlen
Hochglanzpolieren
HSC (High Speed Cutting) Fräsarbeiten
Kleinserien für technische Produktionsteile
Kunststoff-Formteile
Kunststoff-Formteile, elektrisch leitfähige
Kunststoff-Formteile, faserverstärkte
Kunststoff-Formteile, glasfaserverstärkte
Kunststoff-Formteile, kundenspezifische
Kunststoff-Formteile, unverstärkte
Kunststoffkonstruktionen
Kunststoffpräzisionsteile
Kunststoffspritzgussteile
Kunststoffspritzgussteile für Kleinserien
Kunststoffverarbeitung
Laserbeschrifter
Lasersintern
Laser-Sintern
Lohndrehereien
Lohnfräsereien
Maschinenbauteile im Lohn
Medizintechnische Produkte
Metallformteile
Modellbau
Polyurethan-Formteile
Polyurethan-Gießformteile
Polyurethan-RIM-Formteile
Präzisionsteile für den Maschinenbau
Prototypen
Prototypenbau
Prototypenbau für die Automobilindustrie
Prototypenbau für die Feinmechanik
Prototypenbau für die Schmuckwarenindustrie
Prototypenbau optischer Baugruppen
Prototypenerstellung
Prototypenfertigung
Prototypengussteile
Prototypenwerkzeuge für Kunststoffe
Rapid Manufacturing
Rapid Prototyping
Rapid Tooling (für Prototypenerstmuster)
RIM-Formen
Sandstrahlen
Siliconformteile
Siliconformteile für die Elektronik
Siliconformteile für die Medizintechnik
Sonderanfertigungen aus Aluminium
Sonderanfertigungen aus Edelstahl
Sonderanfertigungen aus NE-Metallen
Spritzgussteile, technische
Stereolithographie (STL)
Titanerzeugnisse
Titanformteile für die Galvanik
Vakuumformteile
Vakuumgiessen
Vakuum-Gießtechnik
Vakuumgiessverfahren
Vakuumtechnik
Vorrichtungsbau
Werkzeuge für Gummiformteile
Zerspanung für Kleinserien

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 

Plasmatreat GmbH

 

 



 

 

 

 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkt-News
Kunststoff-Guide
News-Corner
Messekalender
Fachartikel

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Service

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Linkedin

Startseite
Suchen          

 

 

Kunststoff-Schweiz - das Internetportal
für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert