Produkte-Nachricht

Krelus AG - LogoKRELUS AG
Composites bearbeiten können wie von Zauberhand

Die Krelus AG hat sich auf die Lieferung von kundenspezifischen Lösungen im Infrarotbereich spezialisiert. Der Kunde wünscht, dass das Material, welches er bearbeiten möchte, optimal vorbereitet ist. Dafür sorgt die Krelus AG mit ihren mittelwelligen Infrarotstrahlern. Dabei handelt es sich um einen komplexen Vorgang bei hohen Temperaturen, den es zu beherrschen gilt.

Krelus AG - Infrarotstrahler
Spezialität der Krelus AG: Der Infrarotstrahler erwärmt eine Fläche schnell und termperaturgenau.
(Bild: Fraunhofer IPT)

«Unser Weg führt immer über die Anwendung, die sich ein Kunde wünscht», sagt Hans Jordi, geschäftsführender Partner der Krelus AG. Es ist wie in einem Harry-Potter-Film. Plötzlich beginnt sich die Oberfläche eines Produktes aufzuweichen. Alles geschieht auf die gewünschte Temperatur genau, präzise und an der gewünschten Stelle. Dieser Prozess ist notwendig, damit der Kunde anschliessend sein Material bearbeiten kann. Oberflächen werden plastifiziert, damit sie verbunden werden können. Oder ein ganzes Teil weicht sich auf, damit dieses sich formen lässt. Zum Beispiel zu einer Autotüre. Auch eignet sich das Verfahren für Beschichtungen, Laminierungen oder den Offset-Druck. Das Prinzip beruht auf Wärme, die erzeugt wird durch einen mittelwelligen Infrarotstrahler. Dazu gibt es je nach Anwendung ganz unterschiedliche Grössen von Strahlern.

Der Infrarotstrahler erwärmt eine Fläche oder Teile davon wie die Hand eines Zauberers: schnell und temperaturgenau. «Das ist die Spezialität von Krelus», erklärt Jordi. Das ist der Unterschied etwa zu einem Ofen, welcher einen Köper oder ein Produkt als Ganzes aufwärmt. Entscheidend bei diesem Prozess ist, dass der Strahler kontrolliert werden kann, damit er genau das tut, was verlangt ist. «Der Strahler muss bei Temperaturen bis 350 Grad Celsius in einer Sekunde reagieren können», beschreibt Jordi den Vorgang. Das ist insbesondere auch bei der Bearbeitung von Composites wichtig, wo es entscheidend ist, dass die Matrix durch die hohen zugeführten Temperaturen nicht beschädigt wird. Hierin ist das Unternehmen, das im aargauischen Oberentfelden rund 30 Mitarbeitende beschäftigt, weltweit führend. Über 95 Prozent der Anlagen, die Krelus herstellt, gehen in den Export.

Anwendung findet das Infrarotverfahren der Krelus AG in ganz unterschiedlichen Bereichen. Eingesetzt werden die massgeschneiderten Infrarotstrahler etwa für die Beschichtung von Folien, Dachfolien, Teppichen, Lkw-Planen, Werbebannern und grossen Boards bis hin zu Textilien sowie Leichtbauteilen aus Composites – insbesondere für die Luftfahrt- und Automobilindustrie. Oder überall da, wo eine hohe Strahlungsintensität verlangt ist (bis 50kW/m2).

Zu den Kunden gehören neben Zulieferern und vielen kleineren Unternehmen auch grosse bekannten Namen wie das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR), Engel, Krauss Maffei oder Branson Ultrasonic. Für Letztere hat Krelus ein Verfahren entwickelt, das es erlaubt, Autoteile zu schweissen. Für die Zukunft sieht Jordi gerade auch im Leichtbaubereich noch grosses Potenzial. «Man weiss, es funktioniert », so Jordi. Aber es dauert seine Zeit. «An uns soll es nicht liegen», meint er. Die verwendete Infrarottechnik der Krelus AG ist absolut grossserientauglich.

Quelle: Der Artikel ist in der Ausgabe 07/2017 der Technischen Rundschau erschienen
www.technische-rundschau.ch


Firmenprofil
Seit mehr als 40 Jahren entwickeln und produzieren wir Infrarot-Strahler mit hoher Leistung und schneller Reaktionszeit. Dank anerkannter Schweizer Qua- lität liefern wir unsere Produkte weltweit in mehr als 60 Länder. Unsere Hochleistungs-Anlagen sind auf allen Kontinenten im Einsatz.

Unsere Kompetenz liegt in der präzisen Abklärung, Planung und Ausführung der Kundenbedürfnisse. Dank unserer innovativen Technologie ist es praktisch immer möglich, in bedeutendem Masse Energie zu sparen.

Krelus - Firmengebäude

Krelus AG - LogoKRELUS AG
Ausserfeldstrasse 14
CH-5036 Oberentfelden

Tel. +41-(0)62 739 30 70 
Fax +41-(0)62 739 30 89

krelus@krelus.ch
www.krelus.ch


Quicklinks
Produkte
Kontakt

Produkte

Elektrische Heizgeräte für die Industrie
Elektrische Heizungsanlagen für die Industrie
Folienheizungen, elektrisch, industriell
Heizbänder, elektrisch
Heizfeld
Heizkörper, elektrisch, industriell, nach Kundenwunsch
Heizungsanlagen, elektrisch, für die Kunststoffindustrie
Heizungsanlagen, elektrisch, für die Textilindustrie
Infrarot-Flächenstrahler
Infrarotheizstrahler, elektrisch, industriell
Infrarotheizungsanlagen, industriell
Infrarotstrahler
Infrarottechnik
Infrarottrockengeräte
Infrarot-Trockner für Druckmaschinen
Lamellenheizkörper, elektrisch, industriell
Steuerungen für Infrarotstrahler
Strahler
Strahlungsheizkörper, elektrisch, industriell
Thermoform
Widerstandsheizungen, industriell

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 

Plasmatreat GmbH

 

 



 

 

 

 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Kunststoff-Guide
News-Corner
Messekalender
Fachartikel

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Service

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Linkedin

Startseite
Suchen          

 





Kunststoff-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert