Firmenporträt

ENGEL (Schweiz) AG
iQ weight monitor ab Fakuma 2017 im Standard. Prozessüberwachung auf neues Level bringen.

Für die Überwachung und Optimierung von Spritzgießprozessen werden zyklisch ermittelte Kennzahlen genutzt. Lag in der Vergangenheit der Fokus auf Achsenbewegungen und den dafür erforderlichen Kräften und Zeiten, geht iQ weight monitor heute einen großen Schritt weiter. Die Überwachungssoftware von ENGEL generiert Kennzahlen, die unmittelbar Rückschlüsse auf die zu erwartende Bauteilqualität zulassen. Ab der Fakuma 2017 gehört iQ weight monitor zum Standardumfang aller ENGEL Spritzgießmaschinen.

Bei der Entwicklung von iQ weight monitor nahm ENGEL insbesondere das Füllen der Kavitäten unter die Lupe. Für die Schneckenbewegung in der geschwindigkeitsgeregelten Füllphase gibt der Maschinenbediener eine Startposition, ein Geschwindigkeitsprofil und einen Umschaltpunkt als Sollwerte an. Die Maschinensteuerung errechnet daraus eine Sollwertvorgabe, die der Einspritzregler dann bestmöglich erfüllt. Außer von der Geschwindigkeit hängt der resultierende Spritzdruckverlauf von der im Schneckenvorraum vorliegenden Schmelzemenge, der Fließfähigkeit des Materials und dem Fließwiderstand entlang von Düse, Heißkanal und Kavität ab. Aufgrund der Vielzahl an Einflussfaktoren ist der Spritzdruckverlauf charakteristisch für die jeweilige Anwendung – und somit einzigartig. In der Praxis auftretende Schwankungen von einem oder mehreren Einflussfaktoren wirken sich nicht nur auf die Formteilqualität aus, sondern verändern auch die Druckkurve. Damit eignet sich der Druckkurvenverlauf für eine indirekte Qualitätsüberwachung.

Engel - iQ weight monitor
Die jeweils aktuellen Kennzahlen werden auf dem Display der CC300 Steuerung der Spritzgießmaschine übersichtlich dargestellt. Ampelfarben zeigen an, welche Werte sich innerhalb und welche außerhalb der Toleranz befinden.

Kennzahlen mit Aussagekraft
Für jeden Schuss liefert iQ weight monitor drei Kennzahlen: das Einspritzvolumen, die Viskositätsänderung der Schmelze und die Übereinstimmung des Druckverlaufs mit der Referenzkurve.

Das Einspritzvolumen ist die zentrale Kennzahl, da es direkt mit dem tatsächlichen Schussgewicht zusammenhängt. Es berücksichtigt, dass durch Unterschiede im Schließverhalten der Rückstromsperre mehr oder weniger Material in die Kavität gefördert wird.

Der zweite Kennwert, die Viskositätsänderung, ist deshalb aussagekräftig, weil die Viskosität die Fließfähigkeit der Schmelze bestimmt und davon wiederum das Einspritzvolumen ab-hängt. Viskositätsänderungen können zum Beispiel aus Schwankungen der Materialchargen, des Rezyklatanteils, des Feuchtegehalts oder Temperaturänderungen resultieren.

Drittens gibt die Übereinstimmung des Druckverlaufs wertvolle Hinweise auf das Vorliegen weiterer Störfaktoren beim Einspritzen. Ein stark schwankender Wert kann zum Beispiel bedeuten, dass der Prozess schlecht eingestellt ist oder dass sich in der Düse ein kalter Pfropfen gebildet hat.

Geringer Aufwand, großer Nutzen
Auf der Fakuma 2017 zeigt ENGEL, wie einfach es ist, das Potenzial von iQ weight monitor auszuschöpfen. Der Anwender optimiert zunächst wie gewohnt den Prozess auf die gewünschte Bauteilqualität und startet danach mit einem Tastendruck die Referenzmessung. Im laufenden Prozess können die kontinuierlich ermittelten Kennzahlen sowohl direkt auf dem Display der CC300 Steuerung der Spritzgießmaschine als auch ortsunabhängig über ein MES überwacht werden.

Da iQ weight monitor die Kennwerte bereits während des Einspritzens berechnet, eröffnet das System die Chance, bei Abweichungen von den Sollwerten noch im selben Zyklus entgegenzusteuern und so Ausschuss proaktiv zu verhindern. Für diese Inline-Regelung hat ENGEL ebenfalls eine Software entwickelt. iQ weight control passt in jedem Zyklus den Umschaltpunkt und das Nachdruckprofil an den jeweiligen Zustand an und hält auf diese Weise das Einspritzvolumen konstant.

Wie gut iQ weight control die Reproduzierbarkeit verbessern kann, hängt von mehreren Faktoren ab. Naturgemäß können Prozesse, die an sich schon sehr stabil laufen, nur mehr in geringem Ausmaß weiter optimiert werden. Um zu beurteilen, welchen zusätzlichen Effekt iQ weight control bringen kann, bietet iQ weight monitor dem Spritzgießer eine sehr smarte Funktion: es berechnet das mit iQ weight control erzielbare Verbesserungspotenzial.


Produktübersicht
Für mehr Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:


ENGEL (Schweiz) AG
Die Niederlassung ENGEL (Schweiz) AG wurde am 1. April 1991 als 100-prozentige Tochtergesellschaft gegründet. Vor dieser Zeit wurden die Interessen der Firma ENGEL in der Schweiz  während 17 Jahren von einer freien Vertretung wahrgenommen. Im Jahr 1994 erfolgte dann der Umzug in die eigenen Räumlichkeiten an der Hungerbüelstrasse 17 in Frauenfeld. Von hier aus werden Sie durch das dynamische Schweizer ENGEL-Team in allen Verkaufs- sowie Servicebelangen kompetent beraten und bedient.

Engel_Schweiz_Firmengebaude

Engel - Logo schwarzENGEL (Schweiz) AG
Hungerbüelstrasse 17
8500 Frauenfeld

Tel. 052 725 07 57
Fax 052 725 07 60

info.ch@engel.at
www.engelglobal.com


Quicklinks
ENGEL Lieferantenportal

ENGEL e-learning Plattform
ENGEL e-connect Kundenportal
ENGEL auf Youtube
Downloads
Apps
Kontaktformular

Produkte

Angußseparatoren
Automatisierung
Automatisierung von Sondermaschinen
Automatisierung von Spritzgießmaschinen
Dünnwandteile
Folienhinterspritzen
Handhabungsgeräte
Holmlos
Industrieroboter
Industrieroboter, frei programmierbar
Injection
insert
Kniehebel
Kunststoff
Kunststoffmaschinen
Kunststofftechnik
Maschinenbau
Medizintechnik
Mehrfarben-Spritzgussmaschinen
Mehrkomponentenspritzgießmaschinen
Mehrstationenspritzgießmaschinen
packaging
PETsystems
Reinraum
Reparaturen von Spritzgießmaschinen
Roboter
Roboter für Stückentnahme
Spezialmaschinen
Spritzanlagen für 2-Komponenten-Kunststoff
Spritzgießformen
Spritzgießmaschinen
Spritzgießmaschinen für Duroplaste
Spritzgießmaschinen für Kautschuk
Spritzgießmaschinen für Verbundwerkstoffe (Composites)
Spritzgießmaschinen in Sonderausführung
Spritzgießmaschinen über 1000 kN bis 4000 kN Schließkraft
Spritzgießmaschinen über 10000 kN Schließkraft
Spritzgießmaschinen über 250 kN bis 1000 kN Schließkraft
Spritzgießmaschinen über 4000 kN bis 10000 kN Schließkraft
Spritzguss
Spritzgussmaschinen für Duroplaste
Spritzgussmaschinen für Kautschuk und weiche Kunststoffe
Spritzgussmaschinen für Thermoplaste
Spritzgussmaschinen für treibmittelhaltige Kunststoffe
Spritzgussmaschinen, vollelektrisch
Spritzgussproduktionssysteme: teilautomatisch
Spritzgussproduktionssysteme: vollautomatisch
Spritzprägen 
Spritzpressmaschinen
Systemanbieter
technical moulding
Technischer Spritzguss
teletronics
Verpackung
Vollelektrisch
Werkzeugwechseleinrichtungen

 

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

Startseite
Suchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Kunststoff-Guide

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

News / Fach-Infos

News-Corner
Messekalender
Messe-News
Quick Produkt-News
Fachartikel

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Services

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

Erema Banner
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf google+
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

Mediadaten   |   Impressum / Kontakt

Grafe Color Preview 2018
Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

Prestamo_Banner

     

Plasmatreat-Banner_Animation

 



 

 

 





Kunststoff-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert