Firmenporträt

CIMCOM Engineering AG
Innovatives Engineering für die MEM-Industrie - CIM Competence in Mechanical
Engineering and Design

Leistungen >>>

Anwendungen >>>



Mit hochmotivierten Spezialisten entwerfen, entwickeln, konstruieren und bauen wir elektro- mechanische Produkte rund um Metalle und Kunststoffe. Sie suchen für Ihre Ideen einen Partner, um serienreife Produkte oder Herstellprozesse zu realisieren? Ihre Nutzerbedürfnisse stehen für uns immer im Zentrum, um das Richtige richtig zu tun. Ambitioniert und neugierig lernen wir laufend dazu und nutzen Erfahrungen aus verschiedenen Branchen.

Die CICMCOM Engineering AG ist seit 1995 als dynamische Ingenieurunternehmung in der Ostschweiz tätig für die MEM Industrie (Metall, Elektro und Maschinenbau). Unsere Wurzeln liegen im Kunststoffspritzguss und im Werkzeugbau. Im Maschinenbau, Automatisierung und Blechtechnik haben wir uns weiterentwickelt. Wir sind für verschiedene Branchen tätig, insbesondere für Medizintechnik, Lebensmittelverarbeitung und Konsumgüterbranche.  Innovative Problemlösungen entstehen bei uns auch auf unkonventionelle Weise mit unterschiedlichen Werkstoffen, von Metallen über Keramiken bis zu faserverstärkten Kunststoffen und Verbundwerkstoffen sowie Herstellverfahren (spanend, fügend, additiv). Das Maximum für Sie herauszuholen aus Wünschbarem, Wirtschaftlichem und technisch Machbaren treibt uns an.

Wann sprechen Sie mit uns über Ihre Herausforderungen und erleben einen Innovationsschub für Ihre Komponenten, Geräte und Systeme oder Herstellprozesse im Zeitalter der Digitalisierung?

Cimcom - Erstgespräch


Leistungen

Ideen finden
Sie kennen die relevanten Fragestellungen, Rahmenbedingungen und Ziele für Ihre Herausforderungen. Als Kunde hören wir Ihnen aufmerksam zu, fragen nach und lernen so Ihre Bedürfnisse genau kennen.

Sie wollen Ideen weiterentwickeln zu Produkten, welche begeistern?

Sie benötigen Unterstützung beim Umsetzen einer regulatorischen Vorgabe?

Für Sie strukturieren und moderieren wir inspirierende Kreativworkshops, um umsetzbare Ideen zu finden. Daraus werden erste gestaltbare Lösungsansätze konkretisiert.

• Kreativworkshops konzipieren und moderieren
• Verschiedene Kreativitäts-techniken anwenden
• Design Thinking mit interdisziplinären Teams
• Ergebnisse dokumentieren und analysieren

Cimcom - Ideen entwickeln


Ideen gestalten
Vielversprechende Lösungsansätze werden gesammelt, strukturiert und konkretisiert:

- Machbarkeit (Funktionalität, Herstellbarkeit, Teilebezug, Risiken abschätzen)

- Design (Gebrauchsfähigkeit, Funktionen, Bedienoberfläche, Produktumgebung)

- Konzept prüfen (Modell berechnen, Labortests), neuste Entwicklungen recherchieren

Wir helfen Ihnen zielgerichtet und effizient mit den richtigen Mitteln bei der weiteren Umsetzung von Lösungsansätzen, mit unserer Erfahrung aus langjähriger Entwicklungstätigkeit und unserem breiten Netzwerk aus unterschiedlichen Branchen.

• Machbarkeit
• Design
• Konzeptauslegung
• Testumgebung

Cimcom - Ideen gestalten


Entwickeln
Wollen Sie Ihr Produkt mit hoher Kundenzufriedenheit rasch auf den Markt bringen?

Wollen Sie gezielt Ihre Erfahrungen mit externen Kräften ergänzen zur Umsetzung Ihrer Produktideen, für einen Innovationsschub oder unterstützend für Startup-Unternehmen?

In der kreativen Entwicklungsphase arbeiten Ingenieure, Designer und Produkt-manager eng zusammen, um die Funktionen des Produkts mit grösstmöglichem Kundennutzen zu erreichen. Teilebezug bei Lieferanten und kostenoptimierte Herstellbarkeit werden abgeklärt. Ein Lastenheft dokumentiert die Ergebnisse.

• Lastenheft erstellen und Umsetzungskonzept festlegen
• Teil- oder Gesamtsysteme entwerfen und berechnen
• Normgerechte Vorkonstruktion und Engineering Review
• Bezugsmöglichkeiten von Bauteilen und Systemen bei Lieferanten klären

Cimcom - Entwickeln


Konstruieren
Mittels Siemens NX, Solidworks, Solidedge, Creo (Pro-Engineer) oder Inventor erstellen wir 3D-Modelle von Komponenten und Baugruppen oder bereiten 2D Zeichnungen auf.

Mit einem Produkt-Daten-Management-Systems (PDM, z.B. Teamcenter) strukturieren wir Ihre 3D Daten direkt in Ihrer Datenbank als Teil Ihres Teams, wahlweise auch vor Ort.

Aus 3D CAD Daten werden wirklich­keitsgetreue Modelle erzeugt durch Rendering auf dem Bildschirm oder durch Ausdrucken eines Modells mit eigenem 3D Drucker.

Mittels Detailkonstruktionen und unserem Fertigungs-Know-How werden werkstoff- und fertigungsgerechte 3D CAD Dateien erstellt und aufbereitet (z.B. nach GPS Norm).

• Fertigungs- und normgerechte 3D CAD-Modelle erstellen aus Skizzen und 2D Zeichnungen
• Konstruktionen prüfen und optimieren im Belastungsfall (Schweiss-, Blech-Konstruktion)
• Kunststoff-Spritzguss mit Simulationsberechnungen optimieren (zusätzlich faserverstärkter Kunststoff)
• Funktionsmuster visualisieren durch Rendering oder durch 3D Ausdruck begreifbar machen

Cimcom - Konstruieren


Prototypen
Wollen Sie Tauglichkeit und Akzeptanz Ihrer visualisierten Produktidee frühzeitig prüfen?

Aus der Konstruktion ist ein (be-)greifbares Funktionsmodell entstanden, bei welchem Haptik, Proportionen und Handhabung veranschaulicht werden. Ein physikalischer Prototyp ist zudem voll funktionsfähig und durch Erproben fliessen letzte Änderungen ein.

Funktionsmodelle oder Prototypen werden additiv gefertigt, kunststoff-gespritzt oder CNC gefertigt aus Metallen, Kunststoffen und anderen Materialien. Darauf aufbauend wird eine Kleinserie- (für Feldtests) und eine Serien-Produktion (für den Markt) aufgesetzt.

Für die Produktion von Funktionsmodellen und von voll funktionalen Prototypen arbeiten wir zusammen mit eingespielten Partnerfirmen aus der Region aus der Metall- und Kunststoffindustrie. Oftmals wird eine Vielzahl von Materialien im Prototyp kombiniert.

• Funktionsmodell (Haptik, Proportionen, Ergonomie)
• Funktionsfähiger Prototyp (verschiedene Materialien)
• Null- oder Kleinserie begleiten

Cimcom - Prototypen


Produkt erproben
Durch häufige Gebrauchstests können Anwender laufend Handhabung und funktionale Ergebnisse überprüfen und an das Entwicklungsteam melden. Insbesondere bei komplexen Produkten, etwa in der Medizinaltechnik, werden Schnittstellenprobleme so rascher erkannt und gelöst, was im frühen Entwicklungsstadium kostengünstiger ist.

Komplexe Probleme werden in Teilprobleme zerlegt, gelöst und getestet. Durch dieses Parallelisieren in Teilprobleme werden Entwicklungszeiten verkürzt. Fortschritte des sukzessiv erprobten Produkts werden durch mehrere Funktionsmuster dokumentiert.

Die Ergebnisse von Funktions- und Prototypentests  erlauben Einsparungen beim Produkt vorzunehmen und Herstellkosten weiter zu senken durch Rationalisierung.

• Komplexe Entwicklung durch Funktionsmodelle unterstützen
• Produkt rationalisieren
• Optimierter Prototyp (Unikat) oder Nullserie (für Feldtests)

Cimcom - Produkt erproben


Produkt industrialisieren
Müssen nach Tests Ihr Produkt und die Konstruktion angepasst werden?

Treten nach der Markteinführung kundenseitige Rückmeldungen auf für notwendige Verbesserungen, Mängel oder Schäden? Müssen Fehlerursachen gesucht, geklärt und behoben werden? Wird ein Re-Engineering mit konstruktiven Anpassungen notwendig?

Werden für CE-Zertifizierungen Risikoanalysen und Nachweisberechnungen benötigt?

Wir unterstützen und lösen für Sie solche Herausforderungen, egal ob Blech-, Schweiss- oder Kunststoff-Spritzguss-Konstruktionen.

• Konstruktion anpassen, Re-Engineering
• Lebensdauerberechnungen
• statische und dynamische Belastungen nachweisen (Schweissnähte, Schwingungen, Wechsellasten,
  Druckbehälter)
• Design Reviews, Normen und Standards

Cimcom - Produkt industrialisieren


Produktausfälle verhindern
Schadensanalysen (FMEA) identifizieren Wirkungsmechanismen und Ursachen eines Versagens. Gezielte Gegenmassnahmen durch angepasste Werkstoff-Kombinationen, Wirkumgebung und Verarbeitungsprozess verhindern zukünftig identifizierte Schäden.

Technische Produktedokumentationen erstellen oder aktualisieren wir CE- oder GPS-konform. Die Bedienung der Produkte oder komplexe technische Inhalte werden benutzergerecht, einfach und verständlich dargestellt mit Hilfe von CAD-Modellen.

Videosequenzen aus CAD-Modellen helfen insbesondere bei Montage und Wartungen.

• Schadensursachen, Schadenseinflüsse und Schadensauswirkungen ermitteln (FMEA)
• Risiko- und Gefahrenanalysen, technische Abklärungen
• Zulässige Werkstoffkombina-tionen, Wirkumgebung und angepasste Verarbeitung
• Technische Redaktion nach Industrienormen (Texte, Videos)

Cimcom - Produktausfälle verhindern


Anwendungen

Produktentwicklung - Berechnen
Durch Strukturanalysen mittels Finite-Elemente-Methoden (FEM) werden Bauteile für den jeweiligen Belastungsfall beanspruchungsgerecht dimensioniert.

Wir verwenden eine durchgängige Simulationsumgebung, um Werkstoffe und Prozesse zu optimieren und hinsichtlich technischer Machbarkeit zu validieren. Konstruktionen können rascher erstellt und virtuell validiert werden, wodurch neue Realisierungswege mit reduziertem Risiko offenstehen.

Für den Kunststoff-Spritzguss konstruieren wir werkzeuggerecht und mit allen notwendigen Angaben für den Werkzeugmacher. Die Simulation des Füllverhaltens bringt wichtige Erkenntnisse zur Werkzeugoptimierung, wodurch bessere Erstmuster schneller und günstiger realisierbar werden.

Für den Spezialfall der kurzfaserverstärkten Kunststoffe können wir den Herstellprozess und das Werkstoffverhalten ebenfalls optimieren. Wir können Aussagen zu Schwindung und Verzug machen sowie die lokal unterschiedlichen Eigenschaften für den Belastungsfall berücksichtigen.

• Komplexe Bauteile und Baugruppen beanspruchungsgerecht auslegen, dimensionieren und analysieren bei
  statischer und dynamischer Belastung
• Prozess- und Struktursimulation verbinden, um anisotrope Eigenschaften und Versagensverhalten der
  Werkstoffe zu berücksichtigen
• Füllsimulation, um Geometrie und Prozessführung im Spritzguss zu beurteilen zwecks Herstellbarkeit von
  Bauteilen
• Anwendungen mit Metallen durch leichtere und robuste Kunststoffe ersetzen, insbesondere durch
  faserverstärkte und Faserverbund-Kunststoffe

Cimcom - moldflow• Kunststoff-Spritzguss-Prozess simulieren zur Bauteiloptimierung
• Beurteilen von Füllverhalten, Schwindung und Verzug.
• Optimierung von Angusskonzepten und Werkzeugkühlung

Cimcom - Digimat• Verbindung von Prozess- und Struktursimulation von Werkstoffen
• Modellierung von anisotropen Materialmodellen
• Vorhersage des Belastungs- und Versagensverhaltens
  komplexer Werkstoffe

Cimcom - Ansys• Struktursimulation von komplexen Bauteilen bei statischer und
  dynamischer Anwendung.
• Beurteilung des Verformungsverhaltens und lokaler
  Bauteilbeanspruchungen.
• Gestaltoptimierung hinsichtlich des Beanspruchungsverlaufs
  (Topologie).


Produktentwicklung – vorgehen
Ihre Komponenten, Geräte, Systeme oder Anlagen entwickeln wir mit Ihnen klassisch nach Stage-Gate Verfahren oder dynamisch nach agilen Entwicklungsverfahren.

Basierend auf Lasten- und Pflichtenheften können Sie alle Stufen beeinflussen (stage).
Alle Bedingungen für die jeweilige Stufe müssen erfüllt und alle geforderten Unterlagen für diese Stufe müssen vorliegen, bevor die nächste Stufe (gate) beginnen kann.

Muss das Produkt sehr schnell am Markt verfügbar sein und lässt es die Komplexität des Produkts zu, entwickeln wir Ihre Teilprojekte oder das Gesamtprojekt nach dynamischer Scrum Methodik und mittels Sprints. Hierzu wird das Projekt passend strukturiert, so dass agile Entwicklungsverfahren angewendet werden können.

• Anforderungen und Ziele klären, Grobkonzept (Produkteplattform)
• Ideen, Skizzen, Entwurf 3D CAD
• Design, Detailkonstruktion
• Herstellgerechte Fertigungszeichnungen, Stücklisten
• Fertigung bis Serienreife
• Klassisch (Stage, Ggate) oder agil entwickeln (Scrum, Sprints)

Cimcom - Produktentwicklung – vorgehen


Produktentwicklung – werkzeuge
Simulations- und Berechnungswerkzeuge lassen sich ab der ersten Grobkonstruktion einsetzen, um Sicherheit zu gewinnen und Kosten zu sparen vor einer Realisierung. Durch Bauen von mehreren Funktionsmustern werden Handhabung und einzelne Funktionen validiert, um anschliessend rasch einen geprüften, funktionellen Prototypen zu realisieren.

Bei Bedarf setzen wir Reverse Engineering ein, wenn für komplexe Formen keine CAD Daten vorhanden sind.  Nach der Digitalisierung der Formen können Toleranzen kontrolliert,  Erweiterungen oder die ganze Geometrie nachkonstruiert werden.

Bestehende Produkte oder Herstellprozesse können mittels Re-Engineering überprüft werden, um z.B. eine kostengünstigere  Herstellung oder notwendige Erweiterungen zu realisieren. Metalle werden durch Verbundwerkstoffe oder durch Materialkombinationen ersetzt, wenn z.B. Gewichteinsparung eine Rolle spielt und das nicht nur in der Aviatik. Vorteilhaft ist dies besonders bei dünnwandigen, vielschichtigen und komplexen Lagen.

• Simulationen und Berechnungen
• Funktionsmuster zur Validierung von Montage, Haptik, Funktionen
• Funktionsfähiger Prototyp, Tests
• Reverse Engineering für 3D CAD Daten und Re-Engineering

Cimcom - Produktentwicklung – werkzeuge


Lean production
Herstellprozesse müssen angepasst oder neu entwickelt werden mit dem Ziel einer Rationalisierung (Make and/or Buy). Eine Reduktion von Herstellkosten und von Teile-
vielfalt bei Produkten lassen sich oft durch neue Kombinationen (Morphologie) erreichen.

Vorrichtungen in der Produktion bieten Prozesssicherheit, helfen Standards einzuhalten und steigern die Produktivität. Bei angepassten Herstellverfahren müssen auch Vorrichtungen modifiziert oder neu entwickelt werden.

Im Bedarfsfall verwenden wir standardisierte Automatisierungslösungen (Steuer- und Regeltechnik, Robotik). Sonderlösungen realisieren langjährige Partnerunternehmen.

Über eine Merkmal-Funktions-Darstellung (QFD = Quality, Function, Deployment) lassen sich geeignete Q-Massnahmen planen für das Lenken einer schlanken Produktion.

• Bearbeitungs-, Verbindungs- und Herstellverfahren entwickeln, optimieren oder ersetzen
• Wertschöpfungsmanagement, Reduktion von Produkt-Kosten und -Teilevielfalt (Morphologie)
• Merkmal-Funktions-Darstellung (Quality Function Deployment)
• Vorrichtungsbau, Testverfahren, Sonderlösungen, Automatisierung

Cimcom - Lean production


Download
Flyer CIMCOM Engineering AG (PDF-Datei, 347 KB)

CIMCOM Engineering AG - LogoCIMCOM Engineering AG
Bedastrasse 39
CH-9200 Gossau

Tel. +41 71 388 80 80 
Fax +41 71 388 80 88 

info@cimcom.ch
www.cimcom.ch


Quicklinks
Leistungen
Anwendungen
Anwendungen
News
Über uns
Kontakt

Dienstleistungen

3-D Konstruktionen
Druckguss
Druckgussformen
Engineering für Industrieanlagen
Formenbau
Formenkonstruktion
Industriedesign
Ingenieurbüros für Kunststofftechnik
Kunststofftechnik
Mechatronik
Produkteentwicklung
Projektmanagement von A bis Z
Prototypen herstellen 
Prototypenbau
Prozesse optimieren, 
Simulation Baugruppen
Spritzgussformen
Werkzeugbau 
Werkzeugkonstruktion

 



Partner-Websites:        Kunststoff-Guide                   Kunststoff- Deutschland                   Industrie-Schweiz                   Schweizer-Verpackung

EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter
Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook
Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

 

 

Plasmatreat GmbH

 

 



 

 

 

 

 

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Kunststoff-Guide
News-Corner
Messekalender
Fachartikel

 

Messe-Spezials

Fakuma Spezial
K Messe Spezial
Swiss Plastics Spezial

 

Marktplatz

Stellenmarkt
Maschinenbörse
Rohstoffbörse

 

Kunststoff Know-how

Kunststoff-Wissen
Kunststoff-Lexikon
Kunststoff-Wörterbuch
Technisches Wörterbuch
Werkstoffgruppen
Liste Kurzzeichen
Kunststoff-Geschichte

 

Service

Aus-/Weiterbildung
Science Guide
Verbände
Mediadaten
Besucherstatistik
Über Kunststoff-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

 

Linkedin

Startseite
Suchen          

 





Kunststoff-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert