News drucken

Zurück zur Übersicht


04.04.2018 Meusburger Georg GmbH: Begeisterte Besucher bei den Meusburger Werkzeug- und Formenbautagen

Bereits zum zweiten Mal fanden Ende März 2018 im Bregenzer Festspielhaus die Meusburger Werkzeug- und Formenbautage statt. Das Veranstaltungsformat vom "Branchentreff im 4-Länder-Eck" findet alle eineinhalb Jahre statt und war schon Wochen im Vorfeld ausgebucht. Rund 340 Besucher lauschten spannenden Vorträgen und konnten sich in den Pausen über aktuelle Branchenthemen austauschen. Begleitet wurde das Event von einer Hausmesse mit namhaften Austellern. Ein buntes Rahmenprogramm mit viel Gelegenheit zum Netzwerken rundete die perfekt organisierten Fachtage ab.

Zukunftsthemen für die Branche
Zum zweiten Mal war das Bregenzer Festspielhaus der Schauplatz des exklusiven Branchentreffs für den Werkzeug- und Formenbau. Während der zweitägigen Netzwerkveranstaltung in Kooperation mit dem VDWF (Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer e.V.) und dem Fachmagazin FORM+Werkzeug, referierten Experten in 13 verschiedenen Vorträgen über die Zukunft der Branche. Neben Themen wie der Digitalisierung und der additiven Fertigung stand auch der Mensch als Erfolgsfaktor für den Werkzeugbau im Mittelpunkt. Besonders beeindruckte der Vortrag von Uniprofessor Dr. Ulrich Eberl vom Redaktionsbüro SciPress über die Zukunft 2050 und die daraus abgeleiteten Herausforderungen für die verschiedenen Industrien.

Abwechslungsreicher Wissensaustausch
"Wir möchten unseren Kunden mit diesem Veranstaltungsformat eine ideale Plattform zum Netzwerken bieten", erklärt Guntram Meusburger, der geschäftsführende Gesellschafter von Meusburger. Zwischen den Vorträgen konnte sich das Fachpublikum über Produkte und Dienstleistungen der 44 ausstellenden Unternehmen informieren oder auch an einer Betriebsbesichtigung vom Meusburger-Hauptsitz im nahegelegen Wolfurt teilnehmen. Bei der abschließenden Podiumsdiskussion wurden die vorgetragenen Inhalte analysiert und offene Fragen beantwortet. "Mir gefällt vor allem das kleine Format im fast familiären Rahmen. Man trifft hier sehr viele bekannte Gesichter bei lockerer Atmosphäre abseits der Werkstatt und nimmt sich Zeit für intensive Gespräche. Besonders spannend fand ich auch den Abstecher zu Meusburger mit dem Einblick in die logistischen Abläufe wie z.B. das automatisches Kleinteilelager", so Jörg Eidmann von der Ross & Eidmann OHG in Dieburg.

Buntes Rahmenprogramm
Der erste Tag wurde mit einer Schiffsrundfahrt in der Bregenzer Bucht abgerundet. Ausgelassene Stimmung gab es bei der anschließenden Networking-Party mit Flying Dinner und Livemusik. Der zweite Tag endete mit einem ausgiebigen Business Lunch. Die Besucher und auch Aussteller zeigten sich durchwegs begeistert von der rundum gelungenen Veranstaltung. "Das Event bietet einfach ein perfektes Gesamtpaket – tolle Atmosphäre, super Location, spannende Vorträge zu aktuellen Themen sowie künftigen Trends und neuen Technologien. Man trifft hier Freunde, nicht nur Geschäftspartner und kann gleichzeitig neue Kontakte knüpfen. Wir werden uns das nächste Netzwerktreffen im Herbst 2019 auf keinen Fall entgehen lassen", resümieren die Aussteller Florian Schmitz und Florian Niethammer von der Moulding Expo.

Meusburger – Wir setzen Standards
Meusburger ist Marktführer im Bereich hochpräziser Normalien. Mehr als 18.500 Kunden weltweit nutzen die Vorteile der Standardisierung und profitieren von über 50 Jahren Erfahrung in der Bearbeitung von Stahl. Ein umfangreiches Normalienprogramm, kombiniert mit hochwertigen Produkten für den Werkstattbedarf, macht Meusburger zum zuverlässigen und globalen Partner für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau.

www.meusburger.comwww.meusburger.com

< News 71/1428 >