News drucken

Zurück zur Übersicht


14.02.2018 DOMO Chemicals: Beteiligt sich an der belgischen Michiels Advanced Materials Gruppe

Group Michiels Advanced Materials (M.A.M. Gruppe) und Domo Chemicals haben eine Beteiligung von Domo Chemicals an der M.A.M. Gruppe vereinbart und damit eine enge Kooperation im Bereich Spezialfolienbeschichtungen geschmiedet. Die finanziellen Details der Transaktion werden nicht bekannt gegeben.

Der Schlüsselfaktor dieser Partnerschaft ist das gemeinsame Streben nach Entwicklung innovativer Produkte – mit dem Hauptziel, die Entwicklung und den Markteintritt von Innovationen auf dem Folienmarkt zu erleichtern.

"Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Markt für High-End-Fensterfolien. Die kombinierten Produkteigenschaften von Solarwärme-Reduktion im Sommer und Wärmedämmung im Winter machen unsere Produkte zu einem leistungsstarken Werkzeug für ein stringentes Energiemanagement für Architekten, Bauunternehmer und Bauherren. Die Anwendung der High-End-Folienbeschichtung auf Verglasungsanwendungen passt optimal in die neue EU-Richtlinie für Energieeffizienz und Bauwesen zur Einführung neuer Materialien, die den Energieverbrauch und die CO2 -Emissionen auf europäischer Ebene deutlich reduzieren", sagt Luc Michiels, CEO der M.A.M Gruppe.

Die Produktpalette, die durch eine patentierte Technologie unterstützt wird, bietet eine sehr gute Lösung für eine deutlich verbesserte Leistung auf der Ebene der Energieeinsparung bis hin zu einer Dreifachverglasung bei vorhandenen Glaskonstruktionen mit minimalen Auswirkungen auf die Konstruktionsanforderungen. Bei Neubauten hat die effiziente Leichtbaulösung auch einen klaren Vorteil in puncto Bauanforderungen und Bauzeit.
Darüber hinaus verfügt die M.A.M. Gruppe über Prozess- und Produkt-Know-how für Barrierefolien, Solarenergie, Spezialverpackungen und Bauprodukte.

Alex Segers, CEO DOMO Chemicals, betont die Stärke der Kooperation und ihr Ziel: "Der Kern unserer Innovationsanstrengungen ist die Entwicklung nachhaltiger, langfristiger Lösungen. Besonders im Automobilmarkt – einem unserer wichtigsten Marktsegmente – bieten die innovativen Lösungen der M.A.M. Gruppe enorme Möglichkeiten. Die fortschrittliche Leichtfolien-Verglasung verbessert das Wärmemanagement eines Autos erheblich und erhöht damit die Reichweite (Autonomie) von Elektrofahrzeugen. Indem der Bedarf an Wärme oder Kühlung bei unterschiedlichen Wetterbedingungen reduziert wird, steigt die Batterieautonomie immens."

Die Beteiligung von DOMO Chemicals an der M.A.M. Gruppe bedeutet eine Verschmelzung von innovative Engineering- und Marketing-Ressourcen. Innovative Produkte der Group Michiels Advanced Technologies werden so schneller an den Markt gebracht.

Über Domo Chemicals
DOMO Chemicals ist ein einzigartig integrierter Caprolactam- und Polyamid 6-Spezialist, weltweit aktiv in den Bereichen Polyamid 6-Zwischenprodukte (u.a. Caprolactam, Cyclohexanon, Phenol, Aceton), Polyamid 6-Granulate, technische Kunststoffe aus Polyamid 6, Düngemittel und flexible Verpackungsfolien aus Polyamid 6 sowie in der Distribution von petrochemischen Produkten. DOMO Chemicals mit Hauptsitz in Leuna (Deutschland) erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 900 Mio. USD und beschäftigt 900 Mitarbeiter an den Produktionsstandorten in Deutschland, Italien, China, USA und Indien.

Über Group Michiels Advanced Materials
Group Michiels Advanced Materials (M.A.M. Gruppe) ist ein junges, innovatives Unternehmen mit Sitz in Zele, Belgien. Die M.A.M. Gruppe ist Spezialist für Sputterprodukte, bei denen sehr dünne Folien mittels Vakuumbedampfung für verschiedene Anwendungen beschichtet werden. Die M.A.M. Gruppe hat erst kürzlich in eine neue umweltfreundliche Beschichtungsanlage investiert. Der vollwertige Sputter-Roll-Coater mit einer Folienbreite von über 2 Metern ermöglicht eine Vielzahl von Beschichtungen einschließlich Metallen, Oxiden und Nitriden. Das Resultat ist eine Reihe von High-End-Folienprodukten mit erstklassigen optischen Filtereigenschaften.

www.domochemicals.comwww.domochemicals.com
www.groupmam.comwww.groupmam.com

< News 88/1412 >