News drucken

Zurück zur Übersicht


04.06.2020 Hellweg Maschinenbau: Eweitert durch den Bau einer neuen Fertigungshalle die Produktionsfläche

Die Hellweg Maschinenbau GmbH & Co. KG erweitert durch den Bau einer neuen Fertigungshalle ihre Produktionsfläche. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, umfasst die neue Halle eine Grundfläche von 500 Quadratmetern, bei einer Bauhöhe von elf Metern, wodurch die Kapazitäten deutlich erweitert werden. Hierdurch wird auch die Installation von großen und komplexeren Recyclinganlagen möglich. Die Verdoppelung der Büroflächen ist in Planung und soll zeitnah umgesetzt werden. Zur Höhe der Investitionen werden keine Angaben gemacht.

Mark Hellweg, Geschäftsführer der Hellweg Maschinenbau GmbH & Co. KG: "Aufgrund der guten Entwicklung unseres Unternehmens in den letzten Jahren und der stetigen Steigerung beim Auftragseingang - in 2019 konnten wir unseren Rekordumsatz erzielen - platzten unsere Räumlichkeiten aus allen Nähten. Deshalb haben wir uns schon im letzten Jahr entschlossen, die Produktionskapazitäten durch den Bau einer neuen Halle direkt an unserem Standort zu erweitern. Aktuell sind wir immer noch mit der Abwickelung der Aufträge von und nach der K 2019 beschäftigt. Trotz der aktuellen Eintrübung beim Auftragseingang infolge der Corona-Krise blicken wir zuversichtlich in die Zukunft."

Über Hellweg Maschinenbau
Hellweg-Maschinenbau hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Zerkleinerungsmaschinen - insbesondere von Schneidmühlen - für die Kunststoffindustrie spezialisiert.

Die 1985 von Bernd Hellweg gegründete Einzelunternehmung wurde am 1.1.2000 zur Hellweg Maschinenbau GmbH & Co. KG umfirmiert, die seitdem als Familienunternehmen geführt wird.

Nachdem das Unternehmen bereits für namhafte Maschinenbaufirmen ganze Projekte entwickelt und realisiert hatte, wurde die Entwicklung eigener Produkte verstärkt vorangetrieben. Über jahrelange Entwicklungs- und Testphasen entstand ein Programm an Kunststoffzerkleinerungsmaschinen auf höchstem handwerklichem Niveau.

Die in der Lohnfertigung gewonnene Qualitätsgüte wurde zum Leitfaden des eigenen Maschinenbaus. Die hohen Erfahrungswerte im Entwicklungsbereich und in der CNC-Technik ermöglichen ein sinnvolles Verhältnis zwischen Konstruktion und der nachfolgenden spanabhebenden Fertigung.

Das standardisierte Maschinenprogramm umfasst Labormühlen, Beistellmühlen, Zahnwalzenmühlen, Zentralmühlen, Brockenmühlen, Stanzgittermühlen und Randstreifenmühlen in verschiedenen Größen, sowie komplett vollautomatische Recycling-Anlagen. Darüber hinaus entwickelt Hellweg Maschinenbau auch Lösungen gemäß kundenspezifischer Anforderungen.

Hellweg-Schneidmühlen in massiver Bauweise stehen für fortschrittliche Technologie und gewährleisten höchste Qualitätsanforderungen - bei einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis - komplett made in Germany.

Quelle: Plasticker - https://plasticker.de/

https://www.hellweg-granulators.com/ https://www.hellweg-granulators.com/
Hellweg_neubau