News drucken

ZurŁck zur ‹bersicht


18.06.2014 Arburg: 25 Jahre Arburg Spanien

Am 5. Juni 2014 feierte Arburg mit rund 70 G√§sten das 25-j√§hrige Bestehen seiner spanischen Tochtergesellschaft. Einen Tag sp√§ter nutzen rund 90 Kunden die Gelegenheit, sich beim Open House in Sabadell √ľber Medizintechnik und LSR-Verarbeitung zu informieren. Bei der Jubil√§umsfeier √ľberreichte die gesch√§ftsf√ľhrende Arburg-Gesellschafterin Renate Keinath eine Jubil√§umsplastik an Niederlassungsleiter Mart√≠n Cayre als Anerkennung f√ľr 25 Jahre erfolgreiche Arbeit auf der Iberischen Halbinsel.

Dem besonderen Anlass entsprechend fand die Jubil√§umsfeier in der Kapelle von Barcelonas Museum f√ľr Zeitgen√∂ssische Kunst (MACBA) statt. Zu den rund 70 G√§sten z√§hlten Kunden aus Spanien und Portugal sowie eine hochrangige Delegation des deutschen Arburg-Mutterhauses, darunter Renate Keinath, gesch√§ftsf√ľhrende Gesellschafterin und Stephan Doehler, Bereichsleiter Vertrieb Europa.

Dank an Kunden aus Spanien und Portugal
In ihrer Ansprache betonte Renate Keinath: "Dass wir das silberne Jubil√§um feiern k√∂nnen, verdanken wir unserem engagierten Team und unseren Kunden. Ohne sie w√§ren wir nicht das, was wir heute sind: einer der Marktf√ľhrer in Spanien und Portugal." Im Namen der gesamten Arburg-Organisation bedankte sie sich bei den Kunden f√ľr ihr Vertrauen in Arburg und die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahrzehnten: "Es best√§tigt uns, dass wir vor 25 Jahren den richtigen Weg eingeschlagen und sich die kontinuierlichen Investitionen in den iberischen Markt gelohnt haben." Die Meilensteine und die erfolgreiche Entwicklung der Tochtergesellschaft, die Mart√≠n Cayre seit 2007 leitet, lie√ü sie in ihrer Ansprache Revue passieren.

Seit 1962 in Spanien aktiv
Die Aktivit√§ten in Spanien begannen bereits 1962 mit der Lieferung der ersten Spritzgie√ümaschinen. Im Jahr 1989 gr√ľndete Arburg dann eine eigene Niederlassung, um die Kunden vor Ort umfassend betreuen zu k√∂nnen.
Als Standort wurde Sabadell gewählt, da sich in Barcelona bzw. Katalonien aufgrund der guten Infrastruktur die meisten Spritzgießer des Landes angesiedelt hatten und die Region schon damals den größten und wichtigsten Markt darstellte.

Zwei Standorte in Madrid und Barcelona
Anfang der 1990er-Jahre wuchs der spanische Markt, und Arburg erhielt immer mehr Anfragen aus Zentralspanien.
1997 √ľbernahm die Arburg S.A. zus√§tzlich die Betreuung der Kunden in Portugal. Daraufhin wurde 1998 der Hauptsitz nach Arganda del Rey/Madrid verlagert, um durch die zentrale Lage der spanischen Hauptstadt das gesamte Gebiet besser betreuen zu k√∂nnen.

2008 erfolgte der Umzug in ein größeres, moderneres Gebäude. Dieses eröffnete zusätzliche Möglichkeiten, um das Angebot an Schulungskursen und Open House-Veranstaltungen zu erweitern.

Der Standort in Sabadell blieb bestehen, da Katalonien immer noch den gr√∂√üten Regionalmarkt f√ľr Spritzgie√ümaschinen in Spanien darstellt und so die N√§he zu vielen wichtigen Kunden aufrecht erhalten werden konnte.

Mit den Arburg Technology Centern in Madrid und Barcelona ist das Unternehmen heute hervorragend aufgestellt. Herzst√ľck beider Standorte ist ein Showroom, in dem Allrounder nicht nur pr√§sentiert werden, sondern z. B. auch f√ľr Kundenversuche zur Verf√ľgung stehen. Hinzu kommen die Bereiche f√ľr Ersatzteilservice, Kundendienst und Kundenschulungen.

Kompetente Beratung durch 25 Mitarbeiter
Die erfolgreiche Entwicklung der spanischen Arburg-Tochter spiegeln auch die Mitarbeiterzahlen wider: Vor 25 Jahren wurde mit acht Personen begonnen. Heute umfasst das Team in Madrid und Barcelona insgesamt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dank einer durchschnittlichen Betriebszugeh√∂rigkeit von elf Jahren verf√ľgen sie √ľber umfangreiches Know-how, von dem die Kunden profitieren. F√ľr eine optimale Betreuung vor Ort sorgen allein 14 Servicetechniker.

Open House in Sabadell mit rund 90 Kunden
Ein wichtiger Bestandteil der intensiven Kundenbetreuung in Spanien sind Open Houses, die regelm√§√üig zu verschiedenen Schwerpunktthemen veranstaltet werden. Anl√§sslich des Jubil√§ums fand am 6. Juni 2014 in Sabadell ein Open House statt, an dem rund 90 Kunden teilnahmen. Im Fokus standen die Themen Medizintechnik und die Verarbeitung von Fl√ľssigsilikon (LSR). Diese wurden zusammen mit den Partnern Rico (Werkzeugtechnik LSR) und Alpha Ionstatex (Reinraumtechnik) pr√§sentiert, um das komplette Spektrum abzudecken. Zu den Vertretern des deutschen Arburg-Stammhauses geh√∂rten auch die Medizintechnik-Experten Alexander G√∂hring, Vertrieb, und Sven Kitzlinger, anwendungstechnische Beratung. Neben den Expertenvortr√§gen von Arburg, Rico und Alpha Ionstatex, die die Fokusthemen detailliert beleuchteten, wurde mit einem Exponat auch eine effiziente Produktionsl√∂sung vorgestellt: Ein elektrischer Allrounder der Baureihe Edrive produzierte optische Lupen aus LSR.

Produkte passend zum Markt
Ein weiterer Erfolgsfaktor ist laut Mart√≠n Cayre die breit gef√§cherte Produktpalette von Arburg: "Damit sind wir in der Lage, Branchen wie die Verpackungsindustrie und die Medizintechnik mit High-End-L√∂sungen auszustatten. Jede dritte Maschine auf dem Markt ist elektrisch angetrieben, jede dritte auch mit einem unserer integrierten Multilift-Robot-Systeme ausger√ľstet. Damit k√∂nnen unsere Kunden ihre Anforderungen an Pr√§zision, Produktivit√§t und Automation rundum erf√ľllen. Dank der konsequenten Aufbauarbeit und einer intensiven Kundenbetreuung, hat sich Arburg in Spanien in den letzten 25 Jahren erfolgreich einen Vorsprung erarbeitet. Und unsere Aktivit√§ten sind darauf ausgerichtet, dies auch in den kommenden 25 Jahren zu tun."

www.arburg.comwww.arburg.com

< News 1055/1473 >