News drucken

ZurŁck zur ‹bersicht


26.06.2013 LPKF: Laser Welding expandiert

Seit der Gr√ľndung im Jahr 2001 ist die Belegschaft des Bereichs Laser-Kunststoffschwei√üen auf mehr als 125 Mitarbeiter angewachsen. Trotz st√§ndiger Erweiterungen platzt der derzeitige Standort in Erlangen aus allen N√§hten. Wie vom Vorstand bereits angek√ľndigt, hat LPKF nun ein Produktionsgeb√§ude mit Wachstumspotenzial f√ľr diesen Gesch√§ftsbereich erworben.

"Mit bis zu 14 Mio. Euro ist das Produktionsgeb√§ude in F√ľrth die gr√∂√üte Einzelinvestition in der Firmengeschichte", erl√§utert der LPKF-Vorstandsvorsitzende Dr. Ingo Bretthauer. Dies mache deutlich, welches Wachstumspotential LPKF dem Laser-Kunststoffschwei√üen beimisst.

Die hohen Erwartungen basieren auf den Ergebnissen der Vergangenheit. In den letzten Jahren waren die Wachstumsraten zweistellig. Insbesondere bei anspruchsvollen F√ľgeaufgaben ersetzt das Laser-Kunststoffschwei√üen heute herk√∂mmliche Verfahren: Es kommt mit einfachen Werkst√ľckaufnahmen aus, erzeugt optisch ansprechende Schwei√ün√§hte und reduziert durch ausgefeilte √úberwachungstechnologien beim Schwei√üprozess die Ausschussrate.

Am bisherigen Standort sind die Erweiterungspotenziale ausgesch√∂pft. Selbst Nebengeb√§ude wurden in den letzten Jahren zu Lager- und Produktionsfl√§chen umgebaut. Das neue Geb√§ude ist erst 2008 erbaut worden und liegt nur zehn Kilometer entfernt in F√ľrth. Es wird mit rund 10 000 Quadratmetern Produktionsfl√§che mehr als doppelt so gro√ü wie der bisherige Standort ausfallen. Auch das Anwendungszentrum zur Optimierung von kundenspezifischen Prozessen erh√§lt mehr Platz. Dar√ľber hinaus hat LPKF zus√§tzliche unbebaute Fl√§che f√ľr eine sp√§tere Erweiterung gewonnen.

Frank Brunnecker, Leiter des Bereichs Laser Welding, verspricht sich zun√§chst eine deutliche Reduktion der Lieferzeiten. Dar√ľber hinaus will er die Qualit√§t der Systeme weiter steigern und bietet Interessenten im Kundentechnikum einen besseren Zugang zur Technologie.

Bereits im August soll am neuen Standort die Produktion anlaufen - die Vorarbeiten dazu laufen schon auf vollen Touren. Der endg√ľltige Umzug aller Mitarbeiter wird laut Brunnecker im Jahr 2014 beendet sein.

www.lpkf-laserwelding.dewww.lpkf-laserwelding.de
www.lpkf.dewww.lpkf.de

< News 1290/1473 >