News drucken

Zurück zur Übersicht


30.11.2018 Espisa AG: Wechsel in der Firmenleitung - Thilo Weise neuer Geschäftsführer

Nach dem Eigentümerwechsel von der Flokk Gruppe zu der Aeterna AG im Juli 2018 hat sich Herr Tilo Callenbach Ende November 2018 entschieden, sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Espisa AG ist ihm außerordentlich dankbar, dass er in dieser spannenden und aufregenden Zeit die Firma zielstrebig und mit viel Engagement weiter voran gebracht hat.

Aus diesem Anlass heraus ist die Espisa AG überaus glücklich, dass sie den langjährigen Leiter Technik und stellvertretenden CEO Thilo Weise als neuen Nachfolger gewinnen konnte. Er ist seit über 11 Jahren bei der Espisa AG tätig und massgeblich am Aufbau und der Weiterentwicklung der Firma beteiligt gewesen. Thilo Weise hat sein Handwerkszeug von der Pike auf gelernt und ist als Werkzeugmacher-Meister und ausgewiesener Kunststoff-Fachmann mit Diplom hier die absolut richtige Besetzung. Dank seines breiten Wissens ist er bei den Kunden, sowie auch in der Industrie gleichermassen hoch angesehen.

Der Verwaltungsrat mit seinem Präsidenten und Hauptaktionär Dr. Peter Stritzl und seinen Delegierten Helmuth Reitmayer, Matthias Werder und Felix Werthemann haben uneingeschränktes Vertrauen in die neue Geschäftsführung und freuen sich darauf, langfristig die Zukunft der Espisa AG mitzugestalten.

Firmenprofil
Die Espisa AG ist ein Unternehmen, das sich seit 40 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Kunststoffprodukten spezialisiert hat. Kunden erhalten bei der Espisa alles aus einer Hand: kompetente Beratung und Planung, Konstruktion und Fertigung der Werkzeuge sowie Produktion der Spritzgussteile inklusive wertvermehrenden Nacharbeiten. Auf Maschinen mit einer Zuhaltekraft von 500 bis 16'000 kN stellt die Firma Kunststoffteile mit einem Schussgewicht von 1 bis 8'000 Gramm mit verschiedneen Verfahren her. Der moderne Maschinenpark und eine optimale Qualifikation der Mitarbeiter garantieren Produktionen auf höchstem Niveau.

www.espisa.chwww.espisa.ch

< News 11/1534 >