News drucken

Zurück zur Übersicht


29.08.2018 EMS-GRIVORY: Glänzt an der SPE Award Night

An der 18. SPE Award-Night vom 6. Juli 2018 verlieh die Internationale Gesellschaft für Kunststofftechnik wieder ihre begehrten Auszeichnungen für die innovativsten Kunststoffanwendungen in der Automobilindustrie. Drei Anwendungen aus EMS-Materialien waren im Rennen um die prestigeträchtigen Awards.

Alles im Griff
In der Kategorie "Body Exterior" war ein Türaussengriff der Firma ITW aus Grivory GVX und Grilon BG nominiert. Dieser sogenannte "Flush Handle" kommt beim Jaguar I-Pace sowie dem Land Rover Velar zum Einsatz und wird elektrisch von einer karosseriebündigen Grundstellung in die Nutzungsposition gefahren, wo er dann zum Öffnen der Tür betätigt werden kann. Die zuverlässige Funktion unter variierenden klimatischen Bedingungen im Temperaturbereich von -40 °C bis +80°C war die zentrale Anforderung an den anspruchsvollen Öffnungsmechanismus. Durch eine spezielle Glasfaserverstärkung bietet Grivory GVX eine hohe Dimensionsstabilität und einen extrem geringen Verzug, was Voraussetzungen für das Zusammenspiel der toleranzkritischen Bauteile sind. Das komplexe Innenleben und die Elektronik des Griffes sind durch ein Gehäuse aus Grilon BG zuverlässig geschützt.

Eine heisse Sache
Das zweite Bauteil war ein universeller Turboaktuator der Firma Hella aus Grivory HTV. Mit dieser Vollkunststofflösung wurde die zweite Generation von Turboaktuatoren für die Ansteuerung der variablen Turbinengeometrie entwickelt, mit der gegenüber der ersten Generation Gewicht und Montagekosten eingespart werden. Durch die hohe Wärmeformbeständigkeit von 280 °C (HDT/A) liefert Grivory HTV die Grundlage für die geforderten hohen Steifigkeiten und Festigkeiten. Das robuste Kunststoffbauteil erlaubt gegenüber der ersten Generation sogar 35 °C höhere Einsatztemperaturen und die Übertragung noch grösserer Drehmomente, was motorseitig höhere Betriebstemperaturen und Ladedrücke ermöglicht. Die beiden Schalen des Aktuators werden laserverschweisst, wofür eine spezielle Farbeinstellung entwickelt wurde. Im sichtbaren Licht erscheint diese Farbe schwarz, im relevanten Wellenbereich von 700 - 1100 nm beim Laserschweissen ist sie jedoch transparent.

Sitzen leicht gemacht
Die Sportsitze im neuen Opel Insignia GSI der waren die dritte Anwendung aus EMS-Material. Gemeinsam mit der Firma Lear Corporation und dem Rüsselsheimer Fahrzeughersteller hat EMS-GRIVORY die Rückenlehne und Sitzschale für einne Sportsitz aus Grivory GVL HP entwickelt. Die spezielle Langglasfaserverstärkung des Werkstoffes bildet im Spritzgiessprozess ein Faserskelett und erhöht dadurch signifikant die Kerbschlagzähigkeit, was im Crash-Fall eine erheblich höhere Energieaufnahme ermöglicht. Gegenüber einer vergleichbaren Metallausführung konnte eine massive Gewichtseinsparung von zwei Kilogramm erzielt werden. Mit umfassenden CAE-Berechnungen und technischem Support bei der Verarbeitung ermöglichte EMS-GRIVORY die Realisierung dieser sehr anspruchsvollen Anwendung.

EMS trumpft auf
Aufgrund dieser drei innovativen Bauteile konnte sich EMS berechtigte Hoffnungen auf einen Award machen. Dass aber gleich alle drei Anwendungen ausgezeichnet wurden, war eine Überraschung! Der Türaussengriff aus Grivory GVX und Grilon BG belegte den dritten Rang in der Kategorie "Body Exterior". Der universelle Turboaktuator aus Grivory HTV schaffte es in der Kategorie "Electronical/Optical Part" bis ganz nach oben und wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Das Highlight waren jedoch die Rückenlehne und die Sitzschale aus Grivory GVL. Der intelligente und äusserst innovative Einsatz von Kunststoff in dieser hochkomplexen Anwendung hat die Jury-Mitglieder überzeugt. Deshalb erhielten die Bauteile nicht nur den "Innovation-Award" in der Kategorie "Body Interior", sondern auch den "Grand Innovation Award" für herausragende Innovation über alle Kategorien.

www.emsgrivory.comwww.emsgrivory.com

< News 51/1510 >