News drucken

Zurück zur Übersicht


05.07.2018 ENGEL: Baut Werkzeugprojektierung weltweit weiter aus

Seit mehr als zehn Jahren befasst sich am Stammsitz von ENGEL in Österreich eine ganze Abteilung mit der Projektierung von Spritzgießwerkzeugen. Um das Systemgeschäft weiter zu stärken, etabliert ENGEL jetzt auch dezentral in den Vertriebsregionen eigene Werkzeugexperten. Weltweit steigt die Nachfrage nach integrierten Systemlösungen aus einer Hand an. Neben der Automatisierung und weiterer Peripherie gehört das Werkzeug immer öfter zum Gesamtumfang.

Den Anfang macht China. Davy Kong als Leiter der neuen Abteilung und Ian Wang sind die beiden Mould Manager, die die Kunden von ENGEL in China bei Werkzeugprojekten beraten und in Zusammenarbeit mit einem Werkzeugbaupartner eine auf das Produkt und den Fertigungsprozess exakt zugeschnittene Werkzeuglösung entwickeln. "Die Projektierung von Spritzgießwerkzeugen erfordert besonders viel Abstimmung und eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen uns als Systemlöser und den Kunststoffverarbeitern. Deshalb ist es so wichtig, in der Nähe unserer Kunden werkzeugtechnisches Know-how aufzubauen und Ansprechpartner zu haben, die die Muttersprache unserer Kunden beherrschen", sagt Dr. Christoph Steger, CSO der ENGEL Gruppe. "Beides vereinfacht die Projektabwicklung und beschleunigt die Inbetriebnahme der neuen Fertigungslösung."

Mehr Produktivität, stabilere Prozesse und eine höhere Qualität
Die beiden Mould Manager von ENGEL Machinery Shanghai wurden im Stammwerk in Österreich intensiv geschult. Sie arbeiten eng mit den Kollegen in der Werkzeugprojektierung in Österreich sowie in den Business Units und der Anwendungstechnik in Österreich und Asien zusammen. "Wenn wir von Beginn an, alle Komponenten der Fertigungszelle, wie Spritzgießmaschine, Werkzeug und Automatisierung, exakt aufeinander abstimmen, erzielen wir mehr Produktivität, stabilere Prozesse und eine höhere Bauteilqualität", macht Udo Stahlschmidt, Leiter der Werkzeugprojektierung von ENGEL deutlich. Seine Abteilung bündelt die Erfahrung und das Know-how aus den weltweiten Projekten. Oft wird die ENGEL Werkzeugprojektierung auch als Berater hinzugezogen, wenn es um besonders anspruchsvolle Produktneuentwicklungen, die Werkzeugkonzeptionierung oder Machbarkeitsstudien geht.

Die langjährige und sehr breite Erfahrung der ENGEL Werkzeugprojektierung ist für viele Kunden entscheidend, ENGEL als Generalunternehmer für die komplette Fertigungszelle inklusive des Werkzeugs zu beauftragen. Als Generalunternehmer trägt ENGEL die Gesamtverantwortung, selbst wenn weitere Unternehmen am Projekt beteiligt sind. Sowohl bei der Projektierung als auch der Inbetriebnahme und im After Sales hat der Kunde einen zentralen Ansprechpartner, da ENGEL die Abstimmung zwischen den Systempartnern übernimmt.

Lokales Werkzeug-Know-how für Gesamtasien und Nordamerika
Weltweit hat sich ENGEL ein starkes Netzwerk aus Systempartnern aufgebaut, die jeweils ebenfalls zu den führenden Anbietern auf ihrem Gebiet zählen. Von einfachen Formen für den Standardspritzguss bis zu anspruchsvollen Hochleistungs-Präzisionswerkzeugen decken die Werkzeugbaupartner von ENGEL ein breites Spektrum ab. Im Systemgeschäft schlägt ENGEL jeweils den für das Projekt bestgeeigneten Werkzeugbauer vor und berät den Kunden bei der Partnerwahl. Auch hier entscheidet oft die räumliche Nähe.

ENGEL wird den Bereich Werkzeugprojektierung in Shanghai weiter verstärken, um zukünftig die Dienstleistung von Shanghai aus auch Kunden in den anderen Ländern Asiens anbieten zu können. Im kommenden Jahr werden zudem im Produktionswerk in York, PA, USA, Mould Manager für die Märkte in Nordamerika etabliert.

Maßgeschneiderte Spritzgießlösungen zu entwickeln, setzt nicht nur ein besonders tiefes Verständnis der zur Verfügung stehenden Technologien und der Produktspezifika voraus, sondern auch der branchenspezifischen Anforderungen und der regionalen Besonderheiten. Werden zum Beispiel durch die voranschreitende Prozessintegration die Fertigungslösungen immer komplexer, gewinnen diese Aspekte umso stärker an Bedeutung. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, begann ENGEL vor vier Jahren damit, dezentral in den Vertriebsregionen das fachspezifische Know-how kontinuierlich zu stärken. In einem ersten Schritt wurden in Amerika und Asien eigene Automatisierungszentren gegründet und eine Business-Unit-Struktur aufgebaut. Mit der Etablierung eigener Teams für die Werkzeugprojektierung stellt ENGEL einen weiteren strategisch wichtigen Bereich global neu auf.

www.engelglobal.comwww.engelglobal.com

< News 115/1535 >