News drucken

Zurück zur Übersicht


26.06.2018 Ceresana: Veröffentlicht Studie zum Weltmarkt für Kunststofffenster

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gehören zu den meistzitierten Schlagworten unserer Zeit. Wenn es um moderne Kunststofffenster geht treffen all diese Aspekte zusammen. Im Kontext von "Smart Homes" werden sie in Zukunft wichtige Aufgaben bei der automatisierten Belüftung, Wärmeregulierung oder Einbruchsicherung übernehmen. Effiziente Kunststofffenster reduzieren den Wärmeverlust und damit den Energiebedarf des Hauses. Das schont Ressourcen und spart Geld. In den meisten Ländern der Welt steigt daher der Marktanteil von Kunststofffenstern. Die vorliegende Studie bietet einen aktuellen Einblick in den Weltmarkt für Kunststofffenster, die für Bauten eingesetzt werden. (Fenster für Fahrzeuge werden hier nicht berücksichtigt. Zum Thema "Kunststoffe im Automobil" bietet Ceresana einen eigenen Marktreport an.) Neben Daten zu Produktion, Import, Export sowie Umsatz gibt die Studie auch Auskunft über die Nachfrage nach Kunststofffenstern. Die Marktexperten von Ceresana erwarten, dass die globale Nachfrage nach Kunststofffenstern bis zum Jahr 2024 im Durchschnitt jährlich um über 3,5 % wachsen wird.

Integrierte Dämmkerne erhöhen die Effizienz
Fensterprofile aus Kunststoff werden in der Regel aus PVC hergestellt. Moderne Fenster bestehen aus mehreren Isolierkammern, die den Wärmeschutz erhöhen. Heutzutage reicht die Palette von einfachen 2-Kammer-Systemen bis hin zu 10-Kammer-Systemen. Von der Anzahl der Kammern hängt zu einem großen Teil die Energieeffizienz des Fensters ab. Aber auch Fensterprofile mit integriertem Dämmkern, zum Beispiel aus hartem EPS-Schaum oder PUR-Schaum, fassen weiter auf dem Markt Fuß. Sie verbessern die Dämmeigenschaften, ohne die Anzahl der Isolationskammern weiter erhöhen zu müssen. Der Einsatz energieeffizienter Baumaterialien ist in hohem Maße abhängig von nationalen und internationalen Förderprogrammen, deren Volumen und praktische Umsetzung sich regional sehr unterschiedlich gestalten. Diese Aspekte werden in der vorliegenden Studie daher in jedem Länderprofil separat beleuchtet (Kapitel 2.1.1 bis Kapitel 2.5.5).

Bauwirtschaft in Mexiko und Indien mit Problemen, Ausblick in China und Brasilien wieder optimistischer
Der europäische Markt für Kunststofffenster macht aktuell noch knapp über ein Drittel der gesamten Nachfrage aus. Der Anteil Europas am Weltmarkt wird in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter sinken. Die höchsten Wachstumsraten werden in der Region Asien-Pazifik (5,5 % pro Jahr) und im Mittleren Osten & Afrika (4,5 %) erzielt. Dabei ist die Marktentwicklung in hohem Maße von der Lage der Bauindustrie abhängig, deren Dynamik einem steten Wandel unterworfen ist und sich von Land zu Land sehr stark unterscheidet. Während in Mexiko und Indien derzeit die hemmenden Faktoren zugenommen haben, scheint in Brasilien ab 2019 wieder eine positivere Entwicklung realistisch. Dass in China die Bauindustrie seit 2017 wieder anzieht, macht sich auch am Markt für Kunststofffenster deutlich bemerkbar.

Höchstes Wachstum weiterhin im Wohnbau
In diesem Report wird der Verbrauch von Kunststofffenstern auch nach Bausegmenten untersucht: Die Unterteilung erfolgt in Neubau und Sanierung sowie in Wohnbau und Nicht-Wohnbau. Global betrachtet ist weiterhin das Segment Wohnbau der dynamischste Bereich. Der anhaltende Urbanisierungstrend in großen Teilen der Welt ist hier ein bestimmender Faktor. Erschwinglichen Wohnraum in Großstädten zu schaffen, gehört zu den dringlichsten Aspekten vieler nationaler Entwicklungspläne. Allerdings kann sich die Verteilung auf die Bausegmente in den Regionen und einzelnen Ländern deutlich unterscheiden. Die Aufteilung wird daher in jedem Länderprofil gesondert angegeben. Gleiches gilt für die Bausegmente Neubau und Renovierung. Weltweit gesehen verzeichnet hier der Bereich Renovierung mit ca. 4,0 % Wachstum pro Jahr eine etwas höhere Steigerungsrate als der Bereich Neubau.

Die Studie in Kürze:
Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Marktes für Kunststofffenster einschließlich Prognosen bis zum Jahr 2024. Für jede Region der Welt werden Kennzahlen wie Produktion, Import, Export und Verbrauch (in Mio. Stück) sowie die Umsätze (in US Dollar und Euro) angegeben.

In Kapitel 2 werden für 16 Länder Umsatz, Produktionsmenge, Import- und Export-volumen sowie der Verbrauch von Kunststofffenstern jeweils einzeln analysiert. Der Verbrauch wird zudem noch unterteilt in die Bausegmente "Neubau" und "Renovierung" sowie "Wohnbau" und "Nicht-Wohnbau".

Kapitel 3 legt die unterschiedliche Entwicklung der Bausegmente in den einzelnen regionalen und nationalen Märkten dar.

Kapitel 4 bietet nützliche Unternehmensprofile der bedeutendsten Hersteller von Kunststofffenstern, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen und Anwendungsgebieten. Ausführliche Profile werden von 85 Herstellern geliefert, wie z.B. Andersen Corp., Builders FirstSource, Inc., Jeld-Wen, Inc., LIXIL Group Corp., Masco Corp., Rehau AG + Co., Veka AG, VKR Holding AS und YKK AP, Inc.

www.ceresana.comwww.ceresana.com

< News 123/1536 >