News drucken

Zurück zur Übersicht


08.05.2018 WITTMANN Gruppe: Auch 2017 weiter auf Wachstumskurs

Die WITTMANN Gruppe konnte auch 2017 ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr steigern und setzt somit ihren Wachstumskurs weiter fort.

Die WITTMANN Gruppe erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 403 Mio. Euro und hat damit ihr Ziel auch für das vergangene Jahr wieder in vollem Umfang erreicht. Diese Steigerung von über 7 % gegenüber 2016 ist laut Michael Wittmann, Geschäftsführer der WITTMANN Kunststoffgeräte GmbH, äußerst zufriedenstellend. Auch der Mitarbeiterstand der Gruppe ist weiter angestiegen und beläuft sich weltweit derzeit auf 2.300 Personen. Mit einem außergewöhnlich guten Auftragseingang in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 – und dem bisher besten 1. Quartal in der Unternehmensgeschichte! – sind die Auftragsbücher für 2018 sehr gut gefüllt.

Um den Markterfordernissen im Maschinenbereich entsprechen zu können, hat die WITTMANN Gruppe den Standort Kottingbrunn kräftig ausgebaut. Die Produktionsfläche wurde 2017/2018 um 2.200 m² vergrößert. Auch im Verwaltungsbereich wurden Neubauten errichtet, die großflächige Erweiterungen mit sich brachten. Darüber hinaus entsteht auf dem Gelände von WITTMANN BATTENFELD in Kottingbrunn ein neues Entwicklungs-Technikum. Die baulichen Aktivitäten dafür werden noch 2018 abgeschlossen sein.

Am 13. und 14. Juni dieses Jahres wird WITTMANN BATTENFELD sein 10-jähriges Jubiläum als integraler Teil der WITTMANN Gruppe begehen. Anlässlich der zu diesem Anlass stattfindenden Feierlichkeiten werden Kunden und Partnern des Unternehmens neben einer Vielzahl interessanter Exponate auch die aktuellen Erweiterungsbauten präsentiert. Im Rahmen dessen können auch die innerhalb der Montageabläufe vorgenommenen Optimierungen in Augenschein genommen werden.

Zusätzlich zu den Erweiterungen in Kottingbrunn werden auch die Standorte der WITTMANN Robot Systeme in Nürnberg und von WITTMANN BATTENFELD CZ in der Tschechischen Republik weiter ausgebaut. Die jeweiligen Arbeiten werden Ende Mai abgeschlossen sein. Darüber hinaus erfahren auch die Niederlassungen in Mexiko und Italien entsprechende Erweiterungen. Mit all diesen Maßnahmen schafft die WITTMANN Gruppe zusätzliche Betriebsflächen von insgesamt 3.600 m², die für den weiteren Ausbau des Automatisierungs-Sektors sowie für verstärkte Serviceleistungen und Vertriebsaktivitäten zur Verfügung stehen werden. Nicht zuletzt wird demnächst der Neubau eines größeren Gebäudes in Frankreich in Angriff genommen. Die Erweiterungsbauten der Roboterproduktionen der WITTMANN Gruppe in Wien und Mosonmagayróvár/Ungarn konnten bereits im Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen werden, was zur Folge hat, dass WITTMANN an beiden Standorten zusammen nunmehr über eine jährliche Produktionskapazität von 5.000 Robotern verfügt.

Die WITTMANN Gruppe
Die WITTMANN Gruppe ist ein weltweit führender Hersteller von Spritzgießmaschinen, Robotern und Peripheriegeräten für die Kunststoff verarbeitende Industrie mit Hauptsitz in Wien, Österreich, bestehend aus zwei Haupt-Geschäftsbereichen: WITTMANN BATTENFELD und WITTMANN. Gemeinsam betreiben die Unternehmen der Gruppe acht Produktionswerke in fünf Ländern, und mit ihren 33 Standorten sind die zusätzlichen Vertriebsgesellschaften auf allen wichtigen Kunststoffmärkten der Welt vertreten.

WITTMANN BATTENFELD verfolgt den weiteren Ausbau seiner Marktposition als Spritzgießmaschinen-Hersteller und Spezialist für fortschrittliche Prozesstechnologien. Als Anbieter moderner umfassender Maschinentechnik in modularer Bauweise erfüllt das Unternehmen die aktuell und künftig auf dem Markt für Kunststoff-Spritzguss herrschenden Anforderungen.

Das Produktprogramm von WITTMANN umfasst Roboter und Automatisierungsanlagen, Systeme zur Materialversorgung, Trockner, gravimetrische und volumetrische Dosiergeräte, Mühlen, Temperier- und Kühlgeräte. Mit dieser umfassenden Peripheriegeräte-Baureihe bietet WITTMANN den Kunststoffverarbeitern Gesamtlösungen an, die alle Bedürfnisse abdecken – von einzelnen Arbeitszellen bis hin zu komplett integrierten, die gesamte Produktion umfassenden Systemen.

Der Zusammenschluss der einzelnen Bereiche unter dem gemeinsamen Dach der WITTMANN Gruppe führte zur nahtlosen Ergänzung der jeweiligen Produktlinien. Zum Vorteil der Kunststoffverarbeiter, die in verstärktem Maß ein reibungsloses Ineinandergreifen von Verarbeitungsmaschine, Automatisierung und Peripherie nachfragen.

www.wittmann-group.comwww.wittmann-group.com

< News 74/1454 >