News drucken

Zurück zur Übersicht


05.04.2018 Evonik: Optimiert PEEK-Produktion in China

Evonik hat an seinem chinesischen Standort in Changchun den Produktionsprozess von VESTAKEEP® PEEK umfassend optimiert und die Produktqualität weiter erhöht. Damit stellt sich der Konzern als zuverlässiger Partner im weltweiten PEEK-Markt zukunftsfähig auf.

Im Rahmen der Optimierungsmaßnahmen wurden insbesondere der Energiebedarf und der Materialeinsatz sowie der bei der Produktion anfallende Abfall reduziert. Gleichzeitig konnte die Produktivität der PEEK-Anlage gesteigert werden. Evonik setzt damit neue technische Standards in Bezug auf Umweltschutz und Sicherheit bei der Produktion von Polyetheretherketon.

Auf der Produktseite resultiert der innovative Produktionsprozess in höherer Qualität, beispielsweise in verbesserten Farbeigenschaften.

Unser Geschäft mit Hochleistungspolymeren der Marke VESTAKEEP® verzeichnet seit mehreren Jahren ein anhaltend starkes Wachstum, etwa in der Automobil-, Luftfahrt-, Öl- und Gasindustrie oder dem Medizinbereich", sagt Dr. Ralf Düssel, Leiter des Geschäftsgebiets High Performance Polymers. "Mit maßgeschneiderten und innovativen Produkten werden wir weiterhin die existierenden Märkte bedienen und sowie neue Märkte erschließen können."

Die Spezialpolymere der Marke VESTAKEEP® können dank hoher Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit Metallbauteile ersetzen, um beispielsweise anspruchsvolle Leichtbauanwendungen zu ermöglichen.

Evonik verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungskunststoffen. Das umfangreiche Produktportfolio umfasst Lösungen für nahezu alle industriellen Anwendungen.

www.evonik.dewww.evonik.de

< News 178/1536 >