News drucken

ZurŁck zur ‹bersicht


16.02.2018 Clariant: Verzeichnet 2017 signifikantes Wachstum

¬ĽClariant hat 2017 ein beispielhaftes Umsatzwachstum und eine absolute EBITDA-Verbesserung erzielt¬ę, sagte CEO Hariolf Kottmann. ¬ĽDie Ergebnisse sind besonders erfreulich, da alle Gesch√§ftsbereiche zu dieser Steigerung beigetragen haben. Clariant setzt ihre Strategie auch weiterhin konsequent und erfolgreich um und ist mit Blick auf das Erreichen ihrer Ziele auf einem guten Kurs. Unsere Fortschritte basieren haupts√§chlich auf unserer starken Positionierung bei Innovation und Nachhaltigkeit. Wir sind zuversichtlich, in 2018 in Lokalw√§hrungen, operativem Cashflow und Profitabilit√§t weiter zu wachsen.¬ę

Gesamtjahr 2017 - Signifikante Umsatzsteigerung und anhaltende Verbesserung des absoluten EBITDA

Clariant, ein weltweit f√ľhrendes Spezialchemieunternehmen, hat heute f√ľr das Gesamtjahr 2017 einen Umsatz in H√∂he von 6,377 Milliarden CHF im Vergleich zu 5,847 Milliarden CHF im Jahr 2016 bekanntgegeben. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 9 % in Lokalw√§hrungen. Das Ergebnis wurde durch Beitr√§ge aus den Gesch√§ftsbereichen Catalysis und Natural Resources forciert, die einen Zuwachs im zweistelligen Bereich erzielten. Das starke organische Wachstum belief sich auf 6 % aufgrund h√∂herer Volumen in allen Gesch√§ftsbereichen.

F√ľr das Gesamtjahr war das Umsatzwachstum in Lokalw√§hrungen in Asien, im Mittleren Osten und Afrika sowie in Europa am st√§rksten ausgepr√§gt. Der Umsatz in Asien stieg um 12 % aufgrund einer bemerkenswerten Umsatzentwicklung in China, S√ľdostasien und Japan. Das Umsatzwachstum lag im Mittleren Osten und Afrika bei 15 % und in Europa bei 7 %. Der Umsatz in Nordamerika stieg ebenfalls um 11 %, was haupts√§chlich auf Akquisitionen zur√ľckzuf√ľhren ist. In Lateinamerika stagnierte der Umsatz, allerdings zeigten sich trotz eines anhaltend herausfordernden makro√∂konomischen Umfeldes in der zweiten Jahresh√§lfte Anzeichen einer Verbesserung.

Die verbesserte Umsatzleistung f√ľr das Gesamtjahr resultierte aus dem Wachstum in allen Gesch√§ftsbereichen. Sowohl Care Chemicals als auch Catalysis berichteten ein besonders starkes Wachstum. Der Umsatz bei Care Chemicals stieg um 8 % in Lokalw√§hrungen - gest√ľtzt durch eine lebhafte Gesch√§ftsaktivit√§t bei Consumer Care und Industrial Applications. Catalysis zeigte eine Umsatzverbesserung von herausragenden 13 %, wobei alle Gesch√§ftslinien positive Beitr√§ge leisteten.

Der Umsatz bei Natural Resources zeigte ein beschleunigtes Wachstum von 14 %, das haupts√§chlich durch die Akquisitionen von Kel-Tech und X-Chem in Nordamerika beg√ľnstigt wurde. Der organische Umsatz bei Natural Resources stieg um 3 %. Er wurde durch das solide Wachstum bei Functional Minerals und der einsetzenden Erholung im Oil & Mining Services Gesch√§ft beg√ľnstigt. Bei Plastics & Coatings stieg der Umsatz um 5 %, wobei die Umsatzzuw√§chse in allen drei Gesch√§ftseinheiten zu verzeichnen und in China besonders stark waren.

Das EBITDA vor Einmaleffekten stieg um 10 % in Schweizer Franken und erreichte 974 Millionen CHF. Im Vorjahr waren 887 Millionen CHF berichtet worden. Die absolute Profitabilitätsverbesserung ist der positiven Entwicklung in allen Geschäftsbereichen zurechenbar. Die entsprechende EBITDA-Marge vor Einmaleffekten stieg auf 15,3 %.

Der Nettogewinn stieg um 15 % in Schweizer Franken auf 302 Millionen CHF. Im Vorjahr waren 263 Millionen CHF berichtet worden. Die Zunahme wurde durch die Verbesserung des absoluten EBITDA vor Einmaleffekten ebenso beg√ľnstigt wie durch geringere Finanzkosten, welche Einmalkosten und h√∂here Steuerausgaben ausgleichen konnten.

Der operative Cashflow ging auf 428 Millionen CHF zur√ľck. Dies ist zur√ľckzuf√ľhren auf den vor√ľbergehend h√∂heren Finanzbedarf f√ľr Einmalkosten und auf das h√∂here Nettoumlaufverm√∂gen in Folge der regen Nachfrage im vierten Quartal 2017 und der erwarteten starken Nachfrage im ersten Quartal 2018, insbesondere bei Catalysis.

Die Nettoverschuldung blieb mit 1,539 Milliarden CHF gegen√ľber einem Wert von 1,540 Milliarden CHF Ende 2016 stabil.

Die anhaltende Ergebnisverbesserung erm√∂glicht es dem Verwaltungsrat der Clariant AG, der ordentlichen Generalversammlung eine Dividende von 0,50 CHF pro Aktie vorzuschlagen. Dieser Betrag entspricht einer Steigerung von 11 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Aussch√ľttung soll aus den Kapitaleinlage-Reserven erfolgen, die nicht der schweizerischen Quellensteuer unterliegen.

Viertes Quartal 2017 - Weitere Zunahme bei Umsatz und Profitabilität
Im vierten Quartal 2017 stieg der Umsatz um 6 % in Lokalw√§hrungen auf 1,679 Milliarden CHF. Grund f√ľr diese Zunahme sind Umsatzverbesserungen in allen Gesch√§ftsbereichen. Das organische Umsatzwachstum betrug 5 % in Lokalw√§hrungen.

Nahezu alle Regionen trugen zum Wachstum bei. In Asien nahm der Umsatz um 10 % in Lokalw√§hrungen zu, wobei insbesondere China eine anhaltend starke Entwicklung zeigte. Der Umsatz in Europa stieg um 6 % in Lokalw√§hrungen und im Mittleren Osten und Afrika um 11 %, ebenfalls in Lokalw√§hrungen. In Nord- und Lateinamerika war die Entwicklung gemischt. W√§hrend das Wachstum in Nordamerika geringf√ľgig negativ war, zeigte Lateinamerika mit einer Steigerung von soliden 7 % in Lokalw√§hrungen eine deutliche Erholung.

Der Umsatz bei Care Chemicals stieg um 7 % in Lokalw√§hrungen, was haupts√§chlich auf Volumenzuw√§chse zur√ľckzuf√ľhren war, die durch Preisverbesserungen unterst√ľtzt wurden. Der Umsatz bei Catalysis stieg lediglich um 1 % aufgrund von Umsatzverschiebungen vom vierten zum dritten Quartal. Bei Natural Resources nahm der Umsatz um 5 % in Lokalw√§hrungen zu. Positive Beitr√§ge leisteten hier sowohl Functional Minerals als auch Oil & Mining Services. Plastics & Coatings zeichnete sich durch eine Umsatzsteigerung von guten 8 % aus. Alle drei Gesch√§ftseinheiten trugen zum Wachstum bei.

Das EBITDA vor Einmaleffekten stieg um 9 % in Schweizer Franken auf 257 Millionen CHF gegen√ľber 235 Millionen CHF im Vorjahr. Ausschlaggebend hierf√ľr waren die Verbesserung bei Care Chemicals und Natural Resources sowie ein anhaltend solider Beitrag von Plastics & Coatings. In der Folge nahm die EBITDA-Marge vor Einmaleffekten auf Konzernebene weiter zu und lag bei 15,3 % gegen√ľber 15,2 % im Vorjahr.

Ausblick - Weiterhin Wachstumssteigerung, Profitabilitätsverbesserung und Generierung des operativen Cashflow
Clariant geht davon aus, dass die gute Wirtschaftslage in den reifen M√§rkten, die eine hohe Vergleichsbasis darstellt, auch weiterhin anh√§lt. Es wird erwartet, dass dies durch die Entwicklung in den Schwellenl√§ndern unterst√ľtzt wird, insbesondere, da in Lateinamerika Anzeichen einer Erholung erkennbar sind. Clariant ist zuversichtlich, dass sie 2018 Wachstum in Lokalw√§hrungen sowie eine Verbesserung des operativen Cashflow, des absoluten EBITDA und der EBITDA-Marge vor Einmaleffekten erzielen wird. Clariant best√§tigt ihr mittelfristiges Ziel, eine Position in der Spitzengruppe der Spezialchemie-Branche zu erreichen. Dies geht mit einer EBITDA-Marge vor Einmaleffekten zwischen 16 % und 19 % und einer Rentabilit√§t des eingesetzten Kapitals (ROIC) √ľber dem Durchschnitt der Peer Group einher.

https://www.clariant.comhttps://www.clariant.com

< News 147/1473 >