News drucken

Zurück zur Übersicht


22.05.2017 Borealis: Verstärkt Engagement im Solarbereich mit ISOVOLTAIC

Borealis und Borouge, führende Anbieter innovativer Kunststofflösungen mit Mehrwert, geben ihre neue Partnerschaft mit ISOVOLTAIC, einem globalen Markt- und Technologieführer für Rückseitenfolien für Photovoltaik-Module, bekannt. Auf der Intersolar Europe wird ISOVOLTAIC sein innovatives Produkt ICOSOLAR® CPO 3G vorstellen – eine co-extrudierte Rückseitenfolie für Photovoltaik-Module aus Polypropylen (PP), die im Rahmen eines neuartigen Geschäftsmodells gemeinsam mit Borealis und Borouge entwickelt wurde. Sowohl der Kern als auch die äußeren Schichten der Rückseitenfolie wurden unter Verwendung PP-basierter Werkstoffe der ersten Generation von Borealis‘ neuer Dachmarke für Solarmaterialtypen und -produkte, Quentys™, entwickelt.

Empowering Solar: Neue Möglichkeiten für die Photovoltaik-Industrie mit Quentys™
Die von der Sonne gelieferte Energiemenge ist theoretisch unbegrenzt. Um diese jedoch effektiv und auf erschwingliche Weise nutzbar zu machen, müssen erst innovative neue Technologien entdeckt und entwickelt werden. Borealis und Borouge, die bereits seit vielen Jahren durch "Value Creation through Innovation" (Mehrwert schaffen durch Innovation) beeindruckende Erfolgsgeschichten im Energiesektor schreiben, haben ihren Leistungsumfang nun auch auf den Solarbereich ausgeweitet.

Die erst vor kurzem eingeführte Marke Quentys liefert bahnbrechende Innovationen, die dabei helfen, das Potential von Solarenergie voll auszuschöpfen, indem sie zuverlässigere, langlebigere und günstigere Anwendungen ermöglicht. Die neue Rahmenpartnerschaft mit dem Solartechnologieführer ISOVOLTAIC ermöglicht es Borealis und Borouge darüber hinaus, nachfolgende Fertigungsstufen zu übernehmen und sich damit in der Wertschöpfungskette nach oben zu bewegen. Die Materialsorten Quentys™ SF700CL und Quentys™ SF900WL, die für die Herstellung von ICOSOLAR® CPO 3G eingesetzt werden, werden direkt an ISOVOLTAIC verkauft. Das Unternehmen produziert daraus anschließend Rückseitenfolien und vermarktet diese.

ICOSOLAR® CPO 3G: die Lösung für Module mit hohem Wirkungsgrad
Solarrückseitenfolien dienen als elektrische Isolatoren, die Modulkomponenten schützen und eine effiziente sowie lang andauernde Energiegewinnung über die gesamte Nutzungsdauer des Moduls ermöglichen. Hochwertige Rückseitenfolien sind von wesentlicher Bedeutung, um einen Leistungsabfall zu verhindern und die Umwelt vor aktiver elektrischer Energie abzuschirmen. Die Module selbst müssen vor ultravioletter Strahlung (UV), Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit und Nässe, chemischen Substanzen, Kratzern und anderen Beschädigungen, die während der Installation, Wartung oder Verwendung auftreten könnten, geschützt werden.

Die neue ICOSOLAR® CPO 3G Rückseitenfolie wird von ISOVOLTAIC, einem Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Graz, Österreich, unter Nutzung von Quentys-Materialtypen hergestellt, die von Borealis in Schwechat, Österreich, produziert werden. Die Quentys-Werkstoffe bilden die Kernschicht sowie die äußeren Folienschichten der Rückseitenfolie. Die leistungssteigernden Vorteile der Rückseitenfolie verlängern die Lebensdauer von PV-Modulen und sorgen für größere betriebliche Zuverlässigkeit aufgrund von:

verbessertem Moduloutput dank eines hervorragenden Reflexionsgrads;
überlegener Wasserdampf- (WVTR) und Essigsäure-Durchlässigkeit;
herausragender hydrolytischer Stabilität und Isolationseigenschaften.

Da haftende Schichten fehlen, besteht kein Delaminationsrisiko für die inneren Schichten. Darüber hinaus gewährleistet co-extrudiertes PP – da es in einem einstufigen Produktionsverfahren hergestellt wird – höchste Produktionsqualität und Homogenität und verringert die Komplexität in der Herstellung. Dies macht den Werkstoff als Ersatz für herkömmliche, PET-basierte Rückseitenfolien noch attraktiver.

"Ganz im Sinne unseres Slogans ,Keep Discovering‘ haben wir unseren Energiehorizont auf den Solarbereich ausgeweitet und neue Geschäftsmodelle entworfen, um uns in der Wertschöpfungskette weiter nach oben zu bewegen. Angesichts des künftigen Marktpotentials dieser Industrie ist dies ein extrem spannender Schritt", erklärt Maria Ciliberti, Borealis Vice President Marketing & New Business Development. "Die Partnerschaft mit ISOVOLTAIC hat sich als besonders konstruktive Lernerfahrung für alle Beteiligten herausgestellt - vor allem was die Anforderungen und das Testen von Solaranwendungen betrifft."

"Für eine nachhaltige Entwicklung in der Energiebranche ist es unbedingt notwendig, das Potential der sauberen Solarenergie weiter zu fördern", fügt Eugenio Longo, Borealis Head of Sustainability & EU Affairs hinzu. "In Borealis‘ Nachhaltigkeitsstrategie stellen Energie sowie das Klima wichtige Kernbereiche dar. Unsere neue Solarmarke Quentys ist daher ein Meilenstein auf unserer Reise in eine nachhaltigere Energiezukunft, da sie die Nutzbarkeit der Solarenergie im großen Maßstab verbessert."

Die Markteinführung der Solar-Dachmarke Quentys wurde Anfang Mai 2017 offiziell bekanntgegeben. Neben den Solarrückseitenfolien werden in Kürze noch weitere innovative Polyolefinlösungen für die Solarindustrie – wie zum Beispiel Verkapselungsfolien – vorgestellt.

www.borealisgroup.comwww.borealisgroup.com
www.isovoltaic.comwww.isovoltaic.com

< News 288/1430 >