News drucken

ZurŘck zur ▄bersicht


18.09.2015 HASCO: Erfolgreiches Open House

"Formenbau beginnt mit HASCO" davon ├╝berzeugten sich rund 350 G├Ąste w├Ąhrend des Open House am 9. September 2015 in L├╝denscheid. Der international f├╝hrende Anbieter von modular aufgebauten Normalien, Zubeh├Ârteilen und Hei├čkanaltechnik pr├Ąsentierte zusammen mit 25 namhaften Ausstellern zahlreiche Produkt- und Fertigungsinnovationen im Rahmen der Wertsch├Âpfungskette rund um das Thema Kunststoff-Spritzgie├čen.

Ein agiles Rahmenprogramm erm├Âglichte den Fachbesuchern umfassende Gelegenheiten, sich vor Ort ├╝ber neueste Entwicklungen und Trends im Formenbau zu informieren. In einer Reihe hochkar├Ątiger Vortr├Ąge von Mitarbeitern aus dem Hause HASCO sowie Experten von Partnerunternehmen der Branche erhielten die Besucher wertvolle Fachinformationen aus erster Hand.

Nach einer Einf├╝hrung zum aktuellen Geschehen bei HASCO durch CEO Christoph Ehrlich und Executive Vice President Sales & Business Development Dirk Paulmann startete das offizielle Vortragsprogramm mit einem Blick in die Zukunft. Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul, Verbandspr├Ąsident des VDWF, Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer, referierte ├╝ber Potenziale und Umsetzungsm├Âglichkeiten von Werkzeugbau 4.0.

Im Anschluss gab Dirk Dombert (3D SYSTEMS) einen Einblick in die Additive Fertigung im Bereich der Zerspanung. Holger W├╝st und Ansgar Claes (MECADAT AG) zeigten M├Âglichkeiten auf, die Anzahl von Korrekturschleifen auf Basis rheologischer Analysen zu reduzieren. Nach Manuel Schmellenkamps (SIGMA Engineering GmbH) Vortrag ├╝ber Virtual Molding als Mehrwert f├╝r den Werkzeugbau beendete Klaus Zimmermann (HASCO) den Vormittag mit Informationen zu spannungsarmem Material.

Am Nachmittag berichtete Frank Mumme (Kunststoff-Institut L├╝denscheid) ├╝ber thermische Barriere-Schichten. Christian Schumacher (BARLOG Plastics GmbH) informierte zu Voraussetzungen f├╝r eine erfolgreiche Verarbeitung von Hochleistungskunststoffen. Um eine neue variotherme Werkzeugbeheizung ging es im Vortrag von Andreas Filler (hotset GmbH). Den Abschluss bildeten die HASCO-Pr├Ąsentationen von Jochen M├╝ller ├╝ber R├╝stzeitoptimierung und Klaus Meier ├╝ber Vorteile der HASCO Spannvorrichtung.

Nach einem Schlusswort mit Verlosung durch Executive Vice President Sales & Business Development Dirk Paulmann rundeten Betriebsf├╝hrungen durch eine der modernsten Fertigungsanlagen f├╝r Normteile in Europa mit mannlosem Transportsystem die Veranstaltung ab. Besonders beeindruckte dabei das innovative, vollautomatische Hochregallagersystem, welches fortw├Ąhrend spannungsarm gegl├╝htes Material f├╝r die weitere Produktion bereith├Ąlt.

Ein besonderer Dank ging an Karl-Heinz M├Âller, den Seniorchef des Fachverlages M├Âller in Velbert, f├╝r jahrzehntelange kooperative Zusammenarbeit seit Herausgabe des ersten Stahlformenbauers vor ├╝ber 30 Jahren.

Neben den fachlichen Themen bot das Rahmenprogramm allen Teilnehmern ausgiebig Zeit und Raum zum Netzwerken sowie optimale M├Âglichkeiten Kontakte innerhalb der Branche auszubauen.

Besucher, Aussteller, Referenten und nat├╝rlich das HASCO Team zeigten sich zufrieden mit einer rundum gelungenen Veranstaltung. "Wir freuen uns ├╝ber die hohe Zahl an Fachbesuchern, die vielen interessanten Gespr├Ąche und das positive Feedback unserer G├Ąste, so HASCO CEO Christoph Ehrlich.

www.hasco.com/www.hasco.com/

< News 742/1473 >