News drucken

ZurŁck zur ‹bersicht


03.07.2015 TAMPOPRINT: Vergrößerung der Rohklischeefertigung

Hohe Nachfrage bei Zubeh√∂rartikeln aus eigener Fertigung bewegt TAMPOPRINT¬ģ zur Vergr√∂√üerung der Rohklischeefertigung und Tamponfabrik.

Mit der Entwicklung des Silikontampons durch Wilfried Philipp - Firmengr√ľnder und Vorstandsvorsitzender der TAMPOPRINT AG, begann f√ľr den Tampondruck eine neue √Ąra. Fakt ist: fast 50 Jahre sp√§ter sind Drucktampons von TAMPOPRINT nach wie vor f√ľhrend in Vielfalt und Qualit√§t.

Um der nachhaltigen Wachstumsentwicklung gerecht zu werden hat sich das Unternehmen entschieden in ein neues High-Tech-Produktionscenter zu investieren.

Auf einer verdoppelten, an industrielle Produktionsbedingungen angepassten Nutzungsfl√§che wurden die Rohklischee- und die Tamponfertigung an einem Standort vereint. Gleichzeitig wurde in moderne Betriebsmittel investiert. Logistikabl√§ufe wurden in Zusammenhang mit dem Onlinekatalog und -shop weiter ausgebaut. Mit der Optimierung der Herstellungsprozesse f√ľr Klischeematerialien und Drucktampons ist es TAMPOPRINT gelungen, nicht nur die Produktionsqualit√§t zu steigern, sondern gleichzeitig auch die Durchlaufzeiten zu reduzieren.

"Mit der St√§rkung unserer Zubeh√∂r- und Verbrauchsmaterialsparte reagieren wir auf die stetig wachsende Nachfrage", sagt Uwe Henning, Kaufm√§nnischer Vorstand der TAMPOPRINT AG. "Wir haben auf aktuelle und zuk√ľnftige Kunden- bzw. Marktbed√ľrfnisse reagiert. Unsere Kunden wissen, dass ihre Prozesse mit unseren Produkten sicher laufen, gut funktionieren und sich somit schnell rechnen."

Die Mitarbeiter im High-Tech-Produktionscenter bilden zusammen mit den Experten im Farblabor ein neues Kompetenzteam, das zudem f√ľr die L√∂sung anspruchsvoller Kundenauftr√§ge bereitsteht. Oliver Nitschke, Technischer Vorstand von TAMPOPRINT, erg√§nzt: "Durch die Modernisierung und Ver√§nderung versprechen wir uns zus√§tzlich die Beschleunigung interner Forschungsprojekte und k√ľrzere Innovationszyklen."

www.tampoprint.de/www.tampoprint.de/

< News 797/1473 >