Ausstellernews Swiss Plastics 2020

IE Plast
Wir machen Industriebauten zu Ihrem Wettbewerbsvorteil. Durch clevere Lösungen
speziell fĂĽr die Kunststoffindustrie.

FACHBERICHTE >>>

Sie bieten anspruchsvolle Kunststoffprodukte – wir den passenden Industriebau

Ein Industriebau könnte so schön sein: Die Material- und Personenflüsse in der Fabrik sind kreuzungsfrei angelegt: Rohstoffe und Produkte bewegen sich im Erdgeschoss, Personen eine Ebene darüber. Die Fabrik ist so vorausschauend angelegt, dass das Gebäude flexibel erweitert und das Gelände etappenweise überbaut werden kann. Der Lagerbereich ist direkt an die Produktion angebunden und kann bei anhaltendem Wachstum nicht nur vergrössert, sondern auch zunehmend automatisiert werden.

So eine Fabrik hätten Sie auch gerne? Dann sollten Sie eines beherzigen: Vergessen Sie 08/15-Industriebauten von der Stange. Begreifen Sie stattdessen das Gebäude als Teil Ihrer Produktion, das genauso wohlüberlegt geplant werden muss wie Ihre Anlagen. Denn wer ein Gebäude besitzt, das nicht auf die Produktionsprozesse abgestimmt ist, der muss täglich mit arbeitsintensiven Massnahmen gegensteuern. Gerade in der wettbewerbsintensiven Kunststoffindustrie mit ihrem hohen Kostenund Qualitätsdruck sind solche Effizienzverluste nur schwer zu kompensieren.

Wir von IE Plast planen und realisieren Industriegebäude für die Kunststoffindustrie, bei denen Fertigungs- prozesse, Haustechnik und Architektur optimal aufeinander abgestimmt sind. Wir garantieren Ihnen: Selbst bei ungünstigen Grundstücksparzellen und über viele Jahrzehnte gewachsenen Strukturen ist ein gewaltiger Effizienzsprung möglich. Denn bei uns arbeiten Architekten und Ingenieure mit langer Erfahrung in der Kunststoffindustrie zusammen. So können wir Betriebs- und Bauplanung eng miteinander verzahnen und einen Masterplan erarbeiten, der langfristig Bestand hat.

Setzten Sie nicht auf eine x-beliebige Halle, sondern auf einen Industriebau, der diesen Namen verdient: ein Gebäude, das optimal auf die Produktionsprozesse abgestimmt ist – und damit selbst zur Maschine wird.

IE Plast - Produktionshalle


Unser Leistungsspektrum
Wir planen und realisieren Industriegebäude für die Kunststoffindustrie, bei denen Fertigungsprozesse, Haustechnik und Architektur optimal aufeinander abgestimmt sind. Wir garantieren Ihnen: Selbst bei ungünstigen Grundstücksparzellen und über viele Jahrzehnte gewachsenen Strukturen ist ein gewaltiger Effizienzsprung möglich.

Unsere Stärke: Wir verstehen Ihr Business, denn bei uns arbeiten Architekten und Ingenieure mit langer Erfahrung in der Kunststoffindustrie. So entsteht ein Industriebau, der diesen Namen verdient: Ein Gebäude, das optimal auf die Produktionsprozesse abgestimmt ist – und damit selbst zur Maschine wird.

IE Plast - Leistungsspektrum


Logistik
IE plant und realisiert effiziente Logistiksysteme für Industriebetriebe. Wir sind nicht an die Produkte bestimmter Anbieter gebunden, sondern suchen als neutraler Partner konsequent nach der besten Lösung für unsere Kunden: ob bei der Auswahl der Fördertechnik, der Lagerhaltungssysteme oder der passenden Software. Durch Betriebs- und Bauplanung aus einer Hand sorgen wir dafür, dass der Waren- und Personenfluss optimal mit den Produktionsprozessen und dem Gebäude abgestimmt ist.
â–şDownload BroschĂĽre IE Spectrum “Logistik”
>>>


Hygiene und Reinraum
IE sorgt fĂĽr die nötige Hygiene und Reinheit in der Produktion. Ausgehend von Produkt und Prozess erarbeiten wir ganzheitliche Hygiene- und Zonenkonzepte. Bei erhöhten Reinheitsanforderungen planen und bauen wir prozessspezifische Sauber- und Reinräume – auf Wunsch GMP-konform und mit einer vollständigen Qualifizierung. Durch die ganzheitliche Planung stehen Produktsicherheit und Betriebskosten im Fokus.
â–şDownload BroschĂĽre IE Spectrum “Hygiene und Reinraum” >>>


Nachhaltigkeit
IE entwickelt Konzepte zur Energieeinsparung und zur Schonung der Ressourcen. Wir setzen dort an, wo in Industriebetrieben das grösste Potenzial für mehr Nachhaltigkeit liegt: bei den Produktionsprozessen und der effizienten Gestaltung aller vor- und nachgelagerten Abläufe. Die Maßnahmen reichen von der Energierückgewinnung aus Prozesswärme über den Einsatz erneuerbarer Energien bis zur effizienteren Nutzung von Grundstücken. Unsere Lösungen sparen zugleich Ressourcen als auch Kosten und verbinden damit Verantwortung für die Umwelt mit dem unternehmerischen Erfolg unserer Kunden.
â–şDownload BroschĂĽre IE Spectrum “Nachhaltigkeit” >>>

IE Plast - Der Spezialist fĂĽr Industriebauten


Testen Sie uns – und Ihre eigene Idee!
Sie haben schon eine Vorstellung von Ihrem Bauvorhaben? Wir gehen Ihrer Idee auf den Grund und prüfen, inwiefern sie innerhalb Ihres Budgetrahmens realisierbar ist. Im Rahmen dieser Machbarkeitsanalyse identifizieren wir ausserdem mögliche Alternativen und vergleichen das Kosten-Nutzen-Verhältnis. So lernen Sie unsere Arbeitsweise kennen und haben gleichzeitig alle Fakten auf dem Tisch, um den Projektentscheid zu fällen.

Sie haben viel zu gewinnen, ohne etwas zu riskieren: höhere Effizienz, niedrigere Kosten und bessere Qualität.

Lassen Sie sich diese Wettbewerbsvorteile nicht entgehen. Vereinbaren Sie unverbindlich ein erstes Kennenlernen.

Ihr Ansprechpartner:
Percy Limacher,
Geschäftsführer IE Plast,
p.limacher@ie-group.com
Tel. +41 44 389 86 74


Download
BroschĂĽre IE-Plast (PDF-Datei)

 


FACHBERICHTE

B. Braun Medical AG:
Planen und bauen in der Königsklasse

Wenn das international renommierte Unternehmen der Medizintechnik B. Braun Medical AG baut, liegt die Messlatte fĂĽr die Planer hoch. Bei der Erweiterung der Produktion am Standort Escholzmatt machte IE Plast das Rennen: mit dem gesamten Spektrum planerischer Kompetenzen aus einer Hand und branchenspezifischem Know-how in Logistik, Automatisierung sowie Reinraum.

Der B. Braun Konzern zählt zu den ältesten und erfolgreichsten global ausgerichteten Anbietern von hochwertigen Erzeugnissen der Pharma- und Medizintechnik. Das im Jahr 1973 gebaute Werk in Escholzmatt im Entlebuch ist die erste von vier Produktionsstätten in der Schweiz. Im Laufe der Jahre investierte das Unternehmen immer wieder in den Standort Escholzmatt, der heute zu den modernsten Betrieben der Unternehmensgruppe für die Herstellung hoch spezialisierter Kunststoff-Einmalartikel gehört. Dazu zählen unter anderem Spritzen für Infusionspumpen und Entnahmeports für Infusionsbeutel.

Die kontinuierliche Erweiterung des Produktportfolios und die geplante Einführung neuer Produkte und Produktsysteme veranlassten B. Braun Medical im Jahr 2014 dazu, in Escholzmatt eine umfangreiche Erweiterung der Produktionskapazitäten in Angriff zu nehmen. Übergeordnetes Ziel war es, die Produktionskapazitäten auf dem bestehenden Areal zu verdoppeln, die Prozesse neu zu organisieren und die bestehende Sterilisation durch eine neue leistungsfähigere Anlage zu ersetzen. Zudem benötigte B. Braun Medical mehr Raum für die Entwicklung neuer Technologien.

IE Plast - Braun Medical Bild 1

Die Zukunftsfabrik als Leitmotiv
Der Katalog der Anforderungskriterien von B. Braun Medical an den neu zu erstellenden Gebäudeteil entsprach in weiten Teilen der Vision der Zukunftsfabrik. Gefragt war insbesondere ein hohes Mass an Flexibilität, um auf ein verändertes Marktumfeld und neue Technologien jederzeit reagieren zu können. Des Weiteren strebte die Bauherrin den optimalen Automatisierungsgrad sowie eine hohe Energieeffizienz in der Produktion an und damit auch eine deutliche Reduktion der Betriebskosten.

Von IE Plast alles aus einer Hand
Im Rahmen eines stringenten Selektionsprozesses fiel die Entscheidung von B. Braun auf IE Plast. Der wichtigste Punkt, der fĂĽr das Planungsunternehmen sprach, war die Branchenerfahrung: IE Plast hat in zahlreichen Bauprojekten fĂĽr die kunststoffverarbeitende Industrie im In- und Ausland bewiesen, dass es mit den komplexen Fertigungsprozessen in der Medizintechnik vertraut ist und die branchenspezifischen Voraussetzungen und Anforderungen der industriellen Produktion von Kunststofferzeugnissen unter Reinraumbedingungen kennt. B. Braun bot IE Plast die Gelegenheit, als Generalplaner die Kompetenzen aus allen Disziplinen des modernen Industriebaus ins Spiel zu bringen.

Ăśberzeugende Antworten auf intralogistische Herausforderungen
Beim Erweiterungsbau der B. Braun Medical in Escholzmatt stellten insbesondere die Organisation der Intralogistik und die Einbindung der komplexen haustechnischen Anlagen hohe Anforderungen an die Planer. Der eigentliche Produktionsablauf umfasst die Zufuhr des Rohmaterials und die Versorgung der Spritzgiessmaschinen mit den Polymergranulaten, die Produktion der Kunststoffkomponenten, die Montage der Produkte sowie den Verpackungsprozess mit Primär- und Sekundärverpackung. Im Anschluss erfolgen die Palettierung und die Überführung der Produkte in die Sterilisation.

IE Plast - Braun Medical Bild 2

Reinraum und Haustechnik „state of the art“
Bei der Entwicklung des Reinraumkonzepts konnten sich die Planer von IE Plast auf langjährige Erfahrung und umfassendes Fachwissen im Bereich der Reinraumproduktion abstützen. Eine auf die produktionstechnischen und räumlichen Verhältnisse abgestimmte Planung führte zu einem risikobasierten Zonenkonzept (bis ISO 8). Die Zonen sind so festgelegt, dass sich die Primärverpackung im Reinraum befindet, die weitaus unkritischere Sekundärverpackung jedoch ausserhalb. Der Personenfluss verläuft konsequent vom Warenfluss getrennt; kurze Gehdistanzen erhöhen die Produktivität.

Das Haustechnikkonzept entwickelten die Planer unter Berücksichtigung der spezifischen Voraussetzungen im Reinraum und in den benachbarten Verarbeitungsbereichen. Es umfasst die Versorgung mit Strom, Druckluft, Kälte sowie Lüftung und Klimatisierung. Zum Teil konnten die neuen Anlagen mit bestehenden Systemen verknüpft und vorhandene Kapazitäten effizient genutzt werden. Spezielle Anforderungen an die Planung der Haustechnik stellte die Versorgung der neuen Sterilisationsanlage dar. Basierend auf dem Spezial-Know-how der Experten von B. Braun Melsungen AG und des Anlagenherstellers wurde diese kritische Installation unter Einbezug der IE-Planer fachgerecht konzipiert und realisiert.

Neben der Planung und Realisation des Reinraums übernahm IE Plast als ganzheitlich orientierter Partner auch die Qualifizierung. Diese umfasste den gesamten Reinraumbereich und einzelne Medien sowie die Rohmaterialförderung.

IE Plast - Braun Medical Bild 3

Voll automatisierter Gesamtprozess
Im neu erstellten Produktionsbereich der B. Braun Medical ist der gesamte Prozess vom Rohmaterialeingang bis hin zum Warenausgang durchgängig und hochautomatisiert. Die Steuerung der Anlagen musste in das bestehende IT-Umfeld eingebunden werden.

IE -Spezialität Bauen bei laufendem Betrieb
Bauen ohne Unterbruch des Betriebs zählt zu den Kernkompetenzen von IE Plast. Die sorgfältige Koordination der betrieblichen und baulichen Abläufe und die enge Zusammenarbeit zwischen den Betriebsverantwortlichen und der Bauleitung sorgten dafür, dass die bestehenden Produktionsanlagen keinen Moment stillstanden. Dank Etappierung der Bauausführung und der erstellten Provisorien konnte der Reinraumstatus der bestehenden Produktion jederzeit aufrechterhalten werden. Die Produktionskapazitäten waren während der gesamten Bauzeit gewährleistet.

IE Plast - Braun Medical Bild 4

Ambitioniertes Timing
Der Startschuss für die Projektierung fiel Mitte August 2014. Bereits Ende Januar 2015 war die Konzeptplanung so weit gediehen, dass die Baueingabe eingereicht werden konnte. In der ersten Märzwoche fuhren die Bagger auf und begannen mit dem Aushub. Das partnerschaftliche Zusammenwirken von Bauherrin und Generalplaner ermöglichte die Realisation des Erweiterungsbaus in der rekordverdächtigen Zeit von knapp 18 Monaten. Am 8. August 2016 waren die neuen Anlagen betriebsbereit und am 16. September wurde der Neubau im Rahmen einer feierlichen Zeremonie unter Anwesenheit der Besitzerfamilie eingeweiht.

Neben den gebĂĽndelten Kompetenzen, der Branchenerfahrung und der Flexibilität ihres bewährten Planungspartners schätzen die Auftraggeber vor allem auch die Verbindlichkeit: IE Plast bietet als Generalplaner Kosten-, Termin-, Funktions- und Qualitätsversprechen. Auch – und erst recht – bei komplexen Industriebauprojekten.

Betriebliche Ziele:
• Verdopplung der Reinraum-Produktionskapazitäten
• Optimieren und Automatisieren der Logistikabläufe
• Ersatz der Sterilisation
• Neuorganisation des Werksverkehrs mit neuen Anpassrampen
• Neubau der Werkzeugherstellung
• deutliche Effizienzsteigerung

www.bbraun.ch


Flex Precision Plastics Solutions (Switzerland) AG:
Reinraum fĂĽr Medizinprodukte: Kraftpaket auf engstem Raum

Der Schweizer Kunststoffverarbeiter  Flex Precision Plastics Solutions stellt hochkomplexe Medizinprodukte mit einem ĂĽberdurchschnittlich hohen Automatisierungsgrad im Reinraum her. Als das Unternehmen neue Reinraumflächen benötigte, die auch den neuen Prozessanforderungen gerecht werden, setzte Flex auf IE Plast: Ein bestehender Montage-Reinraum sollte mehrheitlich zurĂĽckgebaut und auf einen neuen ISO-7-Reinraum fĂĽr Spritzguss umgerĂĽstet werden.

IE Plast - Flex

Die Rahmenbedingungen aus dem Bestand und der hohe Automatisierungsgrad hatten zur Folge, dass sich das Anlagenlayout massgeblich an den örtlichen Gegebenheiten orientieren musste. Eine klassische Anordnung der Spritzgussanlagen hätte einen wesentlichen Flächenmehrbedarf bedeutet und folglich einen Neubau nötig gemacht. Eine Verdichtung hingegen setzte voraus, dass sämtliche Medien punktgenau an die jeweilige erforderliche Stelle im Raum über das Deckenplenum geführt werden mussten, wo sehr enge Platzverhältnisse vorherrschten.

IE Plast konzipierte das Deckenplenum ganzheitlich und mit hoher Detailgenauigkeit. Auf diese Weise konnten die notwendige Haustechnik für Raum und Anlagen, die Medienerschliessung sowie die Rohmaterialförderung an den jeweiligen Bestimmungsort geführt werden.

Trotz gegebener Anlagenhöhe und Geschossdecke wurde ein Deckenplenum realisiert, das mit 0,9 m Höhe auf über 720 m² für Wartungsarbeiten und Kontrollen gerade noch zugänglich ist. Die fehlende Raumhöhe machte eine spezielle Lösung erforderlich: Schwere Spritzgusswerkzeuge (> 5 t) werden durch ein Spezialgefährt von der Seite her eingebracht.

IE Plast - Flex Bild 2
Demontierbare Schleuse zur Anlageneinbringung

Kraftpaket – nachhaltig Vorteile schaffen
Energieeffizienz hat für Flex einen hohen Stellenwert. Doch bei der hohen Installationsdichte im neuen Reinraum muss sehr viel Energie zur Verfügung gestellt werden. Eine punktuelle Betrachtung hätte vor diesem Hintergrund zu kurz gegriffen. Um eine passgenaue Lösung zu erarbeiten, mass IE Plast die Energie- und Kälteverbräuche im Gesamtbestand über einen Zeitabschnitt und rechnete sie auf die künftigen Produktionsmengen und Anlagenkonzepte um. Der hohe Energieverbrauch bringt einen erheblichen Teil an prozessbedingter Raumabwärme mit. Diese Wärmeabgabe wird bei Flex in einem skalierbaren Kühl- und Umluftsystem aufgefangen und ein möglichst hoher Anteil davon über ein energieoptimiertes Freecooling-System an die Aussenluft abgegeben. Indem die prozessbedingten Dämpfe und die Abluft am Entstehungsort gezielt abgesaugt werden, konnte IE Plast den Kältebedarf und den Frischluftanteil minimieren.

IE Plast - Flex Bild 3
Ausgefeiltes Kältekonzept für die Versorgung von Anlagen und Haustechnik

„Time to Market“: perfekt orchestriert zum Projektanschluss
Das Projekt stand von Beginn an unter sehr hohem Termindruck, da fĂĽr Flex der „Time to Market“-Grundsatz von zentraler Bedeutung ist. Um dem gerecht zu werden, können die unmittelbar angrenzende Rohmaterialförderung und der darĂĽber liegende Reinraum gezielt auf das Notaggregat umgeschaltet werden. Ihre VerfĂĽgbarkeit ist damit jederzeit sichergestellt. Die umfangreichen baulichen und gebäudetechnischen Massnahmen waren terminkritisch. Die hohe Abhängigkeit der Einzelgewerke und die örtlichen Gegebenheiten setzten einen hohen Koordinationsaufwand voraus. Doch das Projekt lief nach Plan: In nur vier Monaten konnten die baulichen Massnahmen dank der Erfahrung des gesamten Planerteams sowie der engen Zusammenarbeit mit Bauherr und Behörden erfolgreich abgeschlossen werden.

IE Plast - Flex Bild 4
Mediensäule als Schnittstelle zur Anlage für Kälte, Druckluft, Abluft, Anlagensignale etc., ausgestattet mit Reservepositionen für spätere Erweiterungen

Qualifizierung – geplante Schritte zur Qualitätssicherung
Ein rasches Planungs- und Realisierungsvorgehen birgt die Gefahr, dass Details ĂĽbersehen werden und dadurch die Qualifizierung aussen vor bleibt. Der Mehrwert wird dadurch erzielt, indem sich die Qualifizierungsschritte an den klassischen Bauabläufen orientieren. In einem eingespielten Team konnte rasch und risikobasiert auf anstehende Veränderungen reagiert werden – im Sinne der Qualifizierung als massgeblicher Grundpfeiler der Qualitätssicherung.

www.flex.swiss


Gebr. Renggli AG:
Projektsicherheit durch Planung und Realisierung aus einer Hand


Das Schweizer Familienunternehmen Gebr. Renggli AG entschied sich, die Herstellung von Medical Devices von der Produktion der Industrieteile abzukoppeln und in einem separaten Gebäude unterzubringen. Das Kalkül: Damit kann Renggli die besonders hohen Hygieneanforderungen in der Medizinaltechnik besser und effizienter erfüllen und so noch mehr vom Wachstum in diesem dynamischen Markt profitieren.

IE Plast - Renggli

Das Unternehmen beauftragte IE Plast damit, einen Zwischenanbau zu planen und zu realisieren, in dem neben der neuen Spritzgiesserei auch die Montage und der Reinraum integriert werden. Ein entscheidender Erfolgsfaktor bei diesem Projekt war die enge Einbindung von Renggli-Mitarbeitern ĂĽber die gesamte Planungsphase hinweg. In einer Reihe von Workshops wurden von IE Plast und Renggli gemeinschaftlich Betriebskonzepte entwickelt, die spezifisch auf die Spritzgussfertigung unter Reinraumbedingungen abgestimmt sind. Die dabei entstandenen Varianten selektierte IE in einem iterativen Prozess weiter, indem sie verifiziert, optimiert und mittels Nutzwertanalysen bewertet wurden.

IE Plast - Renggli Bild 2

Teamarbeit schafft breiten Konsens zum Bauvorhaben
Aufgrund dieses klar strukturierten Prozesses trugen alle Beteiligten die finale Variante mit, die sich durch hohe Funktionalität und Bewilligungsfähigkeit auszeichnete. Die Einbindung aller Beteiligten hatte auch den Vorteil, dass die vielen eng miteinander vernetzten Aspekte berĂĽcksichtigt werden konnten – sei es beim Zonenkonzept inklusive Personen- und Materialeinschleusung oder bei der Koordination der Schnittstellen von betrieblichen und baulichen Massnahmen im laufenden Betrieb.

Mit Fach-Know-how und Schnittstellenkompetenz zum optimalen Reinraum
Die Integration der Reinraumanforderungen nimmt im Industriebau für die Kunststoffbranche eine immer wichtigere Rolle ein. IE Plast hat langjährige Erfahrung mit ähnlich gelagerten Projekten in der Medizinaltechnik und verfügt über Experten mit den notwendigen Kompetenzen für die Planung, Ausführung und Qualifizierung von Reinräumen. Denn besonders bei der Reinraumplanung liegt der Teufel im Detail. So galt es, bei der Feinplanung die komplexen Schnittstellen in den Griff zu bekommen, sowohl zum Bau (Wände, Decken, Durchdringungen) und zur Statik (Fundationen, Lasten etc.) als auch zu den einzelnen Gewerken der Haustechnik. Nicht minder anspruchsvoll war es, die Bewilligungsfähigkeit zu gewährleisten. Dies wurde durch die enge Begleitung des Bewilligungsverfahrens und die laufende Abstimmung mit den zuständigen Behörden erreicht.

IE Plast - Renggli Bild 3

Stringente Projektführung garantiert Qualität und Kosten
Nach einer Bauzeit von gerade einmal neun Monaten lässt sich das Ergebnis in betrieblicher und gestalterischer Hinsicht sehen. Für Renggli zahlte es sich aus, IE Plast als Generalplaner und Totalunternehmer die Gesamtverantwortung für das Bauvorhaben zu übertragen. Das Projekt wurde straff und effizient geführt und die Vorgaben zu Qualität, Kosten und Terminen konnten komplett eingehalten werden.

www.renggli-ag.com 


Swiss Medtech Expo 2019
Wir stellen dieses Jahr auf der Swiss Medtech Expo in Luzern aus (10. und 11. September 2019). Besuchen Sie uns auf dieser Messe. Sie freuen uns ĂĽber Ihren Besuch an unserem Stand (Halle 2 / Stand E 2147).

IE Plast - Logo Swiss Medtech Expo


Besuchen Sie uns auf der Swiss Plastics. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand:
Halle 1 / Stand C1063

IE Plast - LogoIE Plast ZĂĽrich
Wiesenstrasse 7
8008 ZĂĽrich

Tel. +41 44 389 86 00
Fax +41 44 389 86 01

zuerich@ie-group.com 
www.ie-group.com
www.ie-group.com/ie-plast/

Keywords
Ausführung / Ausführungsplanung / Bauanalysen / Bauberatung / Baubetreuung / Baudiagnosen / Bauleitung / Bauprojekte / Bauprojektierung / Beratung / Betriebsoptimierung / Betriebsplaner / Druckstufenkonzept / Engineering / Excellence im Industriebau / Fabrikplanung / Fabrikrealisierung / FDA-Zertifizierung / Gas-Ex-Zone / Gebäudeanalysen / Gebäudetechnik / Gefahrstoffhandhabung / Gefahrstofflager / Generalplaner / Generalplanung / Generalübernehmer / Geschlossene Produktion / GMP-Richtlinien / Hygienegarderobe / Industrieanlagenbau / Industriebau / Industriebau-Beratung / Industriebau-Planung / Informationsengineering / Ingenieurbüros / Keim Bildende Einheiten (KBE) / klimakontrolliert / Lagersysteme / Logistik / Logistikkonzepte / Machbarkeitsstudien / Master-Qualifizierungs-Plan / Materialfluss / MQP / Nachhaltigkeit / Nachhaltigkeit im Industriebau / Nutzungsoptimierungskonzepte / Pflichtenheft / Produktionskonzepte / Produktqualität / Projektmanagement / Projektoptimierung / Prozessmanagement / Prozessoptimierung / Qualifizierung / Realisierung / Reinraum / Reinraumklasse / Reinraum-Planung / Reinstwasser / Sicherheitskonzept / Spezialist für Industriebauten / Standort-Struktur-Plan / Systemplanung / Totalübernehmer / Totalunternehmer / Trockenraum / Umbau / Umbauplanung / Validierung / Validierungs-Master-Plan / Verfahrenstechnik / Verteilsysteme / Wärmerückgewinnung / Werkvertrag / Werkvertrag mit Garantien / Werkvertrag mit Kostendach / WRG / Zonenkonzept / Zwischenlager

 

 

Swiss Plastics Expo Spezial
Das Messe-Spezial für die Swiss Plastics Expo - präsentiert
von Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Save the date!
21.01. - 23.01.2020

www.swissplastics-expo.ch

www.kunststoff-schweiz.ch 
www.kunststoff-deutschland.com

Swiss Plastics 2020 

Ausstellernews 2020

Videothek 2020

Ausstellerliste 2020 

 

≡Messeinformationen 

Allgemeine Messeinfos

Messethemen 2020

Messeprofil 

GrĂĽnde fĂĽr Messebesuch

Anreise                                

Hotelzimmer buchen

Tipps fĂĽr Aussteller        

Tipps fĂĽr Besucher        

Impressum / Kontakt 

 

Swiss Plastics 2017 

Ausstellernews 2017 

Videothek 2017

 

Swiss Plastics 2014 

Ausstellernews 2014          

Videothek 2014                 

 

 

 

 
Kunststoff-Deutschland
Kunststoff-Schweiz

 Startseite

 Suchen