Ausstellernews Fakuma 2014

PTS Plastic-Technologie-Service Marketing & Vertriebs GmbH
Wir sind der Werkstoffspezialist für Hart/Weich-Verbindungen und neue Technologien

Die Vertriebsfachleute, Kunststoff- und Verfahrensingenieure von PTS beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit kompletten Lösungen. PTS hat die anerkannt beste Prüftechnik für Hart/Weich-Verbundteile. Unseren Kunden steht dieser Service kostenlos zur Verfügung. In PTS-Seminaren treffen sich Endverbraucher, Verarbeiter, Werkzeugmacher und Spe- zialisten aus der Kunststoffindustrie, um die innovativen Möglichkeiten mit PTS-Werkstoffen und Technologien umzusetzen.

Für die Unternehmensgruppe steht Qualität, Flexibilität und Service an oberster Stelle. PTS ist bestrebt, durch rationellen Betriebsablauf und farbharmonische Einplanung Ihrer Aufträge kürzeste Lieferzeiten zu realisieren. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen und unserem modern eingerichteten Labor sind wir in der Lage, spezielle Rezepturen kurzfristig für Sie zu erstellen.
 
Drei Hauptmarktsegmente von PTS

PTS Plastic-Technologie-Service - Hauptmarktsegmente


Dienstleistungen

Hart-/Weichprüfung
Formteile,  hergestellt  durch Mehrkomponentenspritzgießen, gewinnen immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung, da sich durch diese Technik Bauteilfunktio- nen während des Spritzgießprozesses integrieren lassen. Einen großen Bereich der Formteile  aus der  Mehrkomponententechnik  stellen die  die sogenannten Hart-/Weichverbindungen  dar. Hierbei werden Werkstoffverbunde von techni- schen thermoplastischen Kunststoffen (Hartkomponente) mit thermoplastischen Elastomeren (Weichkomponente) realisiert.

PTS Plastic-Technologie-Service - Hart-, Weichprüfung

Beim Überspritzen mit einer Weichkomponente wird die Oberfläche der Hart- komponente erweicht, so dass eine Diffusion von Molekülen in der Grenzschicht stattfindet, welche für die Qualität der Hart-/ Weichverbindung ausschlaggebend ist.

Leider gibt es noch keine international gültigen Normen für die Prüfung der Verbundfestigkeit zwischen Hart/Weich-Verbindung aus thermoplastischen Kunststoffen. Viele Rohstoffhersteller beurteilen die Verbundfestigkeit deshalb mittels eigener Prüfmethoden. 

PTS hat mehr als 1.600 Hart/Weich-Verbindungen geprüft (Stand August 2012).


Sandwichprüfkörper
Was ist Sandwichtechnologie ?
Unter Sandwichspritzgießen versteht man eine Sonderform des Zweikom- ponentenspritzgießens. Beide Komponenten werden durch den gleichen Anschnitt in die Kavität eingespritzt. Das Prinzip ist in folgender Skizze erkennbar.

PTS Plastic-Technologie-Service - Sandwichprüfkörper Bild 1

PTS als Werkstoffspezialist für Hart/Weich-Verbindungen entwickelt für die Sandwichtechnologie spezielle Werkstoffpaarungen, mit welchen dickwandige Bauteile mit kratzfester, ästhetischer Oberfläche und weicher Druckhaptik realisiert werden können.

Unser Ziel ist es, Bauteile mit einer typischen Automobil-Armaturentafel-Haptik durch Weich/Weich-Sandwiches aus PTS-THERMOFLEX-Werkstoffen im Spritzgießverfahren herzustellen.

PTS Plastic-Technologie-Service - Sandwichprüfkörper Bild 2
PTS-Sandwichmusterplatte

Derartige  Materialpaarungen  aus  PTS-THERMOFLEX  können im Overmoul- ding-Verfahren auf steife thermoplastische Träger gespritzt werden. Bauteile aus diesen Werkstoffen sind 100 % thermoplastisch und dadurch problemlos wiederverwertbar.

PTS Plastic-Technologie-Service - Sandwichprüfkörper Bild 3
Schaltknauf Automobil


Strahlenvernetzung
Die Vernetzung von Kautschuk und thermoplastischen Polymeren ist ein bewährtes Verfahren zur Verbesserung der thermischen Eigenschaften. Die chemische Vernetzung oder Vulkanisation von Kautschuk findet in der Regel durch Einwirkung von Wärme nach der Formgebung statt.

PTS Plastic-Technologie-Service - Strahlenvernetzung

In ähnlicher Weise erfolgt der Vernetzungsvorgang bei Duroplasten. Hier werden die Kunststoffmoleküle ebenfalls nach der Formgebung durch Einwirkung von Wärme chemisch miteinander verbunden.

Vernetzte Kautschuke haben ein weitmaschiges Molekülnetzwerk, wodurch sie weich bleiben, aber ihre Eigenschaften über einen weitern Temperaturbereich nur geringfügig verändern.  Duroplaste dagegen zeichnen sich durch ein sehr engmaschiges Netz aus. Dadurch verändern sie ihre hohe Steifigkeit über breites Temperaturspektrum kaum.

Die Vernetzung von thermoplastischen Werkstoffen durch Elektronenstrahlen oder Kobalt 60 (Gammastrahlen) findet unabhängig vom Formgebungsprozess statt. Die Vernetzung kann durch die Dosis entsprechend eingestellt werden, in vielen Fällen unter Zuhilfenahme von Vernetzungsverstärkern, welche unter dem Markennamen BETALINK® von PTS angeboten werden.

Vorteile der Strahlenvernetzung: 

  • Formbeständigkeit: Selbst über den ehemaligen Schmelzpunkt des Ausgangsmateriales hinaus bleiben strahlenvernetzte Werkstoffe unter Wärmeeinwirkung in hohem Maße formbeständig (bei geringer me- chanischer Belastung).
     
  • Belastbarkeit: Die Strahlenvernetzung erzeugt in der Regel eine höhere mechanische Belastbarkeit sowie geringeres Kriechen unter Last, wenn die Einsatztemperatur über der Glasübergangstemperatur (Tg) und unter der ehemaligen Schmelztemperatur liegt.
     
  • Chemikalienbeständigkeit: Durch Strahlenvernetzung wird eine drasti- sche Verbesserung der Beständigkeit gegen die meisten Chemikalien erzielt.
     
  • Abriebverhalten: Das Abriebverhalten wird durch Strahlenvernetzung oft positiv beeinflusst.
     
  • Hart/Weich-Verbindung: Bei geeigneter Rohstoffauswahl sind auch im Spritzguss hergestellte Hart/Weich-Formteile anschließend strahlenver- netzbar.
     

Laserbeschriftbare Werkstoffe
Die Laserbeschriftung von Bauteilen zur Chargenkennzeichnung, zum Aufbringen eines Barcodes oder als funktionelle Beschriftung gewinnt immer mehr an Bedeutung.

PTS stellt laserbeschriftbare technische Thermoplaste und TPEs auf Anfrage her.


Innovative Werkstoffgruppe  PTS-UNIFLEX-
Fahrer und Beifahrer empfinden den Innenraum eines Fahrzeuges als einen wesentlichen Erlebnisbereich und stellen hohe Anforderungen an Ambiente, Emotionalität und Individualität. Dies bedeutet, dass Fahrzeug- hersteller besonders gefordert sind, Innenraumlösungen zu finden, die Ansprüche an Ästhetik, Sicherheit und Akustik erfüllen und diese mit Komfort und Funktionalität optimal vereinen.


Die Werkstoffe für Interior-Bauteile müssen deshalb einem stets wachsenden Anforderungsprofil (Optik, Haptik, Kratzfestigkeit und Gewicht) gerecht werden, wobei den steigenden Ansprüchen ein extremer Kostendruck der OEM gegen- über steht. Deshalb ist man an hochwertigen Werkstoffen, die in kostengünstigen Fertigungsverfahren verarbeitet werden können, im höchsten Maße interessiert.

Derzeit werden Baugruppen meist in einem mehrstufigen Verfahren (spritzge- gossene Träger, Haut, Schaum oder Schaumfolie) als Verbundbauteil gefertigt.

Da dies sehr kostenintensiv ist, wurden in den letzten Jahren diverse einstufige Spritzgießlösungen für kleinere Bauteile bzw. Bauteile für Kleinserien entwickelt. Nachteilig sind hierbei die Einschränkungen bei der Materialauswahl und den Gebrauchseigenschaften des TPE-Materials. Daraus ergibt sich die Forderung, preiswerte und auf  existierenden Trägerwerkstoffen haftende TPE-Werkstoffe zu entwickeln.

PTS ist es nun gelungen, thermoplastische Elastomer-Blends (patentiert) zu ent- wickeln, die sich als Hart/Weich-Verbindungen oder, über einen angepassten Schaumspritzgieß-Prozess mit Mucell® und/oder durch Verwendung chemischer Treibmittel, zu geschäumten Hart/Weich-Verbindungen verarbeiten lassen.

Durch die Herstellung eines geschäumten 2K-Bauteiles im Schaumspritzgieß- Verfahren können die Kosten und das Formteilgewicht gegenüber der her- kömmlichen Lösung (getrennter Herstellung von Haut, Schaum, Träger und nach- trägliche Montage) deutlich reduziert werden.

PTS Plastic-Technologie-Service - -Uniflex-S
PTS-Uniflex-S (geschäumt, Dichte 0,4)

Diese innovative Werkstoffgruppe PTS-UNIFLEX-S erlaubt ein Maßschneidern der „Softtouch-Oberfläche“ bezüglich haptischer Anmutung, Kratzfestigkeit und UV-Beständigkeit in Kombination mit optimaler Haftung auf PP, PC/ABS, PA/ASA und PA.

Die Werkstoffe sind in unterschiedlichen Shore A Einstellungen und in den gängigen Interior-Farben erhältlich und erfüllen die Anforderungen der deutschen Automobilindustrie für Interior-Bauteile.

Die Werkstoffkombination aus PTS-UNIFLEX-S und einem PP/GF-Träger kann werkstofflich recycelt und zu 100% wieder für Anwendungen im Automobil ein- gesetzt werden.
     
Mögliche Anwendungen wie A/B/C-Säulenabdeckungen, Türbrüstungen, Griffe, Mittelkonsolen, etc. werden mit den OEMs bzw. deren TIER 1 diskutiert, und erste Bauteile sind bereits in der Entwicklungsphase.


Anwendungen

Für mehr Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:
Automotive
Elektroindustrie und Haushaltsgeräte
Food & Medical
Personal Care Produkte
Schreibgeräte und Consumerprodukte
Sport und Freizeit
Strahlenvernetzung
Werkzeuge
 
PTS Plastic-Technologie-Service - Anwendungen Bild 1 PTS Plastic-Technologie-Service - Anwendungen Bild 2


Unsere Marken und Produkte

BETALINK®
COOLPLAST®
COPA
COPE
CREABLEND
CREALEN
CREALON
CREAMID®
CREAMON®
CREATEC
DESMOFLEX®
DURAMID®
DURAMON
DYNAMISCHE VULCANISATE
EPDM/PP
FLAMEX®
GAMMAFLEX
HSBC
HSBC
JELLYCOMPOUNDS
PA/ABS
PC/ABS
PC/PBT
PEBA
POLYAMID-12
POLYAMID-6
POLYAMID-66
POLYAMID-9T
POLYCARBONAT
PP/ABS
RADIATION CROSSLINKING
SBC
THERMOFLEX
TIMECUT-PP®
TPA
TPC
TPE
TPS
UNIFLEX
UNIPRENE®
X-CLEAN


Besuchen Sie uns auf der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle B2, Stand 2114).

PTS Plastic-Technologie-Service - LogoPTS Plastic-Technologie-Service
Marketing und Vertriebs GmbH

Hautschenmühle 3
D-91587 Adelshofen

Tel. +49-(0) 98 65 - 8 21
Fax + 49-(0) 98 65 - 7 20

info@pts-marketing.de
www.pts-marketing.de

 

Fakuma 2017

Startseite / Ausstellernews

Suchen

Videothek 2017

Ausstellerliste 2017

 

Messeinformationen

Tickets & Öffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

 

 

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Save the date:
17.10 - 21.10.2017

www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com