Ausstellernews Fakuma 2014

ONI-Wärmetrafo GmbH
Ausgezeichnete Energiespartechnik gefragt wie nie

Das Thema Energiekostenreduzierung hat vor dem Hintergrund weiter steigender Energiepreise, neuer Vorschriften und Forderungen nach einem Energiemanagement in energieintensiven Betrieben, höchste Priorität. Ein Beleg dafür ist einmal mehr das überaus große Interesse der Fach- besucher an besonders energieeffizienten Maschinen und Anlagen sowie prozessoptimierenden Systemen auf der diesjährigen Fakuma Messe in Friedrichshafen.

Oni - maximaler Ansturm auf den ONI-Stand
Maximaler Ansturm auf den ONI-Messestand

„Mit mehr als 4.300 Fachbesuchern auf unserem Messestand, einer großen Anzahl an konkreten Projektanfragen für Neuanlagen und Systemsanierungen, sowie einer Vielzahl an Anfragen für eine Projektberatung vor Ort oder einen kostenlosen Energiesparcheck konnten wir wieder einmal einen beeindrucken- den Messeerfolg für uns verbuchen. Interessenschwerpunkte der Standbesucher waren die Maschinenoptimierung EtaControl® für Spritzgießmaschinen, die Lüf- tung- und Reinraumtechnik, das Thema Wärmerückgewinnung aus Kühlwasser sowie die Rhytemper®  Werkzeugtemperiersysteme plus elektronischen Wasser- batterien. Der Besucheransturm war zeitweise so groß, dass wir trotz einer Standbesatzung von über 50 Personen, wirklich vielen Sitzgelegenheiten und Beratungszonen mit Stehtischen nicht allen Beratungswünschen nachkommen konnten. Besonders erfreulich war für uns die Erteilung einer Reihe von Aufträgen auf dem Messestand mit einem Gesamtvolumen von mehr als 2,5 Millionen Euro“, so das erste Resümee von Wolfgang Oehm, geschäftsführender Gesellschafter der ONI-Wärmetrafo GmbH.

„Immer mehr Unternehmen haben für sich erkannt, dass man mit einer offen- siven Energiesparpolitik und innovativen ONI-Systemlösungen der steigenden Energiekostenbelastung effizient und nachhaltig begegnet. So sind beispiels- weise Stromeinsparungen an Kunststoff-Spritzgießmaschinen von 25 bis 50 %, durch den Einsatz unserer EtaControl®  Technologie, an etwa 2.000 umgerüste- ten Maschinen bei Amortisationszeiten zwischen 0,8 und 1,4 Jahren, ein über- zeugendes Argument. Im Bereich der Prozessoptimierung haben ONI-Kunden durch den Einsatz von ONI-Rhytemper® Systemen auf den Zukauf von Maschinen verzichten können, weil wir mit der Rhytemper Technik die Prozesse optimiert und die Zykluszeiten erheblich verkürzt haben“, so Wolfgang Oehm weiter.
 
Beeindruckend für viele Standbesucher waren vorgestellte Projektbeispiele in Form  ausgeführter Anlagen bzw. Anlagenumrüstungen sowie die an drei pro- duzierenden Spritzgießmaschinen installierte Rhytemper® Systemtechnik, die allesamt mit herausragenden Einsparergebnissen aufwarten konnten.

ONI - Volles Haus
Volles Haus auch auf dem ONI-Messeabend am zweiten Messetag

Von etwa 30.000 Messebesuchern bewundert und fotografiert wurden zwei technische Highlights die indirekt mit unseren Systemlösungen in Verbindung stehen. Zum einen war das eine tragwerksfreie Wasserwand, auf der Grafiken und Schriften aus einzelnen Tropfen wie von Geisterhand von der Decke he- runterfielen. Das dafür genutzte Wasser musste höchsten Qualitätsansprüchen genügen, um sicherzustellen, dass die extrem schnell getakteten Ventile nicht verschmutzen und eine stabile Grafik über den gesamten Nutzungszeitraum entsteht. Die entsprechende Wasserqualität wurde durch ONI-Technik bereit- gestellt bzw. überwacht.

Das zweite Highlight war sicherlich die neueste Fahrzeugentwicklung aus dem Hause BMW. Der von der Kaltenbach-Gruppe bereitgestellt BMW i8 war ein- fach ein Hingucker und sorgte für traubenartige Menschenansammlungen. Der Bezug zu dieser Fahrzeugtechnik ergibt sich über das ONI-Temperiersystem Ryh- temper®. Mit dieser Technik ist eine permanente Produktionsüberwachung und damit Qualitätssicherung der gefertigten Kunststoff-Formteile realisierbar. Darü- ber hinaus werden in der Praxis Zykluszeiteinsparungen bei der Produktion von qualitativ hochwertigen, technischen Teilen von durchschnittlich  ca. 18 % gegen- über konventionellen Temperiersystemen erzielt. Beispielhaft wurden drei große Rhytemper®  Systeme mit 32, 40 und 60 Temperierkreisläufen, die von unse- rem Kunden SLG aktuell für die Produktionsstandort Bernau und Heitersheim geordert wurden, neben dem BMW i8 präsentiert.

Großes Interesse fanden auch die neu entwickelten ONI-Kältemaschinenserien, die Energiemanagementsoftware und die Lüftungs- und Reinraumtechnik. Spe- ziell der Bereich Lüftungs- und Reinraumtechnik findet immer stärkere Beachtung, weil Kunststoffverarbeiter ihre Fertigungsbedingungen aufgrund gestiegener Qua- litätsansprüche verbessern müssen und immer mehr Kunststoffverarbeiter den Einstieg in die Medizintechnik oder ähnlich gelagerter Bereiche suchen. In allen Fällen ist eine definierte Raumluftqualität, die unter Einsatz von möglichst wenig Energie bereitzustellen ist, gefordert.

Die Forderung nach einer definierten Luftqualität bei gleichzeitig geringem Ener- gieeinsatz bzw. niedrigen Betriebskosten ist in der Praxis jedoch nur dann zu erfüllen, wenn beispielsweise kostenlose Abwärme aus Kühlwasserkreisen für die Erwärmung der Luft genutzt werden kann. Aus diesem Grund werden die  lufttechnischen Anlagenkonzepte aus dem Hause ONI zwar in ersten Linie den Forderungen nach Luftqualität angepasst, unmittelbar nachgelagert ist jedoch die energetische Optimierung unter Berücksichtigung und Nutzung kostenloser Energiequellen durch Einsatz von ONI-Wärmerückgewinnungssystemen.

ONI - der BMW i8 vor Messebeginn
Der BMW i8 vor Messebeginn

„Wie die Organisatoren der Fakuma Messe freuen wir uns in diesem Jahr auch über einen neuen Besucherrekord. Darüber hinaus konnten wir noch nie so viele Aufträge mit einem solch hohen Gesamtvolumen mit nach Hause nehmen. Während der Messe hat es noch nie so viele konkrete Projektanfragen gegeben und selbst jetzt, ein paar Tage nach der Messe erhalten wir eine ungewöhnlich große Menge an Projektanfragen. Die Kunststoffverarbeiter erkennen stärker denn je, dass sie die Energiekosten nur durch den konsequenten Einsatz energiesparender Technik in den Griff bekommen können, entsprechend hoch ist die Nachfrage nach unseren energiesparenden Systemlösungen. Der weltweit ständig wachsende ONI-Kundenkreis zeigt einmal mehr, dass wir mit unserer ganzheitlichen, Energie sparenden und Prozess optimierenden Systemtechnik richtig liegen. In der Folge erwarten wir ein weiterhin kontinuierliches Unter- nehmenswachstum und werden daraus bedingt neue Arbeits- und Ausbil- dungsplätze schaffen. Eine besondere Wertschätzung war der Besuch des NRW- Minister für Arbeit, Integration und Soziales Herr Guntram Schneider vor einigen Tagen in unserem Hause. In seiner Rede hat er die hohe Ausbildungsquote von mehr als 10 % und die Berücksichtigung älterer Mitarbeiter bei der Besetzung  neuer Stellen besonders hervorgehoben. Das Lob des Ministers und die hohe Wertschätzung unserer Arbeit durch unsere Kunden ist für uns besonderer Ansporn, auf dem bisher eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen“, so das abschließende Fazit von Wolfgang Oehm zum ONI-Messeauftritt in Friedrichshafen.


Energiesparende-Systemlösungen für die Kunststoffverarbeitende Indus- trie
Seit nahezu drei Jahrzehnten setzen Kunden auf innovative Energiespartechnik aus dem Hause ONI. Mehr als 4000 zufriedene Kunden in über 60 Ländern der Welt schätzen heute die ONI-Systemtechnik. Der Kundenkreis reicht dabei vom kleinen, mittelständischen Unternehmen bis zum Weltkonzern. Angefangen hat alles mit einem System zur Wärmerückgewinnung von Abwärme aus hydrauli- schen Maschinen.

ONI-Wärmetrafo - Firmengelände

Heute reicht das Produkt- und Leistungsspektrum von der Beratung und Planung bis zum schlüsselfertigen Bau komplexer, energieoptimierter Anlagen in den Bereichen

Kühl-/Kälteanlagen
Wärmerückgewinnung
Klima-/Lüftungsanlagen und Reinraumtechnik
Modulare Energiezentralen
Mietkühl-/Kälteanlagen
Kompakt-Kältemaschinen
Temperiersysteme
EtaControl Technologie zur Maschinenoptimierung
Wasseraufbereitung
Druckluftversorgung
Projektplanung
Finanzierung
Wartung und Service
   
für die Branchenbereiche  Kunststoffindustrie, Metallverarbeitung, Metallbear- beitung und -veredelung, Lebensmittelindustrie, Medizintechnik, Chemischen Industrie oder Automobil Zulieferer.

ONI-Wärmetrafo - Große Container-Kühlanlage
Große Container-Kühlanlage bestehend aus 5 Containerelementen

Der Leistungsbereich in der Kühlanlagentechnik reicht von 5 bis 150.000 kW.

Unsere energiesparenden und umweltschonenden Systemlösungen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Senkung von Energiekosten und Umweltbelastungen in den Unternehmen, sowie zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden.

Die Optimierung der Systemtechnik hinsichtlich Energieeinsparung und Umwelt- schutz steht immer im Vordergrund. Daher profitieren Ökonomie und Ökologie gleichermaßen von ONI-Systemlösungen.


Firmenvideo

 


In einer Kühlanlage lässt sich der Energieverbrauch durch innovative Systemlösungen drastisch reduzieren!

Die Betriebskosten für eine Kühlanlage lassen sich durch gezielte Maßnahmen sehr häufig in erheblichem Umfang reduzieren. Diese Energiesparmaßnahmen sind notwendig, weil die hohen Energiepreise allen Industriebetrieben weiterhin schwer zu schaffen machen. Einhellige Meinung aller Marktteilnehmer ist zudem, dass die Energiepreise mittel- und langfristig weiter ansteigen werden! Die Energiepreise kann man zwar nicht beeinflussen, aber die Höhe der Energierechnung! Ganzheitliche Einsparkonzepte sind hierfür das geeignete Rezept. Mit neu entwickelten Systemlösungen aus dem Hause ONI lassen sich in vielen Fällen die Energieverbräuche massiv reduzieren.

Überraschend hohe Einsparpotentiale und kurze Amortisationszeiten
Allein im Bereich der Erzeugung und Versorgung mit Kühlenergie lassen sich durch clevere Konzepte und Einsatz modernster ONI-Technik je nach An- lagensituation 40 % und mehr an Betriebskosten einsparen. Dadurch werden Investitionskosten in kürzester Zeit erwirtschaftet. Besteht zudem die Möglich- keit, Abwärme aus Kühlkreisen für Heizzwecke einzusetzen, so addieren sich die Einspareffekte.

Die Praxis zeigt immer wieder, dass Kapitalrückflusszeiten von 1 bis 2 Jahren die Norm sind. Bei der Finanzierung von ONI-Energiesparlösungen, beispiels- weise über das Leasing-Modell, machen Kunden die Erfahrung, dass die Kosteneinsparung ein Mehrfaches der Leasingrate ausmacht!

Kostenloser Energiesparcheck
Wir bieten kostenlos einen kurzen Energiesparcheck durch unsere Fachberater an. In wenigen Minuten wird eine Grobanalyse erstellt, die Aufschluss über die möglichen Einsparpotentiale im Bereich der Kühl- und Kälteanlagentechnik, Wärmerückgewinnung, Klima-, Lüftungs-, Reinraumtechnik und Druckluftversor- gung im Unternehmen gibt.

Nutzen Sie die Gelegenheit. Ein Gespräch mit einem unserer Fachberater lohnt sich in jedem Fall für Sie!

Eine Wärmerückgewinnung nutzt kostenlose Abwärme für Heizzwecke und reduziert damit die Energiekosten.
Die Abwärme aus Kühlkreisen - beispielsweise für Hydraulikantriebe von Spritzgießmaschinen oder Pressen - lässt sich durch Wärmerückgewinnung ideal für Heizzwecke nutzen und ersetzt dadurch teure Energieträger wie Heizöl oder Erdgas, eine Energiesparmaßnahme, die sich in kürzester Zeit amortisiert!

ONI-Wärmetrafo - Wärmerückgewinnung
Heizgeräte von ONI heizen mit 35°C-Kühlwassertemperatur

Für die Ölkühlung reicht in den meisten Fällen eine Kühlwasser-Vorlauftempe- ratur von 30 °C aus. Das Rücklaufwasser mit einer Temperatur von 35 °C lässt sich, über spezielle von ONI entwickelte Geräte, in idealer Weise für die Beheizung von Büro- und Betriebsräume nutzen. Viele Praxisbeispiele zeigen, dass sich mit dieser Technik die Heizkosten in Industriebetrieben um bis zu 95 % reduzieren lassen!

Energieeffiziente Reinraumtechnik und Lüftungssysteme
Reinraumtechnik oder Lüftungssysteme, die von uns geplant und ausgeführt werden, sind immer nach dem Prinzip der "geringst möglichen Kostenbelastung" für den Anlagenbetreiber konzipiert. Es wird also je nach Bedarfssituation und Nutzungsbedingungen ein Anlagenkonzept entwickelt, das die Gewichtung der Erstellungs- und Betriebskosten in optimaler Weise berücksichtigt.
Wir sorgen für gutes Klima, …kostengünstig und effizient!


Besuchen Sie uns auf der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle A5, Stand 5103).

Logo_Kälte_Klima_Temptechnik02ONI-Wärmetrafo GmbH
Niederhabbach 17
D-51789 Lindlar

Tel. + 49 (0) 2266 4748 - 0
Fax + 49 (0) 2266 3927

info@oni.de
www.oni.de

 

Fakuma 2017

Startseite / Ausstellernews

Suchen

Videothek 2017

Ausstellerliste 2017

 

Messeinformationen

Tickets & Öffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

 

 

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Save the date:
17.10 - 21.10.2017

www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com