Ausstellernews Fakuma 2012

Netstal-Maschinen AG
Präsentiert neues Modell ELION 3200 auf der Fakuma 2012

English text >>>

Netstal schreibt Erfolgsgeschichte der ELION weiter – Messeauftritt der Fakuma unter dem Motto „Be efficient“


Netstal erweitert seine Produktpalette um die ELION 3200 und präsentiert diese auf der Fakuma 2012 in Friedrichshafen (Halle A7 – Stand 7303/7304) erstmals der Öffentlichkeit. Passend zum Motto „Be efficient“ bietet Netstal damit eine hocheffiziente Lösung für die Herstellung von anspruchsvollen Formteilen aus den Bereichen Verpackung, Verschlüsse, Medizintechik und hochpräzise technische Teile.

Netstal - ELION3200
Die neue ELION 3200 in modernster hybrider Bauweise

Die neue ELION 3200 auf der Fakuma
Auf der Fakuma 2012 zeigt Netstal die neue ELION 3200 in einem Komplett- system für die Herstellung von dünnwandigen Deckeln für eine Frischkäsever- packung. Als Partner für Werkzeug und Automation wirkt die Firma Müller Fabriques des Moules SA aus Conthey (Schweiz) mit. Das Formteil aus Polypropylen wird mit einer Gesamtzykluszeit von unter 3,5 Sekunden mit einem 4+4-fach Etagenwerkzeug hergestellt. Eine komplette Automation legt dabei die Labels ein, entnimmt die fertigen Teile und stapelt diese ab. Die Anlage erreicht eine maximale Ausstossleistung von 8.230 Stück pro Stunde.

Modernste Hybridtechnologie: Höchste Leistungsfähigkeit und beste Ener- gieeffizienz
„Die ELION 3200 ist ein Musterbeispiel für höchste Produktionseffizienz zum Vorteil unserer Kunden“, betont Marcel Christen Leiter Produktmanagement bei Netstal. Die Hochleistungs-Maschine basiert auf einem innovativen hybriden Antriebskonzept, bei dem unterschiedliche Antriebstechnologien kombiniert wer- den. Mit der neuartigen Antriebseinheit Eco-Powerunit wird das Energiespar- potenzial der Hybridtechnologie voll ausgeschöpft. Im Vergleich zu einer kon- ventionell hydraulisch angetriebenen Kniehebelmaschine können mit einer ELION hybrid bis zu 40 Prozent Energie eingespart werden.


Der ELION 5 Punkt Kniehebel mit Kurbeltrieb

ELION ein Erfolgskonzept
Die Erfolgsgeschichte der ELION beginnt im Jahr 2003, in welchem Netstal die vollelektrische Baureihe ELION im Schliesskraftbereich von 500kN bis 1750kN in den Markt eingeführt hat. 2010 wurde der Schliesskraftbereich um die Modelle mit 2200kN und 2800kN erweitert. „Die ELION zählt von Beginn an zu den leis- tungsfähigsten und präzisesten Maschinen im Markt und erfüllt den Premium- Anspruch von Netstal und unserer Kunden bestens“, so Christen. Durch den modularen Aufbau lässt sich die ELION sehr flexibel auf die individuellen Kun- denanforderungen zuschneiden. Beispielsweise kann die elektrisch angetriebene Schliesseinheit auch mit einem von der Baureihe EVOS bekannten hydraulischen Hochleistungsspritzaggregat kombiniert werden. Das Resultat dieser Kombination ist eine Maschine, welche perfekt für die höchsten Anforderungen der Verpa- ckungsindustrie geeignet ist.

Einzigartiges Schliesskonzept und extreme Einspritzperformance
Die einzigartige ELION Schliesseinheit mit zentralem 5 Punkt Kniehebel und innovativem Kurbelantrieb bietet eine im Markt unerreichte Dynamik kombiniert mit einem harmonischen und ruhigen Bewegungsablauf. Die Schliesseinheit ist für schnellste Geschwindigkeiten ausgelegt, bietet eine sehr hohe Steifigkeit sowie eine gleichmässige Schliesskraftverteilung. Die bewegliche Formplatte ist sauber auf langlebigen Linearführungen gelagert und die Säulen bleiben absolt ölfrei und trocken. Deshalb eignet sich die ELION auch bestens für den Einsatz in der Medizintechnik oder für die Herstellung von hochpräzisen technischen Teilen. Die Hochleistungsspritzeinheit, welche auch in der Baureihe EVOS zum Einsatz kommt, ist durch die innovative Doppelventil-Technologie in der Lage, Einspritz- geschwindigkeiten von bis zu 2.000mm/s bei extremen Beschleunigungen zu erreichen. Dünnwandige Verpackungsteile lassen sich mit Füllzeiten unter 0,1s ausformen. Mit dieser Einspritzleistung lässt sich Material und Zykluszeit einspa- ren, was sich für unsere Kunden schlussendlich in tieferen Produktionskosten niederschlägt.


EVOS Spritzeinheit mit extremer Einspritzleistung


Echtmetall-Oberflächen auf Kunststoff
Die Faurecia Angell-Demmel GmbH mit Hauptsitz in Deutschland ist einer der führenden Anbieter von Echtmetall-Dekoren, die vorwiegend in der Automobilindustrie Verwendung finden. Zusammen mit dem Schweizer Spritzgiessmaschinenbauer Netstal-Maschinen AG wurde eines der komplexesten Systeme für die Herstellung von Bedientasten für Fahrzeuge entwickelt und realisiert.

Faurecia Angell-Demmel hat sich innerhalb von kürzester Zeit zum Marktführer für Echtmetall-Applikationen im Automobilbereich entwickelt. Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt: „Was wir sind, sind wir durch die Menschen, die bei uns arbeiten. Oder anders ausgedrückt: Bei Faurecia Angell-Demmel treffen Sie auf Persön- lichkeiten, die sich mit ihrem ganzen Fachwissen, ihrer Leidenschaft und Intuition für eine Sache einsetzen: Ihren Erfolg.“

Netstal - Klimaring-Klimabediengerät
Klimaring Klimabediengerät

Ob Bedienelement, Zierteil oder Schalter, Faurecia Angell-Demmel bietet leis- tungsfähige Lösungen in Echtmetall, die beeindrucken. Neue Wege gehen, Werte schaffen, die Wirtschaftlichkeit entlang der gesamten Prozesskette verbessern: Faurecia Angell-Demmel macht Produkte mit hochwertigem Echtmetall-Ober- flächendesign noch attraktiver. Dazu braucht es kompetente Partner

Die Netstal-Maschinen AG aus der Schweiz wurde 2005 für erste Versuche an- gefragt, um in einem komplexen Integralwerkzeug Blechstreifen zu beschneiden, umzuformen, Symbole zu stanzen sowie direkt mit bis zu drei Kunststoffkom- ponenten zu hinterspritzen. Entscheidend waren die vom Hause Netstal bekannten Merkmale wie zum Beispiel hohe Präzision, verbunden mit solider Bauweise der Maschine, Prozessstabilität, sowie die Flexibilität bei der Programmierung der Maschinensteuerung.

Nach einiger Entwicklungszeit sind nun, für das von Faurecia Angell-Demmel zum Patent angemeldete Verfahren, drei Spritzgiessmaschinen für das Umformen und direkte Hinterspritzen in Produktion. Zwei davon für 3-Komponenten-Spritzguss und eine für 2-Komponenten. Es galt eine Materialkombination zu finden, die es erlaubt, bis zu drei Kunststoffarten, die bezüglich Verbund, Festigkeit, Dimensions- stabilität und optischen Eigenschaften aufeinander abgestimmt sind, gemeinsam mit Aluminiumstreifen in einem Werkzeug zu verarbeiten. Davon übernehmen eine bis zwei der Kunststoffkomponenten zusätzlich eine Lichtleitfunktion. Alles zu- sammen muss selbstverständlich auch noch zum Metall eine sichere und feste Verbindung eingehen. Die harten Anforderungen an Bedienelemente im Fahrzeug- Interieur mit einer Temperaturspanne von – 40°C bis + 90°C in Verbindung mit einer materialauthentischen Oberfläche in hervorragender optischer Qualität galt es zu berücksichtigen. Hinzu kamen die komplexe Umform- und Stanztechnik, kombiniert mit Mehrkomponenten-Spritzguss, welche zwei völlig gegensätzliche Prozesse in ein und demselben Werkzeug darstellen.

Warum der Entscheid zu Gunsten Netstal? Die intensive anwendungstechnische Beratung und Unterstützung, verbunden mit lösungsorientiertem Maschinenbau, haben den Ausschlag gegeben. Zudem war für Faurecia Angell-Demell die hohe Prozessreproduzierbarkeit in Kombination mit der stabilen und präzisen Maschi- nenmechanik von grosser Wichtigkeit. Infolge der komplexen Abläufe musste der Steuerungsablauf flexibel programmiert werden können. Bis zu sechs Formhilf- steuerungen und rund fünf Pneumatikstufen kommen für den Prozessablauf zum Einsatz und dies in Kombination mit den drei Einspritzaggregaten. Diese Vielzahl von Varianten konnte Netstal mit seiner Steuerung problemlos abbilden.

Die optischen, haptischen und funktionellen Anforderungen an die eingesetzten Materialien steigen stetig, in der Automobilindustrie, wie auch in anderen Bran- chen. Eine Herausforderung, die zur ständigen Weiterentwicklung der Techniken und Verfahren anspornt. Durch die Optimierung der Technologie des Hinter- spritzens, ist man heute in der Lage, hinterleuchtete Schalter herzustellen, die höchsten Ansprüchen an Optik und Haptik genügen. Ganz besonders sind Schalter mit freigestelltem Symbol, bis hin zu filigranen Sonderzeichen mit scharfen Kon- turen materialauthentisch darstellbar.

Alle Funktionssymbole sind hinterleuchtet und bei Bedarf gegen Suchlichtelemente lichtdicht abgeschottet. Nachdem im Spritzgiesswerkzeug das Metallblech zuge- schnitten, umgeformt, symbolgestanzt und mit dem eigentlichen Tastengehäuse- körper hinterspritzt wurde, können in den nächsten Arbeitsschritten bis zu zwei verschiedene Lichtleiterfarben für Such- und Funktionslicht angespritzt werden.

Netstal - Wählhebelanzeige Automatikschalthebel
Wählhebelanzeige Automatikschalthebel

Mit dem Verfahren des 3-Komponenten-Hinterspritzens, lassen sich komplette Schalterleisten mit einer harmonischen echtmetallischen Oberfläche darstellen. Die Beschriftung erfolgt ebenfalls durch hinterleuchtete Symbole, die ohne Anbin- dungsstege freigestellter Elemente ausgestanzt werden. Je nach Einsatz ist eine Ambientebeleuchtung oder unterschiedliches Tag- und Nachtdesigns denkbar. Die Technologie lässt sich übrigens auch auf Zierteile übertragen: Hier können Sym- bole, Schriftzüge oder Funktionsanzeigen integriert werden.

Der schnell zunehmende Bedarf an solchen Echtmetall-Applikationen bestätigt den Erfolg und zeigt deutlich, dass auch hochkomplexe Prozesse serientauglich wer- den, wenn starke Partner sich finden. Faurecia Angell-Demmel und Netstal haben gemeinsam eine solche Partnerschaft aufgebaut und verbinden Know-how und Erfahrung letztendlich zu einem formschönen und funktionellen Bauteil.


Netstal Youtube-Channel
Den Youtube-Channel von Netstal finden Sie hier.


Videos

 


Besuchen Sie uns auf der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle A7, Stand 7304).

Netstal - Logo neuNetstal-Maschinen AG
CH-8752 Näfels

Tel: +41 (0)55 618 61 11
Fax +41 (0)55 618 66 05

marketing@netstal.com
www.netstal.com

 

Button Zurück

Button Drucken

Button nach oben

Fakuma 2017

Startseite / Ausstellernews

Suchen

Videothek 2017

Ausstellerliste 2017

 

Messeinformationen

Tickets & Öffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

 

 

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Save the date:
17.10 - 21.10.2017

www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com