Ausstellernews Fakuma 2012

Mold-Masters Europa GmbH
Präsentiert zahlreiche Heißkanal- und Regeltechnik-Neuheiten
auf der Fakuma

English text >>>

Mold-Masters, weltweit führender Anbieter von Heißkanalsystemen und Regeltechnologie, präsentiert auf der Fakuma 2012 zahlreiche Neuent- wicklungen rund um die neue Co-Injection-Technologie „IRIS“ sowie weitere Produktentwicklungen für die Verpackungs-, Medizin-, Automobil- industrie.

Das Unternehmen hat im ersten Halbjahr 2012 bereits mehrere technische Innovationen vorgestellt und nimmt die Fakuma zum Anlass, die Neu- und Weiterentwicklungen sowie eine breite Auswahl an Beispielanwendungen zu präsentieren. Gleichzeitig wird auf dem Messestand in Halle A5/Stand 5205 auch ein Ausblick auf kommende Entwicklungen gewährt. Die Stichworte Präzision, Leistung, Geschwindigkeit und Prozesskontrolle geben in diesem Jahr die ein- deutige Richtung für die Messepräsenz vor. Neben umfangreichen Neuerungen in der Heißkanaltechnik rund um die Sprint-Hochleistungssysteme für Verschluss- kappen oder die neuen Nadelverschlusstechnologie Accu-Valve MEX nimmt vor allem das Portfolio an erstklassigen Steuer- und Regelsystemen einen breiten Platz ein. Weiterhin wird auch ein neues Modell der Zusatzeinspritzaggregate für Einkomponenten-Spritzgießmaschinen vorgestellt, dass die beiden bereits verfügbaren Modelle der E-Multi-Serie im mittleren Größensegment perfekt ergänzt.

IRIS Co-Injection
Das neue IRIS Co-Injection-System nimmt einen besonderen Stellenwert auf dem diesjährigen Messestand ein. Die innovative Technologie wird unter anderem für HDPE-Verschlüsse in einem 16-fach-Schnellläufer-Werkzeug eingesetzt. Das komplette System besteht aus dem Mold-Masters IRIS Co-Injection Heißkanal, einer E-Multi-Einspritzeinheit und einem servo-elektrischem E-Drive Nadelver- schluss. Die dazugehörige Steuer- und Regeleinheit ist voll integriert und befindet sich in einem einzigen, platzsparenden Gehäuse. Dadurch wird eine hochpräzise Dosierung, Durchfluss- und Druckregelung für beide Schmelzeströme sowie eine absolut genau Bewegung der Servo-betätigten Nadeln ermöglicht. Mit der neuen Co-Injection Technologie wird in der Mitte der Verschlusskappe einen EVOH-Barriere eingeschlossen, die lediglich einen Anteil von 3-6% der gesamten Kappe ausmacht. Daraus ergibt sich eine einfache aber 100% abdichtende Kappe, die im Verpackungsprozess direkt weiterverwendet werden kann. Im Vergleich dazu wäre bei üblichen Produktionsprozessen ein zweiter Schritt erforderlich, der die jeweilige Dichtungseinlage einsetzt. Die IRIS-Technologie ist für den Einsatz im Bereich Getränkeverschlüsse, Nahrungsbehälter sowie im Bereich der Medi- zintechnik prädestiniert. Überall wo Barriereschichten zum Einsatz kommen und das Ein- bzw. Ausdringen von Sauerstoff oder CO2 verhindert werden soll, bietet Iris umfassende Lösungen für die Prozessoptimierung und damit Kostenredu- zierung. Die IRIS Co-Injection Technologie ist derzeit für Werkzeuge mit 32- oder 48-Kavitäten vorgesehen und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Aktuelle An- wendungsbeispiele und potentielle Einsatzmöglichkeiten werden auf der Fakuma vorgestellt. Außerdem wird im Bereich der Servo-elektrischen Antriebe auch ein neu entwickeltes E-Drive-Regelgerät präsentiert, dass die gleichzeitige Steuerung von bis zu vier Antrieben gleichzeitig ermöglicht. Der Platzbedarf und technische Aufwand für die Synchronisation wird hierbei erheblich reduziert. Bisher waren vier individuelle Steuerkonsolen pro individuellem E-Drive-Antrieb erforderlich.

Mold-Masters - Iris co-injection

Mehr Informationen finden Sie hier.


E-Multi - werkzeugseitig-montierte Mehrkomponenten-Zusatzeinspritzein- heit
Die E-Multi ist eine präzise, vollelektrische, mit Servomotor angetriebene und auf dem Werkzeug montierte Einspritzeinheit für Mehrfarben- oder Mehrkomponenten-Anwendungen. Das Zusatzaggregat ist die perfekte Wahl für Spritzgießer, die nach einer wirtschaftlichen Lösung suchen, um ihren bereits bestehenden Ma- schinenpark mit einer zusätzlichen, mobilen und flexiblen Einspritzeinheit kosten- günstig und platzsparend aufzurüsten.

Mold-Masters erweitert die patentierte E-Multi-Baureihe zur diesjährigen Fakuma um ein weiteres Model. Die neue E-Multi-Einspritzeinheit E-190 wird sich nahtlos in die bereits bestehende Baureihe einfügen und mit ihrer mittleren Baugröße eine Vielzahl von neuen Anwendungen ermöglichen. Auf der Messe wird die Tech- nologie insbesondere im Kontext der Verpackungs-  bis hin zu Medizintechnik und Konsumgütern präsentiert. Eine der zahlreichen Vorteile der E-Multi besteht darin, Teilekosten erheblich reduzieren zu können. Einsatzmöglichkeiten und Material- sowie Energie-Einsparungspotentiale werden zentraler Teil der diesjährigen Messepräsentation auf der Fakuma sein.

Mold-Masters - E-Multi

Mehr Informationen finden Sie hier.


Melt-CUBE – der neue Standard für die seitliche Anbindung
Der neue Melt-CUBE ist ein innovatives lineares Heißkanalsystem für die seitliche Anbindung, das eine 20% höhere Kavitätendichte als vergleichbare kreisförmige Systeme ermöglicht. Das zum Patent angemeldete System bietet einen einfachen Austausch der Spitzen direkt auf der Maschine, schnellere Zyklen, eine hoch- wertige Anschnittqualität sowie alle Voraussetzungen für präzises IML-Spritz- gießen durch eine zusätzliche Temperaturregelungszone direkt am Anschnitt. Der Melt-CUBE bietet zusätzlich eine nochmals verbesserte Fließbalancierung durch den Einsatz der proprietären iFlow Verteiler- Löttechnologie. Abgewinkelte Melt- CUBE-Optionen sind bereits in Planung. Auf der Fakuma werden zahlreiche Anwendungsbeispiele für den Melt-CUBE vorstellt.

Mold-Masters - Melt-CUBE

Mehr Informationen finden Sie hier.


Messen, Steuern, Regeln
Mold-Masters baut den Bereich der Steuer- und Regeltechnologie seit Jahren kontinuierlich aus. Unter dem Leitthema „Prozessoptimierung durch Einsatz mo- dernster Steuer- und Regeltechnologie“ wird sich deshalb auch ein zentraler Bereich des Fakuma-Messestandes wieder mit diesem wichtigen Bereich des Spritzgießprozesses beschäftigen. Experten aus der Regeltechnik präsentieren unter anderem ein neues, sequentielles Nadelverschlusssystem namens SVG für die hochpräzise Steuerung von Reihenfolge und Zeitpunkt der Kavitäten-Füllung. Modernste Touch-Screen-Steuerungstechnologie für bis zu 48 Zonen wird mit dem erweiterten TempMaster-M1-Heißkanalregler demonstriert. Dieses benutzer- freundliche Model der TempMaster-Baureihe bietet mit seinem einzigartigen Design den Komfort eines Tablet-PCs und trägt durch sein durchdachtes Be- dienkonzept dazu bei, die Spritzgießleistung zu maximieren und gleichzeitig die niedrigsten Betriebskosten sicherzustellen. Ebenfalls präsentiert wird die neuste Generation des TempMaster-M2-Regelgerätes für bis zu 200 und mehr Regel- zonen sowie zahlreiche weitere neue Technologien für die Temperatur- und Wasserflusssteuerung. Ein neues, sehr kompaktes Temperaturregelgerät für 6/12 Zonen wird ebenfalls erstmals den Besuchern der Fakuma präsentiert. Als spezielle Ergänzung wird zusätzlich ein 2-Zonen-Regelgerät für Hot-Sprue-An- wendungen auf dem Messestand zu sehen sein.

Mold-Master - TempMaster M1


Velocity – das neue Heißkanal-Schnellieferprogramm
Mold-Masters ist bekannt für die weltweit erfolgreiche Umsetzung von sehr komplexen und hochgradig technischen Anwendungen. Die zugrunde liegende Technologie bietet jedoch auch in kleineren Systemen mit geringer Kavitätenzahl eine erstklassige Performance. Innerhalb des neuen Velocity-Schnelllieferpro- gramms bietet Mold-Masters deshalb ab sofort eine kostengünstige Alternative für effiziente, technisch ausgereifte Heißkanalsysteme. Innerhalb zahlreicher Stan- dard-Konfigurationen bietet Velocity eine sehr schnelle Bereitstellung von Mon- tagezeichnungen sowie Systemlieferungen innerhalb kürzester Zeit - und das zu absolut wettbewerbsfähigen Konditionen. Zusätzlich lässt sich ein Velocity-Heiß- kanal kostengünstig mit einem TempMaster M1-Regelgerät ausstatten. Der besondere Vorteil: beim Kauf eines Velocity-Heißkanalsystems zusammen mit einem M-Serie-Temperaturregelgerät fällt das Komplettsystem automatisch unter die umfassende Mold-Masters 10-Jahres-Garantie. Diese Garantieleistungen in Kombination mit den technisch hochwertigen Heißkanal-Lösungen bietet derzeit nur Mold-Masters.

Mold-Masters - Velocitiy

Mehr Informationen finden Sie hier.


Vision & Fusion – flexible Heißkanalsysteme für den Automobilmarkt und andere Großteileanwendungen
Unter den Neuvorstellungen ist auch die Vision-Produktlinie, die speziell für den Einsatz in der Automobilindustrie entwickelt wurde. Technische Merkmale wie spezielle abgewinkelte Verteiler, Schnellverbinder, einfach austauschbare Heiz- platten, optionale Ausfallsicherung durch Zweifach-Thermofühler und Wasserküh- lungssysteme für Düsen sind die herausragenden Leistungsmerkmale bei diesem neuen System. Mit der Vision bietet Mold-Masters ein kosteneffizientes Standard- Heißkanalsystem mit einer Vielzahl abgewickelter Verteilerkonfigurationen. Das System kommt deshalb neben den Anwendungen in der Automobilindustrie auch sehr häufig bei Anwendungen im Bereich der „Weißen Ware“ zum Einsatz. Die technische Konstruktion bietet eine Vielfalt an Auslegungsoptionen und punktet gleichzeitig mit Zeit- und Kostenvorteilen für den Endkunden. Auf der Fakuma wird ein aktuelles System zu sehen sein, dass die flexiblen Möglichkeiten des Designs in hohem Maße widerspiegelt. Die bekannte Fusion-Heißkanal-Baureihe für Groß- systeme erhält mit der F7000 ebenfalls ein zusätzliches Model mit dem noch längere Düsen ermöglicht werden. Außerdem wird eine geflanschte Version der Fusion-Serie G2 vorgestellt, die speziell für den Einsatz mit kürzeren Düsen und großen Stichmaßen ausgelegt ist.

Mold-Masters - Vision

Mehr Informationen finden Sie hier.


Deutschland für weltweites Engineering verantwortlich
Seit knapp zwei Jahren dient die europäische Niederlassung in Baden-Baden als globaler Engineering Hauptsitz. Das technische Management steuert von Baden- Württemberg aus die weltweiten Engineering-Büros in Kanada, China, Indien und Deutschland sowie die über 20 technischen Engineering, Verkaufs- und Ser- viceniederlassungen in ganz Europa. Vor knapp einem Jahr wurde in diesem Zusammenhang ein umfassendes Produktlebenszyklus-Projekt (PDM/PLM) ge- startet, das die globalen CAD/CAM-Standards in die nächste Generation über- führt. Integraler Bestandteil dieses Projektes sind ebenso die globalen CAE- Systeme sowie der gesamte Bereich der Rheologie sowie die damit verbunden Kundenleistungen. Zum Zeitpunkt der Fakuma im Oktober dieses Jahres beginnt der europäische Roll-Out dieses globalen Projektes, das zahlreiche technische Verbesserungen und Vorteile im Bereich der Lieferfähigkeit und Qualität mit sich bringt. Für Kunden bedeutet die Umsetzung dieses umfangreichen Projektes eine noch schnellere Zeichnungs- und Datenbereitstellung sowie noch umfassendere technische Beratungs- und Konstruktionsleistungen. Mit den Erweiterungen im Bereich Engineering gehen gleichzeitig umfangreiche Investitionen für den euro- päischen Maschinenpark in Baden-Baden für die Fertigung von Heißen Seiten und Erweiterungen im Bereich Service/Customer Care einher.


Neue Unternehmenswebsite
Mold-Masters hat vor kurzem die mehrsprachige Unternehmenswebsite komplett neu gestaltet und sich dabei auf einen verbesserten Lesefluss und die Bedürfnisse der verschiedenen Kundengruppen konzentriert. Das neue, klar strukturierte Design ist dabei intuitiv zu bedienen und gleichzeitig sehr informativ aufgebaut. Unter www.moldmasters.com  werden stets die aktuellen Informationen über die Entwicklungen von Mold-Masters gelistet. Die Website ermöglicht jetzt einen noch schnelleren Zugriff auf das umfassende Produkt- und Serviceportfolio sowie eine schnell wachsende Wissensdatenbank speziell für den Einsatz moderner Heiß- kanaltechnologie.


Über Mold-Masters
Mold-Masters ist der globale Marktführer für Heißkanal-, Steuer- und Regeltech- nologie. Das Unternehmen entwickelt und fertigt modernste Heißkanalsysteme, Temperaturregel- und Zusatzgeräte für die globale Kunststoffindustrie. Bereits seit 1963 investiert Mold-Masters hohe Beträge in die Forschung und Entwicklung. Mit über 900 angemeldeten und erteilten Patenten hat das Unternehmen zahlreiche technologische Durchbrüche ermöglicht und unzählige neue Möglichkeiten der Kunststoffformgebung geschaffen. Die Ergebnisse dieser Innovationskraft sind heute allgegenwärtig und durchdringen die Medizintechnik, Verpackungs- Elektronik-, Haushaltsgeräte und Automobilindustrie. Mehr als 1700 Mitarbeitern weltweit und Produktionsstätten in Nordamerika, Südamerika, Europa, Indien und Asien sowie Vertriebs-und Service-Niederlassungen in 70 Ländern sind Teil des weltweiten Mold-Masters Netzwerks.


Firmenvideo

 


Besuchen Sie uns an der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle A5, Stand 5205).

Mold-Masters - LogoMold-Masters Europa GmbH
Neumattring 1
D-76532 Baden-Baden

Tel. +49 7221 5099-0
Fax +49 7221 53093

info@moldmasters.de
www.moldmasters.com


Kontaktperson für die Schweiz:
Herr Ralf Berthold
rberthold@moldmasters.com
Mobil: +49 162 2896 012

 

Button Zurück

Button Drucken

Button nach oben

Fakuma 2017

Startseite / Ausstellernews

Suchen

Videothek 2017

Ausstellerliste 2017

 

Messeinformationen

Tickets & Öffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

 

 

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Save the date:
17.10 - 21.10.2017

www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com