Ausstellernews Fakuma 2011

Herbold Meckesheim GmbH
Präsentiert auf der Fakuma das gesamte Spektrum der Zerklei- nerungstechnik: Shredder, Schneidmühle und Feinmahlung aus einer Hand.

English text >>>

Drei auf einen Streich: HERBOLD MECKESHEIM  präsentiert auf der Fakuma das gesamte Spektrum der Zerkleinerungstechnik: Shredder, Schneidmühle und Feinmahlung aus einer Hand.
 
Die HERBOLD-Schneidmühle SMS 45/60 ist eine super schwer gebaute Schneid- mühle für schwierigste Anwendungsfälle: hochfeste Fasern, Verbundwerkstoffe, dickwandige Halbzeuge, Rohre, Platten sind typische Anwendungsfälle. Die Schneidmühlen der SMS-Baureihe umfassen Maschinen mit 600 bis 2000 mm Arbeitsbreite für einen Leistungsbereich von 500 bis 8000 kg/h.

Alle Maschinen sind optional lieferbar mit dem halboffenen Rotor der A-Baureihe: die Rotormesser sind an einem Rückenanschlag angelegt, so dass bei hoher Belastung ein Verschieben der Rotormesser ausgeschlossen ist - selbst höchsten Schnittkräften kann diese Messerbefestigung standhalten. Durch die massive Ausführung aus geschmiedetem Flussstahl hat der Rotor eine hohe Eigen- schwungmasse und eine große Durchzugskraft. Überall dort, wo leichte bis mittelschwer gebaute Schneidmühlen versagen, ist der Einsatz der SMS-Baureihe von HERBOLD Meckesheim angesagt.

Auch für extrem abrasive Materialien kann die Maschine eingesetzt werden: der Mahlraum ist allseits gepanzert mit auswechselbaren Verschleißplatten: auch an der kritischen Statormesserauflage. Der Rotor kann mit Verschleißkassetten ausgerüstet werden, und extrem stumpfe Schnittwinkel ("Schlagscheren-Prinzip") sind realisierbar. Hier einige Anwendungen:  Altreifenzerkleinerung, glasfaserver- stärkte Kunststoffe, Auflösen von Verbundwerkstoffen zum Freilegen der  Metall- Einlegeteile.
        
Herbold Meckesheim - Innenansicht A3 Rotor  
Rotor Herbold A-Baureihe

Ein kleiner, kompakter Shredder für hausintern anfallende Anfahrbrocken ist der neue HERBOLD-Einwellenshredder HR 62P. Diese kompakte Maschine ist ge- dacht, um Anfahrbrocken direkt im Spritzguss- oder Blasbetrieb aufzubereiten. Oft ist der Anfall dieser Abfälle gering, aber mit steigendem Rohstoffpreis wird es interessant, auch für kleine Anfallmengen eine Aufbereitungslösung zu finden. Mit dem kompakten, preisgünstigen HERBOLD-Shredder HR 62P wird dies auch mit geringen Investkosten möglich. Man befüllt den Einfülltrichter, die Dosierung und Verarbeitung erfolgt dann ohne Bedienungspersonal.

Die Zerkleinerung erfolgt zwischen Rotor- und Statormessern des Fräsrotors, die Zuführung erfolgt lastabhängig gesteuert durch einen hydraulisch angetriebenen Vorschubstempel.  Der Hauptantrieb dieses  Langsamläufers erfolgt durch einen 18,5 kW Getriebemotor. Die Korngröße des Materials wird bestimmt durch den eingebauten Siebeinsatz, Siebe von 15 bis 50 mm Lochung sind üblich.

Herbold Meckesheim - Einwellenshredder Typ HR 62P
Herbold Einwellenshredder Typ HR 62P

Für die Feinmahlung von Kunststoffen zu rieselfähigem Pulver steht die HERBOLD- Feinmühle PU 500 exemplarisch für eine ganze Maschinenbaureihe mit 300 bis 1250 mm Rotordurchmesser und 22 bis 250 kW Antriebsleistung. Hauptan- wendung findet die Maschine beim Feinmahlen von PE, PP, ABS für Wirbel- sinterbetriebe und Compoundierer. Aber auch die Feinmahlung von Hart-PVC im Bereich Rohre, Profile, Platten und Folien hat sich als bewährtes Recycling- verfahren am Markt fest etabliert: wenn man diese Abfälle zu Pulver feinmahlt, ist die Wiedereinarbeitung ohne Qualitätsverluste optimal realisierbar.

Herbold Meckesheim  Herbold Feinmühle Typ PU 500
Herbold Feinmühle Typ PU 500

Neben der Zerkleinerungstechnik umfasst das Programm von HERBOLD MECKESHEIM auch die unmittelbar anschließende Maschinentechnik: durch den HERBOLD Plastkompaktor können schlecht rieselfähige Abfälle (Fasern, Schaumstoff, Folie, Pulver) umgewandelt werden in ein hochwertiges Agglomerat mit hohem Schüttgewicht und guter Rieselfähigkeit.

Darüber hinaus baut HERBOLD MECKESHEIM komplette Anlagen zum Reinigen und Trennen von verschmutzten und vermischten Kunststoffabfällen.
 
Herbold Meckesheim - Plastcompactor Typ HV 50 Anlage
Herbold Plastkompaktor Typ HV 50

Herbold Meckesheim - PET-Waschanlage
Herbold PET-Waschanlage

HERBOLD MECKESHEIM bietet einen kostenlosen und unverbindlichen Erst- versuch mit diesen Maschinen im Technikum. Dort kann man mit dem eigenen Material auf Maschinen in Produktionsgröße die Eignung und Leistungsfähigkeit erproben.


Beeindruckende Ergebnisse beim Kunststoff-Folienrecycling mit dem HERBOLD  Plastkompaktor
Vollflächig bedruckte oder bedampfte BOPET- und BOPP-Folien sind mit her- kömmlichen Recyclingverfahren nicht oder nur sehr schwierig zu verarbeiten. Der Grund liegt an den hohen Anforderungen, die an die Entgasung der Extruder gestellt werden.
 
Herbold hat hierfür einen bewährten Lösungsweg: der HERBOLD Plastkompaktor. Da es sich bei diesem Verfahren um ein "offenes " System handelt, gibt es keinerlei Probleme mit stark bedruckten oder metallisierten Folien.

HERBOLD - Plastkompaktor Bild 1 HERBOLD - Plastkompaktor Bild 2
Abb.1: Problemmaterial beim Recycling: vollflächig bedruckte oder bedampfte Dünnfolie                  
Abb. 2: Das Endprodukt: ein Agglomerat mit hoher Schüttdichte und guter Rie- selfähigkeit   
 
Der HERBOLD Plastkompaktor  wandelt Folienabfälle in gut rieselfähige Agglo- merate um. Diese weisen eine sehr hohe Schüttdichte auf, und können ähnlich wie Neuware auf Spritzguss- oder Extrusionsanlagen weiterverarbeitet werden.

Wie funktioniert ein HERBOLD-Plastkompaktor?
Die Verarbeitung erfolgt im Durchlaufbetrieb zwischen einer rotierenden und einer feststehenden Verdichterscheibe, die mit geschraubten, auswechselbaren Knet- leisten besetzt sind. Das  vorzerkleinerte Material wird kontinuierlich durch das Zentrum der feststehenden Scheibe hindurch in die Arbeitszone gefördert. Die Friktion (Reibung) an und zwischen den Verdichterscheiben erwärmt das Material sehr schnell, sodass es angesintert wird.
Anschließend gelangt das warme Material zu einem Heißgranulator. Nach der Behandlung liegt ein rieselfähiges Agglomerat mit hoher Schüttdichte vor.

Das Verfahren besonders wirtschaftlich, und durch den Automatikbetrieb des HERBOLD-Plastkompaktors, auch ohne Personalaufwand realisierbar. Der in verschiedenen Größen gebaute Kunststoffverdichter erreicht eine Durchsatz- leistung zwischen 100 und 1.400 kg/h.
                                                       
Herbold Meckesheim - Plastcompactor Typ HV 50 Anlage
Herbold Plastkompaktor Typ HV 50

Eine typische Anlagengröße ist der Kompaktor HV 50 mit 110 kW Antrieb und etwa 800 kg/h Durchsatz bei  A-PET bzw. PET-G. Beim Verarbeiten von PET Folien gibt es einen schönen Nebeneffekt: die Maschine kristallisiert das Material gleichzeitig.
 
Neben sauberen Abfällen kann der HERBOLD Plastkompaktor auch nach einer Waschanlage für verschmutzte Abfälle eingesetzt werden: dort wird das Material auch gleichzeitig getrocknet, was sich insbesondere bei sehr dünnen oder Stretchfolien aus LLDPE mit dieser Maschine sehr einfach und effektiv be- werkstelligen lässt.


Videos













 


Besuchen Sie uns auf der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle A6, Stand 6502).

Herbold Meckesheim GmbH - LogoHerbold Meckesheim GmbH
Industriestrasse 33
D-74909 Meckesheim

Tel. +49 (0) 62 26 / 932-0
Fax +49 (0) 62 26 / 932-495

herbold@herbold.com
www.herbold.com


Vertretung für die Schweiz:
Colorplastic AG
Zelgweg 5c
2540 Grenchen

Tel. 021 803 75 76
Fax 021 803 76 03

info@colorplastic.ch
www.colorplastic.ch

 

Ort / Place
Messe Friedrichshafen

Datum / Date
14.10. - 18.10.2014

Link
www.fakuma-messe.de

Kontakt / Contact
P. E. Schall GmbH & Co. KG
T +49 (0) 7025 9206-0
F +49 (0) 7025 9206-620

info@schall-messen.de

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von Kunststoff-Schweiz

The special portal of the Fakuma - presented by Kunststoff-Schweiz

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie

Fakuma 2014

Button-Navigation-Startseite

Button-Navigation-Suchen

Videothek 2014

Ausstellerliste 2012

Messeinformationen

Messebeschreibung

Fakuma-Quicklinks

Ausstellungsprogramm

Fakuma Videos

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum / Kontakt

 

 

Fakuma 2012

Button-Navigation-Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

 

 

Fakuma 2009

Ausstellernews 2009

Fakuma 2014

Exhibitornews / Homepage

Search

Button-Navigation-Videos 2014

Exhibitor list 2012

Exhibition information

About the Fakuma

Fakuma-Quicklinks

Exhibition program

Arrival

Button-Navigation-Accommodation

Imprint / Contact

 

 

Fakuma 2012

Button-Navigation-Exhibitornews 2012

Videos 2012

 

 

Fakuma 2011

Exhibitornews 2011

Videos 2011

 

 

Fakuma 2009

Exhibitornews 2009

Navi-Leiste

Kunststoff-Schweiz

Swiss Plastics
 Spezial

K Messe Spezial

World Medtech
Forum Spezial

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Twitter

Treten Sie der Gruppe Kunststoff Schweiz auf XING bei

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Kunststoff-Schweiz auf google+

Noch Tage bis zum Start der Fakuma 2014

Only days until the start of Fakuma 2014