Ausstellernews Fakuma 2017

espisa ag
Seit über 40 Jahren Ihr zuverlässiger und flexibler Partner im Kunststoffspritzguss

Die Produktion von Kunststoffteilen im Spritzgiessverfahren ist und bleibt unser Kerngeschäft. Wir entwickeln uns mit unseren Kunden stetig weiter, evaluieren verwandte Prozesse, diskutieren mit Kunden Optimierungen von Verfahren, Materialien und Anwendungen.

Nicht erstaunlich, dass wir uns nach dem Einstieg in die Gasinjektionstechnik 1985 zwischenzeitlich auch mit der Fertigung von geschäumten Bauteilen (TSG), 2-Komponenten-Spritzguss (2K) Gasgegendruck (GGD) und seit 2013 auch mit "In Mold Labelling" (IML) beschäftigen.

Dass dies, mit einer breiten Materialpalette, unverstärkt und mit Glasfasern oder Kohlefasern verstärkt stattfindet, versteht sich von selbst.

espisa ag - Firmensitz


Spritzgiessverfahren - Infos >>>

Breite Palette an Spritzgiessverfahren
Unter dem Motto „alles aus einer Hand“, bietet Espisa ein umfassendes Leistungsportfolio, d.h.:
• kompetente Beratung
• Unterstützung bei der Werkstoffauswahl
• materialgerechte Artikelkonstruktion
• Konstruktion und Beschaffung der Werkzeuge bis zu einem Gewicht von 20 t
• Produktion der Spritzgiessteile sowie
• Abdeckung von Folgeprozessen, wie Veredelung oder Montage

Auf Spritzgiessmaschinen mit einer Zuhaltekraft von 500 bis 16‘000 kN (50 bis 1‘600 t) werden Kunststoffteile mit einem Schussgewicht von 0,5 g bis 8‘000 g hergestellt. Der Jahresverbrauch an Granulat beträgt dabei über 1‘000 t. Der moderne Maschinenpark und eine optimale Qualifikation der sehr erfahrenen Mitarbeiter garantiert eine Produktion auf höchstem Niveau.

espisa - Produkte

1K-Spritzgiessen
Mittels Spritzgiessverfahren wird ein breites Spektrum an Kunststoffteilen mit einem Gewicht von 0,5 bis 8‘000 g hergestellt. Hierbei wird die ganze Palette von den Standard-/ bis hin zu den Hochleistungskunststoffen verarbeitet, gesamthaft mehr als 1‘000 t Granulat pro Jahr.

Selbstverständlich werden auch Kunststoffe mit Füllmaterialien, wie Kohlenstoff-/ und Glasfasern, Talk, Glaskugeln und Sondereinstellungen, z. B. für optimierte Gleit- und Abriebwerte, eingesetzt. Als Besonderheit werden superweiche TPEs mit einer Härte von 30 Shore A 000 verarbeitet. Verschiedene Oberflächen runden das Erscheinungsbild der Spritzgiessteile ab. Von Ätzstrukturen bzw. Narbungen bis hin zur Hochglanzpolitur kann alles mit unseren Werkzeugexperten umgesetzt werden.


2K-Spritzgiessen
Werden unterschiedliche Eigenschaften an einem Spritzgiessteil gewünscht, z. B. hart und weich, bietet sich das 2-Komponenten-/ bzw. oder auch Mehrkomponenten-Spritzgiessverfahren an.

Hierzu greifen wir auf unterschiedliche Technologien zurück, um die möglichst optimale Lösung zu finden. Auch bei kleinen Stückzahlen.
 
Wir fertigen im Einlageverfahren wobei bei unserer 500 to 2K- Spritzgiessmaschine die Funktion "Einlage" direkt vom Roboter übernommen wird.

espisa - Rüstbrett
Rüstbrett


Thermo Schaumguss - für kleine Seriengrössen
Das Thermoschaumgussverfahren (TSG) bietet sich an, wenn in einem Bauteil stark unterschiedliche Wandstärken realisiert werden. Bedingt durch den Schäumprozess sind diese einfacher realisierbar. Die Bauteilkonstruktion kann deutlich vereinfacht werden. Bei Sichtteilen wird die geforderte Oberflächenqualität durch eine anschliessende Lackierung erzielt.

espisa - Thermo Schaumguss


In Mold Labelling - Veredelung von Kunststoff
Für die Veredelung von Kunststoffprodukten eignet sich unter anderem auch das Folienhinterspritzen, auch In-Mold Labeling (IML) genannt.

Bei der Espisa AG werden derzeit Bauteile mit einer maximalen Grösse von 1‘250 x 450 mm serienmässig mit hinterspritzter Folie hergestellt.

Bei dieser Fertigungstechnik ist das System von Folie, Material, Werkzeug- und Einlegetechnik sorgfältig durch die Spezialisten abzustimmen.

espisa - In Mold Labelling


Spritzprägen
Mittels Spritzprägen lassen sich flächige Formteile mit verminderten Eigenspannungen herstellen. Neben den verbesserten optischen Eigenschaften wird ferner die chemische Beständigkeit verbessert.

Klassische Anwendungsfälle sind transparente Formteile für Kunststoffoptiken, wie z.B. OP Leuchten.


Gas-Innendruck - Kunst für Techniker
Das Gas-Innendruck (GID) Spritzgiessen erlaubt es einerseits partiell dicke Wandungen des Bauteiles ohne Einfallstellen zu fertigen und andererseits die Kühlzeiten von dickwandigen Spritzgiessteilen zu reduzieren. Zusätzlich wird bei komplexen Teilen die Tendenz zum Verzug reduziert.

Das GID Verfahren ist technisch anspruchsvoll. So lassen sich nicht alle Werkstoffe hierfür gleich gut einsetzen. Der Einspritzpunkt des Gases und der teilweise benötige Verschluss der Bohrung durch das Gasnadelventil sind entscheidend für das Resultat. Kurzum, die Espisa AG ist hierfür der richtige Partner.

Eine möglichst frühe und enge Zusammenarbeit zwischen der Produktentwicklung und den Werkzeug- und Verfahrensspezialisten wird empfohlen. Wir unterstützen Sie gerne.

espisa - Gas-Innendruck


Dickwandspritzguss - frei von Lunkern
Strukturbauteile oder Sichtteile mit höchsten Anforderungen können unter Umständen eine, für das klassische Spritzgiessen ungewöhnliche,  extreme Wandstärke benötigen.
 
Eine besondere Herausforderung  des Spritzgiessprozesses stellt dabei die lunkerfreie Bauteilherstellung dar. Gerade bei faserverstärkten Hochtemperaturwerkstoffen, wie PEI und PEEK, kommt dies besonders zum Tragen.
 
Erfolgreich wurden bereits Wandstärken bis 50mm mit Kohlenstoff-Faserverstärkung für hochbelastete Bauteile umgesetzt. Selbstverständlich lunkerfrei. Unsere Fachleute beraten Sie gerne.

espisa - Dickwandspritzguss


Leistungen - Infos >>>

Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand.

Beratung
Gerade in einer sehr frühen Projektphase sind erste Einschätzungen hinsichtlich der Machbarkeit, Projektkosten sowie der Terminschiene von eminenter Wichtigkeit.

Aufgrund der überaus grossen Projekterfahrung sind wir in der Lage eine erste Konzeptbewertung vorzunehmen. Prinzipiell können wir dies anhand erster Handskizzen bereits anbieten. Unsere Kunden schätzen an diesem Service, da im Vorfeld bereits erste Aussagen vorliegen zur Optimierung der ersten Entwicklungsschritte.

espisa - Beratung


Entwicklung
Wir unterstützen unsere Kunden mit massgeschneiderten internen und, falls gefordert, auch mit externen Engineeringleistungen durch evaluierte Partnerfirmen. Dies beinhaltet u.a.:

• Artikelkonstruktion und Optimierung
• Verfahrens- und Materialwahl
• Prototypenerstellung
• Machbarkeitsstudie
• Moldflow Analyse
• Mechanische Berechnungen
• Konstruktions-FMEA
• Kostendarstellung und Optimierung

espisa - Entwicklung


Projektmanagement
Wir herstellen für jedes Projekt eine individuelle Projektplanung entsprechend den spezifischen Anforderungen.

Gemeinsam mit unseren Werkzeug- und Verfahrensspezialisten werden 3D Daten sowie 2D Artikelzeichnungen finalisiert bzw. Bereiche definiert für eine stahlsichere Auslegung der Daten im Hinblick auf eine spätere einfachere Optimierung der Bauteildimensionen.

In der Regel betreuen unsere Projektleiter den Kunden von Beginn an bis hin zur Serienfreigabe.

espisa - Projektmanagement


Auslegung und Beschaffung

Effizienz und Langlebigkeit
Die Werkzeugauslegung entscheidet, zusammen mit der Stahlauswahl, über einen Grossteil der Kosten eines Werkzeuges. Zusammen mit einer kompetenten Bearbeitung des Stahls bestimmen diese Faktoren massgeblich die Effizienz und Langlebigkeit des Werkzeuges. Dies kann unter Umständen wichtiger werden über die Laufzeit der Produktion.

espisa - Auslegung


Produktion
Obschon die Fertigung von Klein - und Mittelserien administrativ aufwendig ist haben wir uns entschlossen den gesamten Fertigungsprozess auf SAP abzubilden. Dies ermöglicht es uns, die für unseren Kundenkreis notwendige Flexibilität mit einem annehmbaren Aufwand beizubehalten und unsere Kunden auch terminlich zu fast 100% zufrieden stellen zu können.

Entscheidend, neben der Verfügbarkeit der Rohmaterialien, ist hier der Einsatz unserer qualifizierten Kunststofftechnologen, die den Umbau der Maschinen oder Prozesse vornehmen und bis zur Serienfreigabe beaufsichtigen.

Einmal von Verantwortlichen Kunststofftechnologen freigegeben erfolgt die Produktion je nach Anforderung automatisch (mit regelmässiger Kontrolle nach Teilespezifikation) oder partiell bedient. Unsere Mitarbeiter sind alle als Selbstprüfer ausgebildet und rotieren den Arbeitsplatz in 2- bis 4-Stunden Abständen. 

Grundsatz in der Produktion ist, dass Qualität hergestellt wird und nicht nachträglich hineingeprüft wird.

espisa - Produktion


Folgeprozesse
Werterhöhung durch Weiterverarbeitung

Montage
Anbauteile oder Baugruppen und montieren diese zu Funktionsgruppen oder bis hin zum fertigverpacktem Endprodukt.

Tampondruck und Heissprägen
Darüber hinaus werden für die weitere Veredelung Verfahren, wie Tampondruck oder Lackierungen, eingesetzt. Je nach gewünschtem Verfahren können wir dies intern oder extern bei unseren evaluierten Partnern für Sie umsetzen.

Einschrauben
 
espisa - Folgeprozesse


Verpackung
Verpackungskonzepte

Produktschutz
Verpackungskonzepte, von der einfachen Kartonschachtel über Gitterboxen mit Einlagen bis zu speziellen Transport- und Lagerbehältnissen, werden mit unseren Kunden zusammen entwickelt und falls notwendig über die Zeit optimiert.


Logistik

Logistik-Konzepte
Heutzutage werden vielfältige Logistik Dienstleistungen von unseren Kunden angefragt.

Wir verfügen über ein umfangreiches Angebot in diesem Bereich, z.B. Kunden- und Konsignationslager oder Kanban-Lieferungen.

Selbstverständlich liefern wir weltweit.

Wir sind bestrebt den Logistikaufwand für unsere Kunden zu minimieren und zeigen hierzu gerne Wege auf.

espisa - Warenlager


Werkzeuglagerung
Örtlich getrennte Werkzeuglager

Optimale Lagerung
Eine professionelle Lagerung der Spritzgiesswerkzeuge und deren Unterhalt tragen dazu bei die Investitionen in die Produktionsmittel langfristig zu erhalten.

Unsere Werkzeuglager sind beheizt und bieten eine höchstmögliche Sicherheit.

Nur ein erstklassiger Service stellt die Versorgungssicherheit mit Spritzgiessteilen für unsere Kunden sicher.
 
espisa - Werkzeuglagerung


Branchen - Infos >>>

In folgenden Branchen sind wir zu Hause:
• Systemlieferanten
• OEMs
• Life Sciences
• Gastronomie und Küche
• Büromöbel
• Kommunikation
• Versorgung
• Kunststoffindustrie

espisa - Medizintechnik


Qualität - Infos >>>

Qualitätsmanagement
Die Espisa AG betreibt ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem (QMS) nach SN EN ISO 9001 in der jeweiligen zuletzt gültigen Version für die Entwicklung und Herstellung von Kunststoffteilen und Baugruppen.

Die kontinuierliche und reproduzierbare Erfüllung der Qualitätsanforderungen der Produktemerkmale ist unser Hauptanliegen, welches wir für unsere Kunden und anderen interessierten Parteien erbringen. Unser QMS ist hierzu durchgehend in den Unternehmensprozessen verankert.

 
Qualitätsplanung
Gemeinsam mit unseren Kunden legen wir die Qualitätsziele, die notwendigen Prozesse sowie die dafür benötigten Ressourcen fest.

Hierfür verwenden wir im engen Kundenaustausch Qualitätsmethoden, wie die Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA), zur Ermittlung und Vermeidung von möglichen Fehlerursachen.

Auf Kundenwunsch führen wir auch Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFUs) durch.

 
Qualitätssteuerung und Sicherung
Die Sicherstellung einer konstant hohen Produktqualität erzielen wir durch den Einsatz von geplanten und systematisch durchgeführten Tätigkeiten.

Die dabei eingesetzten Mittel der Qualitätssicherung sind vielfältiger Art und können von messtechnische Verfahren bis hin zu funktionellen Prüfständen reichen.

Im Falle von Reklamation, haben Sie stets einen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen hilft, diese effizient zu bearbeiten und effektiv zu lösen.

 
Qualitätsverbesserung und Kundenzufriedenheit
Auch wenn es mal Probleme geben sollte haben Sie stets einen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen hilft, diese effizient zu bearbeiten und effektiv zu lösen.

Unsere Verfahren sind so aufgebaut, dass wir eine hohe Transparenz gegenüber unseren täglichen Aktivitäten bieten.

espisa - Qualität


Referenzen
espisa - Referenzen


Besuchen Sie uns auf der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand:
Halle B2 / Stand 2117

Logo Espisaespisa ag
Kunststoffwerk
Landstrasse 47
CH-5322 Koblenz

Tel. +41 (0) 56 267 55 66
Fax +41 (0) 56 267 55 67

www.espisa.ch
info@espisa.ch

 

Keywords
Baugruppenmontage / Beschichten mit Kunststoffen: Spritzen und Lackieren / Büromöbelrollen / Bürositzmöbel / Engineering/Produkteentwicklungen / Formenbau / Formteile, Schaumkunststoff, nach Kundenwunsch / Gasspritzgiessen von thermoplastischen Kunststoffen, Lohnarbeit / Herstellung von Teilen aus glasfaserverstärktem Kunststoff / Industriekunststofferzeugnisse / Kunststoff-Halbzeug, technisches / Kunststoffpräzisionsteile / Kunststoffprofile für die Möbelindustrie / Kunststoff-Rollen, gedrehte / Kunststoffspritzereien / Kunststoffspritzgiessereien / Kunststoffspritzgiesstechnik / Kunststoffspritzguss / Kunststoffspritzgusserzeugnisse / Kunststoffspritzgussteile / Kunststoffspritzgussteile für die Medizintechnik / Kunststoffspritzgussteile für Kleinserien / Kunststoffspritzgussteile, technische, für den Fahrzeugbau / Kunststoffteile für die Medizintechnik / Kunststoffverarbeitung / Lohnspritzen mit Thermoplasten / Möbelfüße aus Kunststoff / Möbelteile aus Kunststoff / Montagearbeiten, Gruppenmontagen / Präzisions-Kunststoffspritzteile / Präzisionsteile aus Hochleistungskunststoffen / Präzisionsteile in Sonderanfertigung für die Kunststoffverarbeitung / Prototypen / Prototypenbau / Prototypenfertigung / Prototyping / Reaktionsspritzgiessen von thermoplastischen Kunststoffen, Lohnarbeit / Spritzgewicht / Spritzgiessen von thermoplastischen Kunststoffen, Lohnarbeit / Spritzgiessen: Dünnwand-Teile / Spritzgiessen: GID (Gasinnendruck-Verfahren)  / Spritzgiessen: Normale Teile für Handel, Gewerbe und Industrie / Spritzgiessen: Sehr grosse Teile / Spritzgiessen: Teile mit hohen mechanischen Anforderungen / Spritzgiessen: Verbundteile / Spritzgiessen: Zweikomponenten / Spritzgussteile, technische / Spritzpresswerkzeuge: für Dritte / Spritzpresswerkzeuge: für Eigenbedarf / Technische Kunststoffteile / Thermoplast, Verarbeitung von 3 Gramm bis 4 Kilo / Ultraschallschweissen / Verarbeitung von thermoplastischen Kunststoffen / Werkzeugbau / Zweikomponenten-Spritzgiessen von thermoplastischen Kunststoffen

 

 

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Save the date:
17.10 - 21.10.2017

www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com

Fakuma 2017

Startseite / Ausstellernews

Suchen

Videothek 2017

Ausstellerliste 2017

 

Messeinformationen

Tickets & Öffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

Folgen Sie Fakuma_World auf Twitter >>>