Ausstellernews Fakuma 2015

Betz-Chrom GmbH & Co.
Der Spezialist für Oberflächen in der Kunststofftechnik

Betz Chrom - Ihr Partner in Sachen Oberflächentechnik
Bereits seit 1952 arbeiten wir von Betz Chrom für unsere Kunden im Bereich galvanische Hartverchromung und außenstromlose Hartver- nickelung von Metalloberflächen mit komplexen Geometrien. Tradition ist für uns allerdings kein Grund sich auszuruhen, sondern ein zusätzlicher Anreiz, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln, zu forschen und neue Methoden und Techniken zu generieren.

Betz-Chrom - Firmengebäude

Menschliches + technisches Know-how = Qualität
Dafür arbeiten unsere 50 Mitarbeiter an den Standorten in Gräfelfing bei München und Maisach. Wir sehen uns nach wie vor als Handwerksbetrieb – wenn auch hoch technisiert – und wissen deshalb, dass unser Personal das wichtigste Gut ist. Zahlreiche Kundenwünsche werden von Hand realisiert und detailreiche Elemente in kleinen und mittleren Stückzahlen, aber auch in großen Serien von Spezialanfertigungen, hergestellt.

Kompetente Beratung – denn wir wisen, was wir tun
Betz Chrom ist – und war schon immer – ein inhabergeführtes Unternehmen. Das ist sicher mit ein Grund, warum uns die Beziehung zu unseren Kunden wichtig ist. Und jede Beziehung beginnt mit der richtigen Beratung. Unsere Galvanomeister, Galvanotechniker und Ingenieure sind vom Rohstoffeinkauf, über die technische Bearbeitung - bei Bedarf führen wir in unserem Labor vorab Versuchsreihen durch.

Download
Imagebroschüre (PDF-Datei, 3 MB)

Firmenvideo

 


Kunststofftechnik – Unser Know-How zum Schutz gegen Verschleiß und Korrosion
Betz-Chrom ist der Spezialist für Oberflächen in der Kunststofftechnik! Jahrzehntelange Erfahrungen im hauseigenen Anoden- und Vorrich- tungsbau ermöglichen uns individuelle und präzise Beschichtungen von geometrisch komplizierten Extrusions- und Spritzgiessschnecken zum Schutz gegen Korrosion und Verschleiß. Ihre Maschinenstillstandszeiten werden sich verkürzen und aufgrund der antiadhäsiven Hartchrom- eigenschaft wird das „Ankleben“ oder „Anbacken“ von Kunstgranulat vermieden.

Betz-Chrom - Bild 1
Vor der Regeneration          Nach der Regeneration

Wir bieten die Beschichtung von neuen „Schnecken“ und auch die vollständige Regeneration von verschlissenen „Schnecken“, d.h.:

• Hartchrombeschichtung mit Ent- und Neuverchromen
• Beschädigungen schweißen
• abschließende mechanische Bearbeitung wie Schleifen und Polieren

Die Regeneration Ihrer Extrusions- und Spritzgiessschnecken ist eine kosten- günstige und qualitativ hochwertige Alternative zur Neuanschaffung der Werk- stücke. Die präzise Herstellung der von Ihnen geforderten Oberflächen wird von unserem Qualitäts-Team mit Hilfe moderner Instrumente analysiert, gemessen und dokumentiert.

Betz-Chrom - Bild 2

Einsatz von Hartverchromung in der Kunststofftechnik
In der Kunststofftechnik haben sich unsere Verfahren zur Oberflächenverede- lung über Jahrzehnte bewährt. Denn gerade bei Extrusions- oder Spritzgieß- schnecken sowie Formen für die Kunststoffindustrie bringen hartverchromte Oberflächen entscheidende Vorteile in der Praxis. Ein erhöhter Korrosions- und Verschleißschutz für Bauteile mit der Anwendung von Kunststoffgranulaten ist die Folge und auch Regenerationen der Teile sind möglich.


Dienstleistungen
Wir bieten folgende Dienstleistungen an
Für mehr Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:
Komponentenlieferant
Regeneration
Luftfahrttechnik
Kunststofftechnik
Qualitätsprüfung
Technische Beratung


Verfahrenstechniken
Betz-Chrom ist der Spezialist für die galvanische Hartverchromung und außenstromlose Hartvernickelung von Metalloberflächen mit komplizierten Geometrien. Kunden aus den verschiedensten Industriebereichen wie z.B. Luftfahrt, Druck, Maschinenbau, Kunststoff- und Elektrotechnik nutzen den Vorteil unserer Beschichtungsverfahren.

Betz-Chrom - Verfahrenstechniken Bild 1

Profitieren Sie von unserer Oberflächenveredelung zum Schutz Ihrer Werkstücke gegen Korrosion und Verschleiß. Unser technisches Wissen und die langjährige Erfahrung sind die Basis für die Erfüllung Ihrer Kundenzufriedenheit. Durch die entsprechende Oberflächenbearbeitung verlängert sich die Lebensdauer Ihrer Bauteile und zugleich wird die technische Funktion sicher gestellt. Neben der Veredelung von Metalloberflächen bietet Betz-Chrom auch eine abschließende mechanische Bearbeitung, wie z.B. Präzisionsschleifen, Polieren und Super- finishen.

Allein in Deutschland entstehen jährlich Verluste in Milliardenhöhe durch Korro- sion (Rost) an Stahlteilen. Umso bedenklicher ist die Situation, wenn es sich um tragende oder systemkritische Bauteile handelt. Aus wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Gründen steigen die Anforderungen an effektive Korro- sionsschutz-Systeme stetig an. Die galvanische Beschichtung von Metallober- flächen ist aus der modernen Technik und der Industrie nicht mehr wegzudenken.

Chemisch Nickel
Aufgrund seines amorphen Aufbaus weist die Nickel-Phosphorschicht eine hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber einer großen Zahl von Angriffsmedien aus. Ferner bietet der autokatalytische Prozess den Vorteil, dass selbst kompliziert geformte Werkstücke mit einer gleichmäßigen Schichtverteilung vernickelt wer- den. Darüber hinaus bietet die Schicht einen guten Verschleißschutz, welcher durch eine gezielte Wärmebehandlung deutlich verbessert werden kann.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Betz-Chrom - Verfahrenstechniken Bild 2


Chemisch Nickel + HC
Sehr guten Verschleißschutz in Verbindung mit hohem Korrosionsschutz bietet die BCrNi-Schicht. Hier werden alle Vorteile des Hartchroms und des Chemisch Nickels in einem Schichtsystem vereint. Diese Kombinationsschicht wird höchsten Ansprüchen gerecht und eignet sich hervorragend für den Einsatz in einem Umfeld mit hoher chemischer und mechanischer Belastung.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Hartchrom
Der überwiegende Einsatz für Hartchromschichten liegt bei der Verschleißbe- anspruchung. Die Fähigkeit des Chroms, in Verbindung mit Sauerstoff eine dichte Oxidschicht zu bilden, verleiht der Hartchromschicht ihre sehr gut Korrosions- beständigkeit und ihr antiadhäsives Verhalten. Die Korrosionsbeständigkeit lässt sich durch mehrlagige Schichten, wie z.B. Doppel- oder Dreifachschichten; auch Multi-Layer-Hartchrom genannt, sogar noch steigern. Die Oberflächentechnik Strukturiertes Hartchrom bietet den Vorteil einer definierten Rauhtiefe, um z.B. den „Grip“ bei Einzugswalzen zu verbessern.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Struktur Hartchrom
Die Grundlage für die strukturierte Hartverchromung ist das Strahlen der Bauteile, um eine gleichmäßige Rauhtiefe herzustellen. Ob die Bauteile vor dem Strahlen und Hartverchromen noch geschliffen werden müssen, hängt von der Toleranz des Außendurchmessers ab. Nach dem Strahlprozess werden die Bauteile verchromt und eine abschließende mechanische Bearbeitung entfällt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Betz-Chrom - Verfahrenstechniken Bild 3



Multi-layer Hartchrom
Die Besonderheit des Multi-Layer-Hartchrom-Verfahrens liegt im mehrlagigem Aufbau der Hartchromschicht. Die definierten Zwischenbearbeitungen stellen si- cher, dass der kristalline Aufbau der MHC -Schicht langenweise unterbrochen ist, und somit durchgehende Makrorisse von der Oberfläche bis zum Grund- werkstoff des Bauteils ausgeschlossen sind.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Mechanische Bearbeitung
Moderne CNC-Technologie versetzt uns in die Lage vielfältige Konturen mit hoher Präzision und Qualität herzustellen. Die unterschiedlichen Oberflächen- eigenschaften bestimmen den technischen Einsatz des Bauteils. Resultierend hieraus steht Ihnen unser Know-How zur Verfügung, um Ihre Spezifikation der Oberflächenstruktur umzusetzen

Mehr Informationen finden Sie hier.


Wärmebehandlung
Das Verfahren Wärmebehandlung wird sowohl bei der Verfahrenstechnik che- misch Nickel als auch bei Hartchrom angewandt. Die Wärmebehandlung dient als vorbeugende Maßnahme hinsichtlich der Beständigkeit hochfester Bauteile aus Stahl gegen wasserstoffinduzierten Sprödbruch in Anlehnung an die DIN 50969 (umgangssprachlich Wasserstoffdiffusionsglühen). Direkt nach dem Vernickeln bzw. Verchromen werden die Bauteile zum Wasserstoffentzug in einen Ofen (zw. 120-240°C) verbracht. Durch eine angepasste Wärmebehandlung ist es möglich den während des Beschichtungsprozesses aufgenommenen Wasserstoff zu entziehen. An den Oberflächeneigenschaften ändert sich sehr wenig. Zu beachten ist hierbei, dass bei zunehmender Schichtdicke auch die Gasdichtigkeit der Schicht ansteigt.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Besuchen Sie uns an der Fakuma. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle A1, Stand 1111).

Betz-Chrom - LogoBetz-Chrom GmbH & Co.

Werk 1 Oberflächentechnik
Am Haag 11
D-82166 Gräfelfing bei München

Tel. +49 (0)89 / 89 80 73 -0
Fax +49 (0)89 / 89 80 73 -30


Werk 2 Mechanische Fertigung

Otto-Hahn-Strasse 16
D-82216 Maisach

Tel. +49 (0)8141 / 5 34 83 90 -0
Fax +49 (0)8141 / 5 34 83 90 -17

info@betz-chrom.de
www.betz-chrom.de

 

Button Zurück

Button Drucken

Fakuma 2017

Startseite / Ausstellernews

Suchen

Videothek 2017

Ausstellerliste 2015

 

Messeinformationen

Tickets & Öffnungszeiten

Messebeschreibung

Ausstellungsprogramm

Anreise

Unterkunft

Tipps für Besucher

Tipps für Aussteller

Impressum Kontakt

 

Fakuma 2015

Ausstellernews 2015

Videothek 2015

 

Fakuma 2014

Ausstellernews 2014

Videothek 2014

 

Fakuma 2012

Ausstellernews 2012

Videothek 2012

 

Fakuma 2011

Ausstellernews 2011

Videothek 2011

 

 

Fakuma Spezial

Das Spezial-Portal rund um die Fakuma - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Schweiz - Das Kunststoff-Portal für die Schweizer Kunststoff-Industrie
Kunststoff-Deutschland - das Kunststoff-Portal für die deutsche Kunststoff-Industrie

Save the date:
17.10 - 21.10.2017

www.fakuma-messe.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com