News drucken

Zurück zur Übersicht


14.05.2018 WITTMANN BATTENFELD: Vierter Ausbau in Folge von WITTMANN BATTENFELD México

Mit Wachstumsraten von weit über 20 % während der letzten Jahre hat sich die mexikanische Niederlassung von WITTMANN zu einem wichtigen Standort innerhalb der Firmengruppe entwickelt. Auch das Jahr 2017 hat sich nahtlos in diese Entwicklung eingereiht, obwohl man Anfang des Jahres, auf Grund der angespannten politischen Situation mit dem Nachbarn USA, mit etwas Skepsis in die Zukunft geblickt hat. Diese Skepsis hat sich aber innerhalb kürzester Zeit gelegt und die Investitionstätigkeit in Mexiko hat das ganze Jahr über unvermindert angehalten.

Die Niederlassung von WITTMANN in Mexiko wurde vor genau 20 Jahren in der zentral mexikanischen Stadt Querétaro gegründet und ist seither stetig gewachsen. Auch in diesem Jubiläumsjahr wird die Zentrale nun schon zum vierten Mal um 950 m² auf insgesamt über 3.000 m² an Fläche ausgebaut. In dieser Ausbaustufe wird speziell der Bürobereich erweitert, um dem Platzbedarf der nunmehr über 75 Mitarbeiter gerecht zu werden. Die mexikanische Niederlassung bietet den lokalen Kunden ein komplettes Service an – von der Angebotslegung, über die Projektierung bis zur Inbetriebnahme. Des Weiteren wurde in der Zentrale von WITTMANN BATTENFELD México ein Schulungszentrum mit jeweils einer servohydraulischen SmartPower und einer vollelektrischen EcoPower Maschine eingerichtet. Außerdem stehen Roboter der Serie W8 für Trainings- und Programmierzwecke sowie Peripheriegeräte aus dem Bereich Temperierung, Trocknung, Förderung, Dosierung und Mühlen für Demonstrationen zur Verfügung. Um den steigenden Bedarf nach Automatisierung abzudecken, hat WITTMANN BATTENFELD México schon vor Jahren begonnen, eine eigene lokale Automatisierungsgruppe aufzubauen. Zusätzlich zur Zentrale in Querétaro hat WITTMANN über die Jahre weitere Service- und Verkaufsstützpunkte in den Städten México City, Guadalajara, Monterrey, Reynosa, Chihuahua, Ciudad Juarez und Tijuana eingerichtet. Das garantiert eine lückenlose Abdeckung der Kunststoffbetriebe auf dem mexikanischen Staatsgebiet.

Dazu der Geschäftsführer von WITTMANN BATTENFELD México, Herr Rodrigo Munoz: "Der Zubau wurde im Februar dieses Jahres begonnen und wird planmäßig im Juli abgeschlossen sein. Selbstverständlich wird nach dem erfolgten Abschluss eine entsprechende Einweihungsfeier im Kreise der Kunden von WITTMANN BATTENFELD México abgehalten."

Die WITTMANN Gruppe
Die WITTMANN Gruppe ist ein weltweit führender Hersteller von Spritzgießmaschinen, Robotern und Peripheriegeräten für die Kunststoff verarbeitende Industrie mit Hauptsitz in Wien, Österreich, bestehend aus zwei Haupt-Geschäftsbereichen: WITTMANN BATTENFELD und WITTMANN. Gemeinsam betreiben die Unternehmen der Gruppe acht Produktionswerke in fünf Ländern, und mit ihren 33 Standorten sind die zusätzlichen Vertriebsgesellschaften auf allen wichtigen Kunststoffmärkten der Welt vertreten.

WITTMANN BATTENFELD verfolgt den weiteren Ausbau seiner Marktposition als Spritzgießmaschinen-Hersteller und Spezialist für fortschrittliche Prozesstechnologien. Als Anbieter moderner umfassender Maschinentechnik in modularer Bauweise erfüllt das Unternehmen die aktuell und künftig auf dem Markt für Kunststoff-Spritzguss herrschenden Anforderungen.

Das Produktprogramm von WITTMANN umfasst Roboter und Automatisierungsanlagen, Systeme zur Materialversorgung, Trockner, gravimetrische und volumetrische Dosiergeräte, Mühlen, Temperier- und Kühlgeräte. Mit dieser umfassenden Peripheriegeräte-Baureihe bietet WITTMANN den Kunststoffverarbeitern Gesamtlösungen an, die alle Bedürfnisse abdecken – von einzelnen Arbeitszellen bis hin zu komplett integrierten, die gesamte Produktion umfassenden Systemen.

Der Zusammenschluss der einzelnen Bereiche unter dem gemeinsamen Dach der WITTMANN Gruppe führte zur nahtlosen Ergänzung der jeweiligen Produktlinien. Zum Vorteil der Kunststoffverarbeiter, die in verstärktem Maß ein reibungsloses Ineinandergreifen von Verarbeitungsmaschine, Automatisierung und Peripherie nachfragen.

www.wittmann-group.comwww.wittmann-group.com

< News 8/1391 >