News drucken

Zurück zur Übersicht


22.09.2017 Plasmatreat GmbH: "Kunststoff-Innovationspreis 2017" – Auszeichnung für Plasma-SealTight®

Für die Entwicklung von Plasma-SealTight®, einer im Atmosphärendruck erzeugten Plasmaversiegelungsschicht zur Schaffung einer stoffschlüssigen Verbindung zwischen Metall und Kunststoff bei Hybridverbunden im Spritzgussprozess, wurde Plasmatreat vom ostwestfälischen Branchennetzwerk Kunststoffe in OWL e. V. am 7. September der "Kunststoff-Innovationspreis 2017" verliehen.

Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist eine der führenden Kunststoffregionen in Deutschland. Über 500 kunststofftechnische Unternehmen mit rund 17.000 Beschäftigten sowie drei kunststofftechnische Fakultäten sind hier ansässig. Der Verein Kunststoffe in OWL e.V. vernetzt Unternehmen und Institutionen der Kunststoffbranche in OWL mit dem Ziel einer erhöhten Transparenz und besseren Nutzung aller regional vorhandener Ressourcen und Potenziale.

Die Auszeichnung, für die eine Eigenbewerbung nicht möglich ist, kam für Plasmatreat überraschend. Eine Jury aus Hochschulprofessoren und Ingenieuren aus der Industrie entscheidet bei diesem Preis vor allem nach den Kriterien, welche Innovation der letzten Zeit Potential hat und für die Kunststoffbranche einen wichtigen Impuls bringt.

In seiner Laudatio zur Preisverleihung begründete Prof. Dr. Christoph Jaroschek von der Fachhochschule Bielefeld die diesjährige Juryentscheidung mit den Worten: "Die Herstellung von Hybriden aus Metall und Kunststoff ist in der Kunststoffbranche von sehr großer Bedeutung. Hier nimmt die neue Beschichtungstechnik von Plasmatreat eine wichtige Schlüsselrolle ein."

Mit großer Freude nahmen Edgar Düvel, Global Market Segment Manager und Dr. Alexander Knospe, Innovationsleiter von Plasmatreat den Innovationspreis aus den Händen des Vorstandsvorsitzenden des Vereins, Stefan Schmedding, entgegen.

Über Plasmatreat
Plasmatreat versteht sich als Marktführer für atmosphärische Plasmatechnologie. Die vor über 20 Jahren patentierte "Openair"-Plasmadüsentechnik, aus der auch die mehrfach ausgezeichnete "PlasmaPlus"-Nano-Beschichtungstechnologie sowie aus dieser wiederum die neue "Plasma-SealTight"-Technologie entwickelt wurden, ist heute in nahezu allen Industriebereichen weltweit im Einsatz. Die Plasmatreat Gruppe besitzt Technologiezentren in Deutschland (Hauptsitz), den USA, Kanada, China und Japan und ist über eigene Niederlassungen und Vertriebspartner in 35 Ländern vertreten.

www.plasmatreat.dewww.plasmatreat.de



< News 20/1249 >