< News 69/1184 >

Kunststoff-Schweiz - News-Corner

News drucken


10.04.2017 Klöckner Pentaplast: Erwirbt die LINPAC Group

Die Klöckner Pentaplast Group ("KP"), einer der weltweit führenden Hersteller von Kunststofffolien und Verpackungslösungen, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung zum Erwerb von LINPAC Senior Holdings Limited sowie deren direkten und indirekten Tochtergesellschaften ("LINPAC”), einem wichtigen Folienhersteller und Folienverarbeiter für Lebensmittelverpackungen in Europa, unterzeichnet hat. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Durch die Transaktion entsteht ein weltweit führender Hersteller für Hartfolien und flexible Folien mit kombinierten jährlichen Umsatzerlösen von mehr als 2 Mrd. USD.

Wayne M. Hewett, CEO von KP, sagt: "Dies ist eine hochgradig komplementäre Akquisition. Sie wird KP dabei unterstützen, seine Technologiekompetenz und seine Präsenz in der Lebensmittelindustrie sowie im Markt für Hartfolien und flexible Folien auszubauen. Daneben erlaubt uns dieser Schritt das Angebot von KP in den Endmärkten für Pharma-, Lebensmittel- und Getränke- sowie Konsumgüter- und Industriegüterprodukte weiter zu entwickeln. Die Innovationen, die verwandten Produkte und das Know-how von LINPAC werden KP bereichern. Wir freuen uns auf die neuen Chancen, die vor uns liegen."

Daniel Dayan, CEO von LINPAC, sagt: "Wir freuen uns darauf, unsere Kräfte mit KP zu bündeln und sind überzeugt, dass diese Transaktion der geografischen Expansion von LINPAC erheblichen Schub verleihen wird. Durch den Zusammenschluss dieser beiden Marktführer entstehen große Chancen für alle Beteiligten und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Strategische Gründe
Die Verbindung der exzellenten Kompetenzen von KP im Bereich Folienherstellung mit den herausragenden Fähigkeiten von LINPAC im Bereich hoch innovativer Folienherstellung und Folienverarbeitung schafft ein Unternehmen, das Kunden weltweit als One-Stop-Shop ein Komplettangebot an Verpackungslösungen aus einer Hand anbieten kann. Der Erwerb von LINPAC wird somit den kundenzentrierten Geschäftsansatz von KP weiter stärken, der ein Eckpfeiler der Unternehmensstrategie ist.

Außerdem kann KP durch die Übernahme seine Technologiekompetenz in den Marktsegmenten für Hartfolien und flexible Folien weiter ausbauen. Dieser Markt profitiert stark von Megatrends, wie zum Beispiel der Verbrauchernachfrage nach gesunden und sicheren Lebensmitteln mit längerer Haltbarkeit und attraktivem Erscheinungsbild.

Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen, die zu den innovativsten Playern im Folien- und Verpackungsmarkt gehören, würde KP ein R&D Powerhouse erschaffen. Aufbauend auf der zusammengeführten, vielfältigen Kundenbasis von KP und LINPAC, wird KP in der Lage sein, Produkte, Lösungen und Designs zu entwickeln, die optimal auf Kundenwünsche zugeschnitten sind und die weitere Wachstumsmöglichkeiten schaffen werden.

Das zusammengeschlossene Unternehmen wird eine größere Reichweite und Portfoliobandbreite sowie eine breitere Kundenbasis haben. Gemeinsam werden KP und LINPAC an etwa 32 Standorten in 16 Ländern mit insgesamt etwa 6.300 Mitarbeitern tätig sein. Die derzeitige globale Präsenz von KP auf sechs Kontinenten wird die internationalen Expansionspläne von LINPAC, insbesondere in Nord- und Südamerika, beschleunigen.

www.kpfilms.comwww.kpfilms.com



< News 69/1184 >