< News 781/1108 >

Kunststoff-Schweiz - News-Corner

News drucken


03.02.2014 SVI: Entspannung der wirtschaftlichen Lage bei schweizerischer Verpackungsbranche

Die wirtschaftliche Lage für die schweizerische Verpackungsindustrie entspannt sich. Die Unternehmen schauen wieder optimistischer in die Zukunft. Das Bestreben des Schweizerischen Verpackungsinstituts SVI, die Interessen der Verpackungsindustrie aktiv zu vertreten und so einen Anteil zur wirtschaftlichen Entwicklung der Branche beizutragen, bleibt weiterhin bestehen. Weitere Schwerpunkte dieses Jahr bilden die Themen USG-Revision und die Neukonzeption des Swiss Star Wettbewerbs.

Es ist eine Tradition des SVI, jeweils zum Jahresauftakt eine Standortbestimmung vorzunehmen.

Ausblick auf 2014
Die Schweizer Verpackungswirtschaft behauptet sich nach wie vor in einem sehr schwierigen internationalen Umfeld. Die wirtschaftliche Lage wird aber als entspannter als in den letzten Jahren eingeschätzt - dies dank dem Binnenmarkt als Konjunkturmotor und dem allgemein guten Wirtschaftsklima. Jedoch war für die Exportwirtschaft die Nachfrage in den europäischen Absatzmärkten deutlich rückläufig. "Mit Qualität und Innovation können sich die Schweizer Firmen im weltweiten Wettbewerb durchsetzen. Dazu braucht die Schweiz auch weiterhin attraktive Rahmenbedingungen und leistungsfähige Infrastrukturen. Das SVI setzt sich dafür ein", sagt Philippe Dubois, Präsident des SVI.

Aus "Swiss Star" wird "Swiss Packaging Award"
Der Swiss Star Wettbewerb wird 2014 zum 45. Mal durchgeführt. Mit einem neuen Jurypräsidenten war der Zeitpunkt ideal, um den Wettbewerb neu aufzustellen, um sich den sich ändernden Bedürfnissen der Unternehmen anzupassen und sich mehr für die Öffentlichkeit zu öffnen.

Der "Swiss Star" heisst neu "Swiss Packaging Award". Er wird in den Kategorien Nachhaltigkeit, Convenience, Design, Marketing, Innovation (technisch), Innovation (konstruktiv) sowie Nachwuchs vergeben. Pro Kategorie gibt es einen Gewinner sowie maximal zwei Nominierte. Der Publikumspreis bleibt bestehen. Ende März erfolgt die Ausschreibung des Wettbewerbs.

USG-Revision – aktive Mitarbeit des SVI
Die Revision des Umweltschutzgesetztes als indirekter Gegenvorschlag zur Initiative "Grüne Wirtschaft" bildet einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit des SVI im Jahr 2014. Das SVI engagiert sich aktiv in der Arbeitsgruppe, um die Interessen der schweizerischen Verpackungswirtschaft zu vertreten sowie zu verteidigen.

Über das Schweizerische Verpackungsinstitut (SVI)
Das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI, gegründet 1963 mit Sitz in Bern, ist die packstoffneutrale Dachorganisation der schweizerischen Verpackungswirtschaft. Das SVI repräsentiert den gesamten «life cycle» der Verpackung und fungiert als Partner zwischen Behörden, Medien, Konsumenten und Verpackungswirtschaft. Durch seine packstoffneutrale Ausrichtung fördert das SVI ganzheitliche Verpackungslösungen. Ziel ist es, die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der schweizerischen Verpackungswirtschaft zu stärken und nach aussen zu präsentieren. Als Kommunikationsplattform unterstützt das SVI die Weiterentwicklung des Verpackungswesens sowie den Erfahrungsaustausch zwischen seinen Mitgliedern und fördert die berufliche Weiterbildung. Jährlich vergibt das SVI den Swiss Packaging Award, den Preis für die innovativsten Verpackungen in der Schweiz.

www.svi-verpackung.chwww.svi-verpackung.ch



< News 781/1108 >