< News 902/1146 >

Kunststoff-Schweiz - News-Corner

News drucken


20.09.2013 TopCoat GmbH: Investiert in neue Arbeitsplätze

Die Gemeinde Däniken stellt ihr Industriebauland Aarefeld Produktionsbetrieben zur Verfügung. An der Industriestrasse investiert nun die TopCoat GmbH in hochwertige Arbeitsplätze. Die Firma war bisher in Wolfwil angesiedelt, konnte sich dort aber nicht mehr weiterentwickeln. Die Lage mitten im Dorf und die beengten Verhältnisse liessen keine Fortschritte zu. Am Dienstag 17.9.2013 fand nun am neuen Firmensitz in Däniken
der Spatenstich statt.

Geschäftsinhaber Marcel Steger stellte die Firma als Spezialist für hochwertige Kunststoff-veredelung vor. TopCoat GmbH besitzt langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet und kann zT. schweiz-, europa- und weltweit einzigartige Effekte anbieten. In dem neuen Gebäude sollen Kunststoffteile aller Arten beschichtet werden. So beispielsweise Teile für Kaffeemaschinen, Uhren, Fahrzeuge, Hörgeräte, Taschenmesser, Telefone usw., zur Hauptsache Kleinteile und Massenteile. Daneben ist aber auch die Veredelung anderer Materialien wie Metall, Glas, Stein usw. möglich. Jeder Druck, jede Beschichtung wird mit dem entsprechenden Kunden entwickelt und definiert. In Zukunft sollen durch die Zusammenarbeit mit Verbänden, Instituten, Technikern und Wissen-schaftlern stets neue Beschichtungen ins Auge gefasst werden. Mittelfristig sollen bis ca. 25 Mitarbeiter beschäftigt werden. Zur Erlangung einheitlicher Qualität und zur effizienten Produktion wird so viel wie möglich automatisiert.

Das geplante Gebäude wird auf 3500 m2 Land erstellt und umfasst einen Produktions- und einen Bürobereich. Während letzterer bereits auf zwei Stöcken gebaut wird, ist der Grossteil der Produktion, mit Ausnahme einiger Lager- und Servicestellen, erst ebenerdig angelegt. Hier bestehen innerhalb der Fabrik spätere Ausbaumöglichkeiten, aber auch ausserhalb sind noch Reserven vorhanden, um das Gebäude zu erweitern. Die TopCoat GmbH will organisch wachsen, jeder Schritt muss aus den erarbeiteten Mitteln finanziert werden können.

Der Gemeindepräsident Gery Meier begrüsste die Neuansiedler mit einer kurzen Rede und wies auf die weiteren Möglichkeiten in Däniken hin. Im Anschluss wurde ein Apero offeriert, der allerdings stets wieder von Regengüssen gestört wurde. Der Geschäftsführer Marcel Steger liess es sich nicht nehmen, höchstpersönlich mit dem Bagger die ersten Schaufeln Erde umzugraben. Der Bau kann nun unverzüglich begonnen werden, sofern das Wetter ebenfalls mitspielt. Der Bezug der neuen Fabrik ist auf Mitte 2014 geplant.

www.topcoat.chwww.topcoat.ch



< News 902/1146 >