News drucken

Zurück zur Übersicht


15.08.2013 Swissplast: Erhält Zuschlag für Elektromobil Jet-Flyer

Die Swissplast AG erhält den Zuschlag für die Produktion aller Kunststoffteile des Elektromobils Jet-Flyer der e-volution Elektromobilitätskonzepte GmbH, Stainz/Schweiz. Für das Fahrzeug werden 13 unterschiedliche Kunststoffteile, von der Lenkverkleidung über die Seitenverkleidung, der Sitzschale bis hin zu den vier Kotflügel und dem Handschuhfachdeckel geliefert.

Nach umfangreichen Tests vom TüV wurde das Elektromobil für den Straßenverkehr in Europa zugelassen und wird nun in Serie produziert. Angetrieben wird der Zweisitzer, der mit einem Quad die vier Räder und mit einem Jetski die lange Sitzbank sowie das schlanke Schild vom Boden bis zum Lenker gemein hat, von elektrischen Radnabenmotoren. In der Basisversion fährt das Vehikel mit zwei Motoren à 2 kW und kommt so auf bis zu 60 km/h. Den Strom dafür liefern Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus, die unter der Sitzbank stecken. Deren Kapazität reicht für bis zu 130 km Fahrstrecke, die Ladezeit soll 1,5 h betragen.

www.kunststoffe.dewww.kunststoffe.de



< News 989/1207 >