< News 1079/1165 >

Kunststoff-Schweiz - News-Corner

News drucken


05.02.2013 Mold-Masters: Entscheidet sich für Moldex3D

CoreTech System (Moldex3D), der 3D-CAE-Lösungsanbieter für Spritzguss, und Mold-Masters, der globale Marktführer für Schmelzeleitsysteme, Heißkanal-, Steuer- und Regeltechnologie, geben bekannt, dass Mold-Masters sich für Moldex3D als globales und alleiniges CAE-Analyse-Softwarepaket zur Design-Verifizierung und Optimierung von Heißkanalsystemen entschieden hat.

Mold-Masters, eines der weltweit führenden Technologieunternehmen für patentierte Innovationen, ebnete bereits vielen technologischen Neuerungen den Weg. Mit über 900 erteilten und angemeldeten Patenten entwickelte Mold-Masters unter anderem unzählige neue Einsatzmethoden innovativer Heißkanaltechnik, mit deren Hilfe die Herstellung von Spritzgussbauteilen optimiert werden kann.

Um die technische Führerschaft in dem äußerst anspruchsvollen Markt halten zu können, investiert Mold-Masters in ein umfassendes Produkt-Management. Ein Ziel ist es, globale CAD/CAM/CAE-Standards für alle Unternehmensbereiche zu schaffen und damit den steigenden Anforderungen im Heißkanaltechnikmarkt gewachsen zu sein. Verantwortlich für das Projekt ist das Global Engineering Team mit Niederlassungen in Deutschland, Kanada, China und Indien. Nach intensiver Evaluierung und Durchführung von Benchmarks aller relevanter Softwarepakete, entschied sich Mold-Masters für Moldex3D. Moldex3D wird zukünftig im gesamten Unternehmen für alle CAE-Analysen sowie für die Verifizierung und Optimierung von Heißkanalsystemen eingesetzt.

Cristoph Hinse, Geschäftsführer der SimpaTec, erklärte: "Wir als Reseller von Moldex3D, bewerten die Entscheidung von Mold-Masters als einen immens wichtigen Schritt für die Spritzguss-Industrie. Mit Moldex3D ist der Anwender in der Lage, Heißkanalkomponenten einfach und präzise zu analysieren, zu verifizieren und hinsichtlich der geforderten Kriterien zu optimieren. So können beispielsweise Qualitätsmerkmale des finalen Bauteils, wie die Vermeidung von Füllmustern, Bindenähten oder hochglänzende Oberflächen, garantiert, aber auch wirtschaftliche Aspekte, wie die Reduzierung der Zykluszeit, Schließkraft bzw. des Einspritzdruckes oder Rohstoff-Einsparungen, realisiert werden. Wir freuen uns auf eine effektive und erfolgreiche Zusammenarbeit. "

"In den 50 Jahren unserer Geschäftstätigkeit hat sich Mold-Masters niemals für den einfachen Weg der Produktentwicklung entschieden. Wir gehen den besten, nicht den einfachsten Weg.", kommentiert Hans Hagelstein, der Präsident der Mold-Masters Global Engineering. "Bei Mold-Masters, sind wir stetig auf der Suche, nach dem besten technischen Analysetool am Markt, das uns dabei unterstützt, ultimative Heißkanal- und Regeltechniksysteme zu liefern. Wir haben uns für Moldex3D aufgrund seiner einzigartigen Technologie entschieden, genau das, was wir gesucht haben. Moldex3D bietet nicht nur realistische Simulationsergebnisse der Formfüllung, eine Bedingung, um als Standard für die Konstruktion und Analyse von Heißkanalsystemen eingesetzt zu werden, sondern außerdem erweiterte 3D-Funktionalitäten, die tiefenanalytische Forschungen bei der Entwicklung neuer Produkte ermöglichen. "

www.simpatec.comwww.simpatec.com
www.moldmasters.comwww.moldmasters.com


< News 1079/1165 >