News drucken

Zurück zur Übersicht


31.01.2013 SPE Central Europe: European "Automotive World Award"

Einreichungen bis Ende April möglich

Einer der wichtigsten Preise rund um Kunststoffanwendungen im Fahrzeugbau, der European "Automotive World Award", hierzulande bekannt als SPE Automotive Award, feiert 2013 Jubiläum: Er wird bereits zum 15. Mal verliehen! Gestartet wurde der Wettbewerb traditionell auf der EuroMold Ende November vergangenen Jahres. Bis zum 26. April haben Einreicher nun die Möglichkeit, ihre Innovationen anzumelden.

Im Bereich parts & components wird der SPE Automotive Award wieder in den vier Kategorien
• Innenausstattung,
• Außenanwendung,
• Anwendungen unter der Motorhaube / Fahrwerk sowie
• Elektronische und optische Bauteile
ausgeschrieben. Alle Unternehmen, die an der Entwicklung und Produktion eines Teiles oder einer Komponente beteiligt sind – also nicht nur Fahrzeugbau und Systemzulieferer, sondern auch Kunststoffverarbeiter, Rohstoffproduzenten, Werkzeug- und Maschinenbauer – sind zum Einreichen berechtigt.

Analoges gilt für den Bereich media & publications, der die kreativsten und informativsten Kommunikationsmittel rund um den Fahrzeugbau würdigt. Hier können sowohl das dargestellte Unternehmen als auch die beteiligte Agentur auszeichnungswürdige Arbeiten in den Kategorien
• Image- und Produktanzeigen,
• Image- und Produktprospekte,
• Image- und Geschäftsberichte sowie
• Homepages und andere elektronische Präsentationen.
einsenden. Die Einreichungsformulare können sowohl bei der Geschäftsstelle (Tel. 05363 813064, Fax 813065, E-Mail: anne.herden@spe-ce.de) abgefordert als auch aus dem Internet (www.automotiveaward.de) heruntergeladen werden.

Alle Einreichungen werden anschließend von unabhängigen Jurys, denen Experten aus allen Bereichen der Kunststofftechnik bzw. aus Management, Marketing und Design angehören, nach unterschiedlichen Kriterien bewertet. Die Bewertungen gehen nach einer komplizierten Formel in die Berechnung des Gesamtpunktestandes ein, sodass ein recht objektives Bild entsteht. Dadurch haben nicht nur Erzeugnisse großer Unternehmen, sondern auch Entwicklungen kleiner und mittelständischer Firmen die Chance auf den anerkannten und begehrten Preis.

Die Bekanntgabe der Sieger erfolgt zwei Tage vor der K 2013 anlässlich der Award-Night im Swissôtel Düsseldorf/Neuss. Dort sitzen im Publikum Entscheider aus Automobilbau und von Systemlieferanten. Die hören sehr genau zu, wenn die Teile und deren innovative Lösungen erläutert werden. Vermutlich die effizienteste und damit kostengünstigste Art von Werbung, die ein Unternehmen bekommen kann.

SPE Central Europe, Sektion der Society of Plastics Engineers Inc., fördert den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Ingenieuren der Kunststoff-Branche. Den Automotive Division Award, in der Branche wegen der hohen Qualität der Einreichungen und der objektiven Bewertungskriterien bekannt, schreibt die Gesellschaft seit 1992 anderthalbjährlich aus. Gesponsert wird der Wettbewerb unter anderem von Unternehmen wie A. Schulman, AkroPlastic, Albis, Celanese, Demat (EuroMold), EMS-Chemie, Frimo, Grafe Advanced Polymers, KraussMaffei Technologies und Ticona.

www.spe-ce.de/award.htmwww.spe-ce.de/award.htm



< News 1166/1249 >