News drucken

Zurück zur Übersicht


27.04.2018 Protolabs: Erzielt Rekordumsatz und Nettogewinn im ersten Quartal 2018

Rekord-Quartalsumsatz von 107,7 Millionen US-Dollar; Steigerung um 34 Prozent im Vergleich zu Q1 2017. Quartalsrekord des Nettogewinns von 18,1 Millionen US-Dollar; Wachstum von 48 Prozent im Vergleich zu Q1 2017.

Protolabs (Proto Labs, Inc. (NYSE: PRLB)), ist einer der führenden Anbieter für schnelle On-Demand Fertigung mit fortschrittlicher Online-Plattform und modernster Technologie. Das Unternehmen gibt heute seine Geschäftsergebnisse des Q1 2018 (bis 31. März 2018) bekannt.

Die wichtigsten Ergebnisse des ersten Quartals 2018:
- Das erste Quartal 2018 endet mit einem Rekordumsatz von 107,7 Millionen US-Dollar; eine Steigerung um 34,4 Prozent des Umsatzes im Vergleich zu 80,2 Millionen US-Dollar im Q1 2017.

- Insgesamt wurden 18.057 einzelne Projektanfragen von Produktentwicklern und Ingenieuren im ersten Quartal 2018 bearbeitet; ein Anstieg um 22,0 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2017.

- Der Nettogewinn des ersten Quartals 2018 beträgt 18,1 Millionen US-Dollar; oder 0,66 US-Dollar Gewinn pro Aktie (verwässert).

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir das Jahr 2018 mit dem besten Ergebnis in der Protolabs-Geschichte begonnen haben. Mit einem Quartalsumsatz von 107,7 Millionen US-Dollar überschreiten wir zum ersten Mal die 100 Millionen US-Dollar-Marke", sagt Vicki Holt, Präsident und CEO von Protolabs. "In diesem Quartal können wir zum ersten Mal die gesamten Ergebnisse der Übernahme von Rapid Manufacturing einberechnen, mit der wir unser Produktportfolio um die Blechverarbeitung ergänzen und die CNC-Verarbeitung erweitern konnten. Der kontinuierliche Ausbau unserer Angebote steigert unseren Wert beim Kunden und ermöglicht es uns, jedes Quartal mehr Entwickler und Ingenieure zu unterstützen."

Infos zu Protolabs
Protolabs ist die weltweit schnellste digitale Quelle für Rapid Prototyping und On-Demand-Produktion. Das Unternehmen setzt modernste Technologien zur Produktion von kundenspezifischen Teilen und Baugruppen ein, die oft schon am nächsten Tag versandfertig sind. Die Servicepalette umfasst automatisierten 3D-Druck, CNC-Fräsen und Spritzgussverfahren. Der digitale Fertigungsansatz ermöglicht dem Unternehmen kürzere Produkteinführungszeiten und reduzierte Entwicklungs- und Fertigungskosten bei gleichzeitiger Minimierung von Risiken während des gesamten Produktlebenszyklus.

www.protolabs.dewww.protolabs.de

< News 17/1391 >