< News 120/1124 >

Kunststoff-Schweiz - News-Corner

News drucken


25.10.2016 Clariant Pigmente, Konica Minolta & matchmycolor: Starten Zusammenarbeit

Clariant Pigmente, Konica Minolta & matchmycolor starten Zusammenarbeit für die schnellere Farbrezeptierung von Polyolefin-Produkten

Clariant, ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen, hat eine Kalibrierungsdatenbank für seine bekannten PV Fast® und Graphtol® Pigmente entwickelt.

Die Datenbank kann problemlos in die matchmycolor-Software von Colibri integriert werden und zusammen mit den portablen und stationären Premium-Spektralphotometern von Konica Minolta für die Farbabstimmung von Polyolefin-Produkten genutzt werden. Von der erstmals auf der K 2016 vorgestellten Kooperation werden besonders Masterbatch-Hersteller und Compounder profitieren, ebenso wie Designer und Markeninhaber, die sicherstellen möchten, dass ihre Endprodukte weltweit exakt dieselbe Farbe haben.

Der Farbrezeptier-Service ermöglicht Einsparungen bei dem üblicherweise zeit- und kostenintensiven Prozess zur Herstellung von Farbkalibrierdatensätzen und verhilft der Kunststoffindustrie so zu einem unmittelbaren Nachhaltigkeitsvorteil.

Clariant hat matchmycolor und Konica Minolta die Datensätze von 60 organischen Pigmenten aus seiner PV Fast und Graphtol Reihe zur Verfügung gestellt, um eine schnelle und präzise Farbrezeptierung mit der Colibri Software und den Konica Minolta Spektralphotometern zu ermöglichen. Die Datensätze liegen jeweils für unterschiedliche Pigment-Konzentrationen in Polyethylen hoher Dichte (High Density Polyethylene, HDPE) vor. Die durchgängig hochqualitativen Pigmente bieten viele verschiedene technische Eigenschaften für ein grosses Anwendungsspektrum. Die Cloud-basierte matchmycolor Software Colibri berechnet zentral in nur wenigen Sekunden Farbkollektionen und gibt umgehend die entsprechenden Rezepturen aus, sodass global konsistente Daten zur Verfügung stehen, auf die sofort zugegriffen werden kann. Die Bündelung der Expertise von Clariant, matchmycolor und Konica Minolta ermöglicht die akkurate Farbdefinition für ein grösseres Farbspektrum, von deckenden bis hin zu transparenten und hochtransparenten Farbtönen.

Mit diesen Datensätzen können Masterbatch-Hersteller und ihre Kunden die Anzahl der normalerweise für die Nachstellung einer Farbe notwendigen Labor- und Arbeitsschritte deutlich reduzieren und dadurch Zeit, Kosten und Ressourcen sparen, bei gleichzeitig hoher Rezeptgenauigkeit, welche die Qualität des Endprodukts erhöhen.

Michael Grosskopf, Leiter BU Pigmente Clariant: «Die Farbgebung spielt bei der Markenidentität und der Produktakzeptanz des Endkonsumenten eine zentrale Rolle. Die Zusammenarbeit zwischen Clariant, Konica Minolta und matchmycolor bietet eine optimierte Komplettlösung für die schnelle, präzise und effiziente Farbrezeptierung; dadurch wird eine optimierte Produktion entlang der Wertschöpfungskette möglich. Hersteller von Masterbatches und Compounds können sich auf Zeit- und Energieeinsparungen freuen, die durch wenigere Schritte bei der Farbentwicklung im Labor und in der Produktion möglich werden. Zudem stellt die hohe Rezeptgenauigkeit eine global konsistente Farbabstimmung sicher und erfüllt damit Industriestandards und die Bedürfnisse globaler Marken.»

www.clariant.comwww.clariant.com



< News 120/1124 >