< News 196/1188 >

Kunststoff-Schweiz - News-Corner

News drucken


07.10.2016 ENGEL (Schweiz) AG: Markus Schertler neuer Geschäftsführer

Der Vertrieb von ENGEL AUSTRIA ist in insgesamt fünf Business Units gegliedert: Automotive, Technical Moulding, Teletronics, Packaging und Medical. Die Business Units bündeln die Erfahrungen aus den weltweiten Kundenprojekten und bilden die Schnittstelle zwischen den Niederlassungen und der Entwicklung. Da sich die Mitarbeiter der Business Units auf eine Branche fokussieren, kennen sie sehr genau die spezifischen Anforderungen und können gemeinsam mit den Verkaufsingenieuren in den Niederlassungen maßgeschneiderte Lösungen für die individuellen Anforderungen der Kunden entwickeln. Damit bilden die Business Units das Fundament der ENGEL Strategie, führend im Schaffen von Kundennutzen zu sein.

Die Business Unit Technical Moulding beschäftigt sich mit Anwendungen in den Bereichen Haushalt und weiße Ware, Spielwaren, Sport und Freizeit, Bau und Wassertechnik, Elektro, Möbel und Büroartikel. Aufgrund der zum Teil ähnlichen Anforderungen unterstanden die Business Units Automotive und Technical Moulding bislang der gemeinsamen Leitung von Franz Füreder. Mit Felix Hüthmair als neuem Leiter der Business Unit Technical Moulding erhöhen nun beide weiterhin stark wachsenden Bereiche ihre Schlagkraft. Franz Füreder bleibt Leiter der Business Unit Automotive.

"Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen aus dem Vertrieb zukünftig noch stärker strategisch einsetzen und neue Entwicklungen noch breiter vorantreiben zu können", sagt Felix Hüthmair. Seit 2009 ist er bei ENGEL und leitete während dieser Zeit die Geschäfte der ENGEL (Schweiz) AG. Nach insgesamt 20 Jahren in der Schweiz kehrt Hüthmair mit der neuen Position in sein Heimatland Österreich zurück.

Kontinuität bei ENGEL Schweiz gesichert
Nachfolger von Felix Hüthmair als Geschäftsführer der ENGEL (Schweiz) AG mit Sitz in Frauenfeld wird Markus Schertler, der bereits seit vielen Jahren als Verkaufsingenieur bei ENGEL in der Schweiz tätig ist. "Die Schweiz ist für uns ein sehr wichtiger Markt", betont Dr. Christoph Steger, Vertriebsgeschäftsführer der ENGEL Gruppe. "Deshalb freut es uns besonders, dass wir Herrn Schertler für diese Position gewinnen konnten und damit für unsere Kunden in der Schweiz trotz des Wechsels eine hohe Kontinuität sicherstellen."

Die ENGEL (Schweiz) AG ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und konnte die Marktanteile von ENGEL in der Schweiz deutlich ausbauen. Hierzu tragen vor allem zwei Faktoren bei. Zum einen haben sich nach der Wirtschaftskrise 2008/2009 viele Kunststoffverarbeiter neu orientiert und in ENGEL einen Partner gefunden, der als familiengeführtes Unternehmen finanziell unabhängig ist und eine langfristige Sicherheit garantiert. Zum anderen ist der Schweizer Markt von sehr anspruchsvollen Anwendungen geprägt, für die ENGEL aufgrund seiner hohen Technologie-, Automatisierungs- und Systemlösungskompetenz die optimalen Voraussetzungen bietet.

www.engelglobal.comwww.engelglobal.com



< News 196/1188 >