News drucken

Zurück zur Übersicht


15.07.2016 Netstal-Maschinen AG: In Mexiko auf Wachstumskurs

- Erfolgreiches Open-House in Querétaro am 5. Juli 2016 mit über 200 Besuchern
- Passende Lösungen für die steigende Nachfrage nach hochwertigen Produkten zu attraktiven Stückkosten
- Starke Akzeptanz von Netstal in Mexiko

2014 hat Netstal seine Vertriebs- und Servicestrukturen in Mexiko neu ausgerichtet. Seitdem befindet sich Netstal als Premiumanbieter in der Region auf Wachstumskurs, insbesondere in den Bereichen Verpackungs- , Verschluss- und Medizintechnik. Für die kommenden Jahre erwartet Netstal in Mittel- und Südamerika in vielen Industrien eine steigende Nachfrage nach Systemlösungen, die zum einen Kosteneffizienz garantieren und zum anderen durch das Kombinieren von Technologien neue interessante Eigenschaften in die Formteile einbringen. Passende Lösungen präsentierte Netstal am 5. Juli über 200 mexikanischen Kunden im Rahmen eines Open-House Event.

Positive Entwicklung seit der Neuausrichtung in 2014
Zu Beginn des Jahres 2014 stärkte Netstal in Mexiko seine Vertriebs- und Servicestrukturen. "Die vergangenen zwei Jahre sind für uns in Mexiko sehr erfolgreich verlaufen. Die Nachfrage nach unseres Produkten und Systemlösungen für zahlreiche Industrien ist zunehmend gestiegen und der Absatz und die Anzahl an installierten Systemen in der Region hat sich positiv entwickelt", sagt Patrick Bolliger, Sales Manager für die Marke Netstal in Mexiko. Die wichtigsten Anwendungsbranchen in Mexiko sind die Märkte für Getränkeverpackungen, Verschlüsse, Dünnwandverpackungen und medizintechnische Anwendungen.

Steigende Nachfrage nach hochwertigen Verpackungslösungen zu attraktiven Stückkosten
Sowohl im mexikanischen als auch gesamten lateinamerikanischen Markt ist in vielen Industrien ein Trend zu qualitativ hochwertigeren Produkten erkennbar. "Im Bereich Verpackung erwarten wir beispielsweise eine steigende Nachfrage nach hochwertigen Lebensmittelverpackungen mit IML-Dekorationen und integrierten Barriereschichten. Auch die innovative ICM-Technologie ist für unsere Kunden hochinteressant, weil durch das Spritzprägeverfahren ein bis zu 20 Prozent geringerer Materialeinsatz möglich ist", merkt Bolliger an und ergänzt: "Diese Entwicklung ist für Netstal sehr positiv, da wir für unsere Zielbranchen die führenden Applikationstechnologien entwickeln. Dank unseren besonders effizienten, zuverlässigen und hochpräzisen Spritzgießsystemen können unsere Kunden qualitativ überlegene Kunststoffprodukte zu besonders attraktiven Stückkosten herstellen."

Open-House in Querétaro mit über 200 Besuchern
Um die positive Entwicklung weiter zu fördern und neue Lösungen vorzustellen, wurde am 5. Juli am Netstal-Sitz in Querétaro erfolgreich ein Open-House Event durchgeführt. Mehr als 200 Besucher konnten sich im Rahmen einer Vortragsreihe zu den spannenden Themen Dünnwandverpackung & IML, Spritzprägen in Etagentechnik, Barriereverpackungen, PET-Preforms, Verschlüsse und medizintechnische Anwendungen auf den neuesten Stand bringen. Als besonderes Veranstaltungs-Highlight wurde auf einer ELION 3200-2000 in einem Werkzeug mit 4 Kavitäten ein 32oz Becher aus Polypropylen hergestellt. Von dem im IML-Verfahren dekorierten und 47 Gramm schweren Getränkebecher wurden bei einer Zykluszeit von nur 8 Sekunden pro Stunde rund 1800 Einheiten gefertigt.

www.netstal.comwww.netstal.com

< News 339/1272 >