News drucken

Zurück zur Übersicht


09.06.2016 Evonik: Nimmt Anlage zur Membranbeschichtung in Betrieb

Evonik Industries intensiviert seine Aktivitäten im attraktiven Membrangeschäft weiter: In Marl hat das Spezialchemieunternehmen eine Thin-Film-Composite-Anlage zur Beschichtung von Membranen für die organophile Nanofiltration sowie für die Gasseparation in Betrieb genommen.

Evonik ist weltweit führend im Bereich der organophilen Nanofiltration, einer innovativen Technologie zur besonders leistungsfähigen Stofftrennung in organischen Lösungsmitteln. Unter den Namen DuraMem® und PuraMem® vermarktet der Konzern hydrophobe Polyimidmembranen, die beispielsweise wertvolle homogene Katalysatoren effizient zurückgewinnen, Lösungsmittel wiederaufbereiten oder natürliche Öle schonend verarbeiten lassen.

In der neuen Thin-Film-Composite-Anlage wird ein dünner Membranfilm mit speziellen Silikonen oder anderen Materialien beschichtet. Im weiteren Produktionsprozess wird die erhaltene Composite-Membran zu lösemittelbeständigen bzw. gasdichten Spiralwickelmodulen weiterverarbeitet. Die ebenfalls von Evonik hergestellte Silikonbeschichtung entscheidet dabei maßgeblich über die Trenneigenschaften der Membran.

Zugang zur fortschrittlichen Membrantechnologie
"Mit der Inbetriebnahme der Thin-Film-Composite-Anlage setzen wir unseren Wachstumskurs im attraktiven Membrangeschäft konsequent fort", sagt Dr. Matthias Kottenhahn, Leiter des Geschäftsgebiets High Performance Polymers bei Evonik. "Unsere Kunden profitieren nun vom direkten Zugang zu einer fortschrittlichen Membrantechnologie für ressourceneffiziente Stofftrennung."

Mit seinem Engagement in Marl schafft Evonik nun die Voraussetzung, das Membran-Portfolio kontinuierlich um neue attraktive Produkte zu erweitern. Der Konzern selbst nutzt auch seine Membran-Produkte für die Optimierung sowie zum Neudesign eigener Produktionsprozesse.

Neues Produkt kommt auf den Markt
Die Inbetriebnahme läutet zugleich den Produktionsstartschuss der bereits dritten Generation von DuraMem® und PuraMem® Membranen ein. Die Markteinführung ist für die zweite Hälfte des laufenden Jahres geplant.

Zu den Vorteilen der Membrantechnologie von Evonik gehören geringerer Energieverbrauch, höhere Ausbeute sowie besonders hohe Trennschärfe dank der auf molekularer Ebene maßgeschneiderter Membranbeschichtungen.

Über Evonik Resource Efficiency
Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und bietet Hochleistungsmaterialien für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie und viele weitere Branchen an. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit rund 8.600 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 4,3 Milliarden €.

Über Evonik
Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

www.evonik.comwww.evonik.com



< News 324/1231 >