News drucken

Zurück zur Übersicht


08.10.2015 Mold-Masters: Schließt Werkserweiterung in Indien ab

Mold-Masters, die Heißkanalmarke von Milacron, schließt Werkserweiterung ab, um Indien und die gesamte Region besser beliefern zu können

Milacron Holdings Corp. ein führendes Industrietechnik-Unternehmen, das die Kunststoff verarbeitende Industrie beliefert, meldete den Abschluss der Erweiterung seines Mold-Masters-Heißkanalwerks im indischen Coimbatore.

Im 2. Quartal schloss Mold-Masters die Erweiterung seines Produktionswerks in Coimbatore ab, um den rapide wachsenden Bedarf in Indien besser zu decken. Mold-Masters ist eine Produktmarke von Milacron und bietet technisch ausgefeilte Heißkanaltechnologie und Prozesssteuerungssysteme für die Kunststoffindustrie. Mold-Masters ist Marktführer auf dem indischen Heißkanalmarkt.

Die 930 Quadratmeter große Einrichtung in Chinnavedampati, Coimbatore, ist nur vier Kilometer von der bestehenden Fertigungseinrichtung und ca. acht Kilometer vom Hauptsitz von Mold-Masters in Saibaba Colony entfernt. In diesem Werk wird in erster Linie das auf Automobil- und große Teile fokussierte Heißkanalsystem Fusion G2 hergestellt. Die G2-Produktreihe wird in Europa entwickelt und konstruiert, für den Service ist das globale MasterCARE-Team zuständig.

Das modulare Einzelpunktverbindungssystem der Fusion G2 ermöglicht eine einfache Installation, schnellere Inbetriebnahme, zuverlässigen Betrieb und anwenderfreundliche Wartung für Anwendungen im Automobilsegment sowie allgemein für mittelgroße bis große Teile. Die Fusion G2 wurde jüngst um zahlreiche Funktionen erweitert, unter anderem größere Düsenlängen und -typen, "intelligente Nadeln" mit Geschwindigkeitssteuerung und Nadelpositionsüberwachung sowie neue Anschittdichtungsoptionen. Die Fusion G2 wird auf der diesjährigen Fakuma, einer internationalen Messe für die Kunststoffverarbeitung vom 13. bis 17. Oktober 2015 in Friedrichshafen präsentiert.

Kannan Venkatraman, Managing Director von Mold-Masters Indien, war Gastgeber einer Eröffnungsveranstaltung und Hans Hagelstein, Vice President und Geschäftsführer von Mold-Masters für den Raum Europa, Naher Osten, Afrika und Indien, führte die traditionelle Einweihungszeremonie durch, mit der die Eröffnung des Werks offiziell begangen wurde. Hagelstein kommentierte: "Der indische Spritzgussmarkt wächst weiterhin, daher wird auch die Komplexität der per Spritzguss in dieser Region hergestellten Produkte zunehmen. Komplexe Produkte sind mit immer komplexeren Spritzgießform und dem verstärkten Einsatz von Heißkanälen verbunden, und in diesem Bereich erzielt die Produktmarke Mold-Masters innerhalb Milacrons herausragende Ergebnisse. Egal ob es sich um eine einfache oder unglaublich komplexe Spritzgießform handelt: Wir produzieren Heißkanalsysteme, die diese individuellen Anforderungen voll erfüllen und Effizienz, Präzision und Zuverlässigkeit gewährleisten."

Das Milacron-Team im indischen Coimbatore ist von einem kleinen Team auf mehr als 350 Mitarbeiter heute angewachsen.

Die Erweiterung des Heißkanalwerks ist einer der jüngsten Meilensteine für Milacron, ein Unternehmen, das mit bahnbrechenden Produkten von führenden Marken wie Milacron, Mold-Masters, DME, Ferromatik, Uniloy und CIMCOOL kontinuierlich die Grenzen des Möglichen im Kunststoffbereich ausweitet.

www.milacron.comwww.milacron.com



< News 460/1204 >