News drucken

Zurück zur Übersicht


27.03.2015 Franz Elkuch AG: Stabsübergabe an die dritte Generation

Vor einem Jahr übergab Roland Elkuch die Firmenleitung an seine Söhne Mario und Damian. Roland Elkuch übernahm die Firma vor rund 30 Jahren von seinem Vater Franz Elkuch. Dieses Jahr kann die Franz Elkuch AG sogar ihr 50-jähriges Firmenjubiläum feiern.

Mit der Herstellung von Kunststoffrohren hat im Jahr 1965 alles begonnen. Mit der Weiterentwicklung als Nischenanbieter für ausgefeilte Spritzgussprodukte hat die erfolgreiche Firmengeschichte bis in die Neuzeit ihren Lauf genommen. Heute beliefert das Unternehmen namhafte Firmen im In- und Ausland und hat sich im Bereich des flexiblen Kabelschutz eine internationale Reputation geschaffen.

Für Roland Elkuch ist die Übergabe ein stolzer Moment. Seit einigen Jahren arbeiten die Söhne bereits im Unternehmen mit und es zeigte sich zunehmend die Bereitschaft zur Übernahme der Betriebsführung und unternehmerischen Verantwortung. Viele Höhen und Tiefen kennzeichneten den Weg des Unternehmens, das seine Wurzeln in Liechtenstein hat und in der angrenzenden Schweiz produziert. Roland Elkuch erinnert sich: "Voller Einsatz und Elan baute mein Vater in den sechziger und siebziger Jahren die Geschäftstätigkeit in Schellenberg aus und machte sich als Zulieferer in der Kunststoffrohrindustrie bald einen Namen. Nach meiner Ausbildungszeit bei der Hilti AG war es somit völlig klar, dass ich bald in die Firma einstieg und erste Aufgaben übernahm."

Neue Ideen im Spritzgussbereich schwebten dem jungen Roland schon damals im Kopf herum. Unter den wohlwollenden, dennoch zweifelnden, Blicken des Vaters entwickelte er neuartige Kunststoffprodukte für den Kabelschutz. Im 21. Jahrhundert zeigen sich nun die Früchte hartnäckiger und weitsichtiger Überlegungen: der flexible Rohrbogen, kundenindividuelle Spezialformteile und eine revolutionäre microduct-Muffe machen die Franz Elkuch AG zu einem führenden Nischenanbieter im Bereich des modernen Kabelschutzes.

www.elkuch-ag.comwww.elkuch-ag.com



< News 619/1231 >