Ausstellernews Swiss Plastics 2017

G├ťNTHER Heisskanaltechnik GmbH
Nadelverschlusstechnik mit innovativen L├Âsungen

Die G├ťNTHER Nadelf├╝hrung in der D├╝se aus pulvermetalllurgischem Stahl gew├Ąhrleistet einen wirtschaftlichen und nahezu verschlei├čfreien Betrieb. W├Ąhrend der Verschlussbewegung der Nadel wird diese zuerst ├╝ber eine konische F├╝hrung zentriert, bis die Nadel vollst├Ąndig und pr├Ązise in die zylindrische F├╝hrung eintaucht. Im Bedarfsfall kann die Nadelf├╝hrung ohne gro├čen Aufwand gewechselt werden.

Auch bei BlueFlow®-Hei├čkanald├╝sen von G├ťNTHER wird die PM-Nadelf├╝hrung eingesetzt. Hierdurch werden alle Vorteile der G├ťNTHER-Technik vereint, homogene Temperaturf├╝hrung und modularer Systemaufbau sind selbstverst├Ąndlich.

G├╝nther---16-fach-Nadelverschluss
Schiebemechanismus 16-fach Nadelverschlusssystem mit elektrischen Antrieb

Das G├ťNTHER Dichtelement im Verteiler sorgt f├╝r eine optimale F├╝hrung der Nadel und Sicherheit im Fertigungsprozess.

Die Verschlussnadel kann bei Mehrfach-Nadelverschluss-Systemen entweder ├╝ber Einzelnadelventile, Elektromagnete, Schrittmotoren, Hubmechanismus oder Schiebemechanismus angetrieben werden.

Durch die verschiedenen Antriebe bietet G├ťNTHER f├╝r jede Kundenanforderung eine passende L├Âsung. So erfolgt die Auswahl des richtigen Antriebs anhand der jeweiligen Anwendung sowie Platzverh├Ąltnissen und Gr├Â├če des Werkzeugs

Durch die Justage-M├Âglichkeit am Nadelkopf kann eine Positionierung der Nadel im Anspritzpunkt erfolgen, ohne dass eine Werkzeugdemontage notwendig ist. Hierdurch reduziert sich der Aufwand in der Werkzeugwartung bzw. Werkzeuginbetriebnahme. K├╝rzere Produktionsunterbrechungen k├Ânnen damit erreicht werden.

Bei Einzelanwendungen nutzt G├ťNTHER die pneumatisch betriebene Nadelverschlussd├╝se Typ NEST2.


Seitliche Anspritzung mit Hei├čkanald├╝se OktaFlow®

Die Mehrfach-Hei├čkanald├╝se OktaFlow® Typ OMT ist f├╝r die direkte seitliche Anspritzung von Artikeln in kompakten, hochfachigen Werkzeugen konstruiert. Der D├╝sentyp OktaFlow® erm├Âglicht einen kosteng├╝nstigen Werkzeugaufbau mit ungeteilten Eins├Ątzen. Optional: D├╝senspitzen mit Verschlei├čschutz zur Verarbeitung von gef├╝llten Materialien.

OktaFlow® ist mittels beheizter Aufnahme als Einzeld├╝se einsetzbar.

G├╝nther Heisskanaltechnik - 8-fachOktaflow radial
Mehrfachd├╝se OktaFlow® zur seitlichen Anspritzung

Produkteigenschaften:
ÔÇó Seitliche Anspritzung ohne kalten Pfropfen
ÔÇó Teilkreisdurchmesser Tk-├ś 45mm, Tk-├ś 65 mm
ÔÇó Spitzen einzeln auf der Maschine wechselbar
ÔÇó 8 D├╝senspitzen
ÔÇó Optimaler Temperaturverlauf
ÔÇó beheizter Spitzenbereich
ÔÇó Schwimmend gelagert – unabh├Ąngig zur W├Ąrmeausdehnung
ÔÇó Ungeteilte Eins├Ątze

Die OktaFlow® D├╝se erscheint in radialer und linearer Ausf├╝hrung.


Videos





 


├ťber G├ťNTHER Heisskanaltechnik GmbH
Entwicklung und Bau innovativer Hei├čkanald├╝sen, Hei├čkanalsysteme und erg├Ąnzender Technologien f├╝r anspruchsvolle Anwendungen – das betreibt die G├╝nther Heisskanaltechnik GmbH seit dem Gr├╝ndungsjahr 1983. Das von Gr├╝nder und Inhaber Herbert G├╝nther und von Siegrid Sommer gef├╝hrte Unternehmen produziert ausschlie├člich im nordhessischen Frankenberg und liefert in die Kunststoff verarbeitende Unternehmen weltweit.

G├╝nther Heisskanaltechnik - Firmengeb├Ąude

Wachstum mit innovativen Produkten und L├Âsungen f├╝r komplexe Anwendungen kennzeichnen das Unternehmen bis heute. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten, konstruieren und produzieren f├╝r den weltweiten Vertrieb. Das Spektrum reicht von pr├Ązisen, standardisierten Systemen bis zu anwendungsspezifischen Sonderl├Âsungen, die in enger Zusammenarbeit mit Kunden entstehen. Eine F├╝lle von Patenten und neuen Entwicklungen er├Âffnen Spritzgie├čern und Formenbauern immer wieder neue M├Âglichkeiten, mit h├Âherer Qualit├Ąt und Prozesssicherheit, schneller und kosteng├╝nstiger zu produzieren. Modernste Produktionstechnik einschlie├člich einer Reinraumfertigung f├╝r eine neue Generation von D├╝senheizungen garantiert hohe Produktqualit├Ąt.

Kunden finden sich in den Branchen Medizintechnik, Automotive, Elektro- und Elektronikindustrie, Verpackung und Consumer. Tochtergesellschaften in ├ľsterreich, Frankreich, Italien, China sowie Vertretungen f├╝r weitere 26 L├Ąnder sorgen f├╝r Kundenn├Ąhe in den relevanten M├Ąrkten.


G├ťNTHER zeichnet sich durch folgende Alleinstellungsmerkmale aus:
ÔÇó Die innovative BlueFlow®-Technolgie mit der schlanken, effizienten Dickschichtheizung f├╝r Hei├čkanald├╝sen.
   Einfach mehr produzieren mit Energieeinsparung bis zu 50 %.
ÔÇó Der zweiteilige Schaft von G├ťNTHER-Hei├čkanald├╝sen bietet eine optimale thermische Trennung zum
   Werkzeug. Der Schaft aus zwei unterschiedlichen Werkstoffen verhindert unkontrollierte thermische Abf├╝h-
   rungen und erm├Âglicht optimale thermische Trennung von Werkzeug und D├╝se.
ÔÇó G├ťNTHER setzt auf individuelle L├Âsungen f├╝r jeden Kundenanspruch.


Produkt├╝bersicht
F├╝r mehr Informationen bitte auf die untenstehenden Links klicken:
ÔÇó Hei├čkanald├╝sen
ÔÇó Mehrfach-Hei├čkanald├╝sen
ÔÇó Hei├čkanalverteiler
ÔÇó Nadelbet├Ątigung
ÔÇó Anschlusselemente
ÔÇó Zubeh├Âr
ÔÇó Kaltkanaltechnik
ÔÇó Vorkammerbuchsen
ÔÇó BlueFlow®
ÔÇó Rasant-Systeme
ÔÇó Nadelverschlusssysteme
ÔÇó Hei├če Seite
ÔÇó Hei├čkanalregelger├Ąte
ÔÇó Mini-Hei├čkanalsysteme


TINTENSCHREIBER DANK BLUEFLOW®-TECHNOLOGIE
Erh├Âhung der Produktionskapazit├Ąt bei der Herstellung von Schneider Schreibger├Ąten mit Heisskanaltechnik von G├ťNTHER . Die effizienten Hei├čkanalsysteme mit BlueFlow®-Technologie erm├Âglichen einen kosteneffizienteren Prozess.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Tintenschreiber
Artikel "One Business"

Die Firma Schneider GmbH & Co. KG aus Wernigerode (Deutschland), produziert hochwertige Schreib- ger├Ąteserien und j├Ąhrlich ├╝ber 80 Millionen Patronen f├╝r F├╝llfederhalter. Mit 28 Spritzgie├čmaschinen, Montage, Druckerei, Konstruktion und eigenem Werkzeugbau besitzt Schneider eine sehr grosse Fertigungstiefe. Die Erh├Âhung der Produktionskapazit├Ąt und Reduktion des Materialverbrauchs spielen bei diesen Mengen eine grosse Rolle. Auch ist die umweltfreundliche Produktion, mit der Einsparung von Energie und Ressourcen, ein strategisches Ziel.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Tintenschreiber Bild 2
Peter Witteweg, Fabian Voigtl├Ąnder (Schneider) und G├ťNTHER Fachberater Christoph Deutschmann

Bei der Fertigung von Tintenpatronen, Schreibstiften und Textmarkern kommt das Mehrkomponentenspritz- gie├čen immer mehr zum Einsatz. Dabei werden im Spritzgie├čwerkzeug unterschiedliche Materialien miteinander verbunden. In der Regel haben viele neue Artikel einen weicheren, ergonomischen Griffbereich aus einem Elastomer (TPE, TPU) und einen h├Ąrteren Grundk├Ârper (PE, PP oder ABS). Bis zu 16 verschiedene Farbkombinationen werden f├╝r einzelne Schreibartikel-Serien gefertigt.

Gemeinsam mit der Firma G├ťNTHER Heisskanaltechnik aus dem nordhessischen Frankenberg, wurde dieser Prozess optimiert. Durch den Wegfall von dickwandigen Anguss-Systemen wurde die Zykluszeit wegen geringerer K├╝hlzeit deutlich gesenkt und der Materialverbrauch reduziert. Die Werkzeuge wurden mit noch h├Âheren Fachzahlen und Hei├čkanaltechnik ausgestattet.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Tintenschreiber Bild 3
PM Nadelf├╝hrung von G├ťNTHER

Die verschiedenen Farben im Mehrkomponentenspritzgie├čen erfordern vom Hei├čkanalsystem gute Farbwechseleigenschaften, damit in k├╝rzester Zeit von einer zur anderen Farbe umgestellt werden kann. Auch sind die Farbbatches bei der Verarbeitung temperaturempfindlich und erfordern einen homogenen Temperaturverlauf ├╝ber den gesamten Schmelzekanal des Hei├čkanalystems. Die hohen Anforderungen an Oberfl├Ąchen, Anschnittkonturen und deren Sichtbarkeit am Artikel, erfordert vermehrt den Einsatz von Nadelverschluss - Hei├čkanalsystemen.

Eingesetzt werden offene Hei├čkanald├╝sen mit zweigeteiltem Schaft und ausbalancierten Verteilern. Die Anspritzung erfolgt auf Zwischenanguss, der die Positionsstabilit├Ąt der Kerne gew├Ąhrleistet. Durch den Einsatz der BlueFlow®-D├╝sen von G├ťNTHER konnte die Zykluszeit noch einmal um 4 Sekunden reduziert werden. Die speziellen Dickschichtheizelemente dieser D├╝sen reduziert den notwendigen Temperatureintrag in die Schmelze durch eine W├Ąrmeverteilung mit 55% der Energie im Spitzenbereich der D├╝se. Zudem ergeben sich aufgrund der geringeren Abmessungen bei gleichbleibendem Schmelzekanal  weitere M├Âglichkeiten zur optimalen Temperierung.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Tintenschreiber Bild 4
BlueFlow® - D├╝se NHF

F├╝r den neuen ÔÇ×Tintenschreiber-One“ kommen im 2K-Spritzgu├čverfahren zwei BlueFlow®-D├╝sentypen zum Einsatz. Zum exakt gleichm├Ą├čigen ├ľffnen und Schlie├čen der Anspritzpunkte durch die Nadeln, wird als Antrieb die Hubplatte in pneumatischer Ausf├╝hrung eingesetzt. Diese Hubplatten werden durch die entsprechende Anzahl der Zylinder bewegt und mit speziellen F├╝hrungselementen f├╝r den prozesssicheren Betrieb ausgestattet. Zur F├╝hrung der beschichteten Nadeln werden angussnahe Nadelf├╝hrungen aus pulvermetallurgischem Stahl eingesetzt. Somit wird eine hohe Standzeit garantiert. Das  Nadelverschluss-Hei├čkanalsystem wurde als Hei├če-Seite von G├ťNTHER Hei├čkanaltechnik komplett montiert und verdrahtet geliefert.

F├╝r die Firma Schneider GmbH ist der Einsatz von Hei├čkanal-Systemen ein wichtiger Baustein, den Kunststoffbedarf im Prozess zu reduzieren. Die BlueFlow®-D├╝sen, in Verbindung mit dem zweigeteilten Schaft, ben├Âtigen deutlich weniger Energie und entsprechen so den Bedingungen und Anspr├╝chen der EMAS Zertifizierung.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Tintenschreiber Bild 5
Tintenpatronen


ELEKTRISCHER NADELVERSCHLUSS F├ťR SAUBERE QUALIT├äT
Hei├čkanalsystem definiert die Effizienz des Spritzgie├čens. Dank elektrischem Nadelverschluss k├Ânnen Collecting tubes f├╝r Analyselabors mit k├╝rzester Zykluszeit unter reinraum├Ąhnlichen Bedingungen produziert werden.

Das Unternehmen Rittinghaus fertigt seit 1956 vorwiegend technische Spritzguss-Teile. 1998 erfolgte der Neubau am Standort Halver und wurde seitdem bereits zweimal erweitert. Bernd Rittinghaus bringt als zweiter Gesch├Ąftsf├╝hrer und in dritter Generation das Familienunternehmen auf neuen Kurs. ÔÇ×Die Entwicklung geht in den letzten Jahren in Richtung sauberer und hygienisch einwandfreier Teile“, sagt er und sieht sein Unternehmen mit elf Mitarbeitern in f├╝nf bis sechs Jahren in der Reinraumfertigung. Einen eigenen Reinraum der Klasse Sieben mit angeschlossener Spritzgie├čmaschine hat er bereits installieren lassen.

Beim Betreten der gro├čen Produktionshalle sind die die 21 Arburg-Spritzgie├čmaschinen nicht zu ├╝berh├Âren. Die Halle direkt im Anschluss an das laute Ger├Ąusch-Orchester erscheint hingegen wie eine andere Welt: In dem hohen wei├čen wirken die beiden elektrischen Allrounder mit ihrer Peripherie geradezu klein. Der integrierte gekapselte Reinraum linker Hand dominiert die Szenerie. Im Vergleich zu nebenan herrscht hier geradezu Stille, unterbrochen von den Stimmen von Bernd Rittinghaus und Horst-Werner Bremmer von G├╝nther Heisskanaltechnik, zust├Ąndig f├╝r den Vertrieb und die Auslegung der Hei├čkanalsysteme. Sie besprechen letzte Justierungen an der Steuerung vor Maschinenstart.

G├╝nther Heiskanaltechnik - 16-fach Nadelverschlusssystem
16-fach Nadelverschlusssystem mit elektrischem Antrieb


LIEFERSICHERHEIT UND PRODUKTQUALITÄT AUSSCHLAGGEBEND
Die Hauptanforderung f├╝r die Realisierung der Sammelgef├Ą├če lag in der Vermeidung des Angusses bei h├Âchster Teile-Qualit├Ąt und kurzer Zykluszeit. Gute f├╝nf Monate haben die beiden Hauptverantwortlichen des Projektes gebraucht, um Werkzeug, Hei├čkanal und Maschinensteuerung gem├Ą├č den Anforderungen des Auftraggebers umzusetzen. ÔÇ×Wir haben uns die Zeit genommen um die Zielvorgaben – angefangen von den CAD-Daten bis hin zur fertigen Konstruktion – sehr gr├╝ndlich bis ins letzte Detail auszuarbeiten“, erkl├Ąrt Rittinghaus. Dazu geh├Ârte auch ein Re-Design der Werkzeug-Geometrie. Eine echte Herausforderung, denn das korrosionsfreie Werkzeug musste in der H├Âhe um 25 Millimeter gek├╝rzt werden, damit es auf die Maschine passte und die notwendige Peripherie noch Platz fand. Letztlich hat sich die Akribie gelohnt, denn alle Komponenten sind bestm├Âglich aufeinander abgestimmt, so dass die Maschine lange Zeit wartungsfrei gefahren werden kann. Auf der Maschine ist ein Entionisationsmodul installiert, das stetig gefilterte Luft in die Maschine bl├Ąst. Damit erreicht die Fertigung die Reinraumklasse nach ISO 5. Die fertigen Artikel fallen direkt auf das F├Ârderband, das ebenfalls, noch von der gereinigten Luft umstr├Âmt wird und anschlie├čend in PE-S├Ącken, die manuell verschlossen werden. “Wir verpacken m├Âglichst kontaminationsfrei, die Teile sterilisiert der Auftraggeber selbst“, sagt Rittinghaus.

 
DIE KURZE ZYKLUSZEIT HÄNGT VOM ARTIKEL AB
Rittinghaus produziert die Kunststoff-Teile mit einer kurzen Zykluszeit. ÔÇ×Wichtig ist die gleichm├Ą├čige Temperierung aller Bereiche des Artikels. Die Wandst├Ąrke des Gef├Ą├čes betr├Ągt unter 1 Millimeter mit Ausnahme des ├ľffnungsrings von 1,8 Millimeter Dicke“, erkl├Ąrt Rittinghaus. Alleine diese Vorgabe der dickeren Wandung in einem Bereich des Artikels hatte im Vorfeld zu einer Berechnung der Zykluszeit von 7 Sekunden aus Sicht des Spritzgie├čmaschinen-Herstellers gef├╝hrt. Mit der eingesetzten Werkzeugtemperierung werden jetzt sogar durchschnittlich 5,5 Sekunden erreicht.

ÔÇ×Auch wenn der Artikel nicht danach aussieht, so betreiben wir hier doch High-Tech-Spritzguss“, erl├Ąutert der junge Gesch├Ąftsf├╝hrer weiter. Dem pflichtet auch Bremmer bei: ÔÇ×F├╝r unser Unternehmen ist diese Anwendung quasi ein Feldversuch f├╝r unseren Elektroaktuator, der hier zum ersten Mal in der Serienproduktion l├Ąuft.“ Viel Ingenieurskunst und Erfahrung stecken also in den 1,06 Gramm schweren ÔÇ×simplen“ kleinen Auffanggef├Ą├čen aus dem harten, hochtransparenten medizintechnisch zugelassenen Polypropylen. Und nicht zu vergessen sind die Kosten, die der Auftraggeber spart: ÔÇ×Wir unterbieten den Marktpreis um 25 Prozent und bieten unserem Kunden saubere Qualit├Ąt und Liefersicherheit – letztere sind die ausschlaggebenden Argumente f├╝r das Projekt“, ist Rittinghaus sichtlich stolz. Der Erfolg kommt nicht von ungef├Ąhr: ÔÇ×Wir arbeiten seit fast drei Jahrzehnten mit G├╝nther zusammen“, sagt Rittinghaus zufrieden, und weiter: ÔÇ×Die gemeinsamen Projekte funktionieren zu nahezu 100 Prozent ab Stunde Null – das hat man sehr selten.“ ├ähnlich verh├Ąlt es sich mit dem Maschinenhersteller Arburg, der auch Know-how-Lieferer ist und bei diesem Projekt beratend zur Seite stand.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Sammelgef├Ą├če
Sammelgef├Ą├če f├╝r den Einsatz im Analyselabor

 
ELEKTRISCH ANGETRIEBENES NADELVERSCHLUSS-SYSTEM
Die in dieser Anwendung eingesetzte Hei├čkanaltechnik mit elektrisch angetriebenen Nadelverschluss-D├╝sen arbeitet effizient und sauber und erf├╝llt h├Âchste Reinraumanforderungen. Das Hei├čkanalsystem beeinflusst als wichtiges konstruktives Element den Aufbau, die Leistungsf├Ąhigkeit und die Kosten des Spritzgie├čwerkzeugs. ÔÇ×Die Vorteile gegen├╝ber einem pneumatisch ausgelegten System ergeben sich in Bezug auf Pr├Ązision und Energiebedarf“, erkl├Ąrt Bremmer. Der eingebrachte D├╝sentyp NTT wird von der Trennebene eingebaut und kann so bei Wartungsarbeiten auf der Maschine verbleiben. Das verk├╝rzt die R├╝stzeiten und vereinfacht die Reinigung des Werkzeugs. Der D├╝sentyp hat zwei Passungen, die eine exakte Positionierung auf das Stichma├č erm├Âglichen und die D├╝sen sowie Verkabelung gegen eventuell auftretende Leckagen zwischen Verteiler und D├╝se sch├╝tzen. ÔÇ×Durch diese Passungen ist der Verteilerraum zu den Kabelkan├Ąlen hin hermetisch abgedichtet“, erkl├Ąrt der Spezialist Bremmer. Das 16-fach Nadelverschluss-Werkzeug ist mit einem starken Servomotor (Linearaktuator) zum Antrieb der schiefen Ebene ausgestattet. Durch ein sehr fein gestuftes Getriebe schlie├čt und ├Âffnet dieser in einem kleinen Bauraum befindliche Antrieb die Verschlussnadeln in weniger als 0,2 Sekunden was bei kurzen Zykluszeiten erforderlich ist. Dabei k├Ânnen die Nadeln in beliebige Positionen gefahren werden, aufgrund der Absolutwertgeber in den Servoantrieben sind Referenzfahrten nicht erforderlich. Die feine ├ťbersetzung der Schiebmechanik und die pr├Ązise Wiederholgenauigkeit des Aktuators erm├Âglicht das Fahren der Verschlussnadeln < 5 ┬Ám auf Position. Gesteuert wird der Motor ├╝ber einen Anreih-Servoregler, dieser kann entweder in den Schaltschrank der Spritzgie├čmaschine integriert oder in einem separaten Reglergeh├Ąuse mit multifunktionalem Bedienfeld untergebracht werden.

Die optimierte Verschlussnadel erm├Âglicht einen ber├╝hrungslosen und verschlei├čarmen Betrieb. W├Ąhrend der Verschlussbewegung wird die Nadel zun├Ąchst in einer konischen F├╝hrung zentriert, bis sie pr├Ązise in die zylindrische F├╝hrung eintaucht. Bei Bedarf kann die Nadelf├╝hrung mit geringem Aufwand gewechselt werden, ohne notwendige Nacharbeit der Eins├Ątze. Der Antrieb und die Steuerung der Nadeln erfolgt ├╝ber einen Schiebemechanismus. Vorzugsweise wird dieser Antrieb bei engen Nestabst├Ąnden vorgesehen. Ein exaktes ├ľffnen und Schlie├čen aller Nadeln ist so m├Âglich. Spezielle Durchl├Ąsse in der Werkzeug-Aufspannplatte erm├Âglichen – im montierten Zustand – ein Einzeljustieren der Eintauchtiefe der Verschlussnadeln von au├čen.

Die Eintauchtiefe der Nadeln kann neben der mechanischen M├Âglichkeit zus├Ątzlich ├╝ber das Steuerger├Ąt des Servoantriebs eingestellt werden. In 1/100 mm Schritten ist das Einstellen der Verschlussnadeln m├Âglich, ohne das Werkzeug von der Maschine zu nehmen. Unter diesen Voraussetzungen ist auch eine Produktion der in Halver gefertigten Teile im geschlossenen Reinraum direkt umsetzbar.

G├╝nther Heiskanaltechnik - Horst-Werner Bremmer
Horst-Werner Bremmer (links) und Bernd Rittinghaus an der laufenden Maschine


NEUE TECHNOLOGIEN ELEKTROAKTUATOR
Der Elektroaktuator generiert aus einer rotatorischen Bewegung eine Linearbewegung in zwei Richtungen. Basis der Steuerung ist ein Elektromotor Das integrierte Planetenrollengetriebe und die Umsetzungverh├Ąltnisse der Kraft von 6.000 Newton erm├Âglichen ein exaktes Fahren der Nadeln. Durch das ├ťbersetzungsverh├Ąltnis 4:1 von der Bewegung des Schiebemechanismus horizontal zu vertikal erreicht der Elektroaktuator eine Kraft von bis zu 24.000 Newton – dies w├╝rde ein Schrittgetriebe nicht erreichen. Die im Projekt beschriebenen Nadeln im Werkzeug sind ausgelegt f├╝r je 1.000 Newton. Theoretisch k├Ânnte damit ein 24-fach Werkzeug betrieben werden, jedoch w├╝rde dies h├Âhere Kosten f├╝r das Werkzeug bedeuten. Der Elektroaktuator ist durch einen pneumatischen Kolben austauschbar, was in der Reinraumproduktion oft angewandt wird. Jedoch ist auch dies eine Frage der Kalkulation, denn gefilterte Luft ist mit das teuerste Antriebsmedium.


KOSTENEFFIZIENZ HEISSKANALTECHNIK
Effizienz beim Spritzgie├čen entsteht nur sehr eingeschr├Ąnkt durch punktuelle Optimierungen. In der Hei├čkanaltechnik sind L├Âsungen erforderlich, die Energieeinsparung, robuste Prozessf├╝hrung und neue Probleml├Âsungen im Werkzeugbau gleicherma├čen erm├Âglichen. Erg├Ąnzt um Know-how aus m├Âglichst vielen ├Ąhnlichen Projekten mit Unterst├╝tzung bei der konstruktiven Auslegung entstehen wirklich innovative L├Âsungen, die einen Vorsprung zum Wettbewerb schaffen.


Besuchen Sie uns auf der Swiss Plastics. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle 2, Stand B2049).

G├╝nther Heisskanaltechnik - LogoG├ťNTHER Heisskanaltechnik GmbH
Industriepark Nord
Sachsenberger Str. 1
D-35066 Frankenberg

Tel. +49 (0) 6451 / 5008 - 0
Fax +49 (0) 6451 / 5008 - 50

info@guenther-heisskanal.de
www.guenther-heisskanal.de

Keywords
Anschlusselemente / D├╝sen / D├╝sentechnik / Heisskanald├╝sen / Heisskanalregler / Hei├čkanalsysteme / Heisskanaltechnik / Heisskanalverteiler / Kaltkanalsysteme f├╝r LSR / Kaltkanaltechnik / Kompaktregler / Kunststoff / Mehrfachd├╝sen / Mehrkanalregler / Nadelverschlussd├╝sen / Regelger├Ąte / Regelschr├Ąnke / Steuerger├Ąte / Temperierger├Ąte / Vorkammerbuchsen

 

 

 

 

Swiss Plastics Spezial
Das Messe-Spezial f├╝r die Swiss Plastics - pr├Ąsentiert von Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland

Kunststoff-Deutschland

Save the date!
24.01. - 26.01.2017
Messelink >>>

Swiss Plastics 2017

 Ausstellenews / Startseite  

 Suchen                                  

 Ausstellerliste 2017             

 Videothek 2017                  

 

 ÔëíMesseinformationen

 ├ľffnungszeiten und Tickets

 Messethemen                      

 Messe-Pr├Ąsentation          

 Anreise                                 

 Hotelzimmer reservieren    

 Tipps f├╝r Aussteller              

 Tipps f├╝r Besucher              

 Impressum / Kontakt           

 

Swiss Plastics 2014

 Ausstellernews 2014          

 Videothek 2014                 

 

Swiss Plastics 2012

 Ausstellernews 2012          

 Videothek 2012                   

 

Swiss Plastics 2010

 Ausstellernews 2010           

 

Kunststoff-Schweiz

Kunststoff-Deutschland

Fakuma Spezial

K Messe Spezial