Ausstellernews K Messe 2010

Netstal-Maschinen AG
Präsentiert unter dem Motto „one step ahead“ viele innovative Neu- und Weiterentwicklungen an der K 2010

English text >>>

Der Schweizer Spritzgiessmaschinenhersteller Netstal nutz die Chance an der international grössten Kunststoff-Fachmesse unter dem Motto „one step ahead“ viele innovative Neu- und Weiterentwicklungen zu prä- sentieren. Neben der vorgestellten Baureihe ELION mit erweiterter Schliesskraft zeigt die Netstal-Maschinen AG an der K 2010 auch die im Markt bestens etablierte PET-LINE. Als besonderes Highlight wird zudem die neu entwickelte freiprogrammierbare Ablaufsteuerung aXos demon- striert. Mit insgesamt sieben Maschinen auf der Messe, allesamt als Systemlösungen, stellt Netstal ihre Kompetenz und Know-how ein weiteres Mal unter Beweis.

ELION – erweiterte Schliesskraftgrössen mit hybridem Antrieb
Rechtzeitig  zur K-Messe erweitert Netstal die bestehende ELION-Baureihe mit zwei neuen Modellen der Grössen 2200 und 2800 kN. Dank der modularen Bauweise können wir bei diesen Maschinen erstmals die neuen elektrischen Schliesseinheiten mit den hybriden Spritzeinheiten der EVOS-Baureihe kombinie- ren. Die erreichten Trockenzyklen von 1.3 bzw. 1.4 s erlauben den Einsatz der Maschinen in Anwendungsgebieten, die bis heute hydraulischen Maschinen vorbehalten waren. Wie bereits von den vollelektrischen Modellen der Baureihe ELION eindrücklich unter Beweis gestellt, sind nun auch die erweiterten Modelle mit hybridem Antrieb in Sachen Energieeffizienz eine Klasse für sich.

Netstal-Maschinen AG - Elion 2800

One step ahead: Höchste Präzision mit ELION 2800 und 2200
Auf der ELION 2800 wird in einem 6-fach Werkzeug des schweizerischen Formenbauers Glaroform Blumentöpfe bei einem beeindruckenden Zyklus von knapp 2 Sekunden gefertigt. Die schnelle Entnahme der Produkte übernimmt ein Handlinggerät der Firma Ilsemann aus Deutschland, während die Rohmateriaver- sorgung durch die ebenfalls in Deutschland ansässige Firma Motan sichergestellt ist.

Auf der ELION 2200 mit werden auf einem 64-fach Werkzeug des Herstellers Corvaglia, Schweiz, aus dem Werkstoff HDPE Verschlusskappen hergestellt. Mit einem Schussgewicht von 64 Gramm, erfolgte die Produktion bei einem Zyklus von 2 Sekunden. Sämtliche Teile durchlaufen allesamt direkt nach der Herstellung eine visuelle Prüfstation zur Qualitätskontrolle. Die Peripherie für dieses Prüf- system stammt von der Firma Intravis aus Deutschland. Die Materialförderung wird von Motan zur Verfügung gestellt und die Kühleinheit von ef cooling Ernst H. Furrer AG.

Medizinalteil auf der energiesparenden ELION 1750
Die vollelektrische Version der Baureihe ELION ist durch ein Modell mit der Schliesskraft 1750 kN vertreten. Netstal zeigt eine für diese Baureihe typische Anwendung aus der Medizinaltechnik. Mit einem 96-fach Werkzeug der schwei- zerischen Firma Schöttli werden bei einem Zyklus von 7 Sekunden unter Rein- raumbedingungen Medizinalverschlüsse für Medizinalanwendungen gefertigt. Die Entnahme der gefertigten Verschlüsse erfolgt durch ein Gerät des deutschen Herstellers Waldorf, während die Rohmaterialversorgung durch die ebenfalls in Deutschland ansässige Firma Motan sichergestellt wird und die Kühleinheit von efCooling, Schweiz, stammt.

Netstal-Maschinen AG - Elion 1750

PET-LINE auf der Plattform 2000: Höchste Effizienz bei absoluter Prä- zision
Bereits an der Drinktec in München überzeugte Netstal mit der PET-LINE Platt- form 2000 (2000 kN Schliesskraft). Mit diesem hochrentablen Gesamtsystem deckte Netstal bisher den unteren Kavitätenbereich mit 24- bis 48-fach Werk- zeugen ab. Zusammen mit dem Schweizer Werkzeughersteller Otto Hofstetter AG ist es Netstal gelungen 60 Kavitäten, die früher auf einer 3500 kN-Maschine gefertigt wurden, auf der kleineren Plattform 2000 zu produzieren, was sich für den Kunden vorteilhaft auf die Investition auswirkt.
Das an der K 2010 präsentierte Model produziert 0.5 Liter Preforms mit einem Gewicht von 15 Gramm, in einer Zykluszeit von 9.0 Sekunden. Das ergibt einen Teileausstoss von über 24’000 Stück pro Stunde. Die Rohmaterialversorgung stellen dabei Geräte der deutschen Firma Motan sicher, während die Kühleinheit von efCooling, Schweiz, stammt.

Netstal-Maschinen AG - Petline

Mit dieser eindrücklichen Vorstellung setzt Netstal Massstäbe und zeigt, dass Zykluszeitverkürzungen nicht mit einem erhöhten Energieverbrauch oder Platz- bedarf einhergehen müssen. In Kombination mit einer Maximierung der Ka- vitätenzahl ist die solide Zykluszeitverkürzung der Königsweg zu absoluter Wirtschaftlichkeit. Mit 60 Kavitäten bietet dieses Produktionssystem eine für diese Grössenordnung bisher unerreichte Ausstossleistung.

One step ahead: Innovation – neue Steuerung aXos
Neben der Erweiterung der bestehenden ELION-Baureihe wartet noch ein wei- teres Highlight auf die Besucher. Die innovative freiprogrammierbare Ablauf- steuerung aXos steht auf den Exponaten ELION 2200 und ELION 2800 erstmals im Einsatz.

Netstal-Maschinen AG - aXos operating unit

Mit aXos bauen die Kunden von Netstal ihren massgeschneiderten Prozessablauf und dies ohne Limitationen; eine noch schnellere und flexiblere Prozessgestaltung ist das Resultat.
An einem eigens dafür eingerichteten Info-Point können sich die Messebesucher auf dem Stand von Netstal über die neue Ablaufsteuerung informieren. Für eine vertiefte Vorstellung der Vorteile von aXos ist im Obergeschoss zudem ein Lear- ning-Center eingerichtet.

Netstal Support Concept – umfangreiches Dienstleistungsangebot
Die Systemkompetenz der Netstal-Maschinen AG in der anwendungs- und pro- duktionstechnischen Beratung wird mit den Exponaten an der K2010 ein weiteres Mal unterstrichen. Dank dem engmaschigen Vertriebsnetz, weltweiten Servicege- sellschaften und freien Vertretungen, ist Netstal heute in rund 40 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent und betreut fachgerecht unter dem Dach der Dienstleis- tungsmarke „Netstal Support Concept“, die internationale Kundschaft rund um die Uhr und sichert so eine wirtschaftliche Fertigung.
An der K-Messe können Interessierte eine installierte Fernwartung begutachten, sich mittels interaktiver Präsentationen über die verschiedenen Angebote und die Möglichkeit von Dienstleistungsverträgen (Wartung, Kalibrierung, etc.) informieren sowie die neue Dienstleistung „Original Netstal Revised“ kennenlernen.


Weitere interessante Exponate sind zu sehen bei:
- Beck Automation AG
, Halle 10, Stand E76
Zeigt eine ELION 1750-530 mit einem 4-fach Trinkbecher inkl. IML-Automation

- Ilsemann Automation, Halle 10, Stand A56
Zeigt eine ELION 1200-270 mit einem 2+2-fach Behälter inkl. IML-Automation

- Hekuma GmbH, Halle 10, Stand D40
Zeigt eine ELION 800-130 mit einem 48-fachen Nadelhalter


ELION – Steigerung der Wirtschaftlichkeit dank innovativer Systemlö- sungen
Die vollelektrische ELION hat sich bei Medizinalanwendungen als Standard etabliert und als wirtschaftlichste Lösung erwiesen. Die kon- sequente Reinraumtauglichkeit, hohe Prozessfähigkeit sowie höchste Einspritzdynamik machen diese Spritzgiessmaschine zum meistgenutzten Kernelement komplexer Produktionsanlagen von Pipetten, Petrischalen, Insulin-Pens und allen anderen Kunststoffteilen in der Medizintechnik.

Netstal-Maschinen AG - Die vollelektrische ELION 1200
Die vollelektrische ELION 1200 von Netstal

Hohe Anforderungen
Das Pflichtenheft wurde von der Firma Hamilton, die bereits eine ELION-Spritz- giessmaschine des Schweizer Herstellers Netstal-Maschinen AG an ihrer Pi- petteanlage betreibt, nochmals verschärft. Die hohen Anforderungen für die Fertigung unter Reinraumbedingungen nach ISO-Klasse 8 (100'000 ppm), eine UL-Zulassung und die komplette GMP-Dokumentation der gesamten Anlage wurden mit der Forderung nach mehr Wirtschaftlichkeit ergänzt. Durch eine Erhöhung der Kavitätenzahl des Heisskanalwerkzeuges von 32-fach auf 64-fach konnte die Ausbringung nahezu verdoppelt werden.

Die Forderung nach mehr Flexibilität konnte mit der Fähigkeit zum Wechsel auf verschiedenste Pipettentypen in der Anlage ebenso effizient umgesetzt werden, wie die Erhöhung des Outputs. Während des Produktionsprozesses werden die Pipetten mit der ELION gespritzt, in der Anlage vereinzelt, kavitätengetrennt in Racks abgelegt, mit Filtern bestückt und einer hundertprozentigen Qualitätsprü- fung unterzogen.

Netstal-Maschinen AG - Pipetten
Pipetten hergestellt auf einer ELION von Netstal

Netstal ist Systemlieferant mit langjähriger Erfahrung
Aufgrund der Erfahrungen der ersten Produktionsanlage war Netstal natürlich automatisch in der engeren Wahl als Systemlieferant, um für den Kunden das Projekt durchzuführen. Allerdings mussten Massnahmen aufgezeigt werden, die den gesteigerten Anforderungen mit der effizientesten Lösungen gerecht werden.

Der Schlüssel zum Erfolg lag in der unerreichten Regelgenauigkeit der ELION- Maschinen. Trotz einer Verdoppelung der Kavitätenzahl von 32- auf 64-fach, musste nicht gleichwohl eine doppelt so hohe Schliesskraft gewählt werden. Nachdem die erste Anlage von einer ELION mit 800 kN Schliesskraft gefüttert wurde, konnte die doppelte Kavitätenzahl mit einer ELION mit 1200 kN Schliesskraft produziert werden. Die Regelung der ELION ist so präzise, dass der Umschaltpunkt für den Nachdruck, einmal gewählt, bei jedem Zyklus konstant ist, was ein Auffedern des Werkzeuges verhindert. Und dies über Tausende von Zyklen, 24 Stunden, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr. Das Resultat ist wirtschaftlichste Fertigung bei höchster Reproduzierbarkeit.

Als Systemlieferant ist Netstal natürlich auch kompetenter Partner für die Integra- tion aller Komponenten einer Produktionsanlage. Neben der Spritzgiessmaschine werden die Automatisierung (Zubler Werkzeug- und Apparatebau AG), das Werkzeug (Tanner Formenbau AG), die Temperierung (HB-THERM) und die Materialzuführung (Motan AG) perfekt aufeinander abgestimmt und durch eine professionelle Projektleitung ergänzt, welche alle Partner frühzeitig an einen Tisch bringt, die Termine koordiniert und entsprechende Prozesse einleitet, damit das System innert nur vier Wochen aufgebaut und mit einem FAT (Factory Acceptance Test) abgenommen werden kann.

Netstal-Maschinen AG - Blister&Rack
Im Blister verpackte Pipetten sowie Pipetten in einem Rack

Systemintegration nach GMP-Richtlinien
Die Fertigung von Medizinalanwendungen bedarf einer umfassenden Doku- mentation, was bedeutet, dass schon bei der Herstellung der Betriebsmittel, also zum Beispiel Spritzgiessmaschinen und Anlagen, die Richtlinien nach GMP angewendet werden. Bereits zu Beginn der Maschinenherstellung wird ein interner Vorgang zur Bereitstellung der notwendigen Dokumente ausgelöst, so dass diese Unterlagen zeitgleich mit der Fertigstellung der Maschine zur Verfügung stehen. Diese Prozesse sind sehr umfangreich und bedürfen einer langjährigen Erfahrung und hoch spezialisiertes Know-how, das natürlich im Hause Netstal mit seinen Fachleuten vorhanden ist.

Null Fehlertoleranz bei der Pipettenfertigung
Die prozesssichere Herstellung der Pipetten erfordert neben der Einhaltung präzisester Werkzeugtoleranzen besonders einen exakten und bis ins Detail reproduzierbaren Spritzgiessprozesses. Der Kernversatz im Werkzeug, der zu den grossen Gefahren bei der Pipettenherstellung gehört, kann durch eine sehr hohe Dynamik während des Füllvorganges verhindert werden. Ein zu hoher Kern- versatz hätte zur Folge, dass die sehr kleine Bohrung am Ende der Pipette nicht mehr im Zentrum liegt und die Flüssigkeit während des Gebrauchs der Pipette nicht mehr definiert abfliessen kann. Die Reproduzierbarkeit des Füllvorgangs ist die wesentliche Grundlage einer exzellenten Gewichtsstabilität. Die Toleranz des Schussgewichtes ist ein gutes Mass für die Wiederholgenauigkeit des gesamten Spritzprozesses. Hier beweist die ELION-Spritzgiessmaschine erneut ihre Stär- ken in Bezug auf Dynamik und Genauigkeit der Maschinenbewegungen. Das Gesamtschussgewicht von etwas mehr als 26 g konnte mit einer Gewichtstoleranz von ± 0,003 g (entspricht 0,045%) während der gesamten Abnahme eingehalten werden. Diese enorm gute Reproduzierbarkeit erlaubt, in weiteren Optimierungs- schritten, die Senkung des Schussgewichts an die untere Toleranzgrenze und somit eine signifikant Kostensenkung.

Nach dem Spritzgiessvorgang werden die Pipetten entnommen, in der Anlage vereinzelt und getrennt nach Kavitäten in ein Rack abgelegt. Die Folgeprozesse bringen den Filter ein und führen verschiedenste Qualitätskontrollen durch. Ein optimiertes Kamerasystem stellt sicher, dass jede Pipette dokumentiert werden kann und schlussendlich jede Pipette einer hundertprozentigen Prüfung unterzogen wird.

Netstal-Maschinen AG System Zubler

Wirtschaftlichere Fertigung dank ELION
Durch das grosse System-Know-how von Netstal und der hohen Regelpräzision der ELION ist es gelungen, eine Verdoppelung der Produktion von Pipetten bei nicht zwingender Vergrösserung des gesamten Produktionssystems zu erreichen. Zusätzlich stellen die ohnehin schon guten Eigenschaften der ELION hinsichtlich Reinraumtauglichkeit, Produktivität und Energieverbrauch sicher, die Herstellung von Pipetten noch wirtschaftlicher zu machen.

Neben den technischen Aspekten für eine wirtschaftliche Fertigung ist auch das anwendungsbezogene Know-how von Netstal in spezifischen Märkten zu erwäh- nen. Mit der Bildung von Business-Units haben sich Fachspezialisten aus Vertrieb und Anwendungstechnik zu Kompetenz-Teams zusammengeschlossen, die den Kunden zur Lösung seiner Problemstellung und zur Integration des Produktions- systems unterstützen können.


Besuchen Sie uns an der K Messe. Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand (Halle 15, Stand D24).

Netstal-Maschinen AG - LogoNetstal-Maschinen AG
CH-8752 Näfels

Tel: +41 (0)55 618 61 11
Fax +41 (0)55 618 66 05

marketing@netstal.com
www.netstal.com

 

K Messe 2016

 Startseite                            
 Suchen                                
 Videothek 2016                

 

Messeinformationen

 Daten und Fakten              
 Unterkunftsmöglichkeiten
 Anreise                               
 Messevideos                     
 Besucherzielgruppen        
 Tipps für Besucher            
 Tipps für Aussteller           
 Impressum / Kontakt         

 

K Messe 2013

 Ausstellernews 2013        
 Videothek 2013

 

K Messe  2010

 Ausstellernews 2010        
 Videothek 2010                

 

K Trade Fair 2016

 Home                                 
 Search                               
 Video clips 2016               

 

Trade Fair information

 Facts and Figures             
 Accommodation                
 Arrival                                 
 Trade fair videos               
 Visitor target groups         
 Contact                               

 

K Trade Fair 2013

 Exhibitor news 2013
 Video clips 2013

 

K Trade Fair 2010

 Exhibitor news 2010          
 Video clips 2010               

 

 

 

K - Startbild

Save the date:
16.10. - 23.10.2019

www.k-online.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com

K Messe Spezial

Das Spezial-Portal rund um die K Messe - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland
 

Kunststoff-Deutschland