Ausstellernews K Messe 2013

Kiefel GmbH
K 2013“: Kiefel stellt Innovationen im Bereich Medizintechnik vor

Kiefel stellt bei der Kunststoffmesse „K 2013“ im Oktober Neuerungen zur Verarbeitung von Kunststofffolien im medizinischen Bereich vor. Ein Highlight ist der neue Solid-State-Generator für das Hochfrequenz- schweißen von medizinischen Beuteln aus PVC.

Neue Produkte für das Verarbeiten von Kunststofffolien im Bereich Medizintech- nik präsentiert die Kiefel GmbH in Düsseldorf bei der internationalen Kunst- stoffmesse „K 2013“ im Oktober 2013. Ein Highlight ist der neue Solid-State- Generator mit einer Leistung von acht Kilowatt. Er ist, im Gegensatz zu einem Röhrengenerator, verschleißfrei und wird zum Hoch-frequenzschweißen von qualitativ besonders hochwertigen medizinischen Beuteln aus PVC eingesetzt. Ein ausgeklügeltes Modulkonzept ermöglicht ein Generatorenprogramm mit Leistungen zwischen acht und 32 Kilowatt.

Eine weitere Neuerung ist das Tischfüllmodul KTFM, mit dem unterschiedliche Beutelformate von 50 bis 6.000 Milliliter flexibel gefüllt werden können. Die KTFM kann als einzelnes Tischfüllmodul oder als Produktionsanlage mit bis zu fünf Modulen eingesetzt werden. Bei einer Beutelgröße von 500 Millilitern schafft die Produktionsanlage 500 bis 4.000 Beutel pro Stunde.

Die Zuführung der Stopfen erfolgt auf Wunsch automatisch oder manuell. Kiefel präsentiert das Tischfüllmodul KTFM sowie den Solid-State-Generator in Verbindung mit der bewährten Doppelschiebetischanlage KST 70/40 auf der „K 2013“.

Kiefel entwickelt neue Maschinen im Bereich Medizintechnik
In den vergangenen Monaten baute Kiefel mit neuen Maschinenkonzepten seine Technologieführerschaft im Bereich Medizintechnik weiter aus. „Unsere neue Form-Fill-Seal-Anlage KFFS sorgt für einen größeren Output bei hervorragender Qualität“, erzählt Geschäftsführer Thomas J. Halletz. Die Maschine produziere bis zu 6000 Beutel pro Stunde. Abhängig vom Artikeldesign und vom Folienmaterial sei es mit ihr auch möglich, Abfall weitgehend zu vermeiden. Weitere Highlights des Kiefel-Produkts: die ständige Überwachung und Kontrolle der Schweiß- parameter, eine bedienerfreundliche Steuerung und maximale Flexibiliät dank der modularen Bauweise.

Kiefel - Form-Fill-Seal-Anlage KFFS
Form-Fill-Seal-Anlage KFFS von Kiefel

Kiefel ist weltweit Marktführer im Bau von Anlagen für Blutbeutelproduktion. Mit den beiden neuen kompakten Blutbeutelanlagen KBM 302 und KBM 304 beweist das Unternehmen erneut seine Kompetenz. Beide Maschinen bieten die gewohnt hohe Kiefel-Qualität bei höchster Flexibilität und einem hohen Output. „Diese Anlagen bieten zudem ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis“, betont Halletz. Auch das neue Flex-Feeder-Zuführsystem komme bei den Kunden sehr gut an: „Dieses System ist sehr anpassungsfähig. Damit kann man die un- terschiedlichsten Komponenten verarbeiten. Die eingesetzten Roboter sind ka- merageführt.“

„Kunden schätzen unsere innovativen Lösungsansätze“
„Wir haben uns dank unserer hohen Qualität und unserer innovativen Lö- sungsansätze in den vergangenen Jahren einen erstklassigen Ruf im Bereich Medizintechnik aufgebaut. Unsere Kunden haben die Möglichkeit, den Auto- matisierungsgrad ihrer Maschinen je nach Bedarf zu wählen und dadurch die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen“, erzählt Halletz. Kiefel konzipiere und baue vor allem Maschinen für die Produktion von Blutbeuteln und -filtern, Katheter- systemen, Ernährungs-, Dialyse-, Infusions-, Kolostomie- sowie Urinbeuteln. Namhafte Kunden wie Baxter, Tyco Healthcare, Vamaco und Fresenius sind von der Qualität der Hightech-Anlagen des deutschen Unternehmens überzeugt.


Innovative Stapelung erhöht die Produktivität signifikant

Kiefel setzt bei der „K 2013“ im Bereich Verpackung den Themen- schwerpunkt „Effektives Stapeln“. Die Experten in der Verarbeitung von Kunststofffolien präsentieren zwei innovative Stapelkonzepte, mit denen die Produktivität deutlich gesteigert werden kann.

„Wir machen uns stets Gedanken, wo wir unsere Kunden bestmöglich unter- stützen können und besonders wie etwa die Produktivität gesteigert werden kann“, so Thomas Halletz, der Geschäftsführer der Kiefel GmbH. „Wir setzen deshalb bei der K 2013 im Oktober einen Schwerpunkt auf das Thema Stapeln. Bei unseren schnellen Druckluftformanlagen arbeiten die Form- und Stanz- stationen bereits höchst effizient. Wir haben erkannt, dass aber bei den nach- folgenden Schritten sehr wohl Zeit gespart werden kann“, erklärt er. Eine effizi- ente Stapelung sorgt für eine schnellere Entnahme und rascheres Verpacken oder Befüllen der Formteile und damit für eine höhere Produktivität.

Kiefel stellt auf der „K 2013“ zwei Anlagen vor, die dank besonders durchdachter Stapelstationen die Produktivität deutlich steigern. Das Unternehmen zeigt dem Fachpublikum, wie mit der bewährten Hochleistungsbecherformanlage KTR 5 SPEED in Kombination mit der innovativen Stapelstation BEST hoch-transpa- rente Becher aus Polypropylen hergestellt werden.

Stapelstation BEST: Zeitersparnis dank einzigartigem, vertikalem Sta- pelkonzept
Das Besondere an der Stapelstation BEST ist, dass die Becher vertikal gesta- pelt werden. „Dadurch bereitet sie die weiteren Automatisierungsschritte, wie Sleeven und Verpacken, bestmöglich vor“, erklärt Halletz. Diese Art des Stapelns führt zu einer deutlichen Zeitersparnis und damit zu einer höheren Produktivität.

Kiefel entwickelte die BEST Stapelstation speziell für die Lebensmittelindustrie. Die Stapelung kommt ohne Verschleißteile, wie Klinken und Bürsten aus und garantiert damit eine besonders hohe Produktsicherheit. Die KTR 5 SPEED schafft in Kombination mit der BEST Stapelstation bei der Verarbeitung von PP eine ähnliche Taktleistung wie bei PET.

Kiefel - Verpackung

„Effizientes Stapeln erspart Zeit und damit Geld“
Hocheffizientes Stapeln ermöglicht auch die Druckluftformanlage KMD 78 SPEED, die Kiefel ebenfalls auf der „K 2013“ präsentiert. Mit einem 16-fach Werkzeug werden Kekseinsätze aus PP erzeugt. Vorteile, wie bestmögliche Materialverteilung und hervorragende Stapelbarkeit wirken dabei positiv auf die Qualität der Formteile. Die Stapelung integriert bereits den Schritt zur horizon- talen Stapelbildung und arbeitet dadurch besonders effizient. Die Stapel werden auf einer ergonomischen Abnahmehöhe über das Förderband ausgefahren.

Hervorzuheben ist auch, dass beide Anlagen, sowohl die KTR 5 SPEED als auch die KMD 78 SPEED, hinsichtlich der Materialverarbeitung sehr flexibel sind. So lässt sich nicht nur  PP und PET ausgezeichnet verarbeiten, die Anlagen sind auch für Biokunststoffe wie Polylactide (PLA) bestens geeignet.


Lösungen

Wir bieten bei folgenden Bereichen innovative Lösungen an (für mehr Informa- tionen bitte auf die untenstehenden Links klicken):
Automobil
Kühlschrank
Verpackung
Medizintechnik
Service


Firmenprofil
KIEFEL zählt zu den Weltmarktführern in der Konzeption und Fertigung von Maschinen für die Verarbeitung von Kunststofffolien. Kernkompetenz sind die Form- und Fügetechnologien. Als Partner namhafter Hersteller liefert die Kiefel GmbH in die Automobil-, Medizintechnik-, Kühlschrank- und Verpackungsindus- trie.

Stammsitz der KIEFEL GmbH ist Freilassing/Deutschland. Das Unternehmen betreibt weiters eigene Vertriebs- und Service-Niederlassungen in den USA, Frankreich, den Niederlanden, Russland, China, Brasilien, Indonesien und Indien und ist durch Vertriebspartner in über 60 Ländern weltweit vertreten.

Die Kiefel GmbH gehört zur Brückner-Gruppe, Siegsdorf, einem weltweit füh- renden Anbieter von Maschinen und Anlagen für die Kunststoff-Verarbeitung mit rund 1.300 Mitarbeitern. Brückner ist Weltmarktführer bei Folien-Streckanlagen, zum Produktspektrum gehören außerdem Produktionsanlagen für die Herstel- lung extrudierter und geglätteter Flachfolien sowie ein breites Service-Angebot. Das Gruppenmitglied PackSys Global ist ein Hersteller von Ausstattung für die Verpackungsindustrie, spezialisiert auf Produktionslinien zur Herstellung von Tuben, Deckeln, Schraubverschlüssen und Dosen.


Besuchen Sie uns an der K Messe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle 03, Stand C92).

Kiefel - Logo neuKiefel GmbH
Sudetenstraße 3
D-83395 Freilassing 

Tel. +49 (0)86 54 / 78 - 0
Fax +49 (0)86 54 / 78 - 490

kiefel@kiefel.de
www.kiefel.de


Vertretung für die Schweiz:

Battenfeld (Schweiz) AG - LogoBATTENFELD (Schweiz) AG

Thomas Robers
Javastrasse 13
CH-8604 Volketswil

Tel. +41 44 908 65 65
Fax +41 44 908 65 50

t.robers@battenfeld.ch
www.battenfeld.ch

 

K Messe 2016

 Startseite                            
 Suchen                                
 Videothek 2016                

 

Messeinformationen

 Daten und Fakten              
 Unterkunftsmöglichkeiten
 Anreise                               
 Messevideos                     
 Besucherzielgruppen        
 Tipps für Besucher            
 Tipps für Aussteller           
 Impressum / Kontakt         

 

K Messe 2013

 Ausstellernews 2013        
 Videothek 2013

 

K Messe  2010

 Ausstellernews 2010        
 Videothek 2010                

 

K Trade Fair 2016

 Home                                 
 Search                               
 Video clips 2016               

 

Trade Fair information

 Facts and Figures             
 Accommodation                
 Arrival                                 
 Trade fair videos               
 Visitor target groups         
 Contact                               

 

K Trade Fair 2013

 Exhibitor news 2013
 Video clips 2013

 

K Trade Fair 2010

 Exhibitor news 2010          
 Video clips 2010               

 

 

 

K - Startbild

Save the date:
16.10. - 23.10.2019

www.k-online.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com

K Messe Spezial

Das Spezial-Portal rund um die K Messe - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland
 

Kunststoff-Deutschland