Ausstellernews K Messe 2010

ENGEL
Inject the Future

Unter dem Motto „Inject the Future – effizient. verlässlich. innovativ.“ zeigt ENGEL auf der K-Messe 2010 in Düsseldorf vom 27. Oktober bis zum 3. November 2010 wegweisende Technologien und Innovationen aus den branchenbezogenen Anwendungen. Da Automatisierungslösungen immer stärker im Fokus der Spritzgießverarbeiter stehen, wurde darüber hinaus der Automatisierungsstand in den Hauptstand eingegliedert. Auf 1.272 qm präsentiert ENGEL mit elf Exponaten seine Kompetenz in den Bereichen Automotive, Technical Moulding, Packaging, Teletronics und Medical.

Besonders der Einsatz von energiesparenden Systemen steht im Mittelpunkt des diesjährigen Auftritts von ENGEL bei der K 2010 in Düsseldorf. ENGEL prä- sentiert sich einmal mehr als verlässlicher Partner mit effizienter Technik und innovativen Lösungen für seine Kunden. Insgesamt werden auf der Messe 20 ENGEL-Maschinen zu sehen sein, 11 auf den eigenen Ständen in Halle 15 (B42 und C58), 9 auf den Ständen der ENGEL-Partner. Alles in allem bietet die K-Mes- se auch heuer wieder eine beeindruckende Leistungsschau rund um die Systemkompetenz von ENGEL im Spritzgießmaschinenbau. Und das quer durch alle Branchen.

ENGEL automotive
So wird im Bereich Automotive die Herstellung eines gespritzten Strukturbauteils auf einer ENGEL duo 2050/500 pico gezeigt, das mit Organoblech verstärkt wird. ENGEL demonstriert das Verfahren durch die Fertigung eines Lenkstockes aus PA in einer kompletten Fertigungszelle mit aufwändiger Automatisierung aus drei Robotern. Diese Anwendung revolutioniert insbesondere den Leichtbau, da damit Stahl-und Aluminiumbleche durch dünne Organobleche ersetzt werden können.

Engel - Einsatz von Organoblechen im Automotive-Bereich
Einsatz von Organoblechen im Automotive-Bereich

Diese bestehen aus speziellen Geweben aus Glas- oder Kohlefasern, die in definierten Orientierungen in eine Thermoplastikmatrix aus PA oder PP eingebet- tet sind. Projektpartner bei diesem Exponat sind im Bereich Werkzeugbau Siebenwurst/Deutschland und als Materiallieferant Bond Laminates/Deutschland.

Auf einer vollelektrischen ENGEL e-motion 280 T wird die Überflutung eines Spritzteils mit Polyurethan im ENGEL clearmelt-Verfahren gezeigt. Dabei wird eine Folie mit Holzdesign mit einem thermoplastischem Träger hinterspritzt und anschließend mit einer glasklaren PUR-Schicht überflutet. Das Verfahren zeichnet sich insbesondere durch einen optisch beeindruckenden Tiefeneffekt und eine hohe Kratzfestigkeit aus. Gegenüber sonstigen Verfahren – wie zum Beispiel Mehrschichtlackierung – sind die hohe Produktivität und die mögliche geringe Beschichtungsstärke hervorzuheben. Der Vorteil des clearmelt Verfahrens besteht darin, dass in einem Werkzeug ohne Prozessunterbrechung sowohl das Hinter- spritzen der Dekorfolie, als auch das Überfluten mit PU passiert. Das voll automatisierte Einlegen sowie die Entnahme und Stapelung der produzierten Teile erfolgt mittels eines ENGEL viper 40. Partner in diesem Projekt sind Fa. Schöfer (Produktidee und Werkzeug), Fa. Hennecke (PUR-Maschine).

Engel - Erweiterung der ENGEL viper-Roboterserie um die Baugrößen 6, 12, 20 und 60
Erweiterung der ENGEL viper-Roboterserie um die Baugrößen 6, 12, 20 und 60

Darüber hinaus wird auf einer ENGEL victory 330/90 tech die Verarbeitung von Festsilikon zu Dichtringen präsentiert. Die Herstellung der Teile mit ca. 6 mm Durchmesser erfolgt vollautomatisch und nacharbeitsfrei auf einem 64-fach- Werkzeug inklusive Kaltkanaltechnik. Ausgestattet ist die Maschine mit dem neuen ENGEL roto feeder. Diese neue Drehfördereinrichtung bringt höchste Prozesssicherheit, da das Material kontinuierlich, blasenfrei und druckkonstant in den Plastifizierzylinder eingebracht wird.

ENGEL teletronics
Zum einen zeigt ENGEL im Bereich Teletronics erstmals die neue entwickelte ENGEL e­insert – eine elektrifizierte Variante der vertikalen ENGEL insert Ma- schine mit servoelektrischem Drehtisch und vollelektrischer Spritzeinheit – der Schließprozess sowie das Auswerfen erfolgen über die neue ENGEL Servo- hydraulik ecodrive.

Auf einer ENGEL e-insert 310V/100 werden in einem 4-fach-Werkzeug Sensor- gehäuse aus glasfaserverstärktem PA mit Metalleinlegeteilen für die Steuerelek- tronik gefertigt. Der Prozess beinhaltet das Umspritzen von Einlegeteilen mit höchster Präzision durch das elektrische Spritzaggregat und schnellste Drehzeiten ber größter Positioniergenauigkeit durch den servoelektrisch angetriebenen Drehtisch. Dieses Konzept verkürzt die Zykluszeit und erhöht gemeinsam mit der erheblichen Energieeinsparung durch die Elektrifizierung die Wirtschaftlichkeit bei der Produktion von hochpräzisen Spritzteilen. Die Automatisierung erfolgt mit einem ENGEL viper 20.

Zum anderen wird ENGEL auf einer vollelektrischen ENGEL e-max 200/100 ein Elektronikbauteil fertigen. Der Vorteil der ENGEL e-max liegt insbesondere im geringen Platzbedarf sowie dem schnellen und präzisen Einspritzen durch die vollelektrische Spritzeinheit. Dadurch qualifiziert sich die e-max Baureihe speziell für die Fertigung von komplexen Teilen für die Elektronikindustrie.

ENGEL packaging
Zwei weitere Neuheiten werden für den Bereich Packaging präsentiert. Mit der neuen vollelektrischen Baureihe ENGEL e-cap ist es gelungen, die Anforderungen in der Verschlussproduktion hinsichtlich geringer Zykluszeiten, hoher Flexibilität und geringem Energieverbrauch zu realisieren. Vollelektrisch und mit einer Zykluszeit von unter drei Sekunden. Im Vergleich zu allen anderen Maschinen am Markt hat die e-cap den mit Abstand geringsten Energieverbrauch. Möglich wird dies durch eine neue Einspritzeinheit in Premium-Ausführung, die erhöhte Auswerferkraft sowie durch einen verstärkten Schließantrieb. Auf der K-Messe wird eine ENGEL e-cap 3940/420 T präsentiert, die auf einem 96-fach Werkzeug der Firma Schöttli/Schweiz von Verschlusskappen aus HDPE mit einer Zykluszeit von unter 3 s fertigt. Zusätzlich erfolgt integriert über ein Q-Vision-System eine direkte Qualitätskontrolle.

Engel - Die neue ENGEL e-cap Maschine – die erste vollelektrische Verschlusskappenproduktion
Die neue ENGEL e-cap Maschine – die erste vollelektrische Verschlusskappen- produktion

Auf einer ENGEL e-motion 740H/440M/280 WP die Herstellung einer Tube inklu- sive Verschluss aus PP auf einem 4-fach-Werkzeug gezeigt. Die Produktion erfolgt mittels Drehwürfel und einem zweiten mitfahrenden Aggregat auf der beweglichen Aufspannplatte. Dabei werden im ersten Takt die Tuben gefertigt und im zweiten der Verschluss aufgespritzt - in einem einzigen Schritt. Die Messe- maschine ist darüber hinaus mit einem In-Mould-Labelling-System versehen.

ENGEL technical moulding
Der Bereich Technical Moulding präsentiert das neue Werkzeugsystem Multitube. Multitube ermöglicht es, hohle, komplexe (verwinkelte) Teile in einem Schritt herzustellen. Dies erfolgt durch einen zwei- oder mehrstufigen Einspritzvorgang mittels Umsetzen und Umspritzen in einem Zyklus. Der besondere Vorteil liegt darin, dass keine Nachbearbeitung, wie beispielsweise Verschweißen von mehre- ren Bauteilen, notwendig ist. Gegenüber der gängigen Gasinjektionstechnik punk- ten vor allem die guten Innenoberflächen und die gleichmäßigen Wandstärken. Präsentiert wird diese Werkzeugtechnologie an Hand eines 2-K-Teils mit eingelegten Gewindebuchsen auf einer kompakten holmlosen ENGEL victory 1050H/500W/220 combi Maschine mit Huckepack-Aggregat und voll automati- scher Entnahme mittels eines Sechs-Arm-Roboters innerhalb des Schutzgitters.

Auf dem zweiten Exponat aus dem technischen Spritzguss – einer ENGEL e- victory 200/50 wird die Herstellung einer LED-Linse für Architekturbeleuchtung aus PMMA gezeigt. Die Produktionszelle ist optimiert auf die Herstellung von dick- wandigen optischen Teilen und ausgestattet mit einer Online-Qualitätsprüfung. Das Teilehandling erfolgt mittels eines ENGEL viper 6 – die kleinste Baugröße der neuen ENGEL viper Roboterserie.

Engel - Neue Drehfördereinrichtung ENGEL roto feeder
Neue Drehfördereinrichtung ENGEL roto feeder

ENGEL medical
Die Kompetenz im Bereich Medizintechnik wird auf einer ENGEL e-motion 1340/280 T anhand einer Petrischalenproduktion demonstriert. Gezeigt wird eine vollautomatische, vollelektrische Fertigung einer Petrischale aus Polystyrol in einem 8+8-fach-Werkzeug von Plastisud/Frankreich mit einer Zykluszeit von unter 4,5 sec. Die Automation wird von Fa. Hekuma/Deutschland zur Verfügung gestellt. Mittels dieser Anlage erfolgt die voll automatische Entnahme, die Qualitätsprüfung, die Coronabehandlung im Greifer sowie das Stapeln und Folienverpacken der Teile.

Auf einer ENGEL victory 330H/120 combi wird die Herstellung eines 2-K-Ventils für den Medizinalbereich gezeigt. Die Produktion erfolgt in einem 8+8-fach- Werkzeug und ist ausgelegt auf Reinraumbedingungen. Die Entnahme erfolgt über einen Sechs-Achs-Roboter von Stäubli, der die Teile kamerageprüft und kavitä- tensortiert ablegt. Die Maschine ist ausgestattet mit einer Laminarflowbox mit Möglichkeit zum „sicheren“ Ausschleusen der Teile aus dem Reinraum.

Zur Darstellung der Systemkompetenz wird die zur K-Messe komplettierte ENGEL viper Roboterreihe nicht nur auf den Exponaten, sondern auch in einer Sonder- ausstellung gezeigt. Dabei stehen die Präsentation der Masseidentifikation und des Vibration Controls im Vordergrund, mit der die viper Roboterreihe deutliche Akzente in Präzision und Schwingungsarmut setzt.

ENGEL auf der K 2010 in Düsseldorf: Halle 15, Stand C58 und B42


ecodrive – die Innovation in Sachen Energieeffizienz

Bei ecodrive handelt es sich um ein innovatives Antriebssystem, das auf Servomotoren beruht, die abhängig von der geforderten Geschwindigkeit der Maschine die Drehzahl der Antriebe regeln. Das heißt, der Antrieb ist nur während der Maschinenbewegungen aktiv, im Stillstand entsteht praktisch kein Energie- verbrauch.

Engel - ecodrive

Insbesondere bei den holmlosen ENGEL victory und e-victory-Maschinen kommen die Vorzüge von ecodrive optimal zur Geltung. Im Gegensatz zur Standard- hydraulik mit Asynchronantrieben wird bei ecodrive während der Stillstandszeit keine Spül- bzw. Leerlaufenergie abgefragt. Bei herkömmlichen Hydraulikan- trieben wird das Hydrauliköl dauernd durch das System gepumpt. Neben dem erhöhten Energiever- brauch durch die ständige Motor-/Pumpenaktivität erhöht sich bei Standardsyste- men auch der Kühlwasserverbrauch, da das Hydrauliköl durch die unablässige Bewegung entsprechend erwärmt wird. Gerade die Erwärmung des Hydrauliköls stellt einen wesentlichen Indikator für die Energie- effizienz dar. Mit ecodrive wird bei ENGEL victory Maschinen zum Teil keine Ölkühlung mehr benötigt. Insgesamt erwärmt sich die Maschine mit ecodrive- Antrieb weniger. Das wiederum bringt unter anderem Vorteile beim Einsatz in Reinräumen.

Setzt man zur Servohydraulik elektrische Spritzaggregate ein, wirkt sich das zu- sätzlich positiv auf den Energiehaushalt aus, da bei hydraulischen Stillstandzeiten keine Energie verbraucht wird und daher diese wesentlich besser ausnutzbar sind. Zusätzlich unterstützt der im Standard enthaltene Schließdruck-Lock-In die Effi- zienz von ecodrive. Das heißt der Schließdruck wird über das dichte hydraulische Schließsystem mittels Rückschlagventil „eingesperrt“. Damit ist keine Energieleis- tung zur Aufrechterhaltung des Schließdrucks notwendig.

Engel - ENGEL victory 160 mit ecodrive zur Herstellung eines Lagebocks für den Sanitärbereich
ENGEL victory 160 mit ecodrive zur Herstellung eines Lagebocks für den Sani- tärbereich

Insgesamt kann beim Einsatz von ecodrive bei ENGEL victory-Maschinen bis zu 70 Prozent des Energieverbrauchs im Vergleich zur Standardhydraulik eingespart werden.

Zusätzliche Vorteile ergeben sich in folgenden Bereichen:
• Lautstärkenminimierung
• kein Performancenachteil
• geringere Anschlussleistung bei gleichbleibender tatsächlicher Leistung
• der Energieverbrauch ist ähnlich gering wie bei elektrischen Maschinen,
insbesondere wenn das Werkzeugkonzept Hydraulik verlangt.

ENGEL ecodrive ist auch für ENGEL duo Maschinen erhältlich. Aufgrund der unterschiedlichen Prozessgegebenheiten bei Großmaschinen werden hier jedoch Regelpumpen eingesetzt. Diese verfügt über eine stabilere Druckregelung, ins- besondere für lange Nachdruckzeiten. Darüber hinaus verfügen duo-Maschinen mit ecodrive über eine spezielle Software zur Betriebspunktoptimierung. Das heißt es gibt für jede Geschwindigkeit bei entsprechendem Druck eine optimale Dreh- zahl und einen optimalen Schwenkwinkel der Pumpe bei dem der beste Gesamt- wirkungsgrad erzielt wird. Bei duo-Maschinen kann eine Energieeinsparung bis zu 55 Prozent erreicht werden.


ENGEL Schweiz
Die Niederlassung ENGEL (Schweiz) AG wurde am 1. April 1991 als 100-prozen- tige Tochtergesellschaft gegrün- det. Vor dieser Zeit wurden die Interessen der Firma ENGEL in der Schweiz  während 17 Jahren von einer freien Vertretung wahrgenommen. Im Jahr 1994 erfolgte dann der Umzug in die eigenen Räum- lichkeiten an der Hungerbüelstrasse 17 in Frauenfeld. Von hier aus werden Sie durch das dynamische Schweizer ENGEL-Team in allen Verkaufs- sowie Service- belangen kompetent beraten und bedient.

Engel Schweiz Firmengebäude


K Messe Video

 


Besuchen Sie uns an der K Messe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch:
Halle 15, Stand C58 und B42.

Engel LogoENGEL (Schweiz) AG
Hungerbüelstrasse 17
8502 Frauenfeld

Tel.: 052 725 07 57
Fax: 052 725 07 60

ech@engel.at
www.engelglobal.com/ch

 

K Messe 2016

 Startseite                            
 Suchen                                
 Videothek 2016                

 

Messeinformationen

 Daten und Fakten              
 Unterkunftsmöglichkeiten
 Anreise                               
 Messevideos                     
 Besucherzielgruppen        
 Tipps für Besucher            
 Tipps für Aussteller           
 Impressum / Kontakt         

 

K Messe 2013

 Ausstellernews 2013        
 Videothek 2013

 

K Messe  2010

 Ausstellernews 2010        
 Videothek 2010                

 

K Trade Fair 2016

 Home                                 
 Search                               
 Video clips 2016               

 

Trade Fair information

 Facts and Figures             
 Accommodation                
 Arrival                                 
 Trade fair videos               
 Visitor target groups         
 Contact                               

 

K Trade Fair 2013

 Exhibitor news 2013
 Video clips 2013

 

K Trade Fair 2010

 Exhibitor news 2010          
 Video clips 2010               

 

 

 

K - Startbild

Save the date:
16.10. - 23.10.2019

www.k-online.de





www.kunststoff-schweiz.ch
www.kunststoff-deutschland.com

K Messe Spezial

Das Spezial-Portal rund um die K Messe - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland
 

Kunststoff-Deutschland