Ausstellernews K Messe 2016

CeraCon GmbH
Ihr Experte im Bereich geschäumte Dichtungen bzw. Schaumdichtungen sowie
Industrieöfen und Laser

Die CeraCon GmbH mit Sitz in Weikersheim wurde im Jahr 2000 als Engineering- und Maschi- nenbauunternehmen gegründet. Heute betreibt das Unternehmen mit derzeit rund 200 Mitarbeitern drei Geschäftsbereiche an verschiedenen Standorten im In- und Ausland.

Den Kernbereich bilden der Vertrieb, die Konstruktion und die Herstellung von standardisierten und kundenspezifischen Anlagen. Der Bereich „Sealing systems“ umfasst das Verarbeiten und Aufbringen geschäumter Dichtungen direkt am abzudichtenden Bauteil sowie die Entwicklung und Produktion der dafür notwendigen Kleb- und Dichtstoffe. Zum Bereich „Thermal systems“ zählen das Wärmebehandeln und Puffern von Bauteilen in horizontaler und vertikaler Bauweise. Der dritte Bereich „Laser systems“ umfasst das Beschneiden, Trennen und Perforieren von Kunststoffen sowie das Oberflächenbehandeln von Kunststoff- und Metallbauteilen.

Zudem werden im Lohnauftrag Kundenbauteile im eigenen Anlagenpark in Groß- und Kleinserien mit Dichtschaum versehen oder Kunststoffbauteile mit modernster Lasertechnik im Kundenauftrag bearbeitet.

Die Zielbranchen der drei Geschäftsfelder sind im Bereich der Automobilindustrie und deren Zulieferer, der Elektrik- und Elektronikindustrie, der weißen Ware sowie der Medizintechnik zu finden. Etwa 70% seines Umsatzes tätigt das Unternehmen inzwischen im Ausland.

Ceracon - Firmengebäude


CeraCon ist ein Engineering- und Maschinenbauunternehmen mit folgenden Kernkompetenzen:

Sealing systems
Unser Schaumdichtungssystem zum Abdichten von Bauteilen vereint zwei relevante Stärken: das Schaummaterial Penguin Foam® von Sunstar mit sehr guten Dichtungseigenschaften, verarbeitet mit einer zuverlässigen und bewährten Anlagentechnik.
Mehr Informationen zu unseren Schaumdichtungssystemen finden Sie hier.

Thermal systems
Thermosysteme von CeraCon sind Industrieöfen, mit denen Bauteile auf eine gewünschte Temperatur bis zu ca. 220°C aufgeheizt und wieder abgekühlt werden können. Das Erwärmen erfolgt in der Regel mittels elektrisch beheizter Umluft.
Mehr Informationen zu unseren Thermosystemen finden Sie hier.

Laser systems
Bauteilvorbehandlung durch Laser integrieren wir bspw. schon seit Jahren in unsere Gesamtanlagen. Jetzt bieten wir Ihnen eigene Lasersysteme zum Schneiden, Perforieren und (Vor-)behandeln von Metall- und Kunststoffbauteilen.
Mehr Informationen zu unseren Lasersystemen finden Sie hier.


Sealing systems

Wir bieten folgende Produkte und Dienstleistungen an:

Endlich Freude am Schäumen
Das ist unser Anspruch und unser Versprechen an Sie. Und spätestens bei Ihrer ersten Anwendung werden Sie feststellen, dass wir unsere Versprechen halten. Denn in unserem Schaumdichtungssystem vereinen sich zwei relevante Stärken: Ein Schaum mit sehr guten Dichtungseigenschaften, verarbeitet mit einer zuverlässigen und bewährten Anlagentechnik.

Die Stärken von CeraCon liegen in der Anlagentechnik, im Engineering und im Service. Wir bieten Ihnen eine innovative   Schaumdichtungstechnologie und auf den folgenden Seiten werden Sie entdecken, warum das so ist.

Befreien Sie sich von allem, was Ihnen bisher mit geschäumten Dichtungen widerfuhr und verwirklichen Sie die technischen Vorteile und den wirtschaftlichen Nutzen der einkomponentigen Schaumdichtungstechnologie von CeraCon.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - schäumen


Dichtmaterialien
Die einkomponentigen Dichtmaterialien Penguin Foam@ von Sunstar sind lösungsmittelfreie und sehr schnell vernetzende Einkomponenten-Elastomere. Sie werden bei Raumtemperatur und -atmosphäre verarbeitet und ermöglichen ein rationelles, umweltfreundliches und prozesssicheres Applizieren geschäumter Dichtungen

Die standardisierte Materialpalette der Silicone und Polyurethane unterscheidet sich in erster Linie durch verschiedene Weichheitsgrade und Aushärtemechanismen. Dabei stehen Ihnen sowohl luftfeuchtigkeits- vernetzende als auch warmhärtende Varianten zur Verfügung. Unter Zuhilfenahme von  Wärmetechnik ermöglichen Letzere auch inlinefähige Gesamtanlagen mit Taktzeiten unter 2 sec.

Welche Vorteile haben Sie?
• Sehr feine, geschlossenzellige Schaumstruktur
• Extrem schnellhärtender Prozess
• Einkomponentiges, mechanisches Aufschäumen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Dichtmaterialien


Schaumtechnik
So einfach wie Sahne schlagen – nach einem ähnlichen Prinzip arbeitet die unsere Anlagentechnik, mit der die Penguin Foam® Dichtmaterialien von Sunstar aufgeschäumt werden. Der einkomponentige Prozess ohne chemische Reaktion macht es möglich: Polyurethan und Druckluft werden homogenisiert und Scherkräfte lassen den gleichmäßigen, sehr feinen, geschlossenzelligen Schaum entstehen.

Über den Anteil der Luft kann die Weichheit des Schaums stufenlos eingestellt werden. Verschiedene standardisierte Anlagentypen decken das große Anforderungsspektrum der unterschiedlichen Anwendungs- gebiete ab: von der Kleinstmengendosierung für Dichtraupen als Ersatz für O-Ringe über großvolumiges Austragen auf Schaltschranktüren bis hin zur direkten Injektion in das Werkzeug einer Spritzgießanlage.

Welche Vorteile haben Sie?
• Einkomponentiger Prozess ohne Störquellen
• Weichheit des Schaums stufenlos einstellbar
• Standardisierte Anlagentypen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Schaumtechnik


Auftragsverfahren

Wir bieten folgende Auftragsvefahren an:
• FIPFG (Formed In-Place Foam Gaskets) - Infos >>>
• Mould Transfer - Infos >>>
• S-FIT® (Soft Foam Injection Technology) - Infos >>>

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Auftragsverfahren


Anlagenautomation
Für Ihre Aufgabenstellungen erarbeiten wir individuelle Lösungen. Dabei entscheiden Sie selbst, ob Sie lediglich Komponenten der Schaumtechnik benötigen oder Sie von unserer umfassenden Erfahrung im Bereich Engineering und Automation profitieren wollen. Diese bringen wir sowohl in unsere  standardisierten Roboterzellen als auch in vollautomatisierte Komplettsysteme ein. Letztere konzeptionieren wir individuell nach Ihren Vorgaben, einschließlich der Integration in bestehende Fertigungslinien.

Darüber hinaus binden wir auf Wunsch vor- und nachgelagerte Produktionsschritte ein, wie Vorbehandlungen, Mess-Systeme oder Dosieranwendungen. Bei Aushärteprozessen unterstützt Sie unser eigenständiger Bereich  Thermosysteme.

Welche Vorteile haben Sie?
• Wir verfügen über langjähriges Knowhow in der Automation von Dichtungsprozessen
• Wir integrieren zusätzliche Produktionsschritte
• Wir übernehmen Generalunternehmerschaften

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Anlagenautomation


Anwendungstechnik
n unserem Technikum bemustern unsere Spezialisten Ihre Bauteile und zeigen zielsicher den optimalen Weg zur Dichtigkeit auf. Sie unterstützen bei der konstruktiven Gestaltung Ihrer Bauteile, sie beraten bei der Auswahl von Dichtmaterial und Auftragsverfahren und sammeln wichtige Erkenntnisse, die zusammen mit den ermittelten Prozessparametern direkt in die spätere Produktionsanlage einfließen.

Ferner übernehmen wir für Sie das Beschäumen Ihrer Prototypen und Vorserienmuster und führen auf Wunsch auch standardisierte Prüfungen Ihrer Bauteile durch.

Welche Vorteile haben Sie?
• Beratung bei der konstruktiven Gestaltung Ihrer Bauteile
• Beschäumung von Prototypen und Mustern
• Ermittlung von Prozessparametern für die spätere Produktionsanlage

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Anwendungstechnik


Lohnschäumen

Das Problem
Wie dichten Sie eigentlich heute ab? Erkennen Sie Ihre Produktionsweise auf dem obigen Bild wieder? Kleben auch Sie heute noch vorgestanzte Dichtungen auf Bauteile oder bringen Rundschnüre und O-Ringe von Hand in eine Nut ein? Dann haben Sie sich sicherlich auch schon über den unsicheren manuellen Prozess geärgert, der darüber hinaus häufig zu Undichtigkeiten führt.

Die Lösung
Lohnschäumen bei CeraCon bietet Ihnen drei wichtige Nutzen:
• Schaum mit höchster Dichtwirkung
• Automatisierte Verarbeitung
• Keine Investitionskosten

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Lohnschäumen


Anwendungen

Wenn's wirklich dicht sein muss!
CeraCon Schaumdichtungstechnologie kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn es wirklich dicht sein muss. Im nachfolgenden Video zeigen wir Ihnen verschiedene Anwendungen von CeraCon Schaumdichtungstechnologie für Bauteile verschiedenster Branchen. Bitte beachten Sie, dass dies zum Teil Aufnahmen im Versuchsstadium aus unserem Labor sind und daher nicht immer Serienanwendungen darstellen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 


Anlagen - standardisierte Produktionszelle
Die standardisierten Produktionszellen von CeraCon sind speziell für dosiertechnische Anwendungen konzipiert, bei denen der integrierte Roboter ein Auftragsventil bahntreu und mit hoher Geschwindigkeit führt. Durch eine Sicherheits-Schutztüre, die flexibel anzuordnen ist, lässt sich die Zelle leicht in Produktionshallen integrieren, da nur maximal zwei Seiten für die Bedienung und Wartung frei zugänglich bleiben müssen. Der Arbeitsbereich des grundsätzlich herstellerunabhängigen Roboters ist rundum mit einem stabilen Schutzgitter gesichert.

Die Kombination verschiedener Ausstattungskomponenten ermöglicht eine individuelle Konfiguration der Produktionszelle. So sind von einer Basisvariante mit feststehendem Arbeitstisch und Sicherheits-Lichtvorhang bis zur Rundschwenktischzelle auf integrierter Grundplatte verschiedene Kombinationen realisierbar. Letztere ermöglicht die kürzesten Taktzeiten, da parallel zum Bearbeitungsvorgang der Anlage bereits bedienerseitig bestückt und entladen werden kann. Die Schutzumhausung, der Roboter mit Konsole und der Rundschwenktisch sind mit der Grundplatte verschraubt. Das stellt eine schnelle Verlegung und Installation der Produktionsanlage vor Ort sicher, vor allem weil bereits erstellte Roboterprogrammierungen verwendbar bleiben. Über die optionalen und immer kundenindividuellen Warenträger, die auswechselbar auf den Grundrahmen des Rundschwenktisches montiert werden, können viele verschiedene Produkte auf der Anlage bearbeitet werden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Anlagen


Thermosysteme

Was sind Thermosysteme
Thermosysteme von CeraCon sind Industrieöfen, mit denen Produkte und Bauteile auf eine gewünschte Temperatur bis zu ca. 220°C aufgeheizt sowie wieder abgekühlt werden können. Das Erwärmen erfolgt mittels elektrisch beheizter Umluft, Infrarotstrahlung oder Induktion, die Kühlung über Luftumwälzung und Wärmetauscher.

Durch unterschiedliche Grundbauweisen passen sich unsere Thermosysteme Ihren Prozessanforderungen, Produktionsumgebungen und Investmentbudgets ideal an. Statische Kammersysteme bilden den Einstieg, es sind aber vor allem unsere automatisierten horizontalen Durchlaufsysteme, unsere Vertikalsysteme sowie unsere Paternostersysteme, die eine wirtschaftliche, präzise und prozesssichere Temperaturbehandlung unter Automation ermöglichen..


Kammersysteme

Standardisierter Wärmeschrank
Der standardisierte Wärmeschrank von CeraCon ist als Kammersystem ausgeführt und durch seine robuste Industriequalität auch für raue Fertigungsumgebungen geeignet. Über einen Fußtaster wird die Tür des Thermosystems pneumatisch geöffnet. Damit hat der Bediener die Hände für die manuelle Be- und Entladung mit Bauteilen frei.

Neben dem nachstehend angeführten standardisierten Wärmeschrank erstellen wir Ihnen ebenso Ihr kundenspezifisches Kammersystem unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Bauteileigenschaften, Temperatur- und Prozesszeitanforderungen.

Eigenschaften
• Präzise Regelgenauigkeit von +/- 2K
• Bedienung und Anzeige über LCD-Display SIEMENS OP7, Steuerung über SIEMENS SPS S7 Typ 200
• Schaltuhr für Tages- und Wochenprogramme
• Pneumatische Sicherheitshubtür
• Energiesparender Betrieb durch hochwertige Isolierung
• Hervorragende Temperaturverteilung durch horizontale Luftumwälzung

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Kammersysteme


Standardisierte horizontale Durchlaufsysteme
Die standardisierten horizontalen Durchlauföfen von CeraCon wurden zur automatisierten, präzisen und kostengünstigen Wärmebehandlung von Bauteilen entwickelt. Sie sind als Tunnelöfen mit Fördergurtband konstruiert und aufgrund ihrer standardisierten Dimensionen und eingesetzten Komponenten für eine Vielzahl verschiedener Bauteile und Anwendungsprozesse geeignet. Jedes System besteht aus einer Bandeinlauf- und -auslaufzone sowie 3 bis 6 Heizzonen, die jeweils unterschiedliche Temperaturen abbilden können.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Horizontale Durchlaufsysteme


Vertikalsysteme
Vertikale Thermosysteme von CeraCon sind extrem Platz sparende Industrieöfen. Im Gegensatz zu den horizontalen Durchlaufsystemen werden Sie unter Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Raumhöhe kundenindividuell konstruiert. Dadurch lässt sich eine bis zu zehnfache Ersparnis an Produktionsfläche gegenüber den horizontalen Varianten realisieren.

Jedes Vertikalsystem besteht aus mindestens einem Transportturm, welcher jeweils eine Auf- und Abwärtsstrecke aufweist. Die Bauteile werden zunächst dem Ofeneinlass zugeführt. Über die Mitnehmer eines Transportkettensystems oder per vwb-Antriebstechnik taktet sie das Thermosystem aufwärts. Im Kopf des Systems werden sie übergesetzt, bevor sich der Prozess abwärts Richtung Ofenauslass fortsetzt. Dabei kann in jeder Transportstrecke eine separate Temperaturzone abgebildet werden. Eine Trennung der Streckenbereiche durch Türen stellt die Konstanz der jeweils gewünschten Temperatur sicher, selbst wenn innerhalb eines Turms Heiz- und Kühlstrecken direkt aneinander grenzen. Durch die Kombination beliebig vieler Türme werden auch komplexe Temperaturprofile sowie sehr lange Temperierungszeiten prozesssicher abbildbar.

Der gesamte Transportprozess ist durch umfangreiche Sensorik redundant abgesichert. Alle Zustände werden übersichtlich auf dem Bedienterminal visualisiert, so dass die Belegungssituation innerhalb des Systems jederzeit verlässlich nachvollziehbar ist. Darüber hinaus stellen zahlreiche Wartungszugänge die direkte Erreichbarkeit der maßgeblichen Stellen sicher.

Durch die kundenindividuelle Konstruktion können CeraCon-Vertikalsysteme nahtlos in bestehende Fertigungs- linien integriert werden. Dies ist zum Einen "inline" möglich, wenn die notwendige Temperaturbeständigkeit Ihrer verwendeten Werkstückträger gegeben und die realisierbare Temperaturprozesszeit mit dem Gesamttakt Ihrer Fertigungslinie vereinbar ist. Andernfalls ist eine "Bypass"-Integration möglich, bei der die zu temperierenden Bauteile auf spezielle Mehrfachwarenträger übergesetzt werden. Durch die so erzielte Bauteilverdichtung werden insgesamt weniger Warenträger benötigt, was den Flächenbedarf des Vertikalsystems entscheidend verringert.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ceracon - Vertikalsysteme


Anwendungen Thermosysteme

Mehr Informationen finden Sie hier.


Laserbearbeitung im Kunststoffbereich

Mögliche Anwendungsbeispiele für Lasersysteme von CeraCon:
• Oberflächenbehandlung von Türschlössern zum Haftungsaufbau vor Klebe- oder Dichtraupenapplikationen
• Abtrennen von Angüssen nach dem Spritzgießen
• Einbringen von Löchern für Vakuumkaschierprozesse
• Besäumen von Textilbezügen von A-, B- und C-Säulen
• Beschneiden von Kunststoffen zur Variantenbildung
• Reinigen und Entfetten von Oberflächen
• Farbabtrag und Entlacken von Karosserieteilen

Mehr Informationen finden Sie hier.

 


Besuchen Sie uns auf der K Messe 2016. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand (Halle 11, Stand G06).

Ceracon - LogoCeraCon GmbH
Talstraße 2,
97990 Weikersheim
Germany

Tel. +49 7934 9928-0
Fax +49 7934 9928-600

epost@ceracon.com
www.ceracon.com

Keywords
Anlassofen / Anwendungstechnik / Dichtungen aus Polyurethan-Schaumstoff / Dichtungen für Kraftfahrzeuge / Dichtungen, geschäumte / Dichtungen, gestanzte / Dichtungen/Dichtringe / Dichtungsschäumen im Lohn / Härteöfen / Industrieöfen / Lohnarbeiten / Lohnschäumen / Lohnschäumen von Industriebauteilen / Markier-, Signier- und Kennzeichnungsmaschinen / Maschinen zum Bearbeiten/Herstellen von Schaumstoffen und Schaumstoffteilen / Moosgummi / Oberflächenvorbehandlungsgeräte / Polyurethan Weich-Schaumstoff-Systeme / Polyurethan-Schäume / PUR-Elastomere / PUR-Schaum-Verarbeitung / Reaktionsharz-Klebstoffe (Einkomponenten) / Schaumdichtung / Schmiedeeinrichtungen / Schneidmaschinen / Siliconmoosgummi / Siliconschaum / Siliconschaumdichtungen / Sondermaschinen zum Vergießen, Dichten, Schäumen, Kleben / Thermosystem / Türdichtungen / Wärmebehandlungsanlagen

 

 

 

K Messe 2016

 Startseite                            
 Suchen                                
 Videothek 2016                
 Ausstellerliste 2016           

 

Messeinformationen

 Daten und Fakten              
 Unterkunftsmöglichkeiten
 Anreise                               
 Messevideos                     
 Besucherzielgruppen        
 Tipps für Besucher            
 Tipps für Aussteller           
 Impressum / Kontakt         

 

K Messe 2013

 Ausstellernews 2013        
 Videothek 2013

 

K Messe  2010

 Ausstellernews 2010        
 Videothek 2010                

 

K - Startbild

K Messe Spezial

Das Spezial-Portal rund um die K Messe - präsentiert von
Kunststoff-Schweiz und Kunststoff-Deutschland
 

Kunststoff-Deutschland

Save the date:
19.10. - 26.10.2016
www.k-online.de

Kunststoff-Schweiz

Kunststoff-Deutschland

Fakuma Spezial

Swiss Plastics Spezial